1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Tallinn-Manual: Regierung äußert sich…

SkriptKiddies erschießen

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. SkriptKiddies erschießen

    Autor Eve666 18.05.13 - 15:53

    Die haben doch nicht mehr alle Tassen im Schrank wie soll das aussehen? Gibts dann eine Erfolgsbilanz 100000 SkriptKiddies liquidiert für das folgende Jahr werden mehr erwartet?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: SkriptKiddies erschießen

    Autor blackout23 18.05.13 - 16:43

    Nö warum? Wenn eine feindliche Person das Land angreift wird sie halt bombadiert, was soll den daran so schlimm sein? Ist doch eigentlich ziemlich easy nach zu vollziehen. Nur weil die zu Hause ihre Kellerbude vollfurzen gibt das dennen doch keine Immunität alles machen zu dürfen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.05.13 16:43 durch blackout23.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: SkriptKiddies erschießen

    Autor azeu 18.05.13 - 18:32

    das werden dann wohl ein Einzigen sein, die man auch richtig bombardieren kann.

    Die "richtigen" Hacker (CIA, NSA, China, Russland etc.) wissen ihre Spuren zu verwischen.

    Gruss an die NS of America

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: SkriptKiddies erschießen

    Autor zilti 18.05.13 - 20:38

    [ ] Artikel gelesen
    [ ] Artikel verstanden
    [x] Einfach mal herumgetrollt
    Es ist klar auf Angriffe im Zusammenhang mit Militäraktionen eingegrenzt. Nachvollziehbar und logisch.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: SkriptKiddies erschießen

    Autor Galde 19.05.13 - 00:44

    Was mich daran stört ist dass es hier keine klare Abgrenzung gibt.

    Wenn jeamnd ein bemanntes Flugzeug zum Absturz bringt oder dieses in Menschen fliegen lässt kann ichs ja noch verstehen.

    Aber wenn jemand "einfach nur" nen Server von "Wald und Wiesen Kaserne Xy" stillegt ist es kein direkter Angriff auf Mensch und Leben , noch ein Grund dieses auszulöschen.

    Noch schlimmer dass sich diese Person dann nichtmal verteidigen kann, und beweisen dass er es garnicht war sondern der Nachbar der seine Leitung gehackt hat (oder irgendeine Internetseite ihm das Progamm auf den Rechner geladen hat).

    Und da ist meiner Meinung nach besonders Deutschland in der Pflicht darauf zu achten und insbesondere kritisch zu sein wenn es darum geht auf Grund von Meinungen und Vermutungen anderen das Leben nehmen zu wollen!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: SkriptKiddies erschießen

    Autor Trollfeeder 19.05.13 - 21:31

    Galde schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber wenn jemand "einfach nur" nen Server von "Wald und Wiesen Kaserne Xy"
    > stillegt ist es kein direkter Angriff auf Mensch und Leben , noch ein Grund
    > dieses auszulöschen.

    Jop! Ab sofort wird jeder Hacker erschossen der sich in einen Server einer Kaserne hackt. NICHT!
    Es geht um Krieg und um eingreifen in einen bewaffneten Konflikt, nicht um das austauschen einer Startseite einer Kaserne. m)

    --------------------------------------------------------------------------------
    Meine Erziehung mag nicht vollständig sein. Dennoch betrachte ich sie als abgeschlossen.
    ----------------------------------------

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Rochester Cloak: Tarnkappe aus vier Linsen
Rochester Cloak
Tarnkappe aus vier Linsen
  1. Roboter Transformer aus Papier

Test Fifa 15: Mehr Emotionen, mehr Gesang, mehr Dreck
Test Fifa 15
Mehr Emotionen, mehr Gesang, mehr Dreck
  1. Fifa 15 angespielt Verbesserter Antritt bringt viele neue Tore
  2. EA-Pressekonferenz Shadow Realms und Merkels lange Nase
  3. EA Access Battlefield 4 und Fifa 14 im Abo

Bash-Lücke: Die Hintergründe zu Shellshock
Bash-Lücke
Die Hintergründe zu Shellshock
  1. OS X Apple liefert Patch für Shellshock
  2. Shellshock Immer mehr Lücken in Bash
  3. Linux-Shell Bash-Sicherheitslücke ermöglicht Codeausführung auf Servern

  1. Wissenschaft: Wenn der Quantencomputer spazieren geht
    Wissenschaft
    Wenn der Quantencomputer spazieren geht

    Quantenrechner sind wie edle Rennpferde: enorm schnell, aber gleichzeitig sehr empfindlich. Forscher versuchen deshalb, ihnen ein Gerüst zu verpassen, das sie robuster macht.

  2. Cloud: Erstmals betriebsbedingte Kündigungen bei SAP
    Cloud
    Erstmals betriebsbedingte Kündigungen bei SAP

    Der Betriebsrat wollte, dass SAP für jeden vom Stellenabbau Betroffenen eine gleichwertige Stelle anbietet. Darauf ließ sich der Konzern nicht ein und reagiert mit betriebsbedingten Kündigungen unter den Entwicklern und Support-Experten bei SAP SE. Aber "nur als Ultima Ratio".

  3. Microsoft: Windows 10 Technical Preview ist da
    Microsoft
    Windows 10 Technical Preview ist da

    Microsoft hat die Technical Preview von Windows 10 freigegeben. Die Vorschau ist zunächst vor allem für erfahrene Anwender mit Firmenumgebungen gedacht. Außerdem müssen Interessierte dem Windows Insider Program beitreten.


  1. 19:00

  2. 18:58

  3. 18:48

  4. 18:25

  5. 18:04

  6. 17:20

  7. 16:55

  8. 16:38