1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Überwachung: Zu wenige SPD-Mitglieder…

Wer hat uns verraten?? Sozialdemokraten!

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wer hat uns verraten?? Sozialdemokraten!

    Autor: Anonymer Nutzer 24.10.12 - 18:31

    Dieser Spruch gilt leider immer noch.

    Spaetestens seit Schroeder sollte jedem klar sein, dass die SPD nur eine CDU mit roter Tarnfarbe ist.

    Unter Schroeder wurden die Gruenen versaut (waren vorher bedingt waehlbar, jetzt haben die Spitzenfunktionaere alle ihr Gewissen an die Macht verkauft!) und die unsozialsten "Reformen" seit dem 2. WK durchgesetzt.

    Um nur einige zu nennen:

    - Gesundheitsreform (die 999.ste)
    - Rentenreform (Riester und die Zerstoerung des Solidaritaetsprinzips *auch* bei der Rente)
    - Hartz-Zwangsmassnahmen (Fordern und noch mehr Fordern!)

    ....

    Die SPD hat sich bis heute keinen Deut von Schroeder oder seinen unsozialen Reformmachwerken distanziert, obwohl inzwischen klar ist, dass Hartz nur dazu gefuehrt hat, dass die Loehne fuer Geringverdiener noch weiter gedrueckt wurden und viele ins Abseits gerieten und dass die Rentenreform dazu fuehrt, dass zusaetzlich viele Millionen von Altersarmut bedroht sind -- ein Problem, das wiederum viele Milliarden Steuergelder kosten wird -- aber Hauptsache die Grosskonzerne koennen Geld sparen, was dann die kleinen Buerger mit ihren Steuern wieder abfedern muessen.

    Das ist alles bekannt und Fakt -- aber die SPD hat noch keinen dieser Beschluesse in Frage gestellt.

    Weiterhin hat Schroeders Regierung die Spekulationen in Deutschland erst so richtig moeglich gemacht, in dem er z.B. Hedge-Fonds zuliess -- auch eine der grossen Reformen, auf die man damals stolz war.

    Von all dem will man heute nichts mehr wissen ....

    PIRATEN waehlen!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Wer hat uns verraten?? Sozialdemokraten!

    Autor: XeniosZeus 24.10.12 - 20:41

    Besonders das Kaputtreden der Rente und Einführung der Riester-Rente - eine Gelddruckmaschine für Versicherungen (war Herr Maschmeyer vom AWD nicht auch ein Mäzen der damaligen SPD-Führung?) ist bis heute für mich der größte Fehler der SPD. Genau das Gegenteil hätte offensiv vertreten werden müssen - eine echte Bürgerversicherung. Aber man lies sich lieber von Lobbyistenverbänden das Hirn vernebeln - bis zum heutigen Tag.
    Aus dieser Fehlentscheidung heraus kam es dann zu weiteren "Reformen" aller Parteien wie die Gesundheitsreformen, die nichts reformierten sondern nur immer neu reglementierten und natürlich Hartz 4, das SPD-Meisterstück an Gleichschaltung von Arbeitslosen und Sozialhilfeempfängern. Da verkommt das Wort ArbeitslosenVERSICHERUNG zu einem Schimpfwort, weil nichts versichert wird und diese "Versicherung" durch versicherungsfremde Leistungen immer zu wenig Geld für ihre Versicherten hat.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

Surface 3 im Test: Tolles teures Teil
Surface 3 im Test
Tolles teures Teil
  1. Surface Pro 3 Microsoft erhöht Preise um bis zu 250 Euro
  2. Surface 3 im Hands on Das Surface ohne RT

SSD HyperX Predator im Test: Kingstons Mischung ist gelungen
SSD HyperX Predator im Test
Kingstons Mischung ist gelungen
  1. Z-Drive 6300 Neue SSD bietet bis zu 6,4 TByte Speicherplatz
  2. Crucial BX100 und MX200 im Test Mehr SSD pro Euro gibt's derzeit nicht
  3. Plextor M6e Black Edition im Kurztest Auch eine günstige SSD kann teuer erkauft sein

BND-Affäre: Keine Frage der Ehre
BND-Affäre
Keine Frage der Ehre
  1. NSA-Affäre Merkel wohl über Probleme mit No-Spy-Abkommen informiert
  2. Freedom Act US-Senat lehnt Gesetz zur NSA-Reform ab
  3. BND-Chef Schindler "Wir sind abhängig von der NSA"

  1. Kritische Infrastruktur: Weitere Beweise für Geheimdienstangriff auf Bundestag
    Kritische Infrastruktur
    Weitere Beweise für Geheimdienstangriff auf Bundestag

    Der IT-Angriff auf die Rechner des Bundestags hat Parallelen zu einer ausländischen Geheimdienstattacke im Jahr 2014. Damals sollen es China oder die NSA gewesen sein.

  2. Überwachung: Berliner abgehört - aus Protest gegen die NSA
    Überwachung
    Berliner abgehört - aus Protest gegen die NSA

    Anti-NSA-Aktivisten haben in Berlin Diktiergeräte versteckt, um Privatgespräche zu belauschen. Die Aufnahmen veröffentlichen sie im Netz, um die Bürger zu provozieren.

  3. Tor: Hidden Services leichter zu deanonymisieren
    Tor
    Hidden Services leichter zu deanonymisieren

    HITB 2015 Das Tor-Protokoll erlaubt es Angreifern relativ einfach, die Kontrolle über die Verzeichnisserver sogenannter Hidden Services zu erlangen. Dadurch ist die Deanonymisierung von Traffic deutlich einfacher als beim Zugriff auf normale Webseiten.


  1. 18:56

  2. 16:45

  3. 15:13

  4. 14:47

  5. 14:06

  6. 14:01

  7. 14:00

  8. 13:39