Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Valve Software: Patch für PC-Version…

"Big Picture Mode"???

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "Big Picture Mode"???

    Autor: ichbinsmalwieder 21.11.12 - 14:37

    "Zum einen unterstützt das Programm nun den Big Picture Mode, sprich: Wer etwa im Wohnzimmer auf dem großen Fernsehgerät spielen will, kann das jetzt."

    Und was hat mich vor dem Patch daran gehindert?
    PC an TV anstecken, fertig!?

  2. Re: "Big Picture Mode"???

    Autor: Endwickler 21.11.12 - 14:50

    ichbinsmalwieder schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Zum einen unterstützt das Programm nun den Big Picture Mode, sprich: Wer
    > etwa im Wohnzimmer auf dem großen Fernsehgerät spielen will, kann das
    > jetzt."
    >
    > Und was hat mich vor dem Patch daran gehindert?
    > PC an TV anstecken, fertig!?

    Ich verstehe es ebenfalls nicht. Als ich nicht wusste, dass das nicht geht, habe ich versehentlich trotzdem den großen Fernseher benutzt. Hier müsste Valve mal besser kommunizieren, wenn ein Spiel auf keinen Fall auf einem Fernsehgerät dargestellt werden soll. :-)

  3. Re: "Big Picture Mode"???

    Autor: laZee 21.11.12 - 15:26

    Der "Big Picture Mode" bezeichnet IMHO die GUI des Steam Clients auf TVs. Das Layout und die Schriftgrößen sind dann quasi "konsolig". Alles größer, alles besser sichtbar usw.. Die Standard-GUI auf nem TV zu bedienen geht zwar, aber nicht so schön. PC: Nase vorm Bildschirm. TV: Nase 2-4m vom Bildschirm entfernt. Da muss die GUI schon mitziehen.

    Eventuell bedeutet es im Zusammenhang mit Portal2, dass die Elemente innerhalb des Spiels jetzt auch "konsoliger" gerendert werden.

    Das sieht man oft bei Umsetzungen von Konsole auf PC oder andersrum: Wenn die Entwickler vergessen, dass man auf dem PC auch kleinere GUI-Elemente sehr gut erkennen / anklicken / lesen kann und dann die Konsolenversion 1:1 portieren, wirkt auf dem PC alles viel zu groß und klobig und riecht nach Platzverschwendung. Andersrum: Wenn etwas 1:1 von PC auf Konsole portiert wird, sind manche Schriften gar nicht mehr lesbar.

  4. Re: "Big Picture Mode"???

    Autor: Endwickler 21.11.12 - 16:21

    laZee schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der "Big Picture Mode" bezeichnet IMHO die GUI des Steam Clients auf TVs.
    > Das Layout und die Schriftgrößen sind dann quasi "konsolig". Alles größer,
    > alles besser sichtbar usw.. Die Standard-GUI auf nem TV zu bedienen geht
    > zwar, aber nicht so schön. PC: Nase vorm Bildschirm. TV: Nase 2-4m vom
    > Bildschirm entfernt. Da muss die GUI schon mitziehen.
    >
    > Eventuell bedeutet es im Zusammenhang mit Portal2, dass die Elemente
    > innerhalb des Spiels jetzt auch "konsoliger" gerendert werden.
    >
    > Das sieht man oft bei Umsetzungen von Konsole auf PC oder andersrum: Wenn
    > die Entwickler vergessen, dass man auf dem PC auch kleinere GUI-Elemente
    > sehr gut erkennen / anklicken / lesen kann und dann die Konsolenversion 1:1
    > portieren, wirkt auf dem PC alles viel zu groß und klobig und riecht nach
    > Platzverschwendung. Andersrum: Wenn etwas 1:1 von PC auf Konsole portiert
    > wird, sind manche Schriften gar nicht mehr lesbar.

    Das ist dann aber sehr blöd formuliert, weil der Fernseher als Grund angegeben wird, der eigentliche Grund aber laut deines Textes der Abstand zum Fernseher ist. Der Abstand hat aber nichts damit zu tun, dass dort jetzt ein Fernseher steht, denn es könnte genau so gut auch ein anderes großes Display sein, bei dem man auf mehrere Meter etwas erkennen will.

  5. Re: "Big Picture Mode"???

    Autor: laZee 21.11.12 - 17:32

    > Das ist dann aber sehr blöd formuliert, weil der Fernseher als Grund
    > angegeben wird, der eigentliche Grund aber laut deines Textes der Abstand
    > zum Fernseher ist.

    Jo - ist etwas missverständlich formuliert im Artikel. "Der TV" ist im Bewusstsein der Spieleentwickler mehr als nur das Gerät, es ist das Wohnzimmer, das Sofa, der Abstand, die typische Wohnzimmer-Konsolenumgebung.

    > Der Abstand hat aber nichts damit zu tun, dass dort
    > jetzt ein Fernseher steht, denn es könnte genau so gut auch ein anderes
    > großes Display sein, bei dem man auf mehrere Meter etwas erkennen will.

    Jo. Mit "PC" oder "TV" ist eher das typische Setup rund um diese Geräte gemeint und die damit einhergehenden GUI-Anforderungen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. L-Bank Staatsbank für Baden-Württemberg, Karlsruhe
  2. INTENSE AG, Würzburg, Köln
  3. Hubert Burda Media, Offenburg
  4. über HRM CONSULTING GmbH, Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (täglich neue Deals)
  2. 65,99€ (Bestpreis laut Preisvergleich)
  3. 17,99€ statt 29,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Named Data Networking: NDN soll das Internet revolutionieren
Named Data Networking
NDN soll das Internet revolutionieren
  1. Geheime Überwachung Der Kanarienvogel von Riseup singt nicht mehr
  2. Bundesförderung Bundesländer lassen beim Breitbandausbau Milliarden liegen
  3. Internet Protocol Der Adresskollaps von IPv4 kann verzögert werden

Quake (1996): Urknall für Mouselook, Mods und moderne 3D-Grafik
Quake (1996)
Urknall für Mouselook, Mods und moderne 3D-Grafik
  1. Künstliche Intelligenz Doom geht in Deckung

Final Fantasy 15 im Test: Weltenrettung mit der Boyband des Wahnsinns
Final Fantasy 15 im Test
Weltenrettung mit der Boyband des Wahnsinns
  1. Square Enix Koop-Modus von Final Fantasy 15 folgt kostenpflichtig

  1. Apple: Aktivierungssperre des iPads lässt sich umgehen
    Apple
    Aktivierungssperre des iPads lässt sich umgehen

    Ein Fehler in iOS 10.1.1 macht das iPad unsicher. Ein verlorenes oder gestohlenes iOS-Tablet kann ohne viel Aufwand in Betrieb genommen werden. Dabei wird die Aktivierungssperre umgangen, die genau das verhindern soll. Von Apple gibt es noch keine Reaktion darauf.

  2. Amazon: Downloader-App aus dem Fire-TV-Store entfernt
    Amazon
    Downloader-App aus dem Fire-TV-Store entfernt

    Amazon will das Sideloading von Apps auf Fire-TV-Geräten wohl nicht zu einfach machen. Eine zuvor von Amazon freigegebene App für diesen Einsatzzweck wurde überraschend aus dem App-Shop entfernt.

  3. Autonomes Fahren: Apple zeigt Interesse an selbstfahrenden Autos
    Autonomes Fahren
    Apple zeigt Interesse an selbstfahrenden Autos

    Es ist die erste öffentliche Äußerung von Apple zu selbstfahrenden Autos. In einem Schreiben an eine US-Aufsichtsbehörde hat sich das Unternehmen für einen möglichst unbeschränkten Test autonom agierender Fahrzeuge eingesetzt. Apple hat in diesem Bereich viel vor.


  1. 12:54

  2. 11:56

  3. 10:54

  4. 10:07

  5. 08:59

  6. 08:00

  7. 00:03

  8. 15:33