1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Verbraucherministerin: Unternehmen…

Gegen mangelnde Sicherheit angehen - Lösung

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gegen mangelnde Sicherheit angehen - Lösung

    Autor: Guardian 11.12.12 - 08:19

    Ich kenne kaum ein Unternehmen, dass nicht alles tut, um möglichst wenig Lizenzausgaben für irgendwelche anti viren und Firewall Lösungen zu haben.

    Man muss diesem ganzen "gelizenziere" einen Riegel vorschieben.

    Ich meine, ich zahle für meine 1500¤ teure Gateprotect GPA400 noch mehrere 1000 euro Lizenzgebühren - BEFRISTET AUF 3 JAHRE

    Was soll das?
    Wenn ich ein Produkt kaufe, dann will ich es auch nutzen. Solange ich will.
    Service sehe ich ja noch ein. Aber die Preise, die die Hersteller für Virenupdates verlangen sind einfach unverschämt!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Gegen mangelnde Sicherheit angehen - Lösung

    Autor: musarati 11.12.12 - 12:08

    Kannst du auch, aber dann hast du keine Updates mehr und ein Virenprogramm ohne Updates ist nicht mal den namen "Virenprogramm" wert..

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Gegen mangelnde Sicherheit angehen - Lösung

    Autor: Guardian 11.12.12 - 12:10

    musarati schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kannst du auch, aber dann hast du keine Updates mehr und ein Virenprogramm
    > ohne Updates ist nicht mal den namen "Virenprogramm" wert..


    Das ist ja genau das Problem.
    Dieses ganze Lizenzierungsmodell sollte gekippt werden.
    Einmal abschließen und lebenslang Updates (15 jahre in deutschland)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Gegen mangelnde Sicherheit angehen - Lösung

    Autor: da_huawa 11.12.12 - 12:19

    Guardian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist ja genau das Problem.
    > Dieses ganze Lizenzierungsmodell sollte gekippt werden.
    > Einmal abschließen und lebenslang Updates (15 jahre in deutschland)

    pff... war ja klar, dank der "kostenlos" Mentalität haben wi eine Lösung... Software darf kein Geld kosten...

    Ich hab auch eine Lösung: ITler dürfen kein Geld mehr für ihre Arbeit verlangen, die Mitarbeiter gehören dem Unternehmen. Damit können die von nun an rund um die Uhr für Sicherheit sorgen!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Stacked Memory: Lecker, Stapelchips!
Stacked Memory
Lecker, Stapelchips!

Netzverschlüsselung: Mythen über HTTPS
Netzverschlüsselung
Mythen über HTTPS
  1. Websicherheit Chrome will vor HTTP-Verbindungen warnen
  2. SSLv3 Kaspersky-Software hebelt Schutz vor Poodle-Lücke aus
  3. TLS-Verschlüsselung Poodle kann auch TLS betreffen

Jahresrückblick: Was 2014 bei Golem.de los war
Jahresrückblick
Was 2014 bei Golem.de los war
  1. In eigener Sache Golem.de sucht (Junior) Concepter/-in für Onlinewerbung
  2. In eigener Sache Golem.de offline und unplugged
  3. In eigener Sache Golem.de sucht Videoredakteur/-in

  1. Android 5.0.2: Erstes Nexus 7 erhält weiteres Lollipop-Update
    Android 5.0.2
    Erstes Nexus 7 erhält weiteres Lollipop-Update

    Google hat für das Nexus 7 aus dem Jahr 2012 eine weitere Aktualisierung von Android 5.0 alias Lollipop veröffentlicht: Das Update 5.0.2 beinhaltet vor allem gerätespezifische Verbesserungen. So soll unter anderem die CPU-Leistung durch einige Kernel-Tweaks erhöht werden.

  2. Anonymisierung: Tor-Warnung verunsichert Betreiber von Exit Nodes
    Anonymisierung
    Tor-Warnung verunsichert Betreiber von Exit Nodes

    Weil das Tor-Projekt vor Angriffen auf das Anonymisierungssystem warnte, zeigte sich ein Betreiber von beliebten Exit Nodes aufgeschreckt. Als seine Server offline waren, befürchtete er eine Beschlagnahmung - nun ist er sich da nicht mehr so ganz sicher.

  3. Südkorea: Betreiber von Atomreaktoren testet Hackerangriff
    Südkorea
    Betreiber von Atomreaktoren testet Hackerangriff

    Hacker haben Grundrisse und Handbücher von südkoreanischen Atomkraftwerken veröffentlicht. Der Betreiber der Anlagen hat Übungen zur Abwehr von Cyberattacken angesetzt.


  1. 12:16

  2. 12:01

  3. 12:01

  4. 12:00

  5. 11:59

  6. 11:50

  7. 11:13

  8. 10:41