Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Vermutlich aus China: Massive IT…

Vermutlich eher aus dem Land, wo die meisten Spamschleudern stehen.

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Vermutlich eher aus dem Land, wo die meisten Spamschleudern stehen.

    Autor: Charles Marlow 24.02.13 - 16:12

    Und das uns sowieso schon GRUNDSÄTZLICH dauerbespitzelt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Vermutlich eher aus dem Land, wo die meisten Spamschleudern stehen.

    Autor: Schattenwerk 24.02.13 - 16:18

    Vermutlich eher aus dem Land, wo die meisten Hackerangriffe her kommen

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Vermutlich eher aus dem Land, wo die meisten Spamschleudern stehen.

    Autor: blackout23 24.02.13 - 16:54

    Haha, dass russische Paar was sie mal hochgenommen haben in Süddeutschland da kenn ich sogar die Tochter über ne Ecke. Die heißt echt Anna Anschlag. :D

    Schade, dass das man Industriespionage nicht vergelten kann. Bei den ist ja leider nix zu holen, weil sie zu blöd sind selbst was auf die Reihe zu bekommen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Vermutlich eher aus dem Land, wo die meisten Spamschleudern stehen.

    Autor: tonictrinker 24.02.13 - 22:18

    blackout23 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Haha, dass russische Paar was sie mal hochgenommen haben in Süddeutschland
    > da kenn ich sogar die Tochter über ne Ecke. Die heißt echt Anna Anschlag.
    > :D
    >
    > Schade, dass das man Industriespionage nicht vergelten kann. Bei den ist ja
    > leider nix zu holen, weil sie zu blöd sind selbst was auf die Reihe zu
    > bekommen.


    Kenne ich. Ist mit Dummheit genauso, wie man an deinem Beispiel sieht. (:
    Wirtschaftsspionage ist eigentlich was völlig Normales und das die Angriffe aus China kommen sollen ist nur Spekulation bisher. Allerdings springt der Deutsche auf Klischees sofort an, wie man sieht. Echt arm.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 24.02.13 22:19 durch tonictrinker.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Vermutlich eher aus dem Land, wo die meisten Spamschleudern stehen.

    Autor: Switchblade 24.02.13 - 23:02

    > Allerdings springt der Deutsche auf Klischees sofort an, wie man sieht. Echt arm.
    Klischee? Dass die Chinesen die größten Spamschleudern sind? Das ist eher kein Klischee.

    Ich würde ja sämtliche Zugriffe aus China blocken, gnadenlos.

    Das Nexus-Netzwerk hatte das damals auch mal gemacht (ob's heute noch so ist, glaub ich eher nicht). Da reduzierte sich laut Statistiken der Traffic um 30 % und der Spam ging um 90 % zurück.

    U.N. Special Department NERV - Allied with SEELE, SYNAPS and the JSSDF Armed Forces.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Vermutlich eher aus dem Land, wo die meisten Spamschleudern stehen.

    Autor: Anonymer Nutzer 24.02.13 - 23:55

    > Ich würde ja sämtliche Zugriffe aus China blocken, gnadenlos.

    Aha und wenn dann China den Warenexport nach Europa stoppt?
    Blöd ne, wenns plötzlich nix mehr zu kaufen gibt.
    Und natürlich wäre es auch Blöd für China, da sie dann plötzlich viele Arbeitslose haben .... von daher werden beide Seiten wohl versuchen konstruktive Lösungen zu finden, da man in einer Gegenseitigen Abhängigkeit steckt.
    Einfache Lösungen sind da eher selten hilfreich.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. Informatiker/IT-Administrator (m/w)
    Bezirksamt Neukölln von Berlin, Berlin
  2. Technical Consultant / Functional Expert CRM (m/w)
    ista International GmbH, Essen
  3. Projektmanager (m/w) nationale und internationale Projekte
    PSI AG, Aschaffenburg
  4. Testingenieur/in
    Bosch Thermotechnik GmbH, Lollar

Detailsuche



Anzeige


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Snowden: Natural Born Knüller
Snowden
Natural Born Knüller
  1. NSA-Affäre BND-Chef Schindler muss offenbar gehen
  2. Panama-Papers 2,6 TByte Daten zu dubiosen Offshore-Firmen
  3. ZDFInfo am Karfreitag Atari, Chaos Computer Club und Killerspiele

Cloudready im Test: Ein altes Gerät günstig zum Chromebook machen
Cloudready im Test
Ein altes Gerät günstig zum Chromebook machen
  1. Acer-Portfolio 2016 Vom 200-Hz-Curved-Display bis zum 15-Watt-passiv-Detachable

Das Flüstern der Alten Götter im Test: Düstere Evolution
Das Flüstern der Alten Götter im Test
Düstere Evolution
  1. E-Sports ESL schließt Team Youporn aus
  2. Blizzard Hearthstone-Cheat-Tools verteilen Malware
  3. Blizzard Hearthstone sperrt alte Karten im neuen Standardmodus

  1. Skylake-R: Intel veröffentlicht 65-Watt-Quadcores mit GT4e-Grafik
    Skylake-R
    Intel veröffentlicht 65-Watt-Quadcores mit GT4e-Grafik

    Vier Kerne, 72 Shader-Cluster und 128 MByte Embedded-DRAM: Intel packt allerhand Technik in das 65-Watt-Paket der Skylake-R-Modelle. Allerdings sind die CPUs nicht für 1151-Mainboards ausgelegt.

  2. Brasilien: Whatsapp schon wieder blockiert
    Brasilien
    Whatsapp schon wieder blockiert

    Die brasilianische Justiz geht schon wieder gegen Whatsapp vor und sperrt den Dienst. Der in dem Land besonders populäre Messenger soll dort für drei Tage nicht funktionieren.

  3. Microsoft: SQL Server 2016 steht ab dem 1. Juni bereit
    Microsoft
    SQL Server 2016 steht ab dem 1. Juni bereit

    In wenigen Wochen wird Microsoft die Entwicklung des SQL Servers 2016 abschließen. Er wird in vier Versionen angeboten werden, wobei die Developer Edition kostenlos sein soll.


  1. 00:35

  2. 00:35

  3. 21:22

  4. 18:56

  5. 18:42

  6. 18:27

  7. 18:17

  8. 18:01