1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Windows XP: 2014 wird ein Fest für…

Wetten, das es auch nach 2014 noch Patches gibt ???

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wetten, das es auch nach 2014 noch Patches gibt ???

    Autor: motzerator 17.08.13 - 14:16

    Ich lehne mich mal weit aus dem Fenster, mit einer frischen Packung Spekulatius in der Hand

    Wetten, das Microsoft den Support für Windows XP verlängert?

    So könnte es kommen:

    1. Der Support für Windows XP läuft aus, aber kein Mensch kümmert sich darum. Statt auf Windows 8 zu wechseln, bleiben die meisten Windows XP Benutzer einfach bei Windows XP.

    Weil sie kein Windows 8 wollen, weil sie von dem Problem nichts mit bekommen, weil der Rechner mit neuerern Systemen in die Knie geht, Gründe dafür gibt es viele.

    2. Das ganze wird tatsächlich zu einem Festessen für online Betrüger. Die Fälle häufen sich und als Ursache wird immer deutlicher: Das Supportende von Windows XP ist schuld.

    3. Jetzt kommt die Presse ins Spiel. "Microsoft lässt Kunden im Stich", ich sehe schon die Schlagzeilen. Mal schaun, ob die Allgemeinheit die Schuld bei den Kunden sieht, die einfach nicht updaten oder ob es nicht doch Microsoft ist, die ein so fehlerhaftes System programmiert haben, das man noch 2014 allerlei neue Schachstellen darin entdeckt.

    Denn wenn Windows perfekt programmiert währe, würde es keine Einfalltore für Zero Day Exploits und vergleichbaren Mist geben. Im Prinzip ist Microsoft immer noch dabei, Fehler des Produktes auszubügeln.

    4. Sollte sich diese Meinung in der Öffentlichkeit breit machen, ist es gut möglich, das MS noch mal zurück rudert. Ich glaube nicht, das sie ständig die Kombination der Worte: "Windows, Schwachstelle, kein Support" in Verbindung mit Berichten über online Raubzüge und Identitätsklau lesen möchten.

    Wie gesagt, das ist alles hoch spekulativ aber ich geh die Wette ums Recht mal ein, wenn es dauerhaft anders kommt, dürft ihr es mit gerne zitierend vor die Nase halten...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.08.13 14:17 durch motzerator.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Wetten, das es auch nach 2014 noch Patches gibt ???

    Autor: wiesi200 17.08.13 - 14:52

    Traeum weiter.

    Die Verlängern nicht. Sie haben jedem mehr als genug Zeit gegeben umzustellen.
    Windows 2000 wird auch nicht mehr aktualisiert und weist auch noch genau so viele Lücken auf.

    Und Perfekt Programmiert ist keine Software. Da wirst du auch bei allen Unix Derivaten nicht gluecklich. Da gibt's auch sicherheitspatches und alte Versionen werden nicht ohne Ende Weitergepflegt. Von Anwendungssoftware will ich garnicht reden.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Wetten, das es auch nach 2014 noch Patches gibt ???

    Autor: Themenzersetzer 17.08.13 - 16:05

    Wette ich dagegen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Wetten, das es auch nach 2014 noch Patches gibt ???

    Autor: Winpo8T 17.08.13 - 16:37

    Themenzersetzer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wette ich dagegen.


    Ich auch :-) ! Und ausserdem......nach fast 13 Jahren Support kann man MS keinen Vorwurf mehr machen, das sie den Support nun definitiv einstellen !

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Wetten, das es auch nach 2014 noch Patches gibt ???

    Autor: wiesi200 17.08.13 - 16:45

    Winpo8T schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Themenzersetzer schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wette ich dagegen.
    >
    > Ich auch :-) ! Und ausserdem......nach fast 13 Jahren Support kann man MS
    > keinen Vorwurf mehr machen, das sie den Support nun definitiv einstellen !

    Das sind die selben Träume die auf Windows 9 ohne ModernUI hoffen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Wetten, das es auch nach 2014 noch Patches gibt ???

    Autor: Der mit dem Blubb 17.08.13 - 17:06

    wiesi200 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Traeum weiter.
    >
    > Windows 2000 wird auch nicht mehr aktualisiert und weist auch noch genau so
    > viele Lücken auf.

    Win 2000 wird aber bei weitem nicht so oft eingesetzt wie XP; v.a. privat. Wenn da einer wegen einer nicht geschlossenen Lücke meckert, hört den doch keiner.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.08.13 17:07 durch Der mit dem Blubb.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Wetten, das es auch nach 2014 noch Patches gibt ???

    Autor: Friedrich.Thal 17.08.13 - 17:33

    zu 1. Ja der Support läuft aus und Patches kommen keine mehr.
    Welchen Sinn sollte es machen bei XP zu bleiben, wenn die Applikationen der Dritthersteller darauf nicht mehr funktionieren, weil sie nur noch für Windows 7 und höher programmiert werden?
    Versuche mal den Firefox 23 auf einem Windows 2000 zu installieren. Funktioniert nicht mehr.

    zu 2. Die Onlinebetrüger haben auch unter den neueren Betriebssystemen ein Festtagsfressen. Bundestrojaner, etc. tummeln sich dort auch. Man in the middle Attacken sind auch mit Windows 8.1 drin. was soll sich da geändert haben.
    Neues Design macht nicht sicherer.

    Schlachtfest und Jubel ist dann bei der NSA und dem britischen Geheimdienst. Endlich werden keine Löcher und Backdoors mehr veröffentlicht und geflickt, und man muss seine Schnüffeltools für XP nicht permanent anpassen.
    Bis der letzte DAU merkt das nix mehr geht verstreichen nochmal zwei Jahre. Die Geheimdienste freut es.

    zu 3. Der Presse ist das Juck. Die hat sich auch nicht darum gekümmert als der Support für Windows 2000 eingestellt wurde.
    Die Presse jubelt lieber den neuen Windowsversionen zu. Nur dafür gibt es von M$ Geld.

    zu 4. Auch da wirst du enttäuscht werden. Microsoft rudert nicht zurück.
    Es gibt auch kein Abschieds SP4 oder 5 für XP. Man schickt die ausgelaugten Programmierer nächstes Jahr mit vollen Taschen und reichlich Microsoftaktien nach Hause, wie man es mit denen der alten Betriebssysteme auch gemacht hat (Doku googlen: Leben nach Microsoft)

    Steve Ballmer hat den Kurs vorgegeben. Seine Quotenfrauen (man braucht zwei von denen um einen Männerposten des Chefdesigners auszufüllen) haben ihre weiblichen Ideen eingebracht: Kacheln in blau.

    Der Chefentwickler Steven Sinofsky ging freiwillig nach dem Erscheinen von Windows 8. Mutmaßlich auch wegen des Kacheldesigns und der Startmenü Aktion.
    Solange Ballmer am Ruder ist wird der sich auch nicht mehr melden.

    > http://www.rp-online.de/wirtschaft/unternehmen/steven-sinofsky-verlaesst-microsoft-1.3066852

    Wer das alte Startmenü unbedingt haben will und den Desktop, dafür gibt es entsprechende Programme. Start 8, etc.
    Ballmer hat damals auch mal gesagt, wenn Windows 8 nicht anläuft und Verkaufszahlen bringt, geht er.

    Die Kacheloptik macht sich auch recht gut in den neuen Internet-TV. Eben das war der Grund, auch auf diese Unterhaltungsgeräte zu kommen. Es soll alles eins werden.


    Zu XP. Schlusswort.

    Das wird nichts nutzen, wenn man für Windows 8 und höhere mehr als 4 Prozessoren und mehr als 4GB Arbeitsspeicher braucht, damit es flüssig läuft.

    Irgendwann gibt es auch keine älteren Mainboards und Prozessoren mehr, mit denen XP installiert werden könnte und weil bei den neuen Boards auch der Treibersupport für XP eingestellt wird.

    XP auf einem 8-CPU-Rechner mit 8GB RAM sind Perlen vor die Säue geworfen, da XP sie nicht nutzten kann und nur bis zu 4 GB Arbeitsspeicher verwaltet.

    Für die XP-Nostalgiker gab es von Microsoft für Windows 7 bereits eine VM mit einem XP-Image, damit alte Programme und externe Hardware (Scanner) darüber betrieben werden können.

    Somit bleibt es im VM-Rahmen bei 2-4 Prozessoren und max. 4 GB Arbeitsspeicher.
    In diesem Sinne. Bis 2014.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Wetten, das es auch nach 2014 noch Patches gibt ???

    Autor: SoniX 18.08.13 - 10:32

    Ich weiß nicht wieso, aber bei mir kamen auch noch Updates für Windows 2000 rein nachdem der Support eingestellt wurde.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Wetten, das es auch nach 2014 noch Patches gibt ???

    Autor: Switchblade 18.08.13 - 10:55

    > Die Presse jubelt lieber den neuen Windowsversionen zu. Nur dafür gibt es von M$ Geld.
    Mit diesen beiden Sätzen hast du deinen tollen Kommentar disqualifiziert.

    U.N. Special Department NERV - Allied with SEELE, SYNAPS and the JSSDF Armed Forces.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: Wetten, das es auch nach 2014 noch Patches gibt ???

    Autor: motzerator 18.08.13 - 14:15

    Friedrich.Thal schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > zu 1. Ja der Support läuft aus und Patches kommen keine mehr.
    > Welchen Sinn sollte es machen bei XP zu bleiben, wenn die
    > Applikationen der Dritthersteller darauf nicht mehr
    > funktionieren, weil sie nur noch für Windows 7 und
    > höher programmiert werden?

    Die Leute, die XP noch einsetzen, werden auch kaum neue
    Software kaufen. Die haben alles, was sie brauchen, und
    wollen es nur weiter nutzen und werden nun im Stich
    gelassen.

    > zu 2. Die Onlinebetrüger haben auch unter den neueren
    > Betriebssystemen ein Festtagsfressen.

    Das ist schon klar, aber wenn eine Lücke nicht mehr gepatcht
    wird und somit auf 35% der Rechner im Netz offen steht, dann
    sind das noch ganz andere Dimensionen.

    > zu 3. Der Presse ist das Juck. Die hat sich auch nicht darum
    > gekümmert als der Support für Windows 2000 eingestellt
    > wurde.

    Windows 2000 war bei Admins beliebt, aber es war immer
    ein Nischenprodukt. Windows XP kommt laut Netmarketshare
    noch auf 35% der im Internet verkehrenden Rechner zum
    Einsatz.

    > zu 4. Auch da wirst du enttäuscht werden. Microsoft
    > rudert nicht zurück. Es gibt auch kein Abschieds SP4
    > oder 5 für XP.

    Ein neues Servicepack ist auch gar nicht das Thema, es
    reicht ja schon, wenn alle Sicherheitslöcher geflickt
    werden, die man so findet.

    > Steve Ballmer hat den Kurs vorgegeben. Seine
    > Quotenfrauen (man braucht zwei von denen
    > um einen Männerposten des Chefdesigners
    > auszufüllen) haben ihre weiblichen Ideen
    > eingebracht: Kacheln in blau.

    Eins kann ich dir versichern: Sobald die Aktionäre
    die Nase voll haben von den Kachelexperimenten
    werden die Weiber sich fühlen wie auf einem Rodeo.

    Die Aktionäre wollen nämlich Geld verdienen und
    möglichst hohe Dividenden erwirtschaften.

    Das geht aber nicht, wenn man andauernd blöde
    Abschreibungen machen muss, wie die 900 Mio
    für die Surface RT Kachelöfen.

    Wenn dann auch noch Windows 8 selber bei den
    kunden nicht gut ankommt, wird sich selbst ein
    Steve Ballmer irgendwann am Markt orientieren
    müssen. Der Kacheltod wird kommen !!!

    > Der Chefentwickler Steven Sinofsky ging freiwillig
    > nach dem Erscheinen von Windows 8. Mutmaßlich
    > auch wegen des Kacheldesigns und der Startmenü
    > Aktion.

    Das ist eine sehr interessante Geschichte!

    Denn hier gibt es die wildesten Gerüchte, andere
    sagen, der Sinofski ist schuld an dem Kachelkram!
    Da bin ich mal sehr gespannt, was da wirklich so
    gelaufen ist.

    > Wer das alte Startmenü unbedingt haben will und
    > den Desktop, dafür gibt es entsprechende Programme.
    > Start 8, etc.

    Ich verfrickel mein System doch nicht mit solchen Krücken,
    das sorgt früher oder später immer für Probleme, wenn ich
    ein Marken Betriebssystem nutze, will ich auch ein Marken
    Startmenü haben.

    > Ballmer hat damals auch mal gesagt, wenn Windows 8
    > nicht anläuft und Verkaufszahlen bringt, geht er.

    Da wird er wohl kaum Wort halten. Aber was er nicht von
    sich aus macht, könnten früher oder später die Aktionäre
    wollen!

    > Die Kacheloptik macht sich auch recht gut in den neuen
    > Internet-TV. Eben das war der Grund, auch auf diese
    > Unterhaltungsgeräte zu kommen. Es soll alles eins werden.

    Was Microsoft will, ist mir egal, ich will eine KOMFORTABLE
    und BEQUEME Benutzeroberfläche haben und wenn ich die
    nicht bekomme, sitzt mein Geldbeutel fest verklebt in der
    Tasche.

    Und soll ich dir was sagen: Da bin ich scheinbar nicht allein,
    so ein Windows 8 auf einem Interessanten Laptop ist doch
    ein toller Grund, einen auf "Geiz ist Geil" zu machen und
    das Ding einfach mal nicht zu kaufen. Solange bis die wieder
    was liefern, was mir gefällt.

    > XP auf einem 8-CPU-Rechner mit 8GB RAM sind Perlen
    > vor die Säue geworfen, da XP sie nicht nutzten kann
    > und nur bis zu 4 GB Arbeitsspeicher verwaltet.

    Da kommt Windows 7 drauf, das ist schon klar, wir reden
    hier aber umgekehrt von Hardware, die mit Windows XP
    ausgeliefert wurde.

    Du glaubst doch nicht, das die 35% XP Nutzer alles Down-
    grader sind. oder?

    Das sind alles so alte Schrabbelkisten, oftmals auch in
    anderen Teilen der Welt, wo alte Europäische und alte
    Amerikanische Hardware zum Einsatz kommt, weil ein
    neuer Rechner für die dortigen Normalbürger genauso
    bezahlbar ist wie für uns ein Ferrari.

    Darum werden die XP auch nicht klein kriegen. Es gibt
    wirtschaftliche Zwänge, das Zeug einzusetzen. Weil man
    sich nicht mehr leisten kann.

    Oder auch in der Industrie, wo an dem Windows XP
    Rechner oft sauteure Anlagen dran hängen, die man
    nicht anders ansteuern kann.

    Meinem Zahnarzt sein Röntgengerät hat auch über
    50.000 Euro gekostet, das wird weiter mit Windows XP
    laufen weil es die Software nicht für neuere Versionen
    gibt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Jahresrückblick: Was 2014 bei Golem.de los war
Jahresrückblick
Was 2014 bei Golem.de los war
  1. In eigener Sache Golem.de sucht (Junior) Concepter/-in für Onlinewerbung
  2. In eigener Sache Golem.de offline und unplugged
  3. In eigener Sache Golem.de sucht Videoredakteur/-in

E-Mail-Ausfall in München: Und wieder wars nicht Limux
E-Mail-Ausfall in München
Und wieder wars nicht Limux
  1. Öffentliche Verwaltung Massiver E-Mail-Ausfall bei der Stadt München
  2. Limux Kopf einziehen und über Verschwörung tuscheln
  3. Limux Windows-Rückkehr würde München Millionen kosten

Nexus 6 gegen Moto X: Das Nexus ist tot
Nexus 6 gegen Moto X
Das Nexus ist tot
  1. Teardown Nexus 6 kommt mit wenig Kleber aus
  2. Google Nexus 6 kommt doch erst viel später
  3. Google Nexus 6 erscheint nächste Woche - doch nicht

  1. Chaton: Samsung schaltet seinen Messenger ab
    Chaton
    Samsung schaltet seinen Messenger ab

    Es hat sich ausgechattet: Samsung schaltet Anfang 2015 seinen Messenger Chaton ab. Das Chat-Programm war seit 2011 Bestandteil von Samsungs Galaxy-Smartphones und wurde auch für andere mobile Betriebssysteme portiert.

  2. Lehrreiche Geschenke: Stille Nacht, Bastelnacht
    Lehrreiche Geschenke
    Stille Nacht, Bastelnacht

    Schluss mit geistlosen Geschenken: Warum nicht mal einen Bastelrechner unter den Weihnachtsbaum legen? Oder ein Roboter-Bastelset? Golem.de hat einige Vorschläge für Präsente, die Technik-Laien beim Einstieg in die IT helfen, und bei denen auch Profis noch etwas lernen.

  3. Samsung NX300: Unabhängige Firmware verschlüsselt Fotos
    Samsung NX300
    Unabhängige Firmware verschlüsselt Fotos

    Was passiert mit Fotos, wenn eine Kamera gestohlen wird? Nichts - wenn es eine Systemkamera von Samsung ist, auf der eine modifizierte Firmware installiert ist. Die gibt die Bilder nur für Befugte frei.


  1. 13:29

  2. 12:01

  3. 11:59

  4. 11:56

  5. 11:56

  6. 11:29

  7. 11:13

  8. 10:41