1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › WLAN-Hacking: Pakete einschleusen mit…

Huch 802.11b - ist doch gar nicht mehr von belang?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Huch 802.11b - ist doch gar nicht mehr von belang?

    Autor: ursfoum14 28.12.11 - 11:36

    Auf dem ersten blick ist das beängstigend. Aber wenn man kurz über den erwähnten Standard nachdenkt?........

    Entweder lauf ich auf den Holzweg oder 802.11b ist langst überholt.
    Wie sind doch über 802.11g nun bei 802.11n angelangt wo nun alles mit dem recht sicherem AES abgesichert ist und wo theoretisch keine Manipulation mehr eine Chance hat.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Huch 802.11b - ist doch gar nicht mehr von belang?

    Autor: hertus 28.12.11 - 13:00

    Ganz so klar ist es dann doch nicht.
    802.11g (wie auch 802.11n) bietet Abwärtskompatibilität zu 802.11b, die meisten Hersteller implementieren das auch, sprich mixed-mode - lässt sich aber auch deaktivieren. Kommt dann ein Client mit 802.11b (auf WLAN Karte fixiert) in ein bisher homogenes 802.11g WLAN, wird die Datenrate gesenkt und für 802.11b auf 11mbps betrieben. Aber 802.11b-only clients dürften wirklich der Vergangenheit angehören, und mixed-mode brauchts wohl kaum noch.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Also fassen wir mal zusammen:

    Autor: Apple_und_ein_i 04.01.12 - 17:47

    Der Angriff funktioniert nur wenn:
    1. 802.11b verwendet wird UND
    2. dieses Netzwerk nicht verschluesselt ist UND
    3. dieses Netzwerk mit 1Mb/s sendet UND DANN
    4. auch nur bei knapp 1 von 1000 Paketen DENN
    5. "Solche Angriffe können allerdings nicht gezielt gesteuert werden, sie funktionieren nach dem Zufallsprinzip."

    Punkt 1 und 2 duerften hoechstens noch bei Tante Frieda funktionieren, Punkt 3 kann man zwar mit Stoerern erreichen, aber Punkt 4 und 5 machen den Angriff IMO doch etwas unwahrscheinlich. Interessante Arbeit, aber in der Praxis braucht man wahrscheinlich keine Angst davor zu haben.

    Der Glaube fängt immer da an wo das Wissen aufhört.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

Berliner Datenschutzbeauftragter: Jemand muss den Datenschutz sexy machen!
Berliner Datenschutzbeauftragter
Jemand muss den Datenschutz sexy machen!
  1. E-Gesundheitskarte Mangelnde Personenüberprüfung gefährdet Patientendaten
  2. EU-Ministerrat Showdown für Europas Datenschutz
  3. Umfrage E-Personalausweis im Internet kaum genutzt

Intel Compute Stick im Test: Der mit dem Lüfter streamt
Intel Compute Stick im Test
Der mit dem Lüfter streamt
  1. Management Intel-Präsidentin tritt zurück und Mobile-Chef muss gehen
  2. FPGAs Intel wird Kauf von Altera heute ankündigen
  3. FPGAs Intel will FPGA-Experten Altera doch noch kaufen

Hanson Robotics: Technik, die dir zuzwinkert
Hanson Robotics
Technik, die dir zuzwinkert
  1. VW Tödlicher Arbeitsunfall mit einem Roboter
  2. Biomimetik Gepanzerter Roboter kriecht durch Ritzen wie eine Kakerlake
  3. Darpa Robotics Challenge Hubo ist der beste Roboter für den Katastrophenfall

  1. Telefonie und Internet: Störungen bei O2 und 1und1 in Berlin
    Telefonie und Internet
    Störungen bei O2 und 1und1 in Berlin

    In Berlin liegt eine DSL-Störung bei O2 vor. Bereits am Samstagabend meldeten Twitter-Nutzer auch einen Ausfall ihrer Internet- und Telefonanschlüsse von O2 und 1und1.

  2. Telltale: Details und Trailer zu Minecraft Story Mode veröffentlicht
    Telltale
    Details und Trailer zu Minecraft Story Mode veröffentlicht

    Telltale hat während der Minecon 2015 erste Details zu Minecraft: Story Mode bekanntgegeben. Außerdem gibt es einen Trailer zu der interaktiven Geschichte, deren erste Episode noch in diesem Jahr erscheinen soll.

  3. Geheimdienst: NSA spähte Dutzende Telefone der Regierung Brasiliens aus
    Geheimdienst
    NSA spähte Dutzende Telefone der Regierung Brasiliens aus

    Nicht nur Staatschefin Dilma Rousseff: Laut Wikileaks soll der US-Geheimdienst NSA auch hohe Regierungsmitglieder Brasiliens systematisch ausspioniert haben. Rousseff bleibt gelassen.


  1. 14:50

  2. 14:34

  3. 12:32

  4. 12:17

  5. 14:04

  6. 11:55

  7. 10:37

  8. 09:33