Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 1 Milliarde Nutzer…

Transaktionssicherheit

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Transaktionssicherheit

    Autor: marvster 29.01.13 - 17:25

    Was mich eher interessiert und das konnte ich nicht wirklich aus dem Text rauslesen, wie die die Transaktionssicherheit bei MySQL sichergestellt haben, inklusiver eventuell nötiger Rollbacks etc. Irgendwie muss ja auch ein DWH oder ähnliches realisiert werden...

    Vielleicht bin ich auch bei MySQL auch schon zu lange raus, aber genau das waren Punkto die mich immer mehr Richtung Oracle getrieben haben (inklusive des ganzen, komfortablen Schnickschnacks drumherum)...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Transaktionssicherheit

    Autor: gutschilla 30.01.13 - 11:22

    Nun, ACID-konforme Transaktionen und Rollbacks kann mySQL mit dem InnoDB-Backend seit ewig. Hab 2003 das erste Mal damit gearbeitet, Version 3.irgendwas. Ich glaube, mySQL hängt noch oft der Ruf nach, kein "richtiges" DBMS zu sein, weil anno dazumal es mit myISAM keine referenzielle Integrität sicherstellen konnte und IMHO auch nicht wollte.

    Klar kann Oracle hundertmal mehr (oder tausend mal). Vielleicht auch, weil man für gefühlte 95% der heutigen maximal mittelgroßen Webprojekte den ganzen Schnickschnack nicht braucht und kleine Startups sich keinen Oracle DBA leisten können/wollen. (Und wer zum Geier setzt ernsthaft sowas XQuery ein?)

    Oder vielleicht auch, weil sich sich viel DB-Logik in die Applikationsschicht verlagert hat und dieser manchmal etwas "stumpfe" Ansatz ausreichend gut funktioniert.

    EDIT: Typo und: lt. Wikipedia hatte mySQL ab 3.23 Transaktionen. Im Jahr 2001



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 30.01.13 11:32 durch gutschilla.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. IT System- und Prozessberater/-in
    Daimler AG, Ludwigsfelde
  2. Mitarbeiter 2nd-Level-Support (m/w)
    KREMPEL GmbH, Vaihingen an der Enz
  3. Datenbank- und Business-Intelligence-Admini- stratoren (m/w)
    ARI Fleet Germany GmbH, Koblenz, Stuttgart oder Eschborn bei Frankfurt am Main
  4. Senior Project Manager (m/w)
    Bosch Connected Devices and Solutions GmbH, Reutlingen

Detailsuche



Anzeige


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cloudready im Test: Ein altes Gerät günstig zum Chromebook machen
Cloudready im Test
Ein altes Gerät günstig zum Chromebook machen
  1. Chrome OS Android-Apps kommen auf Chromebooks
  2. Acer-Portfolio 2016 Vom 200-Hz-Curved-Display bis zum 15-Watt-passiv-Detachable

Doom im Technik-Test: Im Nightmare-Mode erzittert die Grafikkarte
Doom im Technik-Test
Im Nightmare-Mode erzittert die Grafikkarte
  1. Blackroom John Romero und das Shooter-Holodeck
  2. Doom Hölle für alle
  3. Doom Bericht aus der Bunnyhopping-Hölle

Oxford Nanopore: Das Internet der lebenden Dinge
Oxford Nanopore
Das Internet der lebenden Dinge
  1. Wie Glas Forscher machen Holz transparent
  2. Smartwatch Skintrack macht den Arm zum Touchpad
  3. Niederschläge Die Vereinigten Arabischen Emirate wollen einen Berg

  1. Toshiba OCZ RD400: Schnelle Consumer-M.2-SSD mit Extender-Karte
    Toshiba OCZ RD400
    Schnelle Consumer-M.2-SSD mit Extender-Karte

    Ob mit oder ohne PCIe-Adapter: Die neue RD400-SSD von OCZ erreicht hohe Transferraten und Zugriffe pro Sekunde. Bei der Haltbarkeit und Leistungsaufnahme liegt Samsungs 950 Pro vorne.

  2. Hyperloop: HTT will seine Rohrpostzüge aus Marvel-Material bauen
    Hyperloop
    HTT will seine Rohrpostzüge aus Marvel-Material bauen

    Aus dem Marvel Comic in die Röhre: Das Projekt Hyperloop Transportation Technologies will seine Kapseln aus einem Verbundwerkstoff bauen. Fans von Captain America dürfte der Name bekannt vorkommen.

  3. Smartwatches: Pebble 2 und Pebble Time 2 mit Pulsmesser
    Smartwatches
    Pebble 2 und Pebble Time 2 mit Pulsmesser

    Pebble ist wieder aktiv und bringt zwei neue Smartwatches auf Kickstarter. Die Pebble 2 und die Pebble Time 2 sind mit Pulsmessern ausgerüstet und schließen damit gegenüber der Konkurrenz auf.


  1. 07:14

  2. 19:01

  3. 18:03

  4. 17:17

  5. 17:03

  6. 16:58

  7. 14:57

  8. 14:31