Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Android-Spielekonsole…

Ohne Kabel schick

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ohne Kabel schick

    Autor: MeinSenf 01.11.12 - 09:44

    Und im Betrieb dann ein HDMI-Kabel, Stromkabel, LAN-Kabel....
    Kommt dann unten eine Platte aus Transuran rein damit das Würfelchen sicher steht?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Ohne Kabel schick

    Autor: Der braune Lurch 01.11.12 - 10:34

    > HDMI-Kabel
    Ich vermute eher so etwas wie Mini-HDMI oder (Mini-)Displayport. Bin mir da aber nicht ganz sicher.

    > Stromkabel
    Bei der Platine wird das wohl kein Kaltgerätestecker sein. Sieht man ja auch an der Entwicklerplatine.

    > LAN-Kabel
    Ob es diese Anschlussmöglichkeit beim fertigen Produkt noch geben wird? Ich hätte ja getippt, dass es dann nur noch WLAN gibt.

    ------------------------------
    Der Molch macht's.
    ------------------------------
    How much money have you spent on League of Legends?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Ohne Kabel schick

    Autor: GeneralWest 01.11.12 - 11:21

    Ich kann mir gut vorstellen das die LAN-Schnittstelle beim fertigen Produkt weg fällt und nur WLAN Als Netzwerkschnittstelle dient (ist auch absolut zeitgemäß). Wenn Android 4.2 eingesetzt wird ist neben Mini-HDMI (oder (Mini)-Displayport) auch eine direkte Wirecast-Unterstützung denkbar - dann bräuchte man wirklich nur noch ein Stromkabel (ich hoffe nur das hier kein all zu großes externes Netzteil eingesetzt wird - dann doch lieber das Gehäuse ein paar mm größer gestalten).

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Ohne Kabel schick

    Autor: wurstsalat 01.11.12 - 11:28

    Ich hoffe, dass die Konsole auch per LAN-Kabel angeschlossen werden kann. Will XBMC drauf laufen lassen und Full-HD über WLAN streamen ist schon problematisch.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Ohne Kabel schick

    Autor: Tobiwan 01.11.12 - 11:54

    Wird definitiv mit LAN-Schnittstelle kommen. Diese war nämlich erst gar nicht vorgesehen und wurde erst auf den Wunsch von vielen Kickstarter-Unterstützern hinzugefügt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Ohne Kabel schick

    Autor: Kampfmelone 01.11.12 - 12:39

    +1 für die LAN-Schnittstelle. Nicht jeder will, kann oder hat WLAN, zuverlässiger ist LAN auf jeden Fall.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Ohne Kabel schick

    Autor: Der braune Lurch 01.11.12 - 12:45

    Zuverlässig ja, aber ich könnte gar nicht ordentlich verkabeln. Dazu fehlt mir das handwerkliche Geschick.

    Damit meine ich natürlich die ästhetischen Aspekte. Für Kabel in einen Switch stecken reicht es ja dann doch.

    ------------------------------
    Der Molch macht's.
    ------------------------------
    How much money have you spent on League of Legends?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Ohne Kabel schick

    Autor: swissmess 01.11.12 - 16:10

    Ich bin sehr dankbar über das LAN... Nicht nur weil es schneller ist. WLAN nach AC hat ja angeblich auch Gigabit. Aber als Fallback mag ich es mehrere Möglichkeiten zu haben. In einem Haushalt voller IT-Junkies, ist das WLAN einfach viel zu oft überlastet.... Kabel ist zwar (momentan) auch nur über Powerline angeschlossen im Wohnzimmer, aber immerhin hat man dann mit WLAN und Kabel 2 Möglichkeiten

    Meine Meinung ist meine Meinung, Deine Meinung ist deine Meinung
    Die Herausforderung ist die Toleranz anderer Meinungen... Kannst du es auch?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. T-Systems on site services GmbH, Leinfelden-Echterdingen
  2. Deutsche Bundesbank, Frankfurt am Main
  3. Media-Saturn E-Business Concepts & Services GmbH, Ingolstadt
  4. Daimler AG, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen
Jetzt Abo abschließen >

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 36,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 9,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Verbindungsturbo: Wie Googles Rack TCP deutlich schneller machen soll
Verbindungsturbo
Wie Googles Rack TCP deutlich schneller machen soll
  1. Black Hat 2016 Neuer Angriff schafft Zugriff auf Klartext-URLs trotz HTTPS
  2. Anniversary Update Wie Microsoft seinen Edge-Browser effizienter macht
  3. Patchday Microsoft behebt Sicherheitslücke aus Windows-95-Zeiten

Headlander im Kurztest: Galaktisches Abenteuer mit Köpfchen
Headlander im Kurztest
Galaktisches Abenteuer mit Köpfchen
  1. Hello Games No Man's Sky braucht kein Plus und keine Superformel
  2. Hello Games No Man's Sky droht Rechtsstreit um "Superformel"
  3. Necropolis im Kurztest Wo zum Teufel geht es weiter?

Elementary OS Loki im Test: Hübsch und einfach kann auch kompliziert sein
Elementary OS Loki im Test
Hübsch und einfach kann auch kompliziert sein
  1. Linux-Distribution Ubuntu diskutiert Ende der 32-Bit-Unterstützung
  2. Dells XPS 13 mit Ubuntu im Test Endlich ein Top-Notebook mit Linux!
  3. Aquaris M10 Ubuntu Edition im Test Ubuntu versaut noch jedes Tablet

  1. Spionage im Wahlkampf: Russland soll hinter neuem Hack von US-Demokraten stecken
    Spionage im Wahlkampf
    Russland soll hinter neuem Hack von US-Demokraten stecken

    Die US-Demokraten mit Präsidentschaftskandidatin Clinton sind offenbar ein weiteres Mal gehackt worden. Aber auch Russland will Opfer eines Cyberangriffs geworden sein.

  2. Comodo: Zertifikatsausstellung mit HTML-Injection ausgetrickst
    Comodo
    Zertifikatsausstellung mit HTML-Injection ausgetrickst

    Eine Sicherheitslücke der TLS-Zertifizierungsstelle Comodo hat es unter Umständen erlaubt, Zertifikate für fremde Domains auszustellen. Angriffspunkt waren dabei die Verifikationsmails, die an den Domaininhaber gesendet werden.

  3. Autonomes Fahren: Mercedes stoppt Werbespot wegen überzogener Versprechen
    Autonomes Fahren
    Mercedes stoppt Werbespot wegen überzogener Versprechen

    Die neue E-Klasse von Mercedes-Benz ist noch lange kein autonomes Auto. Ein Werbespot in den USA ging Verbraucherschützern daher viel zu weit.


  1. 14:22

  2. 13:36

  3. 13:24

  4. 13:13

  5. 12:38

  6. 09:01

  7. 18:21

  8. 18:05