Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Android-Spielekonsole…

Viel Potenzial

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Viel Potenzial

    Autor: matok 01.11.12 - 16:18

    Das Ding hat viel Potenzial. Günstig, klein, wahrscheinlich lautlos, geringer Strombedarf. Mal sehen, was so an Software kommt. Ich hätte das Ding gerne gar nicht mal zum Zocken, da habe ich eine PS3. Mir würde es gefallen als Setop Box, die ich als Mediaplayer für beliebige Formate nutzen kann (das wird wohl kein Problem), mit der ich Zugriff auf Internetdienste wie YT, Mediathek, VOD Dienste, Internetradio etc. habe und bei der ich den Mediaplayer über eine Smartphone-App steuern kann (für Audiowiederhabe, damit ich den Fernseher nicht laufen lassen muss).

    Bin schon sehr gespannt, was da so kommt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 01.11.12 16:22 durch matok.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Viel Potenzial

    Autor: Der braune Lurch 01.11.12 - 16:25

    Ich hoffe, dass sich da ein "Meta-Markt" entwickelt, also Middleware, und das Gerät dann sehr attraktiv für die Indiestudios wird. Ich klinge hier zwar wie ein Hippie, aber oft waren die Bestimmungen in den Marktplätzen der Anbieter wie Nintendo und Microsoft so schlecht, dass dort nur große Publisher ihre kleinen Projekte abladen (Ausnahmen bestätigen die Regel).

    ------------------------------
    Der Molch macht's.
    ------------------------------
    How much money have you spent on League of Legends?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Viel Potenzial

    Autor: cyro 01.11.12 - 18:08

    Da die Plattform offen für Entwickler und "Hacker" ist, bin ich zuversichtlich das sich die OUYA zu einer kleinen Medienzentrale entwickelt.

    Bei Spielen würd ich nicht zuviel erwarten. Die üblichen Smartphonespiele sind nicht annähernd so umfangreich wie X-Box oder PS3 Umsetzungen. Vielleicht in ein paar Jahren, wenn Android auf dem Tablet mehr an Bedeutung gewinnt. Aber ob dann die Hardware der OUYA noch ausreicht wird man sehen.

    ////\\\\ - Indie-, Retro-, Hobbygames. Der Blog auf www.asamakabino.de - ////\\\\

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login


Anzeige
  1. IT-Systemkauffrau / -mann oder Informatiker (m/w) zur Systemadministration
    Chirurgische Klinik München-Bogenhausen GmbH, München
  2. Information Security Specialist (m/w)
    DAW SE, Ober-Ramstadt bei Darmstadt
  3. Koordinator/in für ?-ffentlichkeitsarbeit und IT
    Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) München, München
  4. Edi Specialist (m/w)
    MISUMI Europa GmbH, Schwalbach (Taunus)

Detailsuche



Anzeige
Top-Angebote
  1. NEU: 4 Blu-rays für 30 EUR
    (u. a. Der große Gatsby, Mad Max, Black Mass, San Andreas)
  2. NEU: Blu-rays zum Sonderpreis
  3. NEU: 6 Blu-rays für 30 EUR
    (u. a. Der Hobbit, Der Herr der Ringe, Departed, Conjuring, Gran Torino)

Weitere Angebote



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Prozessor: Den einen Core M gibt es nicht
Prozessor
Den einen Core M gibt es nicht
  1. Elitebook 1030 G1 HPs Core-M-Notebook soll 13 Stunden durchhalten

IT und Energiewende: Fragen und Antworten zu intelligenten Stromzählern
IT und Energiewende
Fragen und Antworten zu intelligenten Stromzählern
  1. Smart Meter Bundestag verordnet allen Haushalten moderne Stromzähler
  2. Intelligente Stromzähler Besitzern von Solaranlagen droht ebenfalls Zwangsanschluss
  3. Smart-Meter-Gateway-Anhörung Stromsparen geht auch anders

Mikko Hypponen: "Microsoft ist nicht mehr scheiße"
Mikko Hypponen
"Microsoft ist nicht mehr scheiße"

  1. Windows 10: Microsoft zahlt Entschädigung für nicht gewolltes Upgrade
    Windows 10
    Microsoft zahlt Entschädigung für nicht gewolltes Upgrade

    Für ein nicht gewolltes Upgrade auf Windows 10 zahlt Microsoft einer Kundin eine Entschädigung. Das Unternehmen sieht das allerdings nicht als Schuldeingeständnis, sondern möchte nur unnötige Gerichtskosten vermeiden.

  2. Nexar: Smartphone erstellt automatisch Profile von Autofahrern
    Nexar
    Smartphone erstellt automatisch Profile von Autofahrern

    Wie fahre ich? Diese Frage soll von der Video-Software des Startups Nexar beantwortet werden, die während der Fahrt andere Autos inklusive Kennzeichen aufnimmt, ihr Fahrverhalten analysiert und andere Fahrer warnen soll.

  3. Pikes Peak: Eiswürfelgekühlter Tesla Model S bricht Rennrekord
    Pikes Peak
    Eiswürfelgekühlter Tesla Model S bricht Rennrekord

    Mit einem leicht modifizierten Model S von Tesla Motors hat Blake Fuller, Chef des Startups Go Puck, beim Bergrennen Pikes Peak in den Rocky Mountains einen Streckenrekord aufgestellt. Der Akku musste vorher stark gekühlt werden.


  1. 08:53

  2. 08:15

  3. 08:03

  4. 08:00

  5. 07:48

  6. 07:32

  7. 07:15

  8. 18:37