Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Atomontage Engine: Weg…

Also grob gesagt ist das jemand, der für sein Hobby Geld haben möchte

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Also grob gesagt ist das jemand, der für sein Hobby Geld haben möchte

    Autor: Casandro 01.10.12 - 13:33

    Das ist verständlich, hätte ich auch gerne, aber die Realität ist halt anders.

  2. Re: Also grob gesagt ist das jemand, der für sein Hobby Geld haben möchte

    Autor: Anonymouse 01.10.12 - 14:19

    Wenn du das auch möchtest, dann versuche doch dein Glück.

    Letztendlich entsteht jede Idee aus einem Hobby und Interesse.

  3. Re: Also grob gesagt ist das jemand, der für sein Hobby Geld haben möchte

    Autor: Yash 01.10.12 - 14:25

    Casandro schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist verständlich, hätte ich auch gerne, aber die Realität ist halt
    > anders.
    Vielleicht hast nur keine Idee, die die kritische Masse für die Umsetzung begeistern kann.

  4. Re: Also grob gesagt ist das jemand, der für sein Hobby Geld haben möchte

    Autor: S-Talker 01.10.12 - 14:50

    Casandro schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist verständlich, hätte ich auch gerne, aber die Realität ist halt
    > anders.

    Was ist denn das für eine schwachsinnige Argumentation. Alles was man in seiner Freizeit macht darf nichts produktives sein? Oder wenn doch, dann muss man es dem Allgemeinwohl stiften? Oder wie darf ich das verstehen?

    Immerhin hat dieses "Hobby" bereits so etwas wie den Prototypen eines Produktes hervorgebracht.

    Natürlich klappt das mit des Deutschen liebsten Hobby - "Fußball gucken" - nicht. So ein Mist aber auch.

  5. Re: Also grob gesagt ist das jemand, der für sein Hobby Geld haben möchte

    Autor: kevla 01.10.12 - 14:57

    Casandro schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist verständlich, hätte ich auch gerne, aber die Realität ist halt
    > anders.

    richtig, die realität sieht sehr viel besser aus, als es derzeitige grafikengines hinbekommen.

    polygone sind halt schwachsinn, da einfach viel zu viel rechenleistung für objektseiten verschwendet wird, die man nicht sieht.

    wer auf schöne spiele steht, sollte sowas eigentlich befürworten. die publisher gehen ja wie in der musikwelt keine neuen wege, sondern nutzen immer und wieder nur die alten trampelpfade..

  6. Re: Also grob gesagt ist das jemand, der für sein Hobby Geld haben möchte

    Autor: ripclaw666 01.10.12 - 14:59

    kevla schrieb:
    > polygone sind halt schwachsinn, da einfach viel zu viel rechenleistung für
    > objektseiten verschwendet wird, die man nicht sieht.

    Err, http://content.gpwiki.org/index.php/Backface_culling ?

  7. Re: Also grob gesagt ist das jemand, der für sein Hobby Geld haben möchte

    Autor: Charles Marlow 01.10.12 - 15:31

    Casandro schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist verständlich, hätte ich auch gerne, aber die Realität ist halt
    > anders.

    Und weil solche wie Du weder Fantasie noch Ehrgeiz haben, wird die Welt auch vergeblich auf Innovationen und Vorschläge warten müssen. Aber keine Angst, sie wartet zum Glück nicht.

  8. Re: Also grob gesagt ist das jemand, der für sein Hobby Geld haben möchte

    Autor: Casandro 01.10.12 - 16:01

    Charles Marlow schrieb:
    > Und weil solche wie Du weder Fantasie noch Ehrgeiz haben, wird die Welt
    > auch vergeblich auf Innovationen und Vorschläge warten müssen.

    Ach wieder so einer der glaubt, Fantasie, Ehrgeiz und Kompetenz sind eine Lizenz zum Geld verdienen.

  9. Re: Also grob gesagt ist das jemand, der für sein Hobby Geld haben möchte

    Autor: divStar 01.10.12 - 16:02

    Ich finde es gut .. aber man sieht hier eben die ganzen Neider. Ich finde er soll es probieren und hoffentlich findet er auch Leute, die er dafür begeistern kann.

  10. Re: Also grob gesagt ist das jemand, der für sein Hobby Geld haben möchte

    Autor: teenriot 01.10.12 - 16:03

    ripclaw666 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > kevla schrieb:
    > > polygone sind halt schwachsinn, da einfach viel zu viel rechenleistung
    > für
    > > objektseiten verschwendet wird, die man nicht sieht.
    >
    > Err, content.gpwiki.org ?

    Du hast trotzdem das Problem, zumindest mit den bisherigen herkömmlichen Techniken, Das Pro Bildschirm-Pixel mehrere Polygon-Pixel verarbeitet werden müssen. Dadurch kriegt man keine logarithmische Zeitkomplexität hin.
    Das ist der große Vorteil von Raytraying. Da ist das mit Optimierungen möglich.
    Dadurch wird der Anteil des Renderaufwand mit zunehmender Datenmenge immer kleiner und irgendwann sogar unbedeutend. Was bleibt ist letzlich eine Engine die fast nur mit Physik zu tun hat und genau das ist doch das wo man hinwill.

    Mit Polygonen und einzelnen implementierten Physikeffekten, die immer komplexer zu implementieren sind um zu den bestehenden kompatibel zu bleiben und dadurch immer Fehleranfälliger werden, wird das nix.

    Was es braucht sind einfache, robuste und konsistente Algorithmen.
    Da landet man immer bei Atomen. Polygonengines die 10000 Polygone verwenden um eine Kugel darzustellen und zerspringen zu lassen machen nichts anderes letzten Endes, sie atomisieren.

  11. Re: Also grob gesagt ist das jemand, der für sein Hobby Geld haben möchte

    Autor: Casandro 01.10.12 - 16:21

    divStar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich finde es gut .. aber man sieht hier eben die ganzen Neider.

    Das hat nichts mit Neid zu tun, sondern damit, dass wenn Golem jetzt anfängt dieses Hobbyprojekt zu pushen, die noch tausende von ähnlichen Projekten puschen müssten.

    Ich bin auch nicht neidisch, wenn Golem über einen Sack Reis berichtet, der in China um fällt.

  12. Re: Also grob gesagt ist das jemand, der für sein Hobby Geld haben möchte

    Autor: cortex83 01.10.12 - 16:43

    Polygone haben viel mehr Vorteile als Nachteile gegenüber der Voxelberechnung.

    >>polygone sind halt schwachsinn, da einfach viel zu viel rechenleistung für objektseiten verschwendet wird, die man nicht sieht. <<

    Für das Problem gibt es Backface Culling, Camera Culling, Oclussion Culling, LOD (Level-of-Detail) und Render Batch.

    >>Mit Polygonen und einzelnen implementierten Physikeffekten, die immer komplexer zu implementieren sind um zu den bestehenden kompatibel zu bleiben und dadurch immer Fehleranfälliger werden, wird das nix. <<

    Dann bleiben wir lieber bei Dreiecken, die sind nämlich leichter zu berechnen ;)

  13. Re: Also grob gesagt ist das jemand, der für sein Hobby Geld haben möchte

    Autor: Nomis est 01.10.12 - 17:48

    dann erstell mal ein zerstörbares objekt in beliebiger engine auf dem gewohnten weg.
    der mehraufwand gegenüber voxelobjekten ist so imens, das ich mich schon seit
    jahren auf neue möglichkeiten freue.

    bei stil-renderings und animationen ist mir das wumpe, sobald es aber in echtzeit laufen muss, sind mir neue wege sehr willkommen.


    /edit: on topic:

    herrn threadstarters polemik möchte ich nicht weiter kommentieren.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 01.10.12 17:52 durch Nomis est.

  14. Re: Also grob gesagt ist das jemand, der für sein Hobby Geld haben möchte

    Autor: flow77 02.10.12 - 00:42

    Warum müssten Golem nun tausende ähnliche Projekte pushen? Das verstehe ich nun nicht.
    Der Redakteur hat das Projekt gefunden, interessiert sich anscheinend dafür und berichtet darüber, wo liegt das Problem?

    Präsentiere uns bzw. dem Redakteur doch einfach die tausend ähnlichen Projekte. Letzterer wird sicher nicht abgeneigt sein sich die Projekte anzusehen (natürlich alle tausend;) und ggf. den Artikel zu ergänzen.
    Dem Sinn des Forums wäre wohl eher genüge getan wenn hier Produktiv etwas beigetragen wird. Ich interessiere mich für das Thema und sicher andere auch.

    Übrigens ist nicht die Idee entscheidend, sondern dass jemand etwas darüber schreibt damit andere Menschen darüber bescheid wissen.

    Und noch eine Sache: Innovation findet immer aus Eigeninteresse statt. Eine Spielefirma wie EA braut Standardsüppchen damit die Kasse klingelt. Wirkliche Innovation sind nicht notwendig um viel Geld zu machen, folglich auch nicht gefördert und folglich auch nicht gewünscht.
    Ich persönlich finde es respektabel was der Mann macht. Was dabei rauskommt wird sich zeigen, der Weg ist aber schon einmal imho der richtige. In 5 Jahren ist er vielleicht der neue John Carmack, oder einfach nur einer der es wie viele andere nicht geschafft hat.

    Casandro schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > divStar schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich finde es gut .. aber man sieht hier eben die ganzen Neider.
    >
    > Das hat nichts mit Neid zu tun, sondern damit, dass wenn Golem jetzt
    > anfängt dieses Hobbyprojekt zu pushen, die noch tausende von ähnlichen
    > Projekten puschen müssten.
    >
    > Ich bin auch nicht neidisch, wenn Golem über einen Sack Reis berichtet, der
    > in China um fällt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 02.10.12 00:42 durch flow77.

  15. Re: Also grob gesagt ist das jemand, der für sein Hobby Geld haben möchte

    Autor: Myxier 02.10.12 - 04:22

    teenriot schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ripclaw666 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > kevla schrieb:
    > > > polygone sind halt schwachsinn, da einfach viel zu viel rechenleistung
    > > für
    > > > objektseiten verschwendet wird, die man nicht sieht.
    > >
    > > Err, content.gpwiki.org ?
    >
    > Du hast trotzdem das Problem, zumindest mit den bisherigen herkömmlichen
    > Techniken, Das Pro Bildschirm-Pixel mehrere Polygon-Pixel verarbeitet
    > werden müssen. Dadurch kriegt man keine logarithmische Zeitkomplexität
    > hin.
    > Das ist der große Vorteil von Raytraying. Da ist das mit Optimierungen
    > möglich.
    > Dadurch wird der Anteil des Renderaufwand mit zunehmender Datenmenge immer
    > kleiner und irgendwann sogar unbedeutend. Was bleibt ist letzlich eine
    > Engine die fast nur mit Physik zu tun hat und genau das ist doch das wo man
    > hinwill.
    >
    > Mit Polygonen und einzelnen implementierten Physikeffekten, die immer
    > komplexer zu implementieren sind um zu den bestehenden kompatibel zu
    > bleiben und dadurch immer Fehleranfälliger werden, wird das nix.
    >
    > Was es braucht sind einfache, robuste und konsistente Algorithmen.
    > Da landet man immer bei Atomen. Polygonengines die 10000 Polygone verwenden
    > um eine Kugel darzustellen und zerspringen zu lassen machen nichts anderes
    > letzten Endes, sie atomisieren.


    vllt habe ich in computergrafik zu wenig aufgepasst, aber können simulierte "atome" nicht hintereinander liegen? Da hättest du doch viel mehr zu berechnen die alle als nicht sichtbar zu markieren? Ernst gemeinte Frage.

  16. Re: Also grob gesagt ist das jemand, der für sein Hobby Geld haben möchte

    Autor: teenriot 02.10.12 - 08:06

    Ja du hast recht.
    Letztlich wird 99% der CPU für die Physik arbeiten.
    Und es gibt noch keinen Ansatz für eine Physik die mit logarithmischen Zeitaufwand funktioniert. Wenn das einem gelingt, dann wird wohl der Informatik-Nobelpreis eingeführt werden....

    Deswegen sag ich ja: die Grafik und der Aufwand dafür, sind langfristig keine bedeutenden Hürden, eher ein Randthema. Während sich heute fast alles darum dreht

  17. Alternierend sind Voxel/Raytracing Engines die Lösung aller Probleme...

    Autor: xmaniac 02.10.12 - 12:31

    Yash schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Casandro schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das ist verständlich, hätte ich auch gerne, aber die Realität ist halt
    > > anders.
    > Vielleicht hast nur keine Idee, die die kritische Masse für die Umsetzung
    > begeistern kann.

    Vielleicht ist er auch nur nicht Scharlatan/Naiv genug das Geld über falsche Versprechen zu bekommen. Jeder der sich mal Akademisch mit Voxel- oder Raytracing-Engines auseinandergesetzt hat kennt das jeweilige faszinierend einfache Grundprinzip, aber eben auch die Probleme die sich daraus ergeben!

    Jeder der ohne wirklich neue Ansätze zu präsentieren (ja, sowohl Voxel als auch RT sind steinalt und 10x weiter erforscht als in dieser Hobbygrafikdemo) auf dieser Basis ein Allheiheilmittel verspricht ist entweder ein bewusster Scharlatan, oder naiver Hobbyprogrammierer der etwa soviel weiss wie ein Drittsemester der gerade anfängt sich mit dem Thema auseinanderzusetzen.

    Das ganze ist etwa so glaubwürdig wie die Behauptung die Kernfusion erfunden zu haben und sie als Lösung aller Energieprobleme zu präsentieren. Jetzt braucht man nur noch ein wenig Kleingeld um einen Fusionsreaktor zu entwickeln... schön wärs wenns tatsächlich so einfach wäre, aber andere sind bei dem Thema einfach schon deutlich weiter.

  18. Re: Also grob gesagt ist das jemand, der für sein Hobby Geld haben möchte

    Autor: irata 02.10.12 - 22:35

    teenriot schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn das einem gelingt, dann wird wohl der Informatik-Nobelpreis eingeführt werden....

    Gute Idee. Den könnte man dann "Turing Award" nennen.
    Ach, gibt es schon... ;-)

  19. Re: Also grob gesagt ist das jemand, der für sein Hobby Geld haben möchte

    Autor: Garius 03.10.12 - 22:43

    flow77 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > [...]Präsentiere uns bzw. dem Redakteur doch einfach die tausend ähnlichen
    > Projekte. Letzterer wird sicher nicht abgeneigt sein sich die Projekte
    > anzusehen (natürlich alle tausend;) und ggf. den Artikel zu ergänzen.
    > Dem Sinn des Forums wäre wohl eher genüge getan wenn hier Produktiv etwas
    > beigetragen wird.[...]

    +1

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Algorithmen und Wissenschaftliches Rechnen SCAI, Sankt Augustin
  2. TUI InfoTec GmbH, Hannover
  3. über MEDICI & SPRECHER AG, Hamburg
  4. NOWEDA eG Apothekergenossenschaft, Essen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. House of Wax, Der Polarexpress, Gravity, Mad Max)
  2. (u. a. Interstellar, Mad Max, Codename UNCLE, American Sniper, San Andreas)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Canon vs. Nikon: Superzoomer für unter 250 Euro
Canon vs. Nikon
Superzoomer für unter 250 Euro
  1. Snap Spectacles Snapchat stellt Sonnenbrille mit Kamera vor
  2. MacOS 10.12 Fujitsu warnt vor der Nutzung von Scansnap unter Sierra
  3. Bildbearbeitungs-App Prisma offiziell für Android erhältlich

DDoS: Das Internet of Things gefährdet das freie Netz
DDoS
Das Internet of Things gefährdet das freie Netz
  1. Hilfe von Google Brian Krebs' Blog ist nach DDoS-Angriff wieder erreichbar
  2. Picobrew Pico angesehen Ein Bierchen in Ehren ...
  3. Peak Smarte Lampe soll Nutzer zum Erfolg quatschen

MacOS 10.12 im Test: Sierra - Schreck mit System
MacOS 10.12 im Test
Sierra - Schreck mit System
  1. MacOS 10.12 Sierra fungiert als alleiniges Sicherheitsupdate für OS X
  2. MacOS Sierra und iOS 10 Apple schmeißt unsichere Krypto raus
  3. Kaspersky Neue Malware installiert Hintertüren auf Macs

  1. Stiftung Warentest: Mailbox und Posteo gewinnen Mailprovidertest
    Stiftung Warentest
    Mailbox und Posteo gewinnen Mailprovidertest

    Mailbox und Posteo top, Gmail flop - so lässt sich der Mailprovidertest der Stiftung Warentest zusammenfassen. Nachdem der letzte Test zurückgezogen worden war, sollte dieses Mal alles besser laufen. Kritik gibt es trotzdem.

  2. Ausrüster: Kein 5G-Supermobilfunk ohne Glasfasernetz
    Ausrüster
    Kein 5G-Supermobilfunk ohne Glasfasernetz

    Die Ausrüster sehen ein gutes Glasfasernetz als Grundvoraussetzung, damit Deutschland das Ziel erreichen kann, als erstes Land ein 5G-Netz aufzuspannen. Das ist noch nicht ausreichend ausgebaut.

  3. SpaceX: Warum Elon Musks Marsplan keine Science-Fiction ist
    SpaceX
    Warum Elon Musks Marsplan keine Science-Fiction ist

    Hat Elon Musk den Mund zu voll genommen? Der SpaceX-Chef hat mit seinen Marsplänen wieder einmal die Wissenschaftswelt gespalten. Dabei basiert jeder Teil des Plans auf real vorhandener und umsetzbarer Technik. Musk sieht allerdings selbst gute Chancen, damit zu scheitern.


  1. 18:10

  2. 16:36

  3. 15:04

  4. 14:38

  5. 14:31

  6. 14:14

  7. 13:38

  8. 13:00