Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Browser: Warum Webkit…

Opera setzt auf Webkit

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Opera setzt auf Webkit

    Autor: RealAngst 20.02.13 - 10:31

    Das bedeutet für Web-Entwickler, die Opera ernst nehmen, dass sie kurz bis mittelfristig eine weitere Browser-Version testen dürfen: Neben dem alten Opera mit dem nativen Opera-Code auch den neuen mit dem Webkit-Code. Und das bedeutet erst einmal mehr Arbeit.

    Wie immer,
    RealAngst

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Opera setzt auf Webkit

    Autor: it5000 20.02.13 - 13:34

    Oder man ignoriert Opera einfach. Warum einen Browser unterstützen den ein paar Prozent nur nutzen??

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Opera setzt auf Webkit

    Autor: RealAngst 20.02.13 - 13:43

    Sicherlich. Vielleicht ist genau das auch der finale Knieschuss für Opera. Weil die dedizierten Opera-Entwickler jetzt gar keinen Bock mehr haben.

    Wie immer,
    RealAngst

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Opera setzt auf Webkit

    Autor: crazypsycho 20.02.13 - 19:39

    Verstehe diese Aussage nicht. Man muss jetzt nicht mehr extra für Opera anpassen. Selbst die Javascript-Engine ist ja identisch mit Chrome.
    Es ist also nicht mehr notwendig extra anzupassen.

    Und im Gegensatz zum IE sterben ältere Versionen von Alternativ-Browsern recht schnell aus.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Opera setzt auf Webkit

    Autor: RealAngst 20.02.13 - 20:30

    Viel Spaß in der Praxis.

    Wie immer,
    RealAngst

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Opera setzt auf Webkit

    Autor: xbeo 21.02.13 - 00:27

    RealAngst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Viel Spaß in der Praxis.
    >
    > Wie immer,
    > RealAngst

    Wir haben 2013.
    Wer heute noch Probleme mit Browserkompatibilitaet hat, welche nichts mit MSIE oder Plugins zu tun haben, macht etwas falsch.

    Die Zeiten von CSS Box Model Hacks sind lange vorbei...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Opera setzt auf Webkit

    Autor: RealAngst 21.02.13 - 09:54

    Auch Dir wünsche ich von ganzem Herzen ganz viel Spaß in der Praxis. Höhö ...

    Wie immer,
    RealAngst

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Opera setzt auf Webkit

    Autor: crazypsycho 21.02.13 - 19:07

    Was meinst du damit? Selbst wenn man noch auf einen älteren Opera anpasst, so ändert sich ja nichts. Für den neuen mit Webkit muss man nichts anpassen, da die Interpretation identische Ausgaben hat wie Chrome.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Opera setzt auf Webkit

    Autor: vertigoback 25.02.13 - 04:26

    crazypsycho schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für den neuen mit Webkit muss man nichts
    > anpassen, da die Interpretation identische Ausgaben hat wie Chrome.

    Falsch. Es gibt momentan acht (8!) Webkit builds und von wegen gleicher JS Engine haben wir momentan V8 von Google Nitro von Apple ...
    (https://brendaneich.com/2013/02/why-mozilla-matters/ , "Thoughts on Webkit")

    Hier hat sich der gute Herr Koch vor einiger Zeit die Mühe gemacht für uns Unterschiede herauszuarbeiten: http://www.quirksmode.org/webkit.html

    Ein aktuelleres Bild kannst du dir mit allen Infos im Netz und einigen Tests sicher auch selbst basteln. Jetzt weisst du ja wonach du zu suchen hast.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: Opera setzt auf Webkit

    Autor: crazypsycho 25.02.13 - 19:24

    vertigoback schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > crazypsycho schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Für den neuen mit Webkit muss man nichts
    > > anpassen, da die Interpretation identische Ausgaben hat wie Chrome.
    >
    > Falsch. Es gibt momentan acht (8!) Webkit builds
    Die sich aber von der Darstellung her kaum unterscheiden.
    > und von wegen gleicher JS
    > Engine haben wir momentan V8 von Google Nitro von Apple ...
    Opera und Chrome haben die gleiche Javascript-Engine. Und nur darum geht es. Es ändert sich nur das die alte Opera-Engine ausstirbt und es eine Engine weniger gibt auf die man anpassen muss.

    > Hier hat sich der gute Herr Koch vor einiger Zeit die Mühe gemacht für uns
    > Unterschiede herauszuarbeiten: www.quirksmode.org
    Was hat das mit der neuen Engine von Opera zutun?

    > Ein aktuelleres Bild kannst du dir mit allen Infos im Netz und einigen
    > Tests sicher auch selbst basteln. Jetzt weisst du ja wonach du zu suchen
    > hast.
    Ich wusste schon vorher wonach ich zu suchen hatte.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  11. Re: Opera setzt auf Webkit

    Autor: GodsBoss 22.03.13 - 09:53

    > Oder man ignoriert Opera einfach. Warum einen Browser unterstützen den ein
    > paar Prozent nur nutzen??

    Wenn wir in meiner alten Firma alle Browser ignoriert hätten, die weniger als 5% Anteil gehabt haben, wären das insgesamt fast 15% gewesen…

    Abgesehen davon war Opera wie auch fast jeder andere „größere“ Nicht-IE-Browser recht umproblematisch, was Webentwicklung anging.

    Reden ist Silber, Schweigen ist Gold, meine Ausführungen sind Platin.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  12. Re: Opera setzt auf Webkit

    Autor: vertigoback 22.03.13 - 10:39

    > vertigoback schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > > crazypsycho schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > Opera und Chrome haben die gleiche Javascript-Engine. Und nur darum geht
    > es. Es ändert sich nur das die alte Opera-Engine ausstirbt und es eine
    > Engine weniger gibt auf die man anpassen muss.
    >

    Das stimmt für den individuellen Developer, aber für die Innovationen im Netz - glaube ich - ist es eher schlecht weniger (gute) Browser-Engines (DOM/CSS) zu haben:
    Abschnitt "The Big Picture": https://brendaneich.com/2013/02/why-mozilla-matters/

    > > ...
    > > Unterschiede herauszuarbeiten: www.quirksmode.org
    > Was hat das mit der neuen Engine von Opera zutun?

    Das sind Gegenbeispiele für die angeblich so gleiche Browser-Engine der Webkits ...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. UX Designer für Mobile Apps (m/w)
    Daimler AG, Ulm
  2. Senior Information Security Lead (m/w)
    TUI Business Services GmbH, Hannover oder Crawley (England)
  3. Software-Entwickler (m/w) Java/C++
    IVU Traffic Technologies AG, Berlin, Aachen
  4. Consultant (m/w) Business Intelligence (Reporting)
    T-Systems on site services GmbH, Nürnberg

Detailsuche



Anzeige


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Oracle vs. Google: Wie man Geschworene am besten verwirrt
Oracle vs. Google
Wie man Geschworene am besten verwirrt
  1. Java-Rechtsstreit Oracle verliert gegen Google
  2. Oracle vs. Google Wie viel Fair Use steckt in 11.000 Codezeilen?

GPD XD im Test: Zwischen Nintendo 3DS und PS Vita ist noch Platz
GPD XD im Test
Zwischen Nintendo 3DS und PS Vita ist noch Platz
  1. Xbox Scorpio Schneller als Playstation Neo und mit Rift-Unterstützung
  2. Playstation 4 Rennstart für Gran Turismo Sport im November 2016
  3. AMD Drei Konsolen-Chips für 2017 angekündigt

Intels Compute Stick im Test: Der mit dem Lüfter streamt (2)
Intels Compute Stick im Test
Der mit dem Lüfter streamt (2)
  1. Stratix 10 MX Alteras Chips nutzen HBM2 und Intels Interposer-Technik
  2. Apple Store Apple darf keine Geschäfte in Indien eröffnen
  3. HBM2 eSilicon zeigt 14LPP-Design mit High Bandwidth Memory

  1. Section Control: Bremsen vor Blitzern soll nicht mehr vor Bußgeld schützen
    Section Control
    Bremsen vor Blitzern soll nicht mehr vor Bußgeld schützen

    Schnelles Abbremsen vor der Radarfalle soll Autofahrer bald nicht mehr vor Bußgeldern schützen. Mit Section Control kann auf einer Strecke gemessen werden, ob der Fahrer im Durchschnitt zu schnell war. Dazu gibt es bald einen Pilotversuch in Deutschland.

  2. Beam: ISS-Modul erfolgreich aufgeblasen
    Beam
    ISS-Modul erfolgreich aufgeblasen

    Im zweiten Anlauf ist es gelungen, das neue Modul für die ISS aufzublasen. Der erste Versuch am Tag davor wurde abgebrochen, nachdem sich das Modul nicht so weit ausdehnt hatte wie erhofft.

  3. Arbeitsbedingungen: Apple-Store-Mitarbeiterin gewährt Blick hinter die Kulissen
    Arbeitsbedingungen
    Apple-Store-Mitarbeiterin gewährt Blick hinter die Kulissen

    Eine frühere Apple-Store-Mitarbeiterin berichtet von ihrer Arbeit und gibt neue Einblicke. Sie enthüllt die geringen Aufstiegschancen eines Verkäufers und zeigt den von Apple gewünschten Umgang mit Kunden. Dabei spielt auch die Lieblingseissorte des Kunden eine Rolle.


  1. 12:45

  2. 12:12

  3. 11:19

  4. 09:44

  5. 14:15

  6. 13:47

  7. 13:00

  8. 12:30