Abo Login
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Browser: Warum Webkit…

Opera setzt auf Webkit

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Opera setzt auf Webkit

    Autor: RealAngst 20.02.13 - 10:31

    Das bedeutet für Web-Entwickler, die Opera ernst nehmen, dass sie kurz bis mittelfristig eine weitere Browser-Version testen dürfen: Neben dem alten Opera mit dem nativen Opera-Code auch den neuen mit dem Webkit-Code. Und das bedeutet erst einmal mehr Arbeit.

    Wie immer,
    RealAngst

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Opera setzt auf Webkit

    Autor: it5000 20.02.13 - 13:34

    Oder man ignoriert Opera einfach. Warum einen Browser unterstützen den ein paar Prozent nur nutzen??

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Opera setzt auf Webkit

    Autor: RealAngst 20.02.13 - 13:43

    Sicherlich. Vielleicht ist genau das auch der finale Knieschuss für Opera. Weil die dedizierten Opera-Entwickler jetzt gar keinen Bock mehr haben.

    Wie immer,
    RealAngst

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Opera setzt auf Webkit

    Autor: crazypsycho 20.02.13 - 19:39

    Verstehe diese Aussage nicht. Man muss jetzt nicht mehr extra für Opera anpassen. Selbst die Javascript-Engine ist ja identisch mit Chrome.
    Es ist also nicht mehr notwendig extra anzupassen.

    Und im Gegensatz zum IE sterben ältere Versionen von Alternativ-Browsern recht schnell aus.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Opera setzt auf Webkit

    Autor: RealAngst 20.02.13 - 20:30

    Viel Spaß in der Praxis.

    Wie immer,
    RealAngst

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Opera setzt auf Webkit

    Autor: xbeo 21.02.13 - 00:27

    RealAngst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Viel Spaß in der Praxis.
    >
    > Wie immer,
    > RealAngst

    Wir haben 2013.
    Wer heute noch Probleme mit Browserkompatibilitaet hat, welche nichts mit MSIE oder Plugins zu tun haben, macht etwas falsch.

    Die Zeiten von CSS Box Model Hacks sind lange vorbei...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Opera setzt auf Webkit

    Autor: RealAngst 21.02.13 - 09:54

    Auch Dir wünsche ich von ganzem Herzen ganz viel Spaß in der Praxis. Höhö ...

    Wie immer,
    RealAngst

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Opera setzt auf Webkit

    Autor: crazypsycho 21.02.13 - 19:07

    Was meinst du damit? Selbst wenn man noch auf einen älteren Opera anpasst, so ändert sich ja nichts. Für den neuen mit Webkit muss man nichts anpassen, da die Interpretation identische Ausgaben hat wie Chrome.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Opera setzt auf Webkit

    Autor: vertigoback 25.02.13 - 04:26

    crazypsycho schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für den neuen mit Webkit muss man nichts
    > anpassen, da die Interpretation identische Ausgaben hat wie Chrome.

    Falsch. Es gibt momentan acht (8!) Webkit builds und von wegen gleicher JS Engine haben wir momentan V8 von Google Nitro von Apple ...
    (https://brendaneich.com/2013/02/why-mozilla-matters/ , "Thoughts on Webkit")

    Hier hat sich der gute Herr Koch vor einiger Zeit die Mühe gemacht für uns Unterschiede herauszuarbeiten: http://www.quirksmode.org/webkit.html

    Ein aktuelleres Bild kannst du dir mit allen Infos im Netz und einigen Tests sicher auch selbst basteln. Jetzt weisst du ja wonach du zu suchen hast.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: Opera setzt auf Webkit

    Autor: crazypsycho 25.02.13 - 19:24

    vertigoback schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > crazypsycho schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Für den neuen mit Webkit muss man nichts
    > > anpassen, da die Interpretation identische Ausgaben hat wie Chrome.
    >
    > Falsch. Es gibt momentan acht (8!) Webkit builds
    Die sich aber von der Darstellung her kaum unterscheiden.
    > und von wegen gleicher JS
    > Engine haben wir momentan V8 von Google Nitro von Apple ...
    Opera und Chrome haben die gleiche Javascript-Engine. Und nur darum geht es. Es ändert sich nur das die alte Opera-Engine ausstirbt und es eine Engine weniger gibt auf die man anpassen muss.

    > Hier hat sich der gute Herr Koch vor einiger Zeit die Mühe gemacht für uns
    > Unterschiede herauszuarbeiten: www.quirksmode.org
    Was hat das mit der neuen Engine von Opera zutun?

    > Ein aktuelleres Bild kannst du dir mit allen Infos im Netz und einigen
    > Tests sicher auch selbst basteln. Jetzt weisst du ja wonach du zu suchen
    > hast.
    Ich wusste schon vorher wonach ich zu suchen hatte.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  11. Re: Opera setzt auf Webkit

    Autor: GodsBoss 22.03.13 - 09:53

    > Oder man ignoriert Opera einfach. Warum einen Browser unterstützen den ein
    > paar Prozent nur nutzen??

    Wenn wir in meiner alten Firma alle Browser ignoriert hätten, die weniger als 5% Anteil gehabt haben, wären das insgesamt fast 15% gewesen…

    Abgesehen davon war Opera wie auch fast jeder andere „größere“ Nicht-IE-Browser recht umproblematisch, was Webentwicklung anging.

    Reden ist Silber, Schweigen ist Gold, meine Ausführungen sind Platin.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  12. Re: Opera setzt auf Webkit

    Autor: vertigoback 22.03.13 - 10:39

    > vertigoback schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > > crazypsycho schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > Opera und Chrome haben die gleiche Javascript-Engine. Und nur darum geht
    > es. Es ändert sich nur das die alte Opera-Engine ausstirbt und es eine
    > Engine weniger gibt auf die man anpassen muss.
    >

    Das stimmt für den individuellen Developer, aber für die Innovationen im Netz - glaube ich - ist es eher schlecht weniger (gute) Browser-Engines (DOM/CSS) zu haben:
    Abschnitt "The Big Picture": https://brendaneich.com/2013/02/why-mozilla-matters/

    > > ...
    > > Unterschiede herauszuarbeiten: www.quirksmode.org
    > Was hat das mit der neuen Engine von Opera zutun?

    Das sind Gegenbeispiele für die angeblich so gleiche Browser-Engine der Webkits ...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

Kepler-452b: Die "zweite Erde", die schon wieder keine ist
Kepler-452b
Die "zweite Erde", die schon wieder keine ist
  1. Weltraumteleskop Kepler entdeckt Supererde in der habitablen Zone

Pixars Inside Out im Dolby Cinema: Was blenden soll, blendet auch
Pixars Inside Out im Dolby Cinema
Was blenden soll, blendet auch
  1. Ultra HD Blu-ray Es geht bald los mit 4K-Filmen auf Blu-ray

Neue WLAN-Router-Generation: Hohe Bandbreiten mit zweifelhaftem Nutzen
Neue WLAN-Router-Generation
Hohe Bandbreiten mit zweifelhaftem Nutzen
  1. EA8500 Linksys' MU-MIMO-Router kostet 300 Euro
  2. Aruba Networks 802.11ac-Access-Points mit integrierten Bluetooth Beacons
  3. 802.11ac Wave 2 Neue Chipsätze für die zweite Welle von ac-WLAN

  1. Oneplus-One-Nachfolger: Neues Oneplus Two wird ab 340 Euro kosten
    Oneplus-One-Nachfolger
    Neues Oneplus Two wird ab 340 Euro kosten

    Oneplus hat endlich sein neues Smartphone vorgestellt: Das Oneplus Two vereint einen Snapdragon-810-Prozessor, ein Full-HD-Display und einen Fingerabdrucksensor. Preislich liegt es über dem Einführungspreis des Oneplus One - geht aber immer noch als günstig durch.

  2. Spionagesoftware: Der Handel des Hacking Teams mit Zero-Days
    Spionagesoftware
    Der Handel des Hacking Teams mit Zero-Days

    Zero-Day-Exploits sind nicht nur ein lukratives Geschäft, sondern werden auch fernab des Deep Webs äußerst professionell gehandelt. Das Hacking Team musste gegen seine Konkurrenten aufholen - und tätigte dabei auch Fehlkäufe. Das zeigt eine jetzt veröffentlichte Analyse.

  3. In eigener Sache: Preisvergleich bei Golem.de
    In eigener Sache
    Preisvergleich bei Golem.de

    Wer etwas kaufen will, konsultiert natürlich das Internet. Ab jetzt müssen Golem.de-Leser dafür nicht mehr die Seite verlassen: In Kooperation mit Geizhals bieten wir die Möglichkeit, Preise und Bewertungen tausender Produkte zu vergleichen.


  1. 05:00

  2. 18:15

  3. 16:44

  4. 15:15

  5. 14:45

  6. 13:04

  7. 12:40

  8. 12:24