Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Browser: Warum Webkit…

Opera setzt auf Webkit

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Opera setzt auf Webkit

    Autor: RealAngst 20.02.13 - 10:31

    Das bedeutet für Web-Entwickler, die Opera ernst nehmen, dass sie kurz bis mittelfristig eine weitere Browser-Version testen dürfen: Neben dem alten Opera mit dem nativen Opera-Code auch den neuen mit dem Webkit-Code. Und das bedeutet erst einmal mehr Arbeit.

    Wie immer,
    RealAngst

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Opera setzt auf Webkit

    Autor: it5000 20.02.13 - 13:34

    Oder man ignoriert Opera einfach. Warum einen Browser unterstützen den ein paar Prozent nur nutzen??

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Opera setzt auf Webkit

    Autor: RealAngst 20.02.13 - 13:43

    Sicherlich. Vielleicht ist genau das auch der finale Knieschuss für Opera. Weil die dedizierten Opera-Entwickler jetzt gar keinen Bock mehr haben.

    Wie immer,
    RealAngst

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Opera setzt auf Webkit

    Autor: crazypsycho 20.02.13 - 19:39

    Verstehe diese Aussage nicht. Man muss jetzt nicht mehr extra für Opera anpassen. Selbst die Javascript-Engine ist ja identisch mit Chrome.
    Es ist also nicht mehr notwendig extra anzupassen.

    Und im Gegensatz zum IE sterben ältere Versionen von Alternativ-Browsern recht schnell aus.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Opera setzt auf Webkit

    Autor: RealAngst 20.02.13 - 20:30

    Viel Spaß in der Praxis.

    Wie immer,
    RealAngst

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Opera setzt auf Webkit

    Autor: xbeo 21.02.13 - 00:27

    RealAngst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Viel Spaß in der Praxis.
    >
    > Wie immer,
    > RealAngst

    Wir haben 2013.
    Wer heute noch Probleme mit Browserkompatibilitaet hat, welche nichts mit MSIE oder Plugins zu tun haben, macht etwas falsch.

    Die Zeiten von CSS Box Model Hacks sind lange vorbei...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Opera setzt auf Webkit

    Autor: RealAngst 21.02.13 - 09:54

    Auch Dir wünsche ich von ganzem Herzen ganz viel Spaß in der Praxis. Höhö ...

    Wie immer,
    RealAngst

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Opera setzt auf Webkit

    Autor: crazypsycho 21.02.13 - 19:07

    Was meinst du damit? Selbst wenn man noch auf einen älteren Opera anpasst, so ändert sich ja nichts. Für den neuen mit Webkit muss man nichts anpassen, da die Interpretation identische Ausgaben hat wie Chrome.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Opera setzt auf Webkit

    Autor: vertigoback 25.02.13 - 04:26

    crazypsycho schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für den neuen mit Webkit muss man nichts
    > anpassen, da die Interpretation identische Ausgaben hat wie Chrome.

    Falsch. Es gibt momentan acht (8!) Webkit builds und von wegen gleicher JS Engine haben wir momentan V8 von Google Nitro von Apple ...
    (https://brendaneich.com/2013/02/why-mozilla-matters/ , "Thoughts on Webkit")

    Hier hat sich der gute Herr Koch vor einiger Zeit die Mühe gemacht für uns Unterschiede herauszuarbeiten: http://www.quirksmode.org/webkit.html

    Ein aktuelleres Bild kannst du dir mit allen Infos im Netz und einigen Tests sicher auch selbst basteln. Jetzt weisst du ja wonach du zu suchen hast.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: Opera setzt auf Webkit

    Autor: crazypsycho 25.02.13 - 19:24

    vertigoback schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > crazypsycho schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Für den neuen mit Webkit muss man nichts
    > > anpassen, da die Interpretation identische Ausgaben hat wie Chrome.
    >
    > Falsch. Es gibt momentan acht (8!) Webkit builds
    Die sich aber von der Darstellung her kaum unterscheiden.
    > und von wegen gleicher JS
    > Engine haben wir momentan V8 von Google Nitro von Apple ...
    Opera und Chrome haben die gleiche Javascript-Engine. Und nur darum geht es. Es ändert sich nur das die alte Opera-Engine ausstirbt und es eine Engine weniger gibt auf die man anpassen muss.

    > Hier hat sich der gute Herr Koch vor einiger Zeit die Mühe gemacht für uns
    > Unterschiede herauszuarbeiten: www.quirksmode.org
    Was hat das mit der neuen Engine von Opera zutun?

    > Ein aktuelleres Bild kannst du dir mit allen Infos im Netz und einigen
    > Tests sicher auch selbst basteln. Jetzt weisst du ja wonach du zu suchen
    > hast.
    Ich wusste schon vorher wonach ich zu suchen hatte.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  11. Re: Opera setzt auf Webkit

    Autor: GodsBoss 22.03.13 - 09:53

    > Oder man ignoriert Opera einfach. Warum einen Browser unterstützen den ein
    > paar Prozent nur nutzen??

    Wenn wir in meiner alten Firma alle Browser ignoriert hätten, die weniger als 5% Anteil gehabt haben, wären das insgesamt fast 15% gewesen…

    Abgesehen davon war Opera wie auch fast jeder andere „größere“ Nicht-IE-Browser recht umproblematisch, was Webentwicklung anging.

    Reden ist Silber, Schweigen ist Gold, meine Ausführungen sind Platin.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  12. Re: Opera setzt auf Webkit

    Autor: vertigoback 22.03.13 - 10:39

    > vertigoback schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > > crazypsycho schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > Opera und Chrome haben die gleiche Javascript-Engine. Und nur darum geht
    > es. Es ändert sich nur das die alte Opera-Engine ausstirbt und es eine
    > Engine weniger gibt auf die man anpassen muss.
    >

    Das stimmt für den individuellen Developer, aber für die Innovationen im Netz - glaube ich - ist es eher schlecht weniger (gute) Browser-Engines (DOM/CSS) zu haben:
    Abschnitt "The Big Picture": https://brendaneich.com/2013/02/why-mozilla-matters/

    > > ...
    > > Unterschiede herauszuarbeiten: www.quirksmode.org
    > Was hat das mit der neuen Engine von Opera zutun?

    Das sind Gegenbeispiele für die angeblich so gleiche Browser-Engine der Webkits ...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login


Anzeige
  1. Projektingenieur/in im Bereich Computer System Validierung (CSV)
    Valicare GmbH, Frankfurt
  2. Ingenieur, Informatiker, Mathematiker (m/w)
    DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Neustrelitz
  3. Architect Microsoft Exchange / WebMail (m/w)
    T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen, München, Hamburg, Bremen, Bonn
  4. Architect Microsoft Exchange / Lotus Notes (m/w)
    T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen, Bonn, Bremen, Hamburg, München

Detailsuche



Anzeige


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mighty No. 9 im Test: Mittelmaß für 4 Millionen US-Dollar
Mighty No. 9 im Test
Mittelmaß für 4 Millionen US-Dollar
  1. Mirror's Edge Catalyst im Test Rennen für die Freiheit
  2. Warp Shift im Test Zauberhaftes Kistenschieben
  3. Alienation im Test Mit zwei Analogsticks gegen viele Außerirdische

E-Mail-Verschlüsselung: EU-Kommission hat Angst vor verschlüsseltem Spam
E-Mail-Verschlüsselung
EU-Kommission hat Angst vor verschlüsseltem Spam
  1. Netflix und Co. EU schafft Geoblocking ein bisschen ab
  2. Android FTC weitet Ermittlungen gegen Google aus
  3. Pay-TV Paramount gibt im Streit um Geoblocking nach

Rust: Ist die neue Programmiersprache besser?
Rust
Ist die neue Programmiersprache besser?
  1. Oracle-Anwältin nach Niederlage "Google hat die GPL getötet"
  2. Java-Rechtsstreit Oracle verliert gegen Google
  3. Oracle vs. Google Wie man Geschworene am besten verwirrt

  1. Battlefield 1 angespielt: Zeppeline, Sperrfeuer und die Wiedergeburts-Spritze
    Battlefield 1 angespielt
    Zeppeline, Sperrfeuer und die Wiedergeburts-Spritze

    E3 2016 Electronic Arts hatte neben der im Stream gezeigten Fassung von Battlefield 1 für ausgewählte Journalisten noch eine weitere Version auf der E3 im Gepäck: die Closed Alpha. In einem dunklen Konferenzraum durften wir abseits vom Messetrubel Gameplay aufzeichnen und erste Eindrücke des kommenden Multiplayer-Shooters im ersten Weltkrieg sammeln.

  2. Förderung: Telekom räumt ein, dass Fiber-To-The-Home billiger sein kann
    Förderung
    Telekom räumt ein, dass Fiber-To-The-Home billiger sein kann

    Fiber-To-The-Home (FTTH) kann billiger sein, räumt die Deutsche Telekom ein. Dies gelte für abgelegene Ortsteile, Weiler und Gehöfte. Vectoring wird zudem nicht staatlich gefördert.

  3. Procter & Gamble: Windel meldet dem Smartphone, wenn sie voll ist
    Procter & Gamble
    Windel meldet dem Smartphone, wenn sie voll ist

    Pampers mit Sensoren sind für den Procter & Gamble-Konzern eine Option. Zahnbürsten melden bereits, wenn der Nutzer zu stark drückt oder zu kurz putzt.


  1. 15:00

  2. 10:36

  3. 09:50

  4. 09:15

  5. 09:01

  6. 14:45

  7. 13:59

  8. 13:32