Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Browser: Warum Webkit…

Usability vs Performance

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Usability vs Performance

    Autor: powerman5000 18.02.13 - 13:20

    Was nützt mir eine gute Engine, wenn der Browser keinen Bedienkomfort bietet. Ich habe zu viele Bookmarks die ich aktiv nutze um mit dem System von Chrome zurecht zu kommen. Es spricht mich einfach nicht an.

    Ich will ja Chrome mögen, schon allein wegen dem integrierten Flash plugin (recht praktisch) und der allgem. Performanz, aber es klappt nicht...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Usability vs Performance

    Autor: EvilSheep 18.02.13 - 13:38

    Was stört dich an dem Bookmark-System von Chrome.
    Ich merke da eigentlich keinen Unterschied um ehrlich zu sein.
    Man kann sich die Bookmark-Leiste doch immer anzeigen lassen

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Usability vs Performance

    Autor: Salzbretzel 18.02.13 - 13:48

    Vielleicht ein Screenshot von Chrome und einem Browser wo es klappt?
    Ich kann gerade nicht nachvollziehen was gemeint ist.

    "Das Genie: Ein Blitz, dessen Donner Jahrhunderte währt" (Knut Hamsun)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Usability vs Performance

    Autor: droptable 18.02.13 - 14:05

    In Firefox hat man ein Favoriten-Menü, welches du über die Bibliothek nach belieben anordnen und Gruppieren kannst (Ordner, Trennlinien, RSS-Feeds ...)

    In Chrome hat man das nicht, denn dort gibt es lediglich die Favoriten-Leiste. Ein vergleichbares Menü wie im Firefox ist nur über ein Addon verfügbar, wenn auch in abgespeckter Forum und mit Darstellungsfehlern.

    Ich kann _absolut_ nachvollziehen warum das hier angesprochen wurde, da ich 1:1 die selbe Erfahrung machen musste.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Usability vs Performance

    Autor: Schnarchnase 18.02.13 - 14:41

    Dito und ohne Panorama geht bei mir auch nichts, dafür habe ich zu viele Tabs offen für die ich keine Bookmarks anlegen möchte.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Usability vs Performance

    Autor: kpko 18.02.13 - 14:59

    Hi, in Chrome gibt es sehr wohl mehr als nur eine Favoriten-Leiste. Öffne doch einmal das Menü (der Button mit den drei Strichen oben rechts) und klick dann auf Lesezeichen -> Lesezeichen-Manager. (Strg+Shift+O). Da kannst du einiges machen (inklusive Import/Export und solche Geschichten).

    Wenn du auf die Favoriten-Leiste (welche man übrigens mit Strg+Shift+B ein/ausblenden kann) rechtsklickst, dann kommst du ebenfalls in den Lesezeichen-Manager.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Usability vs Performance

    Autor: dabbes 18.02.13 - 15:13

    Womit wir wieder beim Thread-Titel sind "Usability" ;-)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Usability vs Performance

    Autor: Neuro-Chef 18.02.13 - 15:20

    Schnarchnase schrieb:
    > Dito und ohne Panorama geht bei mir auch nichts, dafür habe ich zu viele
    > Tabs offen für die ich keine Bookmarks anlegen möchte.
    Komisch, ich konnte mich mit den TabGroups überhaupt nicht anfreunden, mir war dabei etwas mulmig die nicht mher auf einen Blick zu sehen.
    Bei mir ist browser.allTabs.previews auf true und damit kann ich nicht nur alle auf einmal sehen, sodern auch nach Suchbegriffen filtern :-)
    Mit Bartab Lite X habe ich nun auch kein Problem mehr mit dem Entladen nicht benötigter Tabs (aufgrund meiner knapp 40 aktiven Addons frisst sich der Speicher dennoch voll, sodass nach spätestens 3 Tagen ein Neustart fällig wird^^)

    |-o-| <-o-> |-o-| Imperiale Signatur
    In Anbetracht der Masse verrückter Menschen im Internet habe ich meinen Browser mit einer aktiven Panzerung versehen. ಠ_ಠ
    http://images2.wikia.nocookie.net/__cb20080623221434/jedipedia/de/images/thumb/6/61/Galaktisches_Imperium.png/50px-Galaktisches_Imperium.png

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Usability vs Performance

    Autor: droptable 18.02.13 - 16:31

    Wenn ein Nutzer nach solchen Sachen suche muss, weil es sich in 2 bzw. 3 Untermenüs befindet, dann läuft da was gewaltig falsch.

    Dennoch danke für den Tipp!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: Usability vs Performance

    Autor: KleinerKarierter 18.02.13 - 17:18

    Sowas zeugt doch nur davon, wie kompetent die Kritiken an Chrome scheinbar sind, wenn Nutzer hier fehlende Funktionen bemängeln, die man sehr gut in unter 10 Sekunden suchen finden kann.

    Entweder über das normale Menü von Chrome sofort ersichtlich oder auch über Rechtsklick auf die Leiste mit den Favoriten.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  11. Re: Usability vs Performance

    Autor: droptable 18.02.13 - 17:33

    KleinerKarierter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sowas zeugt doch nur davon, wie kompetent die Kritiken an Chrome scheinbar
    > sind, wenn Nutzer hier fehlende Funktionen bemängeln, die man sehr gut in
    > unter 10 Sekunden suchen finden kann.

    Wohl eher weil man es einfacher von anderen Browsern gewöhnt ist (Opera/Firefox).

    Aber ich denke wir können die Diskussion hier beenden.
    - Chrome hat die Funktion auch.
    - Ich lang falsch, Schande über mein Haupt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  12. Re: Usability vs Performance

    Autor: nf1n1ty 18.02.13 - 17:59

    KleinerKarierter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sowas zeugt doch nur davon, wie kompetent die Kritiken an Chrome scheinbar
    > sind, wenn Nutzer hier fehlende Funktionen bemängeln, die man sehr gut in
    > unter 10 Sekunden suchen finden kann.
    >
    > Entweder über das normale Menü von Chrome sofort ersichtlich oder auch über
    > Rechtsklick auf die Leiste mit den Favoriten.

    Immer noch kein Ersatz.

    Mein Surf-Alltag findet hauptsächlich über die "Bookmark Sidebar" von Firefox statt. Ich möchte nun mal kein Untermenü dafür aufrufen müssen und das ist in Chrome so nicht möglich.

    ___________________________________________________________
    Wenn einer fuddelt, dann klatscht et. aber richtig!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  13. Re: Usability vs Performance

    Autor: KleinerKarierter 18.02.13 - 18:05

    Strg + Shift + O

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  14. Re: Usability vs Performance

    Autor: powerman5000 18.02.13 - 18:32

    KleinerKarierter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sowas zeugt doch nur davon, wie kompetent die Kritiken an Chrome scheinbar
    > sind, wenn Nutzer hier fehlende Funktionen bemängeln, die man sehr gut in
    > unter 10 Sekunden suchen finden kann.

    Ein Lesezeichen-Manager ersetzt kein Lesezeichen-Menü. Firefox hat beides Chrome nicht. Da muss man sich als Ersatz schon einen Ordner anlegen und dann funktioniert das auch gut. Was mir noch nicht passt ist das die Tabs oberhalb der Adress/Omni-abr liegen. Das erhöht den Mausweg wenn man Tabs sehr schnell öffnen und schließen will.

    Chrome ist schon ganz nett, aber die Einstellungen sind auch in der erweiterten Variante sehr minimalistisch.

    Das Wort minimalistisch ist laut Chrome ein Fehler, muss wohl Neusprech verwenden: "Effektiv".

    "Krieg ist Frieden, Freiheit ist Sklaverei!"
    --Das Ministerium für Wahrheit

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  15. Re: Usability vs Performance

    Autor: Wander 18.02.13 - 18:35

    Wobei ja durchaus etliche Funktionalitäten unter Chrome bzw. Chromium nicht vorhanden sind und auch nicht mit Erweiterungen hinzugefügt werden können - Chrome ist eben ziemlich minimalistisch.

    Für mich sind die meisten WebKit-Browser (Chrome/Chromium, Safari, Midori, Rekonq, Arora und wie sie noch alle heißen) nicht zu gebrauchen - im Grunde sind sie ein WebKit-Frame mit ein paar Navigationsbuttons und einer Hand voll Einstellungsmöglichkeiten - was natürlich nicht heißt, dass es schlechte Browser sind. Ich bin nur nicht Teil der Zielgruppe.

    Ich möchte eine Seitenleiste die Tabs, Fenster, Favoriten, den Verlauf, Downloads und z.B. E-Mails/RSS-Feeds anzeigt, ich möchte erweiterte Tab-Funktionen (Gruppierung, Wo werden neue Tabs geöffnet?, Welcher Tab wird aktiv wenn der aktuelle geschlossen wird oder mittels <Strg><Tab> navigiert wird?, ...) ein brauchbares Session-Management, konfigurierbare Mausgesten und Tastenkombinationen, ...

    Insofern kommen für mich lediglich Opera und Firefox als Browser in Frage.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  16. Re: Usability vs Performance

    Autor: Moe479 19.02.13 - 00:53

    das macht doch aber grundsätzlich webkit ansich nicht schlechter.

    wie von browserherstellern ihre menüs außerhalb des eigentlichen renderbereiches für die vom user angesteuerte seite verschlimmbessert werden liebt doch nuneinmal nicht bei webkit ...

    dir steht es frei webkit in einen von dir selbst auf deine bedürfnisse designten mehr oder weniger komplexen frame als html-render-engine zu integrieren.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.02.13 00:56 durch Moe479.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  17. Re: Usability vs Performance

    Autor: nf1n1ty 19.02.13 - 14:06

    KleinerKarierter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Strg + Shift + O

    Strg + Shift + O_O

    Offensichtlicherweise ist das Prinzip der Sidebar nicht bekannt.
    Informieren und weiterdiskutieren. ;)

    ___________________________________________________________
    Wenn einer fuddelt, dann klatscht et. aber richtig!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. Software Developer - Cloud Services (m/w)
    Bosch Software Innovations GmbH, Berlin
  2. Referent (m/w) Data Warehousing / Business Reporting
    ING-DiBa AG, Frankfurt
  3. IT-Berater (m/w) - Netzwerke und Systeme / Cisco
    Lufthansa Industry Solutions AS GmbH, Hamburg
  4. Multi-Cloud Senior Consultant / Architect (m/w)
    T-Systems on site services GmbH, Leinfelden-Echterdingen, Hamburg

Detailsuche



Hardware-Angebote
  1. Fire TV Stick
    34,00€ statt 39,00€
  2. Sandisk 16-GB-USB-3.0-Stick
    9,46€
  3. GTX-950-TIPP: 10 € Casbhack auf EVGA GeForce GTX 950 SC+ & GTX 950 FTW

Weitere Angebote



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Open Source: Sticken! Echt jetzt?
Open Source
Sticken! Echt jetzt?
  1. München CSU-Stadträte wettern über Limux
  2. Guadec15 "Beiträge zu freier Software sind zu schwer"
  3. Guadec15 "Open-Source-Software braucht Markenrechte"

Autonomes Fahren: Auf dem Highway ist das Lenkrad los
Autonomes Fahren
Auf dem Highway ist das Lenkrad los
  1. Autonome Autos Daimler würde mit Google oder Apple kooperieren
  2. Testbetrieb Öffentliche Straßen für autonom fahrende Lkw freigegeben
  3. Ford Autonomes Auto mit Couch patentiert

Windows 10 im Upgrade-Test: Der Umstieg von Windows 7 auf 10 lohnt sich!
Windows 10 im Upgrade-Test
Der Umstieg von Windows 7 auf 10 lohnt sich!
  1. Windows 10 Erfolgreicher als das angeblich erfolgreiche Windows 8
  2. Windows 10 Updates lassen sich unter Umständen 12 Monate aufschieben
  3. Windows-10-Updates Microsoft intensiviert die Geheimniskrämerei

  1. Kaspersky Antivirus: Sicherheitssoftware warnt vor Änderungen am Computer
    Kaspersky Antivirus
    Sicherheitssoftware warnt vor Änderungen am Computer

    Ifa 2015 Kaspersky Lab aktualisiert seine Sicherheitslösungen und will die neuen Lösungen in Kürze auf den Markt bringen. Damit sollen sich Windows-Computer besser vor Angriffen schützen lassen.

  2. Supernerds: Angst schüren gegen den Überwachungswahn
    Supernerds
    Angst schüren gegen den Überwachungswahn

    Die Regisseurin Angela Richter spricht auf der Owncloud-Konferenz über die Erfahrungen mit ihrem Stück Supernerds. Ihr Vortrag lässt wohl nur eine Konsequenz zu: Nerds und Hacker müssen Menschen persönlich betroffen machen, damit sich alle in der Gesellschaft mit der überbordenden Überwachung auseinandersetzen.

  3. O2-Netz: Mobilfunkkunden von Kabel Deutschland gekündigt
    O2-Netz
    Mobilfunkkunden von Kabel Deutschland gekündigt

    Bisher konnten Kabel-Deutschland-Kunden Mobilfunk ohne Grundgebühr im O2-Netz nutzen. Doch jetzt bekamen alle eine Kündigung. Die SIM-Karte ist bald nicht mehr nutzbar.


  1. 00:01

  2. 12:57

  3. 11:23

  4. 10:08

  5. 09:35

  6. 12:46

  7. 11:30

  8. 11:21