Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Oculus Rift: Fast 7.500…

Einbindung in andere Spiele

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Einbindung in andere Spiele

    Autor: Kenan Y. 27.09.12 - 13:57

    Ich bin leider immer noch etwas skeptisch was die Einbindung in andere bereits auf dem Markt befindliche Spiele angeht.

    Soweit ich weiss, muss man bei den Spielen den Entwicklercode kennen, der zumeist durch einen Verschlüsselungsalgorithmus der Öffentlichkeit vorenthalten wird.

    Dafür gibt es ja die sogennaten SDK´s ( Software Development Kit´s ) der Entwickler. Erst wenn sie es möchten, dass man in der Lage ist Mods oder ähnliches für genau dieses eine Spiel zu erstellen, bzw. in dem Code des Spiels Veränderungen vorzunehmen, veröffentlichen die das SDK, teilweise Jahre später.

    Der Ausgang der Grafikkarte muss die richtigen Bilder an das jeweilige Auge senden und das Headtracking muss sauber mit dem Gyroskop usw. synchronisiert werden, damit ein echtes Bewegungsgefühl im Spiel entsteht. Ansonsten wird einem schlecht, weil das Gehirn die Täuschung nicht schluckt.

    Zumindest muss eine Art Maus-Emulator mit dem Oculus Rift mitgeliefert werden, damit man das Einbinden in den Code eventuell auch umgehen kann.
    So eine Software habe ich bereits an meinem uralten Headtracker von InterSense, dem Intertrax 2 mitgeliefert bekommen.

    By the way,
    ich habe bereits eine Antwort auf meine E-Mail erhalten, ob das Oculus Rift eine "See-Through Funktionalität" aufweisen wird, also ein hindurchsehen möglich ist, um zum Beispiel während des Spiels eine Tastatur, ein Schaltpult für Flugsimulatoren, etc. im Hintergrund erkennen und bedienen zu können.
    Man hat das verneint !
    Also man bleibt vollkommen isoliert in der Welt in der man sich befindet. z.Bsp. : Doom 3

    Finde ich persönlich sehr schade.
    Vielleicht baut einer der Entwickler eine Art Kamera dran und bietet echtes Augmented Reality für Gamer an.

    Es bleibt abzuwarten.

    mit freundlichen Grüßen,
    Kenan

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Einbindung in andere Spiele

    Autor: peacemaker 28.09.12 - 02:53

    1. Maus-Emulation wird/kann immer nur eine Krücke bleiben. Eine Notlösung, wenn der Hersteller keinen Patch liefern will und man ein bestimmtes Spiel trotzdem unbedingt mit der "Rift" spielen will.
    2. HMDs bei denen man noch etwas von der "realen Realität" mitbekommt, nennen wir es "Augmented Reality", gibt es nun wirklich zu genüge. Klar kann man auf die Rift noch ne Webcam draufstecken, aber das Besondere bei der "Rift" ist doch gerade, dass man komplett in die VIRTUELLE Realität eintauchen kann :)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Einbindung in andere Spiele

    Autor: Kenan Y. 28.09.12 - 13:00

    Es gibt zwar genügend HMD´s mit see-through aber eben keine mit einem FOV von diagonal 110 Grad .
    Das macht die Rift ja so interressant für augmented reality !
    Gerade dann hätte man das "sichere Gefühl" sich in einer, mittels Kamera eingeblendeten, Umwelt bewegen zu können.

    Ziel wird es irgendwann sein, dass man mit Battery Pack und wireless transmitter ausgestattet sich frei in einem Raum oder sogar auf dr Strasse bewegen, kann.
    So wie die Google Brille das irgendwann können möchte.
    Erst wenn ich kein kleines Fenster mehr habe was vor mir in einiger Entfernung schwebt, sondern ein großes Sichtfeld ohne Rahmen, ist das erst überhaupt möglich.

    Denk mal zwei Schritte weiter als jetzt.
    Pure Gaming ist zwar jetzt ganz nett, dennoch haben die Entwickler sicher noch andere Pläne, die sich mit dieser Brille realisieren lassen "könnten".

    Ausserdem wäre es doch nett, wenn der Gamer selbst entscheiden könnte, ob er die Umwelt sehen möchte, oder eben nicht, indem er die zusätzliche Kamera ein-/ bzw. abschaltet. ;-)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. afb Application Services AG, München
  2. Hemmersbach GmbH & Co. KG, Nürnberg
  3. Neoperl GmbH, Müllheim
  4. Alfred Kärcher GmbH & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 54,85€
  2. 349,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


­Cybersyn: Chiles Traum von der computergesteuerten Planwirtschaft
­Cybersyn
Chiles Traum von der computergesteuerten Planwirtschaft
  1. Princeton Piton Open-Source-Chip soll System mit 200.000 Kernen ermöglichen
  2. Programmiersprache Go 1.7 läuft schneller und auf IBM-Mainframes
  3. Adecco IBM will Helpdesk-Geschäft in Erfurt und Leipzig loswerden

Thinkpad X1 Carbon 2013 vs 2016: Drei Jahre, zwei Ultrabooks, eine Erkenntnis
Thinkpad X1 Carbon 2013 vs 2016
Drei Jahre, zwei Ultrabooks, eine Erkenntnis
  1. Huawei Matebook im Test Guter Laptop-Ersatz mit zu starker Konkurrenz
  2. iPad Pro Case Razer zeigt flache mechanische Switches
  3. Thinkpwn Lenovo warnt vor mysteriöser Bios-Schwachstelle

Asus PG248Q im Test: 180 Hertz erkannt, 180 Hertz gebannt
Asus PG248Q im Test
180 Hertz erkannt, 180 Hertz gebannt
  1. Raspberry Pi 3 Booten über USB oder per Ethernet
  2. Autonomes Fahren Mercedes stoppt Werbespot wegen überzogener Versprechen
  3. Radeon RX 480 Dank DX12 und Vulkan reicht auch eine Mittelklasse-CPU

  1. Linux: Kernel-Sicherheitsinitiative wächst "langsam aber stetig"
    Linux
    Kernel-Sicherheitsinitiative wächst "langsam aber stetig"

    Um den Linux-Kernel besser vor Angriffen zu schützen, wird dieser seit einem Jahr von einer Arbeitsgruppe aktiv erweitert. Die Initiative hat inzwischen eine gute Unternehmensunterstützung und bereits einige Erfolge aufzuweisen, aber weiterhin Probleme mit der Kultur der Linux-Community.

  2. VR-Handschuh: Dexta Robotics' Exoskelett für Motion Capturing
    VR-Handschuh
    Dexta Robotics' Exoskelett für Motion Capturing

    Das chinesische Startup Dexta Robotics stellt mit dem Dexmo einen Motion-Capturing-Handschuh für VR-Anwendungen vor. Momentan sucht der Exoskelett-Prototyp nach Entwicklern und Industriepartnern.

  3. Dragonfly 44: Eine Galaxie fast ganz aus dunkler Materie
    Dragonfly 44
    Eine Galaxie fast ganz aus dunkler Materie

    Sie ist so groß und massereich wie unsere Milchstraße und doch kaum zu sehen: Die Galaxie Dragonfly 44 besteht fast ausschließlich aus dunkler Materie. Die Entdecker rätseln über die Entstehung.


  1. 15:33

  2. 15:17

  3. 14:29

  4. 12:57

  5. 12:30

  6. 12:01

  7. 11:57

  8. 10:40