Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › PeerJS: Peer-to-Peer…

Chrome 26.0.1403.0 or above

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Chrome 26.0.1403.0 or above

    Autor: goem84 15.02.13 - 18:29

    Currently Google Chrome 26.0.1403.0 or above is required (Dev or Canary channels)


    Ufff. Mir macht es langsam sorgen das man Chrome und nicht Firefox zuerst unterstützt - zudem nur in der Dev-Version


    Bevor andere ewig suchen....
    [dev.chromium.org]



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.02.13 18:45 durch goem84.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Chrome 26.0.1403.0 or above

    Autor: mav1 15.02.13 - 18:39

    Jep, funktioniert zur Zeit leider nur im Chrome 26 Dev.
    Die aktuelle stabile Chrome Version ist 24.

    Also zur Zeit nicht produktiv einsetzbar.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Chrome 26.0.1403.0 or above

    Autor: goem84 15.02.13 - 18:47

    mav1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jep, funktioniert zur Zeit leider nur im Chrome 26 Dev.
    > Die aktuelle stabile Chrome Version ist 24.
    >
    > Also zur Zeit nicht produktiv einsetzbar.

    Und besonders da Firefox nicht untersützt wird.

    Interessant wäre aber was der Chrome 26 hat, was hier vorausgesetzt wird.

    Theoretisch wohl die Möglichkeit einen Port zu öffnen oder irgendwie etwas mit STUN. Muss mich mal durch den Code wühlen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Chrome 26.0.1403.0 or above

    Autor: fippo 15.02.13 - 19:09

    chrome M26 hat über die peerconnection-API von webRTC die Möglichkeit, datachannels zu öffnen. Läuft über SCTP und DTLS, irgendwo ist auch noch STUN untendrunter.

    firefox nightly kann das mit den datachannels schon länger als chrome..

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Chrome 26.0.1403.0 or above

    Autor: ktrhn 16.02.13 - 00:36

    goem84 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ufff. Mir macht es langsam sorgen das man Chrome und nicht Firefox zuerst
    > unterstützt - zudem nur in der Dev-Version
    Wieso sollte das einem Sorgen machen? Firefox ist doch seit 1.0 nicht mehr zu gebrauchen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Chrome 26.0.1403.0 or above

    Autor: Abseus 16.02.13 - 01:27

    ktrhn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > goem84 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ufff. Mir macht es langsam sorgen das man Chrome und nicht Firefox
    > zuerst
    > > unterstützt - zudem nur in der Dev-Version
    > Wieso sollte das einem Sorgen machen? Firefox ist doch seit 1.0 nicht mehr
    > zu gebrauchen.

    +1. wer braucht schon den langsamen Feuerfuchs...ähhhhh Eisschnecke Sorry...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Chrome 26.0.1403.0 or above

    Autor: Nightdive 16.02.13 - 02:32

    ktrhn schrieb:

    > Wieso sollte das einem Sorgen machen? Firefox ist doch seit 1.0 nicht mehr
    > zu gebrauchen.

    Chromebloat konnte man noch nie produktiv gebrauchen. Deswegen ist es sinnvoll, das es zumindest in Firefox funktioniert.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Chrome 26.0.1403.0 or above

    Autor: moppi 16.02.13 - 07:42

    und hier sind die leute die den browser spielen benötigen und ihn nicht zum arbeiten benötigen *applaus* ein browser muss mehr können als nur golem darstellen,

    http://www.mulank10.de/wp-content/uploads/2014/05/klein.gif

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Chrome 26.0.1403.0 or above

    Autor: goem84 16.02.13 - 12:58

    ktrhn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > goem84 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ufff. Mir macht es langsam sorgen das man Chrome und nicht Firefox
    > zuerst
    > > unterstützt - zudem nur in der Dev-Version
    > Wieso sollte das einem Sorgen machen? Firefox ist doch seit 1.0 nicht mehr
    > zu gebrauchen.

    Firefox haben wir sehr viel zu verdanken. Ich sehe es nicht so.

    Chrome seh' ich gar als schlimmere Gefahr als inzwischen den Internet Explorer.

    Webentwickler konzentrieren sich zu sehr nur noch auf WebKit. Das zeigt auch dieses Bsp. wieder. Bevor das im Firefox geht, sind sicher zwei Jahre vergangen :-(

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: Chrome 26.0.1403.0 or above

    Autor: 0xenwumme 16.02.13 - 22:34

    > Webentwickler konzentrieren sich zu sehr nur noch auf WebKit. Das zeigt
    > auch dieses Bsp. wieder. Bevor das im Firefox geht, sind sicher zwei Jahre
    > vergangen :-(

    Das sich mehr auf WebKit konzentriert wird, liegt vielleicht auch daran, dass die meisten Browser WebKit verwenden - Safari, Chrome und ihre mobilen Versionen, jetzt kommt noch Opera dazu.
    Grundsätzlich hätte ich ja als Webentwickler nix dagegen, wenn man die Anzahl der Rendering-Engines minimiert.

    > firefox nightly kann das mit den datachannels schon länger als chrome..

    Das ist auch so ein wichtiger Punkt. Weiß Jemand, warum Namensunterschiede in den API-Implementierung der Browserhersteller vorgenommen werden? Dass es im Chrome funktioniert und im Firefox nicht, liegt nämlich vielleicht - als banales Beispiel - einfach nur daran, dass der Chrome die webkitRTCPeerConnection nutzt, der Firefox aber die mozRTCPeerConnection.

    Bei meinen Arbeiten jedenfalls habe ich bisher nicht viel Aufwand in die Optimierung von Webseiten stecken müssen, die ich im Entwicklungsprozess mit Chrome getestet habe.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. Solution Architect Ariba (m/w)
    CIBER AG, Heidelberg
  2. IT-Projektmanager (m/w)
    EWE TEL GmbH, Oldenburg
  3. Specialist (m/w) Controlling Systems & BI
    PAUL HARTMANN AG, Heidenheim
  4. Produktdatenmanagement-Berat- er/in
    Robert Bosch GmbH, Stuttgart

Detailsuche



Blu-ray-Angebote
  1. Blu-rays unter 6,97 EUR
    (u. a. The Dark Knight Rises 5,99€, Cop Out 5,00€, Wolfman 5,99€, Body Heat 5,00€)
  2. Erbarmungslos [Blu-ray]
    5,00€
  3. VORBESTELLBAR: Die Tribute von Panem - Complete Collection [Blu-ray] [Limited Edition]
    77,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Weitere Angebote



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Time Machine VR angespielt: Wir tauchen mit den Monstern der Tiefe
Time Machine VR angespielt
Wir tauchen mit den Monstern der Tiefe
  1. Unreal Engine4 Epic baut virtuelle Welt in virtueller Welt
  2. Unmandelboxing Markus Persson fliegt durch VR-Fraktaltunnel
  3. Spectrevision Elijah Wood macht Horror-VR mit Ubisoft

Tails 2.0 angeschaut: Die Linux-Distribution zum sicheren Surfen neu aufgelegt
Tails 2.0 angeschaut
Die Linux-Distribution zum sicheren Surfen neu aufgelegt

Asteroidenbergbau: Verblendet vom Platinrausch
Asteroidenbergbau
Verblendet vom Platinrausch
  1. Escape Dynamics Firma für mikrowellenbetriebene Raumschiffe ist bankrott
  2. Raumfahrt SpaceX und Orbital bauen Triebwerke für das US-Militär
  3. Dream Chaser Mini-Shuttle darf zur ISS fliegen

  1. The Pirate Bay: Filmindustrie will Streaming mit Torrents Time unterbinden
    The Pirate Bay
    Filmindustrie will Streaming mit Torrents Time unterbinden

    Kaum unterstützte The Pirate Bay die Streamingsoftware Torrents Time, wurde Hollywood aufmerksam. Den Betreibern ist nun eine erste Unterlassungserklärung zugesandt worden. Die wollen sich das nicht gefallen lassen.

  2. Astronomie: Forscher entdecken 900 neue Galaxien
    Astronomie
    Forscher entdecken 900 neue Galaxien

    Sie sind - für Weltraummaßstäbe - nicht weit entfernt, aber hinter der Milchstraße versteckt. Mit einem Radioteleskop haben Wissenschaftler nun knapp 900 neue Galaxien entdeckt, die schnell näher kommen.

  3. Server-Prozessor: Cern bestätigt Zen-Opteron mit 32 Kernen
    Server-Prozessor
    Cern bestätigt Zen-Opteron mit 32 Kernen

    In einem Vortrag hat das Cern über AMDs kommende Server-CPUs mit Zen-Architektur gesprochen. Das Opteron-Topmodell nutzt 32 Kerne mit 64 Threads und besteht aus zwei Dies auf einem Package.


  1. 19:04

  2. 18:43

  3. 18:19

  4. 18:07

  5. 17:33

  6. 17:02

  7. 16:54

  8. 16:00