1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › PeerJS: Peer-to-Peer…

Chrome 26.0.1403.0 or above

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Chrome 26.0.1403.0 or above

    Autor: goem84 15.02.13 - 18:29

    Currently Google Chrome 26.0.1403.0 or above is required (Dev or Canary channels)


    Ufff. Mir macht es langsam sorgen das man Chrome und nicht Firefox zuerst unterstützt - zudem nur in der Dev-Version


    Bevor andere ewig suchen....
    [dev.chromium.org]



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.02.13 18:45 durch goem84.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Chrome 26.0.1403.0 or above

    Autor: mav1 15.02.13 - 18:39

    Jep, funktioniert zur Zeit leider nur im Chrome 26 Dev.
    Die aktuelle stabile Chrome Version ist 24.

    Also zur Zeit nicht produktiv einsetzbar.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Chrome 26.0.1403.0 or above

    Autor: goem84 15.02.13 - 18:47

    mav1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jep, funktioniert zur Zeit leider nur im Chrome 26 Dev.
    > Die aktuelle stabile Chrome Version ist 24.
    >
    > Also zur Zeit nicht produktiv einsetzbar.

    Und besonders da Firefox nicht untersützt wird.

    Interessant wäre aber was der Chrome 26 hat, was hier vorausgesetzt wird.

    Theoretisch wohl die Möglichkeit einen Port zu öffnen oder irgendwie etwas mit STUN. Muss mich mal durch den Code wühlen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Chrome 26.0.1403.0 or above

    Autor: fippo 15.02.13 - 19:09

    chrome M26 hat über die peerconnection-API von webRTC die Möglichkeit, datachannels zu öffnen. Läuft über SCTP und DTLS, irgendwo ist auch noch STUN untendrunter.

    firefox nightly kann das mit den datachannels schon länger als chrome..

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Chrome 26.0.1403.0 or above

    Autor: ktrhn 16.02.13 - 00:36

    goem84 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ufff. Mir macht es langsam sorgen das man Chrome und nicht Firefox zuerst
    > unterstützt - zudem nur in der Dev-Version
    Wieso sollte das einem Sorgen machen? Firefox ist doch seit 1.0 nicht mehr zu gebrauchen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Chrome 26.0.1403.0 or above

    Autor: Abseus 16.02.13 - 01:27

    ktrhn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > goem84 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ufff. Mir macht es langsam sorgen das man Chrome und nicht Firefox
    > zuerst
    > > unterstützt - zudem nur in der Dev-Version
    > Wieso sollte das einem Sorgen machen? Firefox ist doch seit 1.0 nicht mehr
    > zu gebrauchen.

    +1. wer braucht schon den langsamen Feuerfuchs...ähhhhh Eisschnecke Sorry...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Chrome 26.0.1403.0 or above

    Autor: Nightdive 16.02.13 - 02:32

    ktrhn schrieb:

    > Wieso sollte das einem Sorgen machen? Firefox ist doch seit 1.0 nicht mehr
    > zu gebrauchen.

    Chromebloat konnte man noch nie produktiv gebrauchen. Deswegen ist es sinnvoll, das es zumindest in Firefox funktioniert.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Chrome 26.0.1403.0 or above

    Autor: moppi 16.02.13 - 07:42

    und hier sind die leute die den browser spielen benötigen und ihn nicht zum arbeiten benötigen *applaus* ein browser muss mehr können als nur golem darstellen,

    http://www.mulank10.de/wp-content/uploads/2014/05/klein.gif

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Chrome 26.0.1403.0 or above

    Autor: goem84 16.02.13 - 12:58

    ktrhn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > goem84 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ufff. Mir macht es langsam sorgen das man Chrome und nicht Firefox
    > zuerst
    > > unterstützt - zudem nur in der Dev-Version
    > Wieso sollte das einem Sorgen machen? Firefox ist doch seit 1.0 nicht mehr
    > zu gebrauchen.

    Firefox haben wir sehr viel zu verdanken. Ich sehe es nicht so.

    Chrome seh' ich gar als schlimmere Gefahr als inzwischen den Internet Explorer.

    Webentwickler konzentrieren sich zu sehr nur noch auf WebKit. Das zeigt auch dieses Bsp. wieder. Bevor das im Firefox geht, sind sicher zwei Jahre vergangen :-(

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: Chrome 26.0.1403.0 or above

    Autor: 0xenwumme 16.02.13 - 22:34

    > Webentwickler konzentrieren sich zu sehr nur noch auf WebKit. Das zeigt
    > auch dieses Bsp. wieder. Bevor das im Firefox geht, sind sicher zwei Jahre
    > vergangen :-(

    Das sich mehr auf WebKit konzentriert wird, liegt vielleicht auch daran, dass die meisten Browser WebKit verwenden - Safari, Chrome und ihre mobilen Versionen, jetzt kommt noch Opera dazu.
    Grundsätzlich hätte ich ja als Webentwickler nix dagegen, wenn man die Anzahl der Rendering-Engines minimiert.

    > firefox nightly kann das mit den datachannels schon länger als chrome..

    Das ist auch so ein wichtiger Punkt. Weiß Jemand, warum Namensunterschiede in den API-Implementierung der Browserhersteller vorgenommen werden? Dass es im Chrome funktioniert und im Firefox nicht, liegt nämlich vielleicht - als banales Beispiel - einfach nur daran, dass der Chrome die webkitRTCPeerConnection nutzt, der Firefox aber die mozRTCPeerConnection.

    Bei meinen Arbeiten jedenfalls habe ich bisher nicht viel Aufwand in die Optimierung von Webseiten stecken müssen, die ich im Entwicklungsprozess mit Chrome getestet habe.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

The Ocean Cleanup: Ein Müllfänger für die Meere
The Ocean Cleanup
Ein Müllfänger für die Meere
  1. Vorbild Tintenfisch Tarnmaterial ändert seine Farbe
  2. Keine Science-Fiction Mit dem Laser gegen Weltraumschrott
  3. Maglev Magnetschwebebahn erreicht in Japan 590 km/h

Teut Weidemann: Die Tricks der Free-to-Play-Betreiber
Teut Weidemann
Die Tricks der Free-to-Play-Betreiber
  1. Call of Duty "Was erzählt der Reifen für eine Geschichte?"
  2. Don Daglow "Das Geschäftsmodell 'bessere Grafik' steht vor dem Ende"
  3. Virtual Reality Lineare Inhalte sollen VR massentauglich machen

GTA 5 im Technik-Test: So sieht eine famose PC-Umsetzung aus
GTA 5 im Technik-Test
So sieht eine famose PC-Umsetzung aus
  1. GTA 5 auf dem PC Erst beschränkter Zugriff, dann mehr Freiheit
  2. GTA 5 Es ist doch nicht 2004!
  3. GTA 5 PC Rockstar Games gibt Systemanforderungen für Ultra-HD bekannt

  1. Raumfahrt: Progress-Raumfrachter ist auf falschem Kurs
    Raumfahrt
    Progress-Raumfrachter ist auf falschem Kurs

    Muss die ISS-Besatzung Kohldampf schieben? Ein russisches Frachtraumschiff mit Versorgungsgütern ist kurz nach dem Start vom Kurs abgekommen. Es soll per Funk von der Erde aus wieder auf Kurs gebracht werden.

  2. BND-Affäre: Opposition verlangt von Merkel Liste der NSA-Selektoren
    BND-Affäre
    Opposition verlangt von Merkel Liste der NSA-Selektoren

    Bundeskanzlerin Merkel hat in der Affäre um die Zusammenarbeit des BND mit der NSA Aufklärung versprochen. Grüne und Linke im NSA-Ausschuss fordern nun Taten und wollen die Listen mit Tausenden Suchbegriffen sichten.

  3. LG G4 im Hands On: Hervorragende Kamera und edle Leder-Optik
    LG G4 im Hands On
    Hervorragende Kamera und edle Leder-Optik

    LGs neues Top-Smartphone G4 kommt zwar im vertrauten Design, bietet unter anderem mit Echtleder-Covern, zwei leistungsstarken Kameras und einem leicht gebogenen Display allerdings einige Neuerungen. Eine Überraschung gibt es bei der Prozessorausstattung.


  1. 17:36

  2. 17:35

  3. 17:30

  4. 17:25

  5. 17:18

  6. 16:46

  7. 16:45

  8. 16:36