1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Pointer Events: Microsoft…

Beide nicht tauglich für Webspezifikationen

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Beide nicht tauglich für Webspezifikationen

    Autor: Uschi12 20.12.12 - 10:36

    Weil die einen ihren patentierten Mist nicht für alle freigeben, wollen die anderen ihren eigenen Entwurf für eine gerade erst eröffneten Arbeitsgruppe durch die Hintertür durchdrücken.
    Na wenn das mal keine tolle Sache ist...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Beide nicht tauglich für Webspezifikationen

    Autor: Nephtys 20.12.12 - 13:13

    Uschi12 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weil die einen ihren patentierten Mist nicht für alle freigeben, wollen die
    > anderen ihren eigenen Entwurf für eine gerade erst eröffneten Arbeitsgruppe
    > durch die Hintertür durchdrücken.
    > Na wenn das mal keine tolle Sache ist...

    Es geht um einen guten Zweck, nämlich dass freie Web-Komponenten auf allen Geräten und Browsern funktionieren wie sie sollten.

    Da es die einzige einigermaßen freie Spezifikation ist, ab damit ins Web.
    Besser als nichts. Und gerade gibt es halt sonst nichts.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Beide nicht tauglich für Webspezifikationen

    Autor: Uschi12 20.12.12 - 15:09

    Nephtys schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da es die einzige einigermaßen freie Spezifikation ist, ab damit ins Web.
    > Besser als nichts. Und gerade gibt es halt sonst nichts.

    So ein Quatsch. Damit eine gute und sinnvolle Spezifikation herauskommt arbeiten mehrere Parteien daran. Es kommt nur Mist dabei heraus, wenn eine Partei etwas vorschlägt und es genauso übernommen wird ohne Ausnahmen zu prüfen etc.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Beide nicht tauglich für Webspezifikationen

    Autor: F.A.M.C. 20.12.12 - 16:11

    Da arbeiten mehrere Parteien daran:
    http://www.w3.org/2000/09/dbwg/details?group=59096&public=1&gs=1&

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


FTDI: Windows-Treiber kann Bastelrechner beschädigen
FTDI
Windows-Treiber kann Bastelrechner beschädigen
  1. FTDI Treiber darf keine Geräte deaktivieren
  2. Bei Windows Update gelöscht Keine Killer-Treiber mehr für gefälschte FTDI-Chips

Ubuntu 14.10: Zum Geburtstag kaum Neues
Ubuntu 14.10
Zum Geburtstag kaum Neues
  1. Thomas Voß "Mir ist in zwei Jahren relevanter als Wayland"
  2. Ubuntu Unity 8 soll Standard in 16.04 werden
  3. Ubuntu Unity-Lockscreen-Bug kann Passwort verraten

Spacelift: Der Fahrstuhl zu den Sternen
Spacelift
Der Fahrstuhl zu den Sternen
  1. Raumfahrt Mondrover Andy liefert Bilder für Oculus Rift
  2. Geheimmission im All Militärdrohne X-37B nach Langzeiteinsatz gelandet
  3. Raumfahrt Indische Sonde Mangalyaan erreicht den Mars

  1. Gesetz über geistiges Eigentum: Spanien erlässt eine Google-Gebühr
    Gesetz über geistiges Eigentum
    Spanien erlässt eine Google-Gebühr

    Ein umstrittenes Gesetz wird in Spanien Google-Gebühr genannt, es tritt am 1. Januar 2015 in Kraft. Die Abgabe muss an Verlage und Autoren gezahlt werden.

  2. Android-Smartphone: Huaweis Ascend Mate 7 für 500 Euro zu haben
    Android-Smartphone
    Huaweis Ascend Mate 7 für 500 Euro zu haben

    Huawei beginnt mit dem Verkauf des Ascend Mate 7. Das Top-Smartphone hat ein großes Full-HD-Display, einen schnellen Octa-Core-Prozessor, einen vielseitigen Fingerabdrucksensor und eine lange Akkulaufzeit.

  3. Crescent Bay: Oculus Rift und die Sache mit dem T-Rex
    Crescent Bay
    Oculus Rift und die Sache mit dem T-Rex

    Game Connection 2014 Crescent Bay, die neue Version von Oculus Rift, ist deutlich besser als Development Kit 2. Golem.de konnte die VR-Brille ausprobieren. Das Imposante dabei war die Qualität der Demos - und die Zahl der Menschen, die Oculus in zehn Jahren erreichen will.


  1. 09:07

  2. 08:30

  3. 08:06

  4. 07:34

  5. 07:21

  6. 00:15

  7. 19:39

  8. 19:19