1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Prozedurale Schöpfung…

Gabs das nicht alles schon in den 80er Jahren?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gabs das nicht alles schon in den 80er Jahren?

    Autor: motzerator 13.12.12 - 17:13

    Gerade auf den kleinen Homecomputern gab es doch viel zu
    wenig Speicherplatz, um umfangreiche Welten zu speichern.

    Hat nicht beispielsweise Elite sein Universum auch prozedural
    erzeugt, inklusive aus Silben zusammen gesetzer Planeten-
    namen?

    Oder nehmen wir Spiele wie "the Sentinel" oder "Populous"
    auf dem Amiga? Die gewaltige Anzahl an Spielwelten kann
    da auch nur prozedural erzeugt werden, anders geht das
    garnicht.

    Darum reichte zum beispiel auch bei Populous auch der
    Name der Welt, um sie wieder aufrufen und weiterspielen
    zu können.

    Dadurch kam es auch zu Ausrutschern wie "bugmptory",
    die extrem schwer war.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Gabs das nicht alles schon in den 80er Jahren?

    Autor: wasabi 13.12.12 - 18:06

    > Hat nicht beispielsweise Elite sein Universum auch prozedural
    > erzeugt, inklusive aus Silben zusammen gesetzer Planeten-
    > namen?

    Ja, deshalb wird Elite ja auch in der Bildergalerie aufgeführt und als Pionier auf diesem gebite bezeichnet :-)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Gabs das nicht alles schon in den 80er Jahren?

    Autor: Hotohori 14.12.12 - 02:21

    Sagt ja Niemand, dass es neu ist, aber inzwischen sind die Computer eben so stark, dass PG immer interessanter wird, eben um auch Kosten/Zeit zu sparen. ^^

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Gabs das nicht alles schon in den 80er Jahren?

    Autor: ZeRoWaR 14.12.12 - 14:01

    Und es hat auch nie aufgehört und wird immer weiter eingesetzt werden.

    Du siehts es immer wieder in RPG's: Truhen! So haben viele Patches/Mods in Gothic 3/Oblivion/Skyrim dazu beigetragen das weniger Crap und mehr realistisch dort zu erwartende Gegenstände vorzufinden sind. (Fackeln in einer Truhe Unterwasser :O)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Gabs das nicht alles schon in den 80er Jahren?

    Autor: Hotohori 14.12.12 - 14:14

    Man sollte natürlich nicht Zeit sparen in dem man auf PG setzt und dann sich nicht um anständige Resultate kümmert. ;)

    Fackeln in einer Unterwassertruhe... Unterwasser Fackeln? Die gibts. ;)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

Google Handschrifteingabe im Hands on: App erkennt sogar krakelige Handschriften
Google Handschrifteingabe im Hands on
App erkennt sogar krakelige Handschriften
  1. MTCast für Android Mediathek-Cast-App kehrt nicht in den Play Store zurück
  2. Parkpocket App hilft bei der Parkplatzsuche
  3. Screenpop Neuer Messenger schickt Fotos direkt auf Sperrbildschirm

P8 im Hands On: Huawei setzt auf die Kamera
P8 im Hands On
Huawei setzt auf die Kamera
  1. Huawei P8 Max Riesen-Smartphone mit 6,8-Zoll-Display kostet 550 Euro
  2. Netzwerk und Smartphone Huawei verdient 4,5 Milliarden US-Dollar
  3. Neue Kirin-Prozessoren Nächstes Google Nexus soll von Huawei kommen

Vorratsdatenspeicherung: Das erste Placebo mit Nebenwirkungen
Vorratsdatenspeicherung
Das erste Placebo mit Nebenwirkungen
  1. Überwachung Telekom begrüßt Speicherdauer der Vorratsdatenspeicherung
  2. Vorratsdatenspeicherung Regierung will Verkehrsdaten zehn Wochen lang speichern
  3. Asyl für Snowden Bundesregierung bestreitet Drohungen der USA

  1. Internetballons: Start von Project Loon rückt näher
    Internetballons
    Start von Project Loon rückt näher

    Google steht offenbar kurz davor, über Project Loon einen Internetzugang per Ballon anbieten zu können. Mittlerweile können die riesigen Ballons in Serie gefertigt und über einen Kran automatisch gestartet werden - über sie sollen unerschlossene Regionen einen Internetzugang per LTE erhalten.

  2. Digitale Audio Workstation: Ardour 4.0 läuft unter Windows
    Digitale Audio Workstation
    Ardour 4.0 läuft unter Windows

    Die aktuelle Version 4.0 der digitalen Audio-Workstation Ardour gibt es jetzt für Windows, auch wenn diese noch nicht offiziell unterstützt wird. Ardour ist mit dem Update zudem nicht mehr von der Schnittstelle Jack abhängig.

  3. Hydradock: Elf Ports für das Macbook 12
    Hydradock
    Elf Ports für das Macbook 12

    Das neue Macbook 12 hat eine einzige USB-C-Schnittstelle, was manchen Nutzern zu wenig sein könnte. Mit dem Kickshark Hydradock soll eine praktikable Lösung für Schreibtischnutzer entwickelt werden, die als Dockingstation 11 Anschlüsse bietet.


  1. 17:54

  2. 16:33

  3. 15:56

  4. 13:37

  5. 12:00

  6. 11:05

  7. 22:59

  8. 15:13