1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Prozedurale Schöpfung…

Gabs das nicht alles schon in den 80er Jahren?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gabs das nicht alles schon in den 80er Jahren?

    Autor: motzerator 13.12.12 - 17:13

    Gerade auf den kleinen Homecomputern gab es doch viel zu
    wenig Speicherplatz, um umfangreiche Welten zu speichern.

    Hat nicht beispielsweise Elite sein Universum auch prozedural
    erzeugt, inklusive aus Silben zusammen gesetzer Planeten-
    namen?

    Oder nehmen wir Spiele wie "the Sentinel" oder "Populous"
    auf dem Amiga? Die gewaltige Anzahl an Spielwelten kann
    da auch nur prozedural erzeugt werden, anders geht das
    garnicht.

    Darum reichte zum beispiel auch bei Populous auch der
    Name der Welt, um sie wieder aufrufen und weiterspielen
    zu können.

    Dadurch kam es auch zu Ausrutschern wie "bugmptory",
    die extrem schwer war.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Gabs das nicht alles schon in den 80er Jahren?

    Autor: wasabi 13.12.12 - 18:06

    > Hat nicht beispielsweise Elite sein Universum auch prozedural
    > erzeugt, inklusive aus Silben zusammen gesetzer Planeten-
    > namen?

    Ja, deshalb wird Elite ja auch in der Bildergalerie aufgeführt und als Pionier auf diesem gebite bezeichnet :-)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Gabs das nicht alles schon in den 80er Jahren?

    Autor: Hotohori 14.12.12 - 02:21

    Sagt ja Niemand, dass es neu ist, aber inzwischen sind die Computer eben so stark, dass PG immer interessanter wird, eben um auch Kosten/Zeit zu sparen. ^^

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Gabs das nicht alles schon in den 80er Jahren?

    Autor: ZeRoWaR 14.12.12 - 14:01

    Und es hat auch nie aufgehört und wird immer weiter eingesetzt werden.

    Du siehts es immer wieder in RPG's: Truhen! So haben viele Patches/Mods in Gothic 3/Oblivion/Skyrim dazu beigetragen das weniger Crap und mehr realistisch dort zu erwartende Gegenstände vorzufinden sind. (Fackeln in einer Truhe Unterwasser :O)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Gabs das nicht alles schon in den 80er Jahren?

    Autor: Hotohori 14.12.12 - 14:14

    Man sollte natürlich nicht Zeit sparen in dem man auf PG setzt und dann sich nicht um anständige Resultate kümmert. ;)

    Fackeln in einer Unterwassertruhe... Unterwasser Fackeln? Die gibts. ;)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Grafiktreiber im Test: AMD wagt mit Catalyst Omega Neuanfang samt Downsampling
Grafiktreiber im Test
AMD wagt mit Catalyst Omega Neuanfang samt Downsampling
  1. Partikelsimulation Nvidias Flex rührt das Müsli an
  2. Geforce GTX 980 Matrix Asus' Overclocker-Grafikkarte schmilzt Eis
  3. Dual-GPU-Grafikkarte AMDs Radeon R9 295 X2 nur kurzfristig billiger

Zbox Pico im Test: Der Taschenrechner, der fast alles kann
Zbox Pico im Test
Der Taschenrechner, der fast alles kann

Rock n' Roll Racing (1993): Nachbrenner vom Schneesturm
Rock n' Roll Racing (1993)
Nachbrenner vom Schneesturm
  1. Ultima Underworld (1992) Der revolutionäre Dungeon Simulator
  2. Sid Meier's Colonization (1994) Auf Augenhöhe mit George Washington
  3. Star Wars X-Wing (1993) Flugsimulation mit R2D2 im Nacken

  1. ODST: Gratis-Kampagne für Halo Collection wegen Bugs
    ODST
    Gratis-Kampagne für Halo Collection wegen Bugs

    Die Kampagne namens ODST aus Halo 3 gibt es demnächst in überarbeiteter Fassung für alle, die die Master Chief Collection bereits gekauft haben. Die Chefin des Studios 343 Industries plant auch weitere Gratis-Angebote, weil die Sammlung etliche Startprobleme hatte.

  2. Medienbericht: Axel Springer will T-Online.de übernehmen
    Medienbericht
    Axel Springer will T-Online.de übernehmen

    Der Wirtschaftswoche zufolge will sich die Deutsche Telekom von Teilen ihres Onlinegeschäfts trennen. Dabei soll die Axel-Springer-Gruppe vor allem das Portal T-Online.de übernehmen, was aber die Kartellwächter noch beschäftigen könnte.

  3. Directory Authorities: Tor-Projekt befürchtet baldigen Angriff auf seine Systeme
    Directory Authorities
    Tor-Projekt befürchtet baldigen Angriff auf seine Systeme

    Noch im Dezember 2014 könnte das Tor-Netzwerk vielleicht nicht mehr nutzbar sein. Die Macher des Projekts haben einen anonymen Tipp erhalten, der auf einen Angriff auf zentrale Komponenten des Netzes hindeutet.


  1. 16:02

  2. 13:11

  3. 11:50

  4. 11:06

  5. 09:01

  6. 20:17

  7. 18:56

  8. 18:12