Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Tressfx in Tomb Raider…

Das wird den Spielspass in neue Dimensionen heben

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das wird den Spielspass in neue Dimensionen heben

    Autor: the_doctor 26.02.13 - 14:29

    oder auch nicht. Aber es geht.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Das wird den Spielspass in neue Dimensionen heben

    Autor: DJ_Ben 26.02.13 - 14:38

    Nun ja, es ist doch grundsätzlich schön das an so etwas gearbeitet wird.
    Den Spielspaß wird aber tatsächlich nicht wirklich steigern - zumal ich beim intensiven spielen ohnehin kein Auge für ihre schönen Strähnen habe ;-)

    1.21 GIGAWATTS!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Das wird den Spielspass in neue Dimensionen heben

    Autor: Mett 26.02.13 - 14:39

    Dafür kann er vielleicht echtes Wasser oder flatternde Fahnen dank PhysX bewundern.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Das wird den Spielspass in neue Dimensionen heben

    Autor: nille02 26.02.13 - 14:41

    Mett schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dafür kann er vielleicht echtes Wasser oder flatternde Fahnen dank PhysX
    > bewundern.

    Da die meisten Titel die PhysX nutzen nicht auf der GPU rechnen, kann es einem egal sein.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 26.02.13 14:54 durch nille02.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Das wird den Spielspass in neue Dimensionen heben

    Autor: DJ_Ben 26.02.13 - 14:50

    Zumal auch keiner was von Nvidia erwähnt hat... aber man kann ja auch einfach mal nen Flamewar provozieren...

    1.21 GIGAWATTS!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. Mitarbeiter Technischer Support Video Professional (m/w)
    ABUS Security-Center GmbH & Co. KG, Affing
  2. Systemadministrator (m/w) für Applikationsbetrieb im IT-Backbone
    DELICom DPD GmbH, Großostheim bei Aschaffenburg
  3. Consultant Business Intelligence (m/w)
    über Hanseatisches Personalkontor München, Wolfsburg
  4. Faszination eMobility: AUTOSAR Basissoftware-Integrator/in
    Robert Bosch GmbH, Schwieberdingen

Detailsuche



Anzeige


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Netzpolitik: Edward Snowden ist genervt
Netzpolitik
Edward Snowden ist genervt
  1. NSA-Affäre BND-Chef Schindler muss offenbar gehen
  2. Panama-Papers 2,6 TByte Daten zu dubiosen Offshore-Firmen
  3. ZDFInfo am Karfreitag Atari, Chaos Computer Club und Killerspiele

Cybertruppe: Die Bundeswehr sucht händeringend Nerds
Cybertruppe
Die Bundeswehr sucht händeringend Nerds
  1. Mit Raketenantrieb Magnetschwebeschlitten stellt Geschwindigkeitsrekord auf
  2. Sweep US-Startup Scanse entwickelt günstigen Lidar-Sensor
  3. Sensoren Künstliche Haut besteht aus Papier

Cloudready im Test: Ein altes Gerät günstig zum Chromebook machen
Cloudready im Test
Ein altes Gerät günstig zum Chromebook machen
  1. Acer-Portfolio 2016 Vom 200-Hz-Curved-Display bis zum 15-Watt-passiv-Detachable

  1. VATM: Vectoring in Mecklenburg-Vorpommern braucht 20.476 KVz
    VATM
    Vectoring in Mecklenburg-Vorpommern braucht 20.476 KVz

    In einem dünn besiedelten Flächenland wie Mecklenburg-Vorpommern ist der Vectoring-Ausbau nicht einfach. Das exklusive Vectoring-Angebot der Deutschen Telekom halte nicht, was es verspricht, meint der Branchenverband VATM.

  2. Arkane Studios: Dishonored 2 erscheint im November 2016
    Arkane Studios
    Dishonored 2 erscheint im November 2016

    Ohne großen Vorlauf hat Bethesda den Erscheinungstermin von Dishonored 2 bekanntgegeben. In dem Action-Schleich-Rollenspiel steuert man wahlweise einen Leibwächter oder eine junge Kaiserin.

  3. OpenSSL-Update: Die Rückkehr des Padding-Orakels
    OpenSSL-Update
    Die Rückkehr des Padding-Orakels

    Die jüngste Version von OpenSSL behebt eine kritische Sicherheitslücke: eine Neuauflage des sogenannten Padding-Oracle-Angriffs. Mehrere ältere Bugs ermöglichen außerdem zusammen eine Memory-Corrpution-Lücke.


  1. 21:04

  2. 17:55

  3. 17:52

  4. 17:37

  5. 17:10

  6. 16:12

  7. 15:06

  8. 14:46