1. Foren
  2. » Kommentare
  3. » Software-Entwicklung
  4. » Alle Kommentare zum Artikel
  5. » Tressfx in Tomb Raider…

Wieso Haare und nicht Kleidung?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wieso Haare und nicht Kleidung?

    Autor BraVo 26.02.13 - 14:50

    Schon vor Jahren wurden Technikdemos zur realistischen Echtzeitberechnung mit Mesh-to-Mesh Kollision von Kleidungsstücken vorgestellt. Das würde ein Spiel um einiges realistischer machen als eine richtige Haar-Simulation (wobei ich das ja auch schon sehr cool finde).

    Wieso gibt's dafür noch keine Umsetzung?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Wieso Haare und nicht Kleidung?

    Autor svelle 26.02.13 - 15:18

    Gibt's doch schon in der Unreal-Engine mit Apex-Clothing.

    Problem ist nur, dass das kein Entwickler verwendet.

    hier ist ein kurzer Ausschnitt drin:

    http://www.youtube.com/watch?v=n6UkNN-LRi0&list=UUBobmJyzsJ6Ll7UbfhI4iwQ&index=21

    bei ungefähr 1:30

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Wieso Haare und nicht Kleidung?

    Autor elgooG 26.02.13 - 15:28

    BraVo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schon vor Jahren wurden Technikdemos zur realistischen Echtzeitberechnung
    > mit Mesh-to-Mesh Kollision von Kleidungsstücken vorgestellt. Das würde ein
    > Spiel um einiges realistischer machen als eine richtige Haar-Simulation
    > (wobei ich das ja auch schon sehr cool finde).
    >
    > Wieso gibt's dafür noch keine Umsetzung?

    Das ist sowieso nur eine Spielerei, genau wie die ganzen teuren Brustphysikengines bei fast allen japanischen Produktionen wie Anime/H*****, aber auch Spielen:
    Dead or Alive 5: Brustbewegungen sind von Kleidung und Kämpferin abhängig In dem Artikel geht es übrigens auch um die Kleidung. Es gibt also schon Spiele die so etwas umsetzen (wollen).

    Heutzutage mangelt es einfach gar nicht mehr an technischen Möglichkeiten oder der Leistung. Es fehlt einfach das Suchtpotential. Bei vielen Spielen - allen voran Konsolenportierungen - kommt man sich vor als würde man einen interaktiven Film spielen.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 26.02.13 15:32 durch elgooG.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Wieso Haare und nicht Kleidung?

    Autor powerman5000 26.02.13 - 15:36

    svelle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gibt's doch schon in der Unreal-Engine mit Apex-Clothing.
    > Problem ist nur, dass das kein Entwickler verwendet.

    Batman Arkham City

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Wieso Haare und nicht Kleidung?

    Autor DJ_Ben 26.02.13 - 15:39

    Wo du gerade japanisches Animespiele erwähnst... Ich stell mir das gerade vor:
    Du triffst auf den Boss des Levels --> drei Buttons für einen Überraschungsangriff drücken --> 3 Minuten Konverstation wer wen vernichten wird --> drei Buttons drücken --> 3 Minuten Konversation wie schwach du bist --> drei Buttons drücken --> 3 Minuten Konversation das der Boss deinen Vater getötet hat --> drei Buttons drücken --> 3 Minuten Konversation während man sich einen Kaffee macht --> drei Buttons drücken --> usw usw usw

    1.21 GIGAWATTS!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Wieso Haare und nicht Kleidung?

    Autor frostschutz 26.02.13 - 16:12

    BraVo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mesh-to-Mesh Kollision von Kleidungsstücken

    Gerade bei Lara Croft lohnt sich das doch nicht - der typische Lara-Fanboy spielt doch sowieso die Version ohne Kleidung... ;)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Wieso Haare und nicht Kleidung?

    Autor Registrierungszwang stinkt! 26.02.13 - 16:35

    frostschutz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > BraVo schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Mesh-to-Mesh Kollision von Kleidungsstücken
    >
    > Gerade bei Lara Croft lohnt sich das doch nicht - der typische Lara-Fanboy
    > spielt doch sowieso die Version ohne Kleidung... ;)


    Da Lara im Reboot afaik erst 16 ist, steht 5 Minuten nach Anwendung des Patches die Polizei vor der Tür ...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Wieso Haare und nicht Kleidung?

    Autor blackbirdone 26.02.13 - 16:40

    warum sollten sie bei einer Computeranimation vor deiner Tür stehen?

    Erst nachdenken dann posten.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Wieso Haare und nicht Kleidung?

    Autor F.A.M.C. 26.02.13 - 16:45

    Daher nicht bei BKA.de runterladen. ;D

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: Wieso Haare und nicht Kleidung?

    Autor Registrierungszwang stinkt! 26.02.13 - 17:07

    blackbirdone schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > warum sollten sie bei einer Computeranimation vor deiner Tür stehen?
    >
    > Erst nachdenken dann posten.


    Weil auch das in Deutschland strafbar ist?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  11. Re: Wieso Haare und nicht Kleidung?

    Autor aaandy 26.02.13 - 17:17

    Registrierungszwang stinkt! schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > blackbirdone schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > > warum sollten sie bei einer Computeranimation vor deiner Tür stehen?
    > > Erst nachdenken dann posten.
    > Weil auch das in Deutschland strafbar ist?

    Warum sollte es das? Es ist ja keine echte Person.

    Der Grund der Gesetze gegen Kinder/Jugendpornographie ist ja der Schutz der Opfer. Eine Fantasievorstellung (bzw. computerberechnete) kann kein Opfer sein und hat daher auch keine schutzwürdigen Interessen.

    Auch der Name der Gesetzesrichtlinie ist schon Programm: "Rahmenbeschluss des Rates der Europäischen Union zur Bekämpfung der sexuellen Ausbeutung von Kindern und der Kinderpornographie".

    Zudem müsste erstmal das Alter der dargestellten Person nachgewiesen werden. Üblicherweise geschieht dies durch die Geburtsurkunde oder einen Ausweis. Den hätte ich jetzt gerne mal gesehn ;)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  12. Re: Wieso Haare und nicht Kleidung?

    Autor Garius 26.02.13 - 18:33

    http://www.heise.de/newsticker/meldung/Strafgesetzbuch-kennt-ab-morgen-den-Begriff-Jugendpornographie-215157.html

    > "Da die Neuregelungen auch für pornographische Computeranimationen und
    > Zeichentrickfilme gelten, sind Medienunternehmen gut beraten, ihr Angebot
    > umgehend hinsichtlich möglicher Rechtsverletzungen zu überprüfen."

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  13. Re: Wieso Haare und nicht Kleidung?

    Autor stiGGG 26.02.13 - 19:29

    Registrierungszwang stinkt! schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da Lara im Reboot afaik erst 16 ist

    Dann ist sie ja ein Jahr älter als der durchschnittliche PC Spieler.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  14. Re: Wieso Haare und nicht Kleidung?

    Autor Garius 26.02.13 - 19:34

    Autsch...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  15. Re: Wieso Haare und nicht Kleidung?

    Autor snooopy365 26.02.13 - 22:03

    aaandy schrieb:

    > Der Grund der Gesetze gegen Kinder/Jugendpornographie ist ja der Schutz der
    > Opfer. Eine Fantasievorstellung (bzw. computerberechnete) kann kein Opfer
    > sein und hat daher auch keine schutzwürdigen Interessen.
    >
    > Auch der Name der Gesetzesrichtlinie ist schon Programm: "Rahmenbeschluss
    > des Rates der Europäischen Union zur Bekämpfung der sexuellen Ausbeutung
    > von Kindern und der Kinderpornographie".
    >
    > Zudem müsste erstmal das Alter der dargestellten Person nachgewiesen
    > werden. Üblicherweise geschieht dies durch die Geburtsurkunde oder einen
    > Ausweis. Den hätte ich jetzt gerne mal gesehn ;)

    Nein das ganze hat mit "Opferschutz" nichts zu tun.
    90% (ist aus dem Kopf geschätzt, gibt irgendwo auch echte Zahlen, aber aufjedenfall der größte Teil) der "Kinderpornographie" hat keine Opfer.

    Klingt komisch, ist aber so. Denn es handelt sich um eingescannte Magazine aus früheren Zeiten, dort sind Mädels ab 16 Jahre gezeigt.
    Was Opa noch legal am Kiosk gekauft hat, darf der Enkel jetzt nicht auf den Scanner legen. Dazu kommen dann Fotos die von den "Kindern" selber verbreitet werden.
    Ja genug Kinder haben solche Fotos von sich oder der Freund/die Freundin hat diese.

    Das KiPo Problem wurde einfach nur als "das Argument" für Zensur vorrangeschoben,
    Ich will damit nicht sagen das es nicht existiert, aber es wird durch "unsinnige" Regelungen überdramatisiert.
    Leider ist das ein Hauptproblem von nackter Haut, dieses wird immer sehr negativ gesehen und kann auch Jobs kosten nur weil sich jemand nackt ablichten lässt.
    Mir persönlich ist es völlig egal, das Hauptproblem liegt darin den "Kindern" klar zu machen das manche Leute mit diesen Fotos nicht klar kommen und sie diese besser nicht veröffentlichen sollen.


    Aber genug zu dem Thema kommen wir zu TressFx:
    Ich bin gespannt ob sich die Technik durchsetzt, ist halt sehr spezifisch und je nach Programmieraufwand wird sie in vielen spielen sicher nicht umgesetzt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  16. Re: Wieso Haare und nicht Kleidung?

    Autor DY 27.02.13 - 07:56

    Und die Miniplaybackshow wurde auch eingestellt.
    Dabei war die doch extra dafür von den Verantwortlichen ins Leben gerufen worden.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  17. Re: Wieso Haare und nicht Kleidung?

    Autor rommudoh 27.02.13 - 09:49

    aaandy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Registrierungszwang stinkt! schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > blackbirdone schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > > warum sollten sie bei einer Computeranimation vor deiner Tür stehen?
    > > > Erst nachdenken dann posten.
    > > Weil auch das in Deutschland strafbar ist?
    >
    > Warum sollte es das? Es ist ja keine echte Person.

    Selbst Zeichnungen sind in Deutschland strafbar. Auch von nicht-existenten Personen. Damit auch alle Hentai-Mangas und -Animes, die Minderjährige beinhalten.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  18. Re: Wieso Haare und nicht Kleidung?

    Autor DiDiDo 27.02.13 - 13:30

    Kommt es mir nur so vor oder versuchen sich hier gerade Leute zu Rechtfertigen ?
    bzw. warum kennen sich plötzlich soviel mit den genauen Gesetzes Texten/Grenzen aus ?

    ---------------------------------------------------------------------
    Fly Save o/

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  19. Re: Wieso Haare und nicht Kleidung?

    Autor mag 27.02.13 - 14:54

    DiDiDo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kommt es mir nur so vor oder versuchen sich hier gerade Leute zu
    > Rechtfertigen ?

    Kommt nur dir so vor. Hier ist nirgends im Ansatz eine Rechtfertigung. Wie auch, ohne Vorwurf? Hier zeigen nur einige die Gesetzeslage auf, die anderen anscheinend nicht bekannt ist.

    > bzw. warum kennen sich plötzlich soviel mit den genauen Gesetzes
    > Texten/Grenzen aus ?

    Weil über die Thematik insbesondere auf IT-affinen Seiten ausführlichst und eigentlich unübersehbar berichtet wurde.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Windows XP ade: Linux ist nicht nur ein Lückenfüller
Windows XP ade
Linux ist nicht nur ein Lückenfüller

Wenn der Support für Windows XP ausläuft, wird es dringend Zeit, nach einer sicheren und vor allem kostenlosen Alternative zu suchen. Linux ist dafür bestens geeignet. Bleibt nur noch die Qual der Wahl.

  1. Freedesktop-Summit Desktops erarbeiten gemeinsam Wayland und KDBus
  2. Open Source Linux 3.15 startet in die Testphase
  3. Linux-Kernel LTO-Patch entfacht Diskussion

First-Person-Walker: Wie viel Gameplay braucht ein Spiel?
First-Person-Walker
Wie viel Gameplay braucht ein Spiel?

Walking-Simulator-Spiele nennen sie die einen, experimentelle Spiele die anderen. Rainer Sigl hat einen neuen Begriff für das junge Genre der atmosphärisch dichten Indie-Games erfunden: First-Person-Walker - Spiele aus der Ich-Perspektive mit wenig Gameplay.

  1. A Maze 2014 Tanzen mit der Perfect Woman
  2. Festival A Maze Ist das noch Indie?
  3. Test Cut The Rope 2 für Android Grün, knuddlig und hungrig nach Geld

Techniktagebuch auf Tumblr: "Das Scheitern ist viel interessanter"
Techniktagebuch auf Tumblr
"Das Scheitern ist viel interessanter"

Im Techniktagebuch schreiben zwei Dutzend Autoren über den Alltag mit Computern, Handys und anderen Geräten. Im Gespräch mit Golem.de erläutert die Initiatorin Kathrin Passig, warum nicht jeder Artikel eine Pointe und nicht jeder Autor ein hohe Technikkompetenz haben muss.


  1. IBM Power8: Mit 96 Threads pro Sockel gegen Intels Übermacht
    IBM Power8
    Mit 96 Threads pro Sockel gegen Intels Übermacht

    IBM hat seine ersten Power8-Systeme vorgestellt. Mit vierstelligen US-Dollar-Preisen will das Unternehmen eine Alternative zu Intel-Rechnern anbieten. Zunächst kommen die sogenannten Scale-Out-Systeme auf den Markt, und über Openpower werden auch andere Hersteller Systeme anbieten.

  2. Printoo: Arduino kannste jetzt knicken
    Printoo
    Arduino kannste jetzt knicken

    Das auf Kickstarter erfolgreich finanzierte Projekt Printoo kombiniert verschiedene Techniken, um flache, biegsame Schaltungen auf Arduino-Basis zu ermöglichen.

  3. Cloud-Dienste: Streem verspricht unbegrenzten Speicherplatz
    Cloud-Dienste
    Streem verspricht unbegrenzten Speicherplatz

    Ein neuer Cloud-Anbieter wirbt mit einem "magischen Laufwerk", das niemals voll wird. Das Angebot lohnt sich im Vergleich zur Konkurrenz bereits ab einem Speicherbedarf von ein bis zwei Terabyte.


  1. 19:11

  2. 18:09

  3. 18:00

  4. 17:42

  5. 17:29

  6. 17:19

  7. 16:29

  8. 15:21