Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Webquake: Originalversion…

HTML5 Web Quake

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. HTML5 Web Quake

    Autor: blau34 11.02.13 - 12:30

    Schöne falschmeldung.

    Dieses Web quake läuft nicht in HTML5 fähigen Browsern.
    Der HTML5 Standard sieht derzeit ein WebGL vor.

    Also bitte korrekter berichten. WEBGL ist kein Standard.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. ja was denn nun?

    Autor: fratze123 11.02.13 - 12:46

    entweder sieht der standard das vor oder nicht. ich verstehe dich nicht.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: ja was denn nun?

    Autor: laZee 11.02.13 - 12:49

    ich glaub er meint HTML5 sieht KEIN webgl als Standard vor. Buchstabe vergessen. Dann ergibt es Sinn.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: HTML5 Web Quake

    Autor: 0xenwumme 11.02.13 - 13:07

    blau34 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schöne falschmeldung.
    >
    > Dieses Web quake läuft nicht in HTML5 fähigen Browsern.
    > Der HTML5 Standard sieht derzeit ein WebGL vor.
    >
    > Also bitte korrekter berichten. WEBGL ist kein Standard.

    Kommt darauf an. WebGL ist ein Standard, der aber nicht Teil des vom W3C definierten HTML5 ist.

    WebGL ist ein Standard, der von der WHATWG als Teil des "Living HTML Standard" betrachtet wird. http://www.whatwg.org/specs/web-apps/current-work/#is-this-html5?

    Ich würde also sagen: Betrachtet man HTML5 als das, was es praktisch ist - nämlich mehr Schlagwort als Standard - so gibt's an den Fakten im Bericht nichts auszusetzen.

    Übrigens halten sich die meisten Browserhersteller - Mindestens abgesehen von Microsoft natürlich - sowieso an den Standard der WHATWG, das W3C würde ich eher als irrelevante Altlast betrachten.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: HTML5 Web Quake

    Autor: blau34 11.02.13 - 13:16

    Jup soll "kein" heißen.

    HTML5 wird durch W3C Standardisiert.

    WHATWG ist ein kasperverein der sich eben nicht an Standards halten will.
    Living HTML Standard. Was für ein blödsinn. Ein standard ändert sich eben nicht ständig. Das ist der Sinn eines Standards. Ein Standard wird in gewissen Abständen ergänzt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: HTML5 Web Quake

    Autor: 0xenwumme 11.02.13 - 13:22

    blau34 schrieb:

    > WHATWG ist ein kasperverein der sich eben nicht an Standards halten
    > will.

    Ohne diesen "Kasperverein" - bestehend aus Google (durch Ian Hickson), Apple, Mozilla und Opera - hätten wir heute kein HTML5, denn die haben den ersten Entwurf von HTML5 schließlich verfasst. Im Prinzip sitzt also der gesamte maßgebende Browsermarkt (wiederholt schließe ich MS aus) - WebKit, Gecko und Presto - da drin.
    Zeig Dich mal lieber dankbar darüber, dass es Leute gibt, die nicht der graubärtigen Garde von Burners Lee angehören und sich damit zeitgemäß befassen.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 11.02.13 13:34 durch 0xenwumme.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: HTML5 Web Quake

    Autor: Vanger 11.02.13 - 20:57

    Dank dem Kasperverein haben wir so unglaublich schlecht durchdachten Frickel-Standard wie HTML5... Also nein, da braucht man nicht dankbar für zu sein. XHTML 2.0 mit seiner Modularisierung wäre ein wirklicher Schritt nach vorne gewesen und hätte zu einem sehr viel schnelleren Standardisierungsprozess geführt, da eben nur noch einzelne Module aktualisiert werden müssen. Jetzt haben wir den gleichen Mist mit HTML5 - nur dass der Kasperverein es "Living Standard" nennt, sprich: Nix Standard.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. IT-Release Projektmanager Cross-Channel SAFe (m/w)
    Media-Saturn IT Services GmbH, Ingolstadt
  2. IT-Teilprojektleiter/-in für cross-funktionale Prozesse im Rahmen des Vorstandprojektes PBK
    Daimler AG, Sindelfingen
  3. Specialist (m/w) Technology Operation & Administration Schwerpunkt: Kommunikationstechnik der Auslandsbüros
    KfW Bankengruppe, Frankfurt am Main
  4. Senior SRM Consultant Professional Services (m/w)
    über 3C - Career Consulting Company GmbH, Stuttgart

Detailsuche



Blu-ray-Angebote
  1. Better Call Saul - Die komplette erste Season [Blu-ray]
    19,90€
  2. Captain Phillips/Philadelphia - Best of Hollywood/2 Movie Collector's Pack 88 [Blu-ray]
    9,90€
  3. VORBESTELLBAR: Die Tribute von Panem - Complete Collection [Blu-ray] [Limited Edition]
    77,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Weitere Angebote



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Howto: Windows-Boot-Partitionen mit Veracrypt absichern
Howto
Windows-Boot-Partitionen mit Veracrypt absichern
  1. Verschlüsselung Nach Truecrypt kommt Veracrypt

Time Lab: Großes Kino
Time Lab
Großes Kino
  1. Forscher des IIS Sensoren am Körper bald ganz selbstverständlich
  2. Arbeitsschutz Deutscher Roboter schlägt absichtlich Menschen

Lockdown befürchtet: Die EU verbietet freie Router-Software - oder doch nicht?
Lockdown befürchtet
Die EU verbietet freie Router-Software - oder doch nicht?
  1. Captive Portals Ein Workaround, der bald nicht mehr funktionieren wird
  2. Die Woche im Video Mensch verliert gegen Maschine und iPhone verliert Wachstum
  3. WLAN-Störerhaftung Freifunker machen gegen Vorschaltseite mobil

  1. Micron: Von 1Y-/1Z-DRAM-, 3D-Flash- und 3D-Xpoint-Plänen
    Micron
    Von 1Y-/1Z-DRAM-, 3D-Flash- und 3D-Xpoint-Plänen

    Micron hat einen Ausblick auf kommende Speichertechnologien gegeben: DRAM soll in feineren Strukturen gefertigt werden, 3D-NAND-Flash-Speicher mit TLCs wird zum Standard und ein Drittel aller Server mit zwei oder vier Sockeln sollen künftig 3D Xpoint nutzen.

  2. Hochbahn: Hamburger Nahverkehr bekommt bald kostenloses WLAN
    Hochbahn
    Hamburger Nahverkehr bekommt bald kostenloses WLAN

    WLAN im Bus und auf den U-Bahnhöfen: Der ÖPNV-Betreiber Hochbahn Hamburg will seinen Fahrgästen künftig kostenlose Internetzugänge zur Verfügung stellen. Start ist in wenigen Monaten.

  3. ViaSat Joint Venture: Eutelsat wird schnelleres Satelliten-Internet bieten
    ViaSat Joint Venture
    Eutelsat wird schnelleres Satelliten-Internet bieten

    Eutelsat beginnt eine Partnerschaft mit dem US-Satellitennetzbetreiber ViaSat in Europa. Der ViaSat-3 könne eine Kapazität von 1.000 GBit/s für Satelliteninternet erreichen.


  1. 00:24

  2. 18:25

  3. 18:16

  4. 17:46

  5. 17:22

  6. 17:13

  7. 17:07

  8. 16:21