Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Webquake: Originalversion…

HTML5 Web Quake

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. HTML5 Web Quake

    Autor: blau34 11.02.13 - 12:30

    Schöne falschmeldung.

    Dieses Web quake läuft nicht in HTML5 fähigen Browsern.
    Der HTML5 Standard sieht derzeit ein WebGL vor.

    Also bitte korrekter berichten. WEBGL ist kein Standard.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. ja was denn nun?

    Autor: fratze123 11.02.13 - 12:46

    entweder sieht der standard das vor oder nicht. ich verstehe dich nicht.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: ja was denn nun?

    Autor: laZee 11.02.13 - 12:49

    ich glaub er meint HTML5 sieht KEIN webgl als Standard vor. Buchstabe vergessen. Dann ergibt es Sinn.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: HTML5 Web Quake

    Autor: 0xenwumme 11.02.13 - 13:07

    blau34 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schöne falschmeldung.
    >
    > Dieses Web quake läuft nicht in HTML5 fähigen Browsern.
    > Der HTML5 Standard sieht derzeit ein WebGL vor.
    >
    > Also bitte korrekter berichten. WEBGL ist kein Standard.

    Kommt darauf an. WebGL ist ein Standard, der aber nicht Teil des vom W3C definierten HTML5 ist.

    WebGL ist ein Standard, der von der WHATWG als Teil des "Living HTML Standard" betrachtet wird. http://www.whatwg.org/specs/web-apps/current-work/#is-this-html5?

    Ich würde also sagen: Betrachtet man HTML5 als das, was es praktisch ist - nämlich mehr Schlagwort als Standard - so gibt's an den Fakten im Bericht nichts auszusetzen.

    Übrigens halten sich die meisten Browserhersteller - Mindestens abgesehen von Microsoft natürlich - sowieso an den Standard der WHATWG, das W3C würde ich eher als irrelevante Altlast betrachten.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: HTML5 Web Quake

    Autor: blau34 11.02.13 - 13:16

    Jup soll "kein" heißen.

    HTML5 wird durch W3C Standardisiert.

    WHATWG ist ein kasperverein der sich eben nicht an Standards halten will.
    Living HTML Standard. Was für ein blödsinn. Ein standard ändert sich eben nicht ständig. Das ist der Sinn eines Standards. Ein Standard wird in gewissen Abständen ergänzt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: HTML5 Web Quake

    Autor: 0xenwumme 11.02.13 - 13:22

    blau34 schrieb:

    > WHATWG ist ein kasperverein der sich eben nicht an Standards halten
    > will.

    Ohne diesen "Kasperverein" - bestehend aus Google (durch Ian Hickson), Apple, Mozilla und Opera - hätten wir heute kein HTML5, denn die haben den ersten Entwurf von HTML5 schließlich verfasst. Im Prinzip sitzt also der gesamte maßgebende Browsermarkt (wiederholt schließe ich MS aus) - WebKit, Gecko und Presto - da drin.
    Zeig Dich mal lieber dankbar darüber, dass es Leute gibt, die nicht der graubärtigen Garde von Burners Lee angehören und sich damit zeitgemäß befassen.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 11.02.13 13:34 durch 0xenwumme.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: HTML5 Web Quake

    Autor: Vanger 11.02.13 - 20:57

    Dank dem Kasperverein haben wir so unglaublich schlecht durchdachten Frickel-Standard wie HTML5... Also nein, da braucht man nicht dankbar für zu sein. XHTML 2.0 mit seiner Modularisierung wäre ein wirklicher Schritt nach vorne gewesen und hätte zu einem sehr viel schnelleren Standardisierungsprozess geführt, da eben nur noch einzelne Module aktualisiert werden müssen. Jetzt haben wir den gleichen Mist mit HTML5 - nur dass der Kasperverein es "Living Standard" nennt, sprich: Nix Standard.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. Leiter IT-Transformationsprojekte (m/w)
    über Hanseatisches Personalkontor Nürnberg, Nürnberg
  2. Manager Entwicklung Internet / Interactive (m/w)
    OSRAM GmbH, München
  3. Projektmanager/in Digitale Medien
    GRÄFE UND UNZER VERLAG GmbH, München
  4. Controller International SAP Solutions (m/w)
    Alfred Kärcher GmbH & Co. KG, Winnenden

Detailsuche



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. Fallout 4 - Season Pass
    nur 26,98€ (Bestpreis!)
  2. VORBESTELLBAR: Final Fantasy XV Deluxe Edition (PS4/Xbox One)
    89,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 5 EURO GÜNSTIGER: DOOM 100% Uncut Day One Edition inkl. Steelbook
    nur 54,99€ - Release 13.05.

Weitere Angebote



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Spielebranche: "Faule Hipster" - verzweifelt gesucht
Spielebranche
"Faule Hipster" - verzweifelt gesucht
  1. Neuronale Netze Weniger Bugs und mehr Spielspaß per Deep Learning
  2. Spielebranche "Die große Schatztruhe gibt es nicht"
  3. The Long Journey Home Überleben im prozedural generierten Universum

Privacy-Boxen im Test: Trügerische Privatheit
Privacy-Boxen im Test
Trügerische Privatheit
  1. Alphabay Darknet-Marktplatz leakt Privatnachrichten durch eigene API
  2. Verteidigungsministerium Ursula von der Leyen will 13.500 Cyber-Soldaten einstellen
  3. Angebliche Zukunftstechnik Sirin verspricht sicheres Smartphone für 20.000 US-Dollar

LizardFS: Software-defined Storage, wie es sein soll
LizardFS
Software-defined Storage, wie es sein soll
  1. Security Der Internetminister hat Heartbleed
  2. Enterprise-IT Hunderte Huawei-Ingenieure haben an Telekom Cloud gearbeitet
  3. HPE Hyper Converged 380 Kleines System für das schnelle Erstellen von VMs

  1. Quantum Break: 27-GByte-Patch deaktiviert das Upscaling
    Quantum Break
    27-GByte-Patch deaktiviert das Upscaling

    Remedy hat ein Update für Quantum Break veröffentlicht. Das erlaubt es, das interne Upscaling abzuschalten. Die Bildqualität verbessert sich leicht, die Framerate sinkt drastisch. Allerdings läuft das Spiel aufgrund einer Besonderheit gefühlt noch schlechter.

  2. Torsploit: Früheres Mitglied der Tor-Entwickler half dem FBI
    Torsploit
    Früheres Mitglied der Tor-Entwickler half dem FBI

    Operation Torpedo zum Aufspüren von Pädokriminellen im Tor-Netzwerk ist vor allem durch die Arbeiten eines früheren Tor-Mitglieds erfolgreich geworden. Im Jahr 2008 arbeitete er noch an Tor selbst, 2012 wurde er indirekt für die US-Bundespolizei FBI tätig.

  3. Emulation: Windows 95 auf der Apple Watch
    Emulation
    Windows 95 auf der Apple Watch

    Einem Entwickler ist es eigenen Angaben zufolge gelungen, Windows 95 auf einer Apple Watch zu installieren. Basis waren Vorarbeiten von Steven Troughton-Smith. Die Emulation braucht allerdings sehr lange zum Booten.


  1. 14:52

  2. 11:42

  3. 10:08

  4. 09:16

  5. 13:13

  6. 12:26

  7. 11:03

  8. 09:01