1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › WebRTC: Chrome und…

Endlich...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Endlich...

    Autor: ronlol 05.02.13 - 09:04

    Na endlich kann man all die verschiedenen Videochat Clients vom Rechner schmeißen. Da sich in der Vergangenheit ja Freunde und Bekannte kaum auf einen einheitlichen Chat einigen konnten gab es zum Schluss immer zwangsweise eine Sammlung an Instant Messengern auf dem PC, um alle zu erreichen. Dann hat dieser Mist immerhin endlich ein Ende.

    Danke!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Endlich...

    Autor: zZz 05.02.13 - 11:10

    wenn man jetzt noch sicher gehen könnte, dass ein absturz nicht den ganzen firefox mit in den tod ziehen würde, dann würde ich das gerne benutzen. allerdings wird die frage sein, ob und wann die "freunde" bereit sind aus der vertrauten umgebung (facetime, skype) zu wechseln - daran hapert's ja meistens.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Endlich...

    Autor: BlackPhantom 05.02.13 - 14:14

    Sollen einfach alle Skype benutzen. Dann haben sie nen Top IM-Client der alles bietet was man so zur Kommunikation mit Freunden / Bekannten braucht.

    EDIT:
    Eigentlich wird Skype ja gar nicht als IM angesehen.

    MFG



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.02.13 14:15 durch BlackPhantom.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Endlich...

    Autor: Anonymer Nutzer 05.02.13 - 15:59

    BlackPhantom schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sollen einfach alle Skype benutzen. Dann haben sie nen Top IM-Client der
    > alles bietet was man so zur Kommunikation mit Freunden / Bekannten braucht.

    Nein danke. Skype bietet keine Verschlüsselung. Aber zwangsweise hab ich dieses zugemüllte Stück Software auch auf dem PC.

    OTR und Pidgin sind mir da weitaus lieber.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Endlich...

    Autor: flow77 06.02.13 - 00:50

    "Bei Verbindungen von Gerät zu Gerät wird laut Skype eine Verschlüsselung mit AES-256 verwendet, die Schlüssel würden mit 1.536 bis 2.048 bit RSA übertragen."

    Juhuu sollter man erst schreien wenn aus diesem Proof of Concept wirklich eine final Implementierung existiert für die es dann auch wirkliche Alternativen zu ausgereiften Lösungen wie Skype gibt.
    Zudem hat niemand gesagt dass die Lösung denn wirklich ein Ersatz für spezialisierte Lösungen sein soll/wird. Ich denke da eher an Konkurrenz zu Team Viewer (zusammen mit der neuen Desktopfreigabe von Chrome).

    Der Selberdenker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > BlackPhantom schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Sollen einfach alle Skype benutzen. Dann haben sie nen Top IM-Client der
    > > alles bietet was man so zur Kommunikation mit Freunden / Bekannten
    > braucht.
    >
    > Nein danke. Skype bietet keine Verschlüsselung. Aber zwangsweise hab ich
    > dieses zugemüllte Stück Software auch auf dem PC.
    >
    > OTR und Pidgin sind mir da weitaus lieber.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

IMHO: DNSSEC ist gescheitert
IMHO
DNSSEC ist gescheitert

Pebble Time im Test: Nicht besonders smart, aber watch
Pebble Time im Test
Nicht besonders smart, aber watch
  1. Smartwatch Pebble Time kostet außerhalb von Kickstarter 250 Euro
  2. Smartwatch Apple gibt iOS-App für die Pebble Time frei
  3. Smartwatch Pebbles iOS-App wird von Apple nicht freigegeben

Radeon R9 Fury X im Test: AMDs Wasserzwerg schlägt Nvidias Titan in 4K
Radeon R9 Fury X im Test
AMDs Wasserzwerg schlägt Nvidias Titan in 4K
  1. Radeon R9 390 im Test AMDs neue alte Grafikkarten bekommen einen Nitro-Boost
  2. Grafikkarte AMDs neue R7- und R9-Modelle sind beschleunigte Vorgänger
  3. Grafikkarte AMD kündigt Radeon R9 Fury X und R9 Nano an

  1. Apple Music: iCloud verpasst der eigenen Musik einen Kopierschutz
    Apple Music
    iCloud verpasst der eigenen Musik einen Kopierschutz

    Wer Apples neuen Streaming-Dienst Apple Music verwenden will, erhält die Rückfrage, ob die iCloud Music Library verwendet werden soll. Wer einwilligt, muss im Falle eines lokalen Datenverlustes mit unangenehmen Konsequenzen rechnen.

  2. Ex-Minister Pofalla: NSA-Affäre war doch nicht beendet
    Ex-Minister Pofalla
    NSA-Affäre war doch nicht beendet

    Vor dem NSA-Ausschuss hat der frühere Kanzleramtschef Pofalla die gegen ihn erhobenen Vorwürfe komplett zurückgewiesen. So will er die NSA-Affäre nie für beendet erklärt haben und die Öffentlichkeit in Sachen No-Spy-Abkommen nie getäuscht haben.

  3. Grüne: Rechtsanspruch auf Breitband soll 12 Milliarden Euro kosten
    Grüne
    Rechtsanspruch auf Breitband soll 12 Milliarden Euro kosten

    Die Grünen haben errechnet, dass ein Rechtsanspruch auf Breitband in Deutschland 12 Milliarden Euro kosten würde. Die Partei hatte bereits in früheren Jahren die Kosten für einen Universaldienst berechnen lassen.


  1. 00:09

  2. 23:14

  3. 18:34

  4. 17:58

  5. 16:50

  6. 15:30

  7. 15:24

  8. 15:18