1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › WebRTC: Firefox auf dem…

Firefox immer weiter aufblasen

Anzeige
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Firefox immer weiter aufblasen

    Autor: pnz 06.11.12 - 11:30

    Schade eigentlich. Ich war wirklich mal Fan vom FF aber mittlerweile ist der sowas von träge, dass es echt keinen Spaß mehr macht. Diese Trägheit, diese unsägliche Versionsnummerei und dann noch dieses microsoft'sche Gebäre mit den angeblichen Download-Verlusten haben dem FF jegliche Sympathie genommen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Firefox immer weiter aufblasen

    Autor: mintalicious 06.11.12 - 11:39

    Nun ja, wer auch gelegentlich seine Hardware aktualisiert, das Betriebssystem aufgeräumt hält und nicht gerade 30 aktive Erweiterungen installiert hat, hat damit keine Probleme. Ich kann die Trägheit jedenfalls nicht nachvollziehen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Firefox immer weiter aufblasen

    Autor: pythoneer 06.11.12 - 12:06

    pnz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schade eigentlich. ...

    Ja echt schade, wenn ein Browserhersteller versucht kommende Standards zu implementieren ಠ_ಠ

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Firefox immer weiter aufblasen

    Autor: saithis 06.11.12 - 12:42

    pnz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schade eigentlich. ...

    Wenn du es so schade findest, das in Firefox kommende Standards implementiert werden, dann nutz doch am besten IE 6 ;)
    Aber beschwer dich dann nicht, das die meisten Webseiten damit grausam aussehen und viele Features nicht gehen.

    > Ich war wirklich mal Fan vom FF aber mittlerweile ist der sowas von träge, dass es
    > echt keinen Spaß mehr macht. Diese Trägheit, ...

    Ich finde eher, das Firefox immer weniger träge wird. Mit Firefox 3.6 hatte ich teils echte Probleme bei Javascript und Flash lastigen Seiten, inzwischen hab ich diese nicht mehr. Chrome mag zwar bei kleiner Tabanzahl immer noch etwas schneller sein, aber dafür hat Firefox mehr Features und ist meistens trotzdem schnell genug.

    > diese unsägliche Versionsnummerei ...

    Hat z.B. Chrome auch. Ich persöhnlich finde es so auch besser, da ich dann nicht 3 Jahre auf neue Features/Verbesserungen warten muss.

    > und dann noch dieses microsoft'sche Gebäre mit den angeblichen
    > Download-Verlusten haben dem FF jegliche Sympathie genommen.

    Was ist so schlimm daran, wenn Mozilla die Download-Verluste ausrechnet, nachdem Microsoft sich nicht an seine Auflagen gehalten hat?
    Vor allem sind die Zahlen ja nichtmal übertrieben (wenn der Graph der Downloadrate stimmt).

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Firefox immer weiter aufblasen

    Autor: pythoneer 06.11.12 - 13:02

    saithis schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > > diese unsägliche Versionsnummerei ...
    >
    > Hat z.B. Chrome auch. Ich persöhnlich finde es so auch besser, da ich dann
    > nicht 3 Jahre auf neue Features/Verbesserungen warten muss.

    Ergänzend vielleicht noch: Was juckt dich denn überhaupt die Versionsnummer eines Programms? Bist du Entwickler? Nein? Was kümmert es dich dann, was macht dir das Arbeiten mit dem Programm so schwer, mit der "Versionsnummerei "?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Firefox immer weiter aufblasen

    Autor: Lala Satalin Deviluke 06.11.12 - 13:07

    Weiterlesen soll helfen. o.o

    Grüße vom Planeten Deviluke!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Firefox immer weiter aufblasen

    Autor: Lala Satalin Deviluke 06.11.12 - 13:10

    Also ein i7 Quad und ein i7 Duo ULV sind wohl nicht langsam.

    Der Firefox fühlt sich in der aktuellen Verson mit dem incrementiellen GC deutlich schneller an, jedoch immer noch deutlich langsamer als Chrome oder Opera.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Firefox immer weiter aufblasen

    Autor: Neuro-Chef 06.11.12 - 13:13

    mintalicious schrieb:
    > Nun ja, wer auch gelegentlich seine Hardware aktualisiert, das
    > Betriebssystem aufgeräumt hält und nicht gerade 30 aktive Erweiterungen
    > installiert hat, hat damit keine Probleme. Ich kann die Trägheit jedenfalls
    > nicht nachvollziehen.
    Sagen wir's mal so: Nach der Version 4 gab es ein paar Mal Performance-Probleme, inzwischen aber schon länger nicht mehr.
    Und ich habe >40 aktive Erweiterungen :D

    Übrigens: Für Windows gibt es auch eine 64bit-Variante, die deutlich flotter läuft:
    http://www.waterfoxproject.org

    |-o-| <-o-> |-o-| Imperiale Signatur
    In Anbetracht der Masse verrückter Menschen im Internet habe ich meinen Browser mit einer aktiven Panzerung versehen. ಠ_ಠ
    http://images2.wikia.nocookie.net/__cb20080623221434/jedipedia/de/images/thumb/6/61/Galaktisches_Imperium.png/50px-Galaktisches_Imperium.png

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Firefox immer weiter aufblasen

    Autor: Neuro-Chef 06.11.12 - 13:17

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    > Also ein i7 Quad und ein i7 Duo ULV sind wohl nicht langsam.
    Offenbar langsamer als ein drei Jahre alter Phenom II X4 955 BE *hust* :D

    > Der Firefox fühlt sich in der aktuellen Verson mit dem incrementiellen GC
    > deutlich schneller an, jedoch immer noch deutlich langsamer als Chrome oder
    > Opera.
    Chromium startet etwas schneller und mag auch manche Seiten schneller laden.
    Mir fehlen da allerdings viele Einstellungsmöglichkeiten und das Design gefällt mir nicht :-)
    Wie das in den aktuellen Versionen mit vielen offenen Tabs ist müsste ich mal testen, war früher eine Katastrophe.

    |-o-| <-o-> |-o-| Imperiale Signatur
    In Anbetracht der Masse verrückter Menschen im Internet habe ich meinen Browser mit einer aktiven Panzerung versehen. ಠ_ಠ
    http://images2.wikia.nocookie.net/__cb20080623221434/jedipedia/de/images/thumb/6/61/Galaktisches_Imperium.png/50px-Galaktisches_Imperium.png

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: Firefox immer weiter aufblasen

    Autor: Lala Satalin Deviluke 06.11.12 - 13:23

    Neuro-Chef schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lala Satalin Deviluke schrieb:
    > > Also ein i7 Quad und ein i7 Duo ULV sind wohl nicht langsam.
    > Offenbar langsamer als ein drei Jahre alter Phenom II X4 955 BE *hust* :D

    Nein. Mein Zenbook Peime UX31A zieht deine AMD-Schnecke 100 Mal ab.

    > > Der Firefox fühlt sich in der aktuellen Verson mit dem incrementiellen
    > GC
    > > deutlich schneller an, jedoch immer noch deutlich langsamer als Chrome
    > oder
    > > Opera.
    > Chromium startet etwas schneller und mag auch manche Seiten schneller
    > laden.
    > Mir fehlen da allerdings viele Einstellungsmöglichkeiten und das Design
    > gefällt mir nicht :-)
    > Wie das in den aktuellen Versionen mit vielen offenen Tabs ist müsste ich
    > mal testen, war früher eine Katastrophe.

    Das ist wieder Geschmackssache. Mir reicht der Funktionsumfang von Chrome allemale.

    Ich habe ein Scriptblocker und einen Werbeblocker, vielmehr um mein System zu schützen als irgendwas zu beschleunigen oder Werbung auszublenden.

    Mit Tampermonkey kann ich das tun, was man auch in Greasemonkey macht und Stylish erlaubt es mir Webseiten sogar für meine Bedürfnisse anzupassen.

    Wozu muss ich dann mit dem Firefox Slowfox tanzen?

    Grüße vom Planeten Deviluke!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  11. Re: Firefox immer weiter aufblasen

    Autor: IpToux 06.11.12 - 13:40

    saithis schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    Chrome mag zwar bei kleiner Tabanzahl
    > immer noch etwas schneller sein, aber dafür hat Firefox mehr Features und
    > ist meistens trotzdem schnell genug.

    Mich würde ernsthaft interessieren was ihr da alle für tolle Features nutzt.... 30 Erweiterungen und mehr???

    Ich bin jeden Tag im netzt und surfe unzählige news seiten ab..... Und dazu benötige ich eigentlich nur 3 Plugins....

    Adblock, Scriptblock und twitter. Achso... ich nutze Chrome ;-) Die Einstellungen die ich Brauche hat er. Das ding läuft schnell und sauber. Auch ein Firefox läuft schnell und sauber... Persönlich nutze ich Chrome aber lieber, da Firefox mehr RAM frisst und nach einiger zeit (1-3 Tage) wird der irgendwie sau langsam. Auch das starten des Browsers (chrome) ist deutlich schneller (zumindest bei mir)

    Firefox: 10 Sekunden bis geöffnet und Startseite (google) geladen.
    Chrome: 3 Sekunden bis geöffnet und Startseite (google) geladen.

    Was brauch man denn nun jetzt noch für lebenswichtige Plugins? Vor allem >30 ???
    Das geht mir nicht in den Kopf rein.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  12. Re: Firefox immer weiter aufblasen

    Autor: klink 06.11.12 - 13:51

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also ein i7 Quad und ein i7 Duo ULV sind wohl nicht langsam.
    >
    > Der Firefox fühlt sich in der aktuellen Verson mit dem incrementiellen GC
    > deutlich schneller an, jedoch immer noch deutlich langsamer als Chrome oder
    > Opera.

    Opera ist definitiv nicht schneller, sondern in vielen realen Anwendungen deutlich langsamer. Chrome ist zwar nach Benchmarks um Lichtjahre schneller, aber in realen Anwendungen ist es bei weiten nicht so. Gerade wenn mit Chrome eine langsame Seite mehrmals öffnet, dann sinkt Performance ins bodenlose.

    Aber allgemein kann man sagen, wenn man einigermaßen aktuelle Hardware und eine SSD hat, spürt man kaum Unterschiede, erst wenn man richtig alte Hardware hat, dann trennt sich das Spreu vom Weizen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  13. Re: Firefox immer weiter aufblasen

    Autor: F.A.M.C. 06.11.12 - 13:55

    Das bestätige ich auch so. Ein paar Videos angeschaut, zwei/drei Downloads und ein wenig auf Webseiten rumgeblättert und er schmiert ab: "Entschuldigung, das hätte nicht passieren dürfen.". Man kann sofort alle Tabs wiederherstellen, aber wenn man das Abends zwei bis drei Mal mitmachen muss, ist es nicht mehr toll. =(

    Speicherverbrauch stört mich persönlich eher weniger, denn mein Rechner hat 8 GB Speicher, der soll ja auch für was gut sein. Allerdings nimmt der Feuerfuchs auch mit zunehmendem Speicherverbrauch an Geschwindigkeit ab (und anscheinend an Stabilität). Das ist sehr schade, denn er ist normalerweise ein gutes Programm. =D

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  14. Re: Firefox immer weiter aufblasen

    Autor: Kaiser Ming 06.11.12 - 14:37

    klink schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lala Satalin Deviluke schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Also ein i7 Quad und ein i7 Duo ULV sind wohl nicht langsam.
    > >
    > > Der Firefox fühlt sich in der aktuellen Verson mit dem incrementiellen
    > GC
    > > deutlich schneller an, jedoch immer noch deutlich langsamer als Chrome
    > oder
    > > Opera.
    >
    > Opera ist definitiv nicht schneller, sondern in vielen realen Anwendungen
    > deutlich langsamer. Chrome ist zwar nach Benchmarks um Lichtjahre
    > schneller, aber in realen Anwendungen ist es bei weiten nicht so. Gerade
    > wenn mit Chrome eine langsame Seite mehrmals öffnet, dann sinkt Performance
    > ins bodenlose.

    der FF steht dann komplett, da Single Process
    das ist hier aber nicht das Thema

    http://www.orrmaps.com/server/jade_quarry
    die Seite ruckelt auf dem FF
    und läuft im Chrome flüssig

    das stell ich bei vielen aktuellen JS Seiten fest

    bei Seiten mit sehr vielen Ani's hat FF nachwievor Probleme in der Performance
    (bekanntes Problem seit Jahrzehnten)

    in Benchmarks dagegen sind die Unterschiede auf meinem Rechner zum Chrome allerdings gering


    >
    > Aber allgemein kann man sagen, wenn man einigermaßen aktuelle Hardware und
    > eine SSD hat, spürt man kaum Unterschiede, erst wenn man richtig alte
    > Hardware hat, dann trennt sich das Spreu vom Weizen.

    die Unterschiede haben nichts mit ner SSD zu tun
    FF startet damit erheblich schneller
    Chrome aber auch



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.11.12 14:39 durch Kaiser Ming.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  15. Re: Firefox immer weiter aufblasen

    Autor: pythoneer 06.11.12 - 14:54

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weiterlesen soll helfen. o.o

    Wofür, klär mich auf? Das Mozilla für Firefox lieber nichts mehr implementieren sollte, weil es jetzt schon so lahm ist? Wofür soll man das Ding dann noch gebrauchen? Das es lahm ist, daran haben sich die Benutzer von Firefox ja schon gewöhnt (oder es stört sie einfach nicht sonderlich, sonst wären sie längst gewechselt), aber wenn es zusätzlich auch noch die neuen Standards nicht beherrscht, kann man Firefox einmotten!

    Also wo hätte ich bitte weiterlesen sollen? Sag es mir bitte!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  16. Re: Firefox immer weiter aufblasen

    Autor: Lala Satalin Deviluke 06.11.12 - 15:13

    pythoneer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lala Satalin Deviluke schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Weiterlesen soll helfen. o.o
    >
    > Wofür, klär mich auf? Das Mozilla für Firefox lieber nichts mehr
    > implementieren sollte, weil es jetzt schon so lahm ist? Wofür soll man das
    > Ding dann noch gebrauchen? Das es lahm ist, daran haben sich die Benutzer
    > von Firefox ja schon gewöhnt (oder es stört sie einfach nicht sonderlich,
    > sonst wären sie längst gewechselt), aber wenn es zusätzlich auch noch die
    > neuen Standards nicht beherrscht, kann man Firefox einmotten!
    >
    > Also wo hätte ich bitte weiterlesen sollen? Sag es mir bitte!

    Um zu verstehen was gemeint ist.

    Hier ist primär nicht WebRTC gemeint, sondern vielmehr, dass die Performance-Issues immer noch auf der Strecke bleiben.

    Man sollte zum Beispiel die Entwicklertools mal komplett raus nehmen und als offizielles Add-On anbieten. Das wäre mal ein Schritt um Firefox als Download zu schrumpfen und auch ein Wenig schneller zu machen.

    Des Weiteren ist XUL dem Fuchs immer noch ein Klotz am Bein. Das muss auch weg, da muss eine Alternaive her.

    Die Javascript-Engine ist an sich bei der aktuellen Version richtig fix.

    Auch Gecko ist nicht lahm, manchmal Webkit sogar überlegen.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  17. Re: Firefox immer weiter aufblasen

    Autor: Lala Satalin Deviluke 06.11.12 - 15:18

    F.A.M.C. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das bestätige ich auch so. Ein paar Videos angeschaut, zwei/drei Downloads
    > und ein wenig auf Webseiten rumgeblättert und er schmiert ab:
    > "Entschuldigung, das hätte nicht passieren dürfen.". Man kann sofort alle
    > Tabs wiederherstellen, aber wenn man das Abends zwei bis drei Mal mitmachen
    > muss, ist es nicht mehr toll. =(

    Performance != Stabilität!

    Solche Abstürze kann ich bei weitem nicht nachvollziehen und gehören wohl eher in die Kategorie der verseuchten und kompromittierten Systeme bzw. Systeme mit falschen Treibern oder sogar defekter Hardware. Oder sogar zur Kategorie "Flash-Absturz-Monster", der immer noch sein Unwesen treibt, was aber mit der Sandbox drum herum zu tun hat. In Google Chrome hatte ich in einer Virtual Box XP-Maschine auch Probleme mit DPC.

    > Speicherverbrauch stört mich persönlich eher weniger, denn mein Rechner hat
    > 8 GB Speicher, der soll ja auch für was gut sein. Allerdings nimmt der
    > Feuerfuchs auch mit zunehmendem Speicherverbrauch an Geschwindigkeit ab
    > (und anscheinend an Stabilität). Das ist sehr schade, denn er ist
    > normalerweise ein gutes Programm. =D

    Der Firefox verbraucht an sich weniger RAM als Chrome, jedoch interessiert mich das auch nicht im Geringsten, da mein Notebook 8 GByte RAM hat und mein Zenbook Prime hat 4 GByte.

    Ich habe an sich sowieso nicht so viele Tabs offen.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  18. Re: Firefox immer weiter aufblasen

    Autor: Yash 06.11.12 - 15:29

    IpToux schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was brauch man denn nun jetzt noch für lebenswichtige Plugins? Vor allem
    > >30 ???
    > Das geht mir nicht in den Kopf rein.
    Es gibt Leute, die nutzen den Browser nicht nur um während der Mittagspause Newsseiten abzugrasen. Ich brauche Web Developer, Firebug, Xmarks, ein paar Suchmaschinen (Imdb, YouTube,...), VideoDownloadHelper, IETab, ProxTube, PageRank Anzeige usw...
    Aber auf 30 komm ich auch nicht ;)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  19. Re: Firefox immer weiter aufblasen

    Autor: saithis 06.11.12 - 18:54

    > IpToux schrieb:
    > --------------------------------------------------------------------------------
    > Mich würde ernsthaft interessieren was ihr da alle für tolle Features
    > nutzt.... 30 Erweiterungen und mehr???

    Ich hab nie von 30+ Addons geredet, nur von fehlenden Features in Chrome. Ich persöhnlich brauche Vertical Tabs und Tab Gruppen, da es sonst extrem unübersichtlich bis unbenutzbar wird. Das traurige ist ja, das Chrome Vertical Tabs hatte, die Funktion aber entfernt wurde.
    Und da die Fragen bestimmt eh kommen würde: Ich hab im Moment 83 Tabs offen.
    Grund siehe hier: http://forum.golem.de/kommentare/politik-recht/browserwahl-mozilla-fehlen-6-bis-9-millionen-downloads/nun-geht-das-ablenken-los/68167,3156864,3156864,read.html#msg-3156993

    > Persönlich nutze ich Chrome aber lieber, da Firefox
    > mehr RAM frisst und nach einiger zeit (1-3 Tage)
    > wird der irgendwie sau langsam. Auch das starten des Browsers (chrome) ist
    > deutlich schneller (zumindest bei mir)

    Firefox braucht für sich selbst mehr RAM als Chrome, dafür braucht Chrome dann pro Tab mehr Memory als Firefox. D.h. bei genug geöffneten Tabs braucht Firefox weniger Memory als Chrome.

    Hier mal ein Memory Vergleich von einem Tab(Google+) allein:
    Firefox 18.0a2 (2012-11-04): 61 MB (laut about:memory)
    Chrome 22.0.1229.96: 86 MB (laut Chrome's Taskmanager)
    Sind 25 MB mehr, die Chrome braucht.

    > Firefox: 10 Sekunden bis geöffnet und Startseite (google) geladen.
    > Chrome: 3 Sekunden bis geöffnet und Startseite (google) geladen.

    Ich habs eben bei mir getestet und komm (selbst für mich überaschenderweise) auf andere Werte:
    Firefox 18.0a2 (2012-11-04): 3 Sekunden bei 84 Tabs, aber nur google wird geladen
    Chrome 22.0.1229.96: 3 Sekunden bei 1 Tab (google)
    Ich habs mit beiden jeweils 3 mal probiert, nur Chrome hatte einmal einen Ausreiser mit 4 Sekunden.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  20. Re: Firefox immer weiter aufblasen

    Autor: Seitan-Sushi-Fan 07.11.12 - 01:08

    pnz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schade eigentlich. Ich war wirklich mal Fan vom FF aber mittlerweile ist
    > der sowas von träge, dass es echt keinen Spaß mehr macht. Diese Trägheit,

    Ich meine zwar auch seit FF15 eine etwas schlechtere Performance zu erleben, aber was hat das mit WebRTC zu tun? HTML-Renderer und JavaScript-Interpreter sind doch vollkommen andere Komponenten.

    > diese unsägliche Versionsnummerei
    systemd gibt es seit gerade mal 2 Jahren und das ist schon bei Version 195.
    Mein NVidia-Treiber bei 304.x
    udev bei 184.

    Aber wenn eine niedrige Versionsnummer dir so wichtig ist, bleibt dir nur noch Safari. Von den Mainstream-Browsern ist er nämlich der letzte, der keine zweistellige Versionsnummer hat.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iPad Air 2 im Test: Toll, aber kein Muss
iPad Air 2 im Test
Toll, aber kein Muss
  1. Tablet Apple verdient am iPad Air 2 weniger als am Vorgänger
  2. iFixit iPad Air 2 - wehe, wenn es kaputtgeht
  3. iPad Air 2 Benchmark Apples A8X überrascht mit drei Prozessor-Kernen

Test Civilization Beyond Earth: Die Zukunftsrunde mit der Schuldenfalle
Test Civilization Beyond Earth
Die Zukunftsrunde mit der Schuldenfalle
  1. Civ Beyond Earth Benchmark Schneller, ohne Mikroruckler und geringere Latenz mit Mantle
  2. Take 2 34 Millionen GTA 5 ausgeliefert

Aquabook 3: Das wassergekühlte Gaming-Notebook
Aquabook 3
Das wassergekühlte Gaming-Notebook
  1. Nepton 120XL und 240M Cooler Master macht Wasserkühlungen leiser
  2. DCMM 2014 Wenn PC-Gehäuse zu Kunstwerken werden

  1. Streaming-Dienst: Netflix-App für Amazons Fire TV ist da
    Streaming-Dienst
    Netflix-App für Amazons Fire TV ist da

    Amazon hat die deutsche Netflix-App für die Streaming-Box Fire TV veröffentlicht. Vor der Installation der App muss eine neue Firmware auf das Fire TV installiert werden. Wer bereits die US-Version der Netflix-App genutzt hat, muss sich erneut anmelden.

  2. Pilot tot: Spaceship Two stürzt in der Mojave-Wüste ab
    Pilot tot
    Spaceship Two stürzt in der Mojave-Wüste ab

    Spaceship Two, das Raketenflugzeug des Raumfahrtunternehmens Virgin Galactic, ist in der Mojave-Wüste abgestürzt. Dabei kam wohl der Co-Pilot ums Leben, der Pilot soll schwer verletzt sein. Wie es zu dem Unglück kam, ist zur Stunde nicht bekannt. Das Trägerflugzeug WhiteKnightTwo landete unversehrt.

  3. Bewegungsprofile: Dobrindt wegen "Verkehrs-Vorratsdatenspeicherung" kritisiert
    Bewegungsprofile
    Dobrindt wegen "Verkehrs-Vorratsdatenspeicherung" kritisiert

    Das Versprechen von Verkehrsminister Dobrindt, dass das Mautsystem nicht zur Bildung eines massenhaften Bewegungsprofils der Bevölkerung genutzt wird, nimmt kaum einer ernst. Dobrindt versichert: "Kein Bürger muss Sorge haben, dass jetzt irgendwo Profile gespeichert werden könnten."


  1. 23:29

  2. 23:23

  3. 17:58

  4. 17:56

  5. 15:04

  6. 14:57

  7. 14:02

  8. 13:38