Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple: Homebutton im iPhone 5S soll…

Apple: Homebutton im iPhone 5S soll Fingerabdrücke erkennen

Apples Kauf von Authentec soll sich nun endlich auszahlen, mutmaßt ein Analyst, der einen Fingerabdruckscanner im nächsten iPhone vermutet. Das iPhone 5S soll den Besitzer biometrisch identifizieren, wenn er den Homebutton berührt.

Anzeige

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Strafverfolgungsbehörden werden sich freuen (Seiten: 1 2 3 ) 54

    SimonSays | 17.01.13 09:52 19.01.13 12:07

  2. Eigentlich nichts neues 4

    hei_zen | 17.01.13 09:50 18.01.13 21:18

  3. Will man das? (Seiten: 1 2 ) 31

    Anonymer Nutzer | 17.01.13 09:41 18.01.13 13:15

  4. der dann natürlich in einer Datenbank abgelegt wird. 1

    DY | 18.01.13 13:13 18.01.13 13:13

  5. Das brauchen vielleicht 0,0001% der Nutzer 2

    miauwww | 18.01.13 00:06 18.01.13 09:43

  6. Subjektivität 14

    ZeRoWaR | 17.01.13 09:21 18.01.13 01:12

  7. Handy mit Fingerprint kann Lebensrettung verhindern 11

    McBilling | 17.01.13 11:56 17.01.13 23:30

  8. Hmm, nur gut, dass man keine Fingerabdrücke hinterlässt 6

    Casandro | 17.01.13 16:52 17.01.13 23:19

  9. obere Fingerkuppe? 19

    flasherle | 17.01.13 08:57 17.01.13 17:45

  10. Überwachnung 1

    snrp | 17.01.13 16:49 17.01.13 16:49

  11. Innovation! Innovation, Apple ist mal wieder ganz weit vorne 6

    frischmilchpups | 17.01.13 12:43 17.01.13 14:13

  12. Eher im iPad oder 1

    Schnielz | 17.01.13 13:05 17.01.13 13:05

  13. 100000 Testgeräte ?? 4

    Phreeze | 17.01.13 09:40 17.01.13 10:54

  14. Fingerabdruckscanner + TOUCHscreen 6

    Maddi | 17.01.13 09:41 17.01.13 10:40

  15. Gibts eine Exchange Policy bezüglich Fingerscan? 1

    zettifour | 17.01.13 09:45 17.01.13 09:45

  16. Re: obere Fingerkuppe?

    entonjackson | 17.01.13 09:44 Das Thema wurde verschoben.

Neues Thema Ansicht wechseln




Anzeige
  1. Professional User Experience Design Services (m/w)
    Deutsche Telekom Kundenservice GmbH, Bonn
  2. Ingenieur, Informatiker, Mathematiker (m/w)
    DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Neustrelitz
  3. Softwareentwickler (m/w) Web-Services im Logistikumfeld
    PTV GROUP, Karlsruhe
  4. IT Project Manager Microsoft SharePoint (m/w)
    Infoman AG, Stuttgart

Detailsuche



Anzeige


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mighty No. 9 im Test: Mittelmaß für 4 Millionen US-Dollar
Mighty No. 9 im Test
Mittelmaß für 4 Millionen US-Dollar
  1. Mirror's Edge Catalyst im Test Rennen für die Freiheit
  2. Warp Shift im Test Zauberhaftes Kistenschieben
  3. Alienation im Test Mit zwei Analogsticks gegen viele Außerirdische

Schulunterricht: "Wir zocken die ganze Zeit Minecraft"
Schulunterricht
"Wir zocken die ganze Zeit Minecraft"
  1. MCreator für Arduino Mit Klötzchen LEDs steuern
  2. Lifeboat-Community Minecraft-Spieler müssen sich neues Passwort craften
  3. Minecraft Befehlsblöcke und Mods für die Pocket Edition

Mikko Hypponen: "Microsoft ist nicht mehr scheiße"
Mikko Hypponen
"Microsoft ist nicht mehr scheiße"

  1. Axanar: Paramount/CBS erlaubt Star-Trek-Fanfilme
    Axanar
    Paramount/CBS erlaubt Star-Trek-Fanfilme

    Edel das Föderationsmitglied, unziemlichem Tun abhold - und nicht kommerziell: Das Filmunternehmen Paramount/CBS hat wie angekündigt Regeln für Fanfilme aus dem Star-Trek-Universum herausgegeben. Sie enthalten formale wie inhaltliche Vorgaben.

  2. FTTH/FTTB: Oberirdische Glasfaser spart 85 Prozent der Kosten
    FTTH/FTTB
    Oberirdische Glasfaser spart 85 Prozent der Kosten

    Es lässt sich viel Geld sparen beim Bau von Fiber-To-The-Home-Netzen. Das ergab eine Studie und Expertenbefragung mit ausbauenden Unternehmen. Doch kurzfristig wird der Netzbetreiber nicht reich.

  3. Botnet: Necurs kommt zurück und bringt Locky millionenfach mit
    Botnet
    Necurs kommt zurück und bringt Locky millionenfach mit

    Locky ist zurück. Vor wenigen Wochen war mit dem zugehörigen Botnetz auch die Infrastruktur der Ransomware verschwunden. Die Kriminellen haben der Ransomware zudem neue Funktionen zur Verschleierung hinzugefügt.


  1. 17:47

  2. 17:01

  3. 16:46

  4. 15:51

  5. 15:48

  6. 15:40

  7. 14:58

  8. 14:31