1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple: Tim Cook will wieder Geräte…

Kann das sein?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kann das sein?

    Autor: oakmann 06.12.12 - 16:49

    "Einst sorgte Tim Cook dafür, dass Apple praktisch alle Produkte außerhalb der USA fertigen ließ,"

    Apple stellte doch vorher die Produkte in Irland her?
    Cook sorgte dafür das es die Asiaten machen durften.
    Warum schreibt dann jeder zurück in die USA?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Kann das sein?

    Autor: Granini 06.12.12 - 17:34

    Ja gut, Apple stellt seit 1977 oder so Computer her. Nicht erst seit kurzem.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Kann das sein?

    Autor: Forkbombe 06.12.12 - 18:13

    Also von Produktion in Irland weiß ich nichts. Software wird in Irland entwickelt, das ja. Verwechselst du da was mit DELL?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Kann das sein?

    Autor: stoneburner 06.12.12 - 18:55

    in cork (irland) werden die mac pros und einige imacs zusammengebaut

    http://wikimapia.org/44382/Apple-Inc-Cork-Site

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Kann das sein?

    Autor: Technikfreak 06.12.12 - 20:25

    Dell hat vor 3 Jahren einen Grossteil der Produktion in Irland eingestellt und nach Polen verschoben...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Kann das sein?

    Autor: oakmann 07.12.12 - 15:44

    Granini schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja gut, Apple stellt seit 1977 oder so Computer her. Nicht erst seit
    > kurzem.

    "Einst sorgte Tim Cook dafür"
    Ja gut, Cook ist aber nicht seit 1977 im Unternehmen und stellte die
    Produktion von Irland auf China um.

    Ist ja Wurst meine ja nur.

    stoneburner schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >in cork (irland) werden die mac pros und einige imacs zusammengebaut
    >
    > http://wikimapia.org/44382/Apple-Inc-Cork-Site

    Genau hier wurden auch mal Powerbooks und mini´s zusammengeschraubt bevor dieser Iphone und Intelhype ausbrach.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Jahresrückblick: Was 2014 bei Golem.de los war
Jahresrückblick
Was 2014 bei Golem.de los war
  1. In eigener Sache Golem.de sucht (Junior) Concepter/-in für Onlinewerbung
  2. In eigener Sache Golem.de offline und unplugged
  3. In eigener Sache Golem.de sucht Videoredakteur/-in

E-Mail-Ausfall in München: Und wieder wars nicht Limux
E-Mail-Ausfall in München
Und wieder wars nicht Limux
  1. Öffentliche Verwaltung Massiver E-Mail-Ausfall bei der Stadt München
  2. Limux Kopf einziehen und über Verschwörung tuscheln
  3. Limux Windows-Rückkehr würde München Millionen kosten

Nexus 6 gegen Moto X: Das Nexus ist tot
Nexus 6 gegen Moto X
Das Nexus ist tot
  1. Teardown Nexus 6 kommt mit wenig Kleber aus
  2. Google Nexus 6 kommt doch erst viel später
  3. Google Nexus 6 erscheint nächste Woche - doch nicht

  1. Guardians of Peace: Sony-Hack wird zum Politikum
    Guardians of Peace
    Sony-Hack wird zum Politikum

    Das FBI hat offiziell Nordkorea beschuldigt, Urheber des Hackerangriffs auf Sony Pictures zu sein. Laut der US-Bundespolizei weist die untersuchte Malware Parallelen zu vorherigen Angriffen auf, die ebenfalls dem Land zugeordnet sein sollen.

  2. Urheberrecht: Flickr Wall Art nutzt keine CC-Bilder mehr
    Urheberrecht
    Flickr Wall Art nutzt keine CC-Bilder mehr

    Flickr hat auf die Kritik an seinem Dienst Wall Art reagiert und erlaubt nun nicht mehr das Drucken fremder Bilder mit Creative-Commons-Lizenz auf Leinwand und Papier, obwohl dies legal gewesen ist.

  3. Rohrpostzug: Hyperloop entsteht nach Feierabend
    Rohrpostzug
    Hyperloop entsteht nach Feierabend

    Mit Überschallgeschwindigkeit durch eine Röhre reisen - so stellt sich Elon Musk das Transportsystem der Zukunft vor. Ein Unternehmen mit rund 100 Mitarbeitern arbeitet fleißig daran. Nebenbei.


  1. 20:17

  2. 18:56

  3. 18:12

  4. 16:54

  5. 13:29

  6. 12:01

  7. 11:59

  8. 11:56