Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Austauschprogramm: iMacs mit…

Habe sie bereits selbst ausgetauscht

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Habe sie bereits selbst ausgetauscht

    Autor: Forkbombe 22.10.12 - 13:46

    Hab nen 09er iMac, bei dem die Platte vor zwei Monaten angefangen hat, ein merkwürdiges Verhalten zu produzieren (inkl. SMART Fehler) und habe diese dann selbst ersetzt, weil ich ja der festen Meinung war -> abgelaufene Garantie, keine neue Platte. Der Ein / Ausbau war kein Zuckerschlecken. Und nun das! *argh*

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Habe sie bereits selbst ausgetauscht

    Autor: ad (Golem.de) 22.10.12 - 16:05

    Forkbombe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hab nen 09er iMac, bei dem die Platte vor zwei Monaten angefangen hat, ein
    > merkwürdiges Verhalten zu produzieren (inkl. SMART Fehler) und habe diese
    > dann selbst ersetzt, weil ich ja der festen Meinung war -> abgelaufene
    > Garantie, keine neue Platte. Der Ein / Ausbau war kein Zuckerschlecken. Und
    > nun das! *argh*


    gut, aber was hält Sie nun davon ab, das Geld für den Austausch bei Apple einzufordern? Sollte kein Problem sein, sofern eine Quittung vorhanden ist.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Habe sie bereits selbst ausgetauscht

    Autor: Forkbombe 23.10.12 - 00:10

    ad (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Forkbombe schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Hab nen 09er iMac, bei dem die Platte vor zwei Monaten angefangen hat,
    > ein
    > > merkwürdiges Verhalten zu produzieren (inkl. SMART Fehler) und habe
    > diese
    > > dann selbst ersetzt, weil ich ja der festen Meinung war -> abgelaufene
    > > Garantie, keine neue Platte. Der Ein / Ausbau war kein Zuckerschlecken.
    > Und
    > > nun das! *argh*
    >
    > gut, aber was hält Sie nun davon ab, das Geld für den Austausch bei Apple
    > einzufordern? Sollte kein Problem sein, sofern eine Quittung vorhanden ist.

    Gute Idee! Nur leider befürchte ich, dass Apple sich darauf rausreden kann / wird, dass ich kein autorisierter Servicetechniker bin.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Habe sie bereits selbst ausgetauscht

    Autor: Nr.1 23.10.12 - 09:40

    Forkbombe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hab nen 09er iMac, bei dem die Platte vor zwei Monaten angefangen hat, ein
    > merkwürdiges Verhalten zu produzieren (inkl. SMART Fehler) und habe diese
    > dann selbst ersetzt, weil ich ja der festen Meinung war -> abgelaufene
    > Garantie, keine neue Platte. Der Ein / Ausbau war kein Zuckerschlecken. Und
    > nun das! *argh*

    Ich als ehemaliger Macintosh-Nutzer, der bereits in den 90ern Apple den Rücken zugekehrt hat, habe mal eine ehrlich gemeinte Frage:

    Wieso ist der Aus- und Einbau einer neuen Festplatte so schwer? Wie funktioniert das denn bei diesem Mac?

    Ich bin vielleicht naiv, aber ich kenne keinen Rechner, egal welcher Bauart (Desktop, Laptop,Tower), bei dem eine Festplatte nicht leicht aus- und eingebaut werden kann.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Habe sie bereits selbst ausgetauscht

    Autor: Forkbombe 23.10.12 - 11:21

    Nr.1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Ich als ehemaliger Macintosh-Nutzer, der bereits in den 90ern Apple den
    > Rücken zugekehrt hat, habe mal eine ehrlich gemeinte Frage:
    >
    > Wieso ist der Aus- und Einbau einer neuen Festplatte so schwer? Wie
    > funktioniert das denn bei diesem Mac?
    >
    > Ich bin vielleicht naiv, aber ich kenne keinen Rechner, egal welcher Bauart
    > (Desktop, Laptop,Tower), bei dem eine Festplatte nicht leicht aus- und
    > eingebaut werden kann.

    Der Grund dafür ist, dass Apple es nicht vorsieht, dass die Festplatte durch den Benutzer getauscht werden kann (beim RAM ist es hingegen anders) - beim iMac muss daher das Display ausgebaut werden. Dabei hängen Kabel am Display, die reißen würden, wenn man das Display aus Versehen 10 cm hoch ziehen würde. Was red ich eigentlich :D, schau dir mal den Guide an: http://www.ifixit.com/Guide/iMac+Intel+27-Inch+EMC+2309+and+2374+Hard+Drive+Replacement/1634/1

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Habe sie bereits selbst ausgetauscht

    Autor: Nr.1 23.10.12 - 15:51

    Forkbombe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nr.1 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > >
    > > Ich als ehemaliger Macintosh-Nutzer, der bereits in den 90ern Apple den
    > > Rücken zugekehrt hat, habe mal eine ehrlich gemeinte Frage:
    > >
    > > Wieso ist der Aus- und Einbau einer neuen Festplatte so schwer? Wie
    > > funktioniert das denn bei diesem Mac?
    > >
    > > Ich bin vielleicht naiv, aber ich kenne keinen Rechner, egal welcher
    > Bauart
    > > (Desktop, Laptop,Tower), bei dem eine Festplatte nicht leicht aus- und
    > > eingebaut werden kann.
    >
    > Der Grund dafür ist, dass Apple es nicht vorsieht, dass die Festplatte
    > durch den Benutzer getauscht werden kann (beim RAM ist es hingegen anders)
    > - beim iMac muss daher das Display ausgebaut werden. Dabei hängen Kabel am
    > Display, die reißen würden, wenn man das Display aus Versehen 10 cm hoch
    > ziehen würde. Was red ich eigentlich :D, schau dir mal den Guide an:
    > www.ifixit.com

    Vielen Dank für die Antwort und den Link!

    Ich habe keine Lust, massiv zu ätzen, ich bin es ehrlich gesagt leid, immer über Apple herzuziehen. Ich mag das Unternehmen einfach nicht, aber das ist eben nur meine Meinung.

    Ich kapiere, was die Festplatte angeht, eines absolut nicht: Wieso zum Geier macht Apple das überhaupt? Mir ist noch niemals ein Rechner untergekommen, wo man die Festplatte nicht mehr oder weniger simpel auswechseln kann. Schön, Apple macht das anders....ein Grund mehr, die Augenbrauen zu heben. Aber schneiden sie sich damit nicht brachial auch ins eigene Fleisch, wenn sie die Festplatte dermaßen tief in die Eingeweide des Rechners vergraben? Da macht man einen versiegelten, aber von außen zu erreichenden Schacht, dessen Öffnung dann die Garantie erlöschen lässt und gut ist. Wäre in meinen Augen zwar weiterhin unfair, aber wenigstens irgendwie nachvollziehbar.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Habe sie bereits selbst ausgetauscht

    Autor: Forkbombe 24.10.12 - 13:45

    Nr.1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe keine Lust, massiv zu ätzen, ich bin es ehrlich gesagt leid, immer
    > über Apple herzuziehen. Ich mag das Unternehmen einfach nicht, aber das ist
    > eben nur meine Meinung.
    >
    > Ich kapiere, was die Festplatte angeht, eines absolut nicht: Wieso zum
    > Geier macht Apple das überhaupt? Mir ist noch niemals ein Rechner
    > untergekommen, wo man die Festplatte nicht mehr oder weniger simpel
    > auswechseln kann. Schön, Apple macht das anders....ein Grund mehr, die
    > Augenbrauen zu heben. Aber schneiden sie sich damit nicht brachial auch ins
    > eigene Fleisch, wenn sie die Festplatte dermaßen tief in die Eingeweide des
    > Rechners vergraben? Da macht man einen versiegelten, aber von außen zu
    > erreichenden Schacht, dessen Öffnung dann die Garantie erlöschen lässt und
    > gut ist. Wäre in meinen Augen zwar weiterhin unfair, aber wenigstens
    > irgendwie nachvollziehbar.

    Hab das auch nie verstanden. Vor allem weil ne Festplatte ja ein Teil ist, der echt schnell kaputt gehen kann - gerade im heißen iMac. Man siehts an den Meinungen hier dass viele Leute der Ansicht sind, dass der iMac eine Fehlkonzeption sei - ich kanns nicht ganz abstreiten. Bereits am selben Tag als ich meine neue Festplatte eingebaut hatte, hatte diese sogleich einen SMART-Fehler - nämlich überschrittene Temperatur. Glaub die war bei 56°, was wirklich heiß für eine Festplatte ist.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.10.12 13:46 durch Forkbombe.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. Configuration Manager / Build Engineer (m/w)
    GOM - Gesellschaft für Optische Messtechnik mbH, Braunschweig
  2. Softwareentwickler SPS / Experte (m/w) für elektrische Antriebe
    Schiller Automation GmbH & Co. KG, Sonnenbühl-Genkingen
  3. Teamleiter Application Development (m/w)
    über 3C - Career Consulting Company GmbH, Frankfurt am Main
  4. Technischer Redakteur (m/w)
    Jetter AG, Ludwigsburg

Detailsuche



Blu-ray-Angebote
  1. Sherlock - Staffel 3 [Blu-ray]
    16,97€
  2. Der Hobbit 3 - Die Schlacht der fünf Heere - Extended/Sammler Edition (3D) [Limited Edition]
    59,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. Bad Boys 2 [Blu-ray]
    7,90€ FSK 18

Weitere Angebote



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Galaxy View im Test: Samsungs Riesentablet scheitert als Fernseher-Alternative
Galaxy View im Test
Samsungs Riesentablet scheitert als Fernseher-Alternative
  1. Lehrer IT-Ausstattung an Schulen weiterhin nicht gut
  2. Huawei Mediapad M2 10.0 Gut ausgestattetes 10-Zoll-Tablet mit Stylus für 500 Euro
  3. Oberschule Weiter zu wenig Computer an den Schulen

Staatliche Überwachung: Die Regierung liest jeden Post
Staatliche Überwachung
Die Regierung liest jeden Post
  1. ÖPNV in San Francisco Die meisten Überwachungskameras sind nur Attrappen
  2. Videoüberwachung Innenministerkonferenz will Body-Cams für alle Polizisten
  3. Schnüffelgesetz Vodafone warnt vor Backdoors im Mobilfunknetz

Unravel im Test: Feinwollig schön und frustig schwer
Unravel im Test
Feinwollig schön und frustig schwer
  1. The Witness im Test Die Insel der tausend Labyrinthe
  2. Oxenfree im Test Urlaub auf der Gruselinsel
  3. Amplitude im Test Beats und Groove auf Knopfdruck

  1. NSA-Software: Wozu braucht der Verfassungsschutz XKeyscore?
    NSA-Software
    Wozu braucht der Verfassungsschutz XKeyscore?

    Seit fast drei Jahren testet der Verfassungsschutz die NSA-Spionagesoftware XKeyscore. Ohne Ergebnis. Dabei wollte er das mächtige Überwachungsinstrument einst unbedingt.

  2. Apple: Neues iPhone und neues iPad erscheinen Mitte März
    Apple
    Neues iPhone und neues iPad erscheinen Mitte März

    Mitte März 2016 kommen ein neues iPhone und ein neues iPad auf den Markt. Beide Produkte sollten laut einem Bericht nur wenige Tage nach der Präsentation verfügbar sein. Das wäre eine grundlegende Änderung von Apples bisheriger Strategie.

  3. Austauschprogramm: Apples USB-Typ-C-Kabel macht Probleme
    Austauschprogramm
    Apples USB-Typ-C-Kabel macht Probleme

    Apple tauscht bestimmte USB-Typ-C-Ladekabel aus, weil diese Probleme machen können. Ein Konstruktionsfehler im Kabel sorgt dafür, dass der Akku in einem Macbook nicht oder nur gelegentlich geladen wird.


  1. 14:00

  2. 12:03

  3. 11:03

  4. 10:13

  5. 14:35

  6. 13:25

  7. 12:46

  8. 11:03