Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Beschlagnahmt: Designer von Steve…

Echte Arbeit = Echtes Geld

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Echte Arbeit = Echtes Geld

    Autor: Youngtimer 22.12.12 - 21:34

    Hier ist doch alles toll gelaufen. Jobs hat sehr viel verdient und vergibt es nun an die Künstler, Handwerker, Tischer, Klempner und Schreiner die richtig schwitzen und malochen mussten um dieses Boot fertig zu stellen. Mit ihrer Hände Arbeit ernähren diese wiederum ihre Familien und bezahlen die Ausbildung ihrer Kinder.

    Nix mit 3D-Schick-Schnack am Computer! In der Werft wird noch richtig an den Stil gespuckt!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Echte Arbeit = Echtes Geld

    Autor: JoeHomeskillet 22.12.12 - 21:53

    Ich habe 3 Jahre auf dem Bau gearbeitet und mittlerweile bin Systemtechniker.
    Auch wenn du es mir nicht glaubst, die Arbeit empfinde ich viel anstrengender als auf dem Bau.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Echte Arbeit = Echtes Geld

    Autor: Anonymer Nutzer 22.12.12 - 22:18

    JoeHomeskillet schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe 3 Jahre auf dem Bau gearbeitet und mittlerweile bin
    > Systemtechniker.
    > Auch wenn du es mir nicht glaubst, die Arbeit empfinde ich viel
    > anstrengender als auf dem Bau.


    Weil es nicht das "baugewerbe" und nicht die "systemtechniker" gibt. Da ich selber Handwerker bin finde ich Youngtimers Fazit übrigens klasse. Nur aus Interesse, welches Gewerk?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Echte Arbeit = Echtes Geld

    Autor: LinuxMcBook 24.12.12 - 00:56

    JoeHomeskillet schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe 3 Jahre auf dem Bau gearbeitet und mittlerweile bin
    > Systemtechniker.
    > Auch wenn du es mir nicht glaubst, die Arbeit empfinde ich viel
    > anstrengender als auf dem Bau.


    Die Erfahrung habe ich auch gemacht.

    Ich habe sowohl rein körperlich, als auch als Informatiker gearbeitet.
    Letzteres war deutlich anstrengender, obwohl es viel mehr Spaß gemacht hat.
    Liegt wohl daran, weil dich die Probleme über die du nachdenken musst, nicht pünktlich zum Feierabend loslassen.
    Den Besen stellt man um 16:30 Uhr in die Ecke und da bleibt er dann bis zum nächsten Tag.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Echte Arbeit = Echtes Geld

    Autor: oregano4 24.12.12 - 11:51

    Mal angenommen ein Handwerker verdient 25$/h und arbeitet 40Stunden die Woche und somit etwa 180Stunden pro Monat dann verdient er 4500$ pro Monat.
    Auf Wikipedia steht, dass Herr Jobs ein Vermögen von 8,3Mrd $ angehäuft haben soll. Also hat sein ganzes Leben lang ca. 12000000$ pro Monat bei Seite legen können.
    Also muss der Handwerker 2700 mal härter oder mehr arbeiten um das im Monat zu verdienen, was Steve Jobs rechnerisch jeden Monat bei Seite gelegt hat.
    Ich glaube ich habe keine Ahnung wie anstrengend ein Job eines Menschen ist, der so viel Geld verdient.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Echte Arbeit = Echtes Geld

    Autor: Anonymer Nutzer 26.12.12 - 03:40

    LinuxMcBook schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > JoeHomeskillet schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich habe 3 Jahre auf dem Bau gearbeitet und mittlerweile bin
    > > Systemtechniker.
    > > Auch wenn du es mir nicht glaubst, die Arbeit empfinde ich viel
    > > anstrengender als auf dem Bau.
    >
    > Die Erfahrung habe ich auch gemacht.
    >
    > Ich habe sowohl rein körperlich, als auch als Informatiker gearbeitet.
    > Letzteres war deutlich anstrengender, obwohl es viel mehr Spaß gemacht
    > hat.
    > Liegt wohl daran, weil dich die Probleme über die du nachdenken musst,
    > nicht pünktlich zum Feierabend loslassen.
    > Den Besen stellt man um 16:30 Uhr in die Ecke und da bleibt er dann bis
    > zum nächsten Tag.


    Wer schreibt "rein körperlich" hat aufjedenfall tief sitzende Vorurteile. Ich hab abitur und arbeite oft auf Baustellen. Ich bin Tischler und musste schon oft feststellen das es leute gibt die mit den einfachsten dingen nicht zurecht kommen. In den Betrieben die ich von innen gesehen hab war es überall so, dass nur Azubis oder sehr unfähige Angestellte den Besen in die Hand bekamen. Wenn mein chef mir die Verantwortung für ne Baustelle gibt bei der er mit ein paar hunderttausend euro in Vorkasse gegangen ist, ist bei mir um 16:30 bestimmt nicht Feierabend bzw sitze ich noch öfter nach Feierabend am Pc und mach Zeichnungen oder fahre nochmal bei nem kunden vorbei ein Aufmaß machen. Wer mal für nen Sommer auf einer Baustelle gearbeitet hat kennt vieleicht eine Facette aber mit echtem alltag hat das nichts zutun.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, München
  2. Allgäuer Überlandwerk GmbH, Kempten
  3. Kurz Industrie-Elektronik GmbH, Remshalden
  4. T-Systems International GmbH, Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 24,99€ inkl. Versand (PC), Konsole ab 29,99€
  2. (u. a. Lone Survivor, Riddick, Homefront, Wild Card, 96 Hours Taken 2)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


No Man's Sky im Test: Interstellare Emotionen durch schwarze Löcher
No Man's Sky im Test
Interstellare Emotionen durch schwarze Löcher
  1. No Man's Sky für PC Läuft nicht, stottert, nervt
  2. No Man's Sky Onlinedienste wegen Überlastung offline
  3. Hello Games No Man's Sky bekommt Raumstationsbau

Analog in Rio: Die Technik hinter den Olympia-Kulissen
Analog in Rio
Die Technik hinter den Olympia-Kulissen
  1. Technik bei Rio 2016 Per Stromschlag zu Gold
  2. Rio 2016 Twitter soll Nutzerkonto wegen IOC-Beschwerde gelöscht haben
  3. Rio 2016 Keine Gifs und Vines von den Olympischen Spielen

­Cybersyn: Chiles Traum von der computergesteuerten Planwirtschaft
­Cybersyn
Chiles Traum von der computergesteuerten Planwirtschaft
  1. Programmiersprache Go 1.7 läuft schneller und auf IBM-Mainframes
  2. Festplatten mit Flash-Cache Das Konzept der SSHD ist gescheitert
  3. Adecco IBM will Helpdesk-Geschäft in Erfurt und Leipzig loswerden

  1. Smach Z ausprobiert: So wird das nichts
    Smach Z ausprobiert
    So wird das nichts

    Im dritten Anlauf soll endlich das erste Steam-Machine-Handheld auf den Markt kommen: Mit besserem Display und flotterem SoC soll das Smach Z dank einer Kickstarter-Kampagne realisiert werden. Wir haben einen Prototyp ausprobiert und glauben nicht unbedingt an den Erfolg des Handhelds.

  2. Parrot Disco: Schnelle Flugzeugdrohne mit Brillen-Bildübertragung
    Parrot Disco
    Schnelle Flugzeugdrohne mit Brillen-Bildübertragung

    Die Parrot Disco ist eine Flugzeugdrohne mit Bildübertragung auf eine Smartphone-VR-Brille, mit der sich der Pilot am Boden die Welt aus der Sicht der Drohne ansehen kann. Die Parrot Disco soll bis zu 80 km/h schnell werden.

  3. Marsrover: China veröffentlicht Pläne für eigenen Marsrover
    Marsrover
    China veröffentlicht Pläne für eigenen Marsrover

    Im Jahr 2020 soll eine chinesische Mission zum Mars fliegen. Neben einem Orbiter soll auch eine Landekapsel mit einem Marsrover dabei sein.


  1. 10:00

  2. 09:45

  3. 09:14

  4. 09:06

  5. 08:28

  6. 07:59

  7. 07:50

  8. 07:37