Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Beschlagnahmt: Designer von Steve…

Ich dachte das war Design by Steve Genius himself?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich dachte das war Design by Steve Genius himself?

    Autor: frischmilchpups 22.12.12 - 19:13

    Wo er doch alles selbst erfunden hat und so:)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Ich dachte das war Design by Steve Genius himself?

    Autor: Casandro 23.12.12 - 10:43

    Das Design vielleicht, aber der Designer muss das ja noch in was umsetzen was man bauen kann. Und dafür sind die paar Millionen die der gelernte Designer als Schmerzensgeld bekommt wirklich wenig.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Ich dachte das war Design by Steve Genius himself?

    Autor: violator 23.12.12 - 12:24

    Also der Aufbau erinnert mich jedenfalls ganz stark an die Gebäude von Mies van der Rohe, kann also sein dass Jobs da mal wieder geklaut, äh sich inspirieren ließ, äh den Schiffsaufbau erfunden hat, magisch und erstaunlich. Und vor Jobs gabs nur hässliche Schiffe, er hat das Reisen auf Schiffen erst massentauglich gemacht. Und überhaupt. ;)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Ich dachte das war Design by Steve Genius himself?

    Autor: HansMeiser 23.12.12 - 19:17

    Und das Ding lässt sich sicher nicht rooten. Unverschämtheit.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Ich dachte das war Design by Steve Genius himself?

    Autor: Weltfrieden5000 23.12.12 - 22:29

    Nicht denken!

    Das Design ist Retro aus den 50/60igern, der 'Designer' ist eigentlich keiner, aber Jobbs hat ihn lange gefüttert.

    Solange die Leute sich aber weiter so verscheissern lassen und den Apple-Dreck kaufen, wirds auch solchen Designer-Parasiten nie schlecht gehen. Irgendwen braucht man ja als Strohmann, um geklaute Designs unter anderem Namen zu verkaufen...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login


Anzeige
Stellenmarkt
  1. Commerz Finanz GmbH, München
  2. Deutsche Telekom Technischer Service GmbH, verschiedene Standorte
  3. eFulfilment Transaction Services GmbH, Ludwigsburg bei Stuttgart
  4. HELUKABEL GmbH, Hemmingen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 149,99€
  2. 13,97€
  3. (jeden Dienstag ist eine neue Folge verfügbar)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Telefonabzocke: Dirty Harry erklärt mein Windows für kaputt
Telefonabzocke
Dirty Harry erklärt mein Windows für kaputt
  1. Security Ransomware-Bosse verdienen 90.000 US-Dollar pro Jahr
  2. Security-Studie Mit Schokolade zum Passwort
  3. Festnahme und Razzien Koordinierte Aktion gegen Cybercrime

Oneplus Three im Test: Ein Alptraum für die Android-Konkurrenz
Oneplus Three im Test
Ein Alptraum für die Android-Konkurrenz
  1. Android-Smartphone Diskussionen um Speichermanagement beim Oneplus Three
  2. Smartphones Oneplus soll keine günstigeren Modellreihen mehr planen
  3. Ohne Einladung Oneplus Three kommt mit 6 GByte RAM für 400 Euro

Mobbing auf Wikipedia: Content-Vandalismus, Drohungen und Beschimpfung
Mobbing auf Wikipedia
Content-Vandalismus, Drohungen und Beschimpfung
  1. Freies Wissen Katherine Maher wird dauerhafte Wikimedia-Chefin

  1. Google: Nächste Android-Version heißt Nougat
    Google
    Nächste Android-Version heißt Nougat

    Nach Marshmallow folgt also Nougat: Google hat den Beinamen der kommenden Android-Hauptversion enthüllt. Die Versionsnummer bleibt weiter geheim.

  2. Pleurobot: Bewegungen verstehen mit einem Robo-Salamander
    Pleurobot
    Bewegungen verstehen mit einem Robo-Salamander

    An welchem Wesen studieren Wissenschaftler Bewegungsabläufe? An einem Roboter. Pleurobot imitiert einen Salamander, ist 3D-gedruckt - und ziemlich cool.

  3. Überwachung: Google sammelt Telefonprotokolle von Android-Geräten
    Überwachung
    Google sammelt Telefonprotokolle von Android-Geräten

    Google lässt sich in seiner Datenschutzerklärung das Recht einräumen, Metadaten beim Telefonieren und beim SMS-Versand zu speichern - eine private Vorratsdatenspeicherung. Ob das Unternehmen dabei mit der Einwilligung der Verbraucher argumentieren kann, ist unklar.


  1. 19:06

  2. 18:38

  3. 17:19

  4. 16:19

  5. 16:04

  6. 15:58

  7. 15:21

  8. 14:18