Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Beschlagnahmt: Designer von Steve…

Ich dachte das war Design by Steve Genius himself?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich dachte das war Design by Steve Genius himself?

    Autor: frischmilchpups 22.12.12 - 19:13

    Wo er doch alles selbst erfunden hat und so:)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Ich dachte das war Design by Steve Genius himself?

    Autor: Casandro 23.12.12 - 10:43

    Das Design vielleicht, aber der Designer muss das ja noch in was umsetzen was man bauen kann. Und dafür sind die paar Millionen die der gelernte Designer als Schmerzensgeld bekommt wirklich wenig.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Ich dachte das war Design by Steve Genius himself?

    Autor: violator 23.12.12 - 12:24

    Also der Aufbau erinnert mich jedenfalls ganz stark an die Gebäude von Mies van der Rohe, kann also sein dass Jobs da mal wieder geklaut, äh sich inspirieren ließ, äh den Schiffsaufbau erfunden hat, magisch und erstaunlich. Und vor Jobs gabs nur hässliche Schiffe, er hat das Reisen auf Schiffen erst massentauglich gemacht. Und überhaupt. ;)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Ich dachte das war Design by Steve Genius himself?

    Autor: HansMeiser 23.12.12 - 19:17

    Und das Ding lässt sich sicher nicht rooten. Unverschämtheit.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Ich dachte das war Design by Steve Genius himself?

    Autor: Weltfrieden5000 23.12.12 - 22:29

    Nicht denken!

    Das Design ist Retro aus den 50/60igern, der 'Designer' ist eigentlich keiner, aber Jobbs hat ihn lange gefüttert.

    Solange die Leute sich aber weiter so verscheissern lassen und den Apple-Dreck kaufen, wirds auch solchen Designer-Parasiten nie schlecht gehen. Irgendwen braucht man ja als Strohmann, um geklaute Designs unter anderem Namen zu verkaufen...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. Softwareentwickler (m/w) C++
    init AG, Karlsruhe
  2. Anwendungsentwickler (m/w) Lebensversicherung Mainframe
    die Bayerische IT GmbH, München
  3. Mitarbeiterin / Mitarbeiter im Technischen Support
    HUTH Elektronik Systeme GmbH, Troisdorf-Spich
  4. SAP Basisadministrator (m/w) - Senior
    Bsys Mitteldeutsche Beratungs- und Systemhaus GmbH, Erfurt

Detailsuche



Anzeige


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Spielebranche: "Faule Hipster" - verzweifelt gesucht
Spielebranche
"Faule Hipster" - verzweifelt gesucht
  1. Neuronale Netze Weniger Bugs und mehr Spielspaß per Deep Learning
  2. Spielebranche "Die große Schatztruhe gibt es nicht"
  3. The Long Journey Home Überleben im prozedural generierten Universum

Privacy-Boxen im Test: Trügerische Privatheit
Privacy-Boxen im Test
Trügerische Privatheit
  1. Kaspersky-Analyse Fast jeder Geldautomat lässt sich kapern
  2. Alphabay Darknet-Marktplatz leakt Privatnachrichten durch eigene API
  3. Verteidigungsministerium Ursula von der Leyen will 13.500 Cyber-Soldaten einstellen

LizardFS: Software-defined Storage, wie es sein soll
LizardFS
Software-defined Storage, wie es sein soll
  1. Security Der Internetminister hat Heartbleed
  2. Enterprise-IT Hunderte Huawei-Ingenieure haben an Telekom Cloud gearbeitet
  3. HPE Hyper Converged 380 Kleines System für das schnelle Erstellen von VMs

  1. Neural Processing Engine: Qualcomm bringt Deep-Learning-SDK für Snapdragon 820
    Neural Processing Engine
    Qualcomm bringt Deep-Learning-SDK für Snapdragon 820

    Erst trainieren, dann optimieren: Die Snapdragon Neural Processing Engine für Qualcomms Snapdragon 820 bringt Deep Learning lokal auf das Smartphone. Welche IP-Blöcke das Software Development Kit anspricht, bleibt den Entwicklern überlassen.

  2. Kindle Oasis im Test: Amazons E-Book-Reader ist ein echtes Mager-Modell
    Kindle Oasis im Test
    Amazons E-Book-Reader ist ein echtes Mager-Modell

    Der Kindle Oasis schafft's nicht allein: Amazons neuer E-Book-Reader der Oberklasse ist zwar besonders leicht und dünn. Aber dadurch ist er so schwach, dass er einen dicken, schweren Partner braucht.

  3. Link: Schließe mit Display soll Armbanduhren smart machen
    Link
    Schließe mit Display soll Armbanduhren smart machen

    Das Projekt Link will aus klassischen Armbanduhren Smartwatches machen - dank einer Ersatzschließe mit Display: Diese soll an der Innenseite des Handgelenks als zusätzliche Smartwatch dienen. Das Projekt sucht jetzt per Crowdfunding Unterstützer.


  1. 12:40

  2. 12:04

  3. 12:02

  4. 12:01

  5. 11:54

  6. 11:32

  7. 10:59

  8. 10:52