1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bundesnetzagentur: Provider dürfen…

Gut - Dann können sie auch für mangelnde Sicherheit haftbar gemacht werden.

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gut - Dann können sie auch für mangelnde Sicherheit haftbar gemacht werden.

    Autor: sehr_interessant 11.01.13 - 09:37

    Wenn man keine Routerwahl hat, dann muss man wohl verlangen können, dass die Geräte vom Provider allgemeinen Sicherheitsstandards entsprechen. Wenn das nicht der Fall ist und dadurch Schaden entsteht, wissen wir jetzt, wer verantwortlich gemacht werden kann.

    Die nächste Abmahnung wird also gleich an $Provider weitergereicht, mit einem Hinweis auf die Sicherheitslücken im Router.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Gut - Dann können sie auch für mangelnde Sicherheit haftbar gemacht werden.

    Autor: SaSi 11.01.13 - 10:00

    vergiss den Strom nicht. Da es sich nicht um dein Endgerät handelt, - wer zahlt den Strom?

    Wie sieht es rechtlich beim knacken der box aus:
    endgerät, glaub kaum...?
    netzbestandteil, vom wortlaut her hat man schon ein problem, denn eine vermittlungsstelle könnte auch so genannt werden???

    daraus ergibt sich wiederrum:
    wenn man das Gerät aus dem Strom nimmt evtl. wegen urlaub etc. deaktiviert man wiederrum den sog. netzbestandteil...

    alles was nicht eigen ist und man damit fahrlässig umgeht könnte erstattungskosten auf den plan bringen...???

    korintenkackerei, das weis ich... aber was wäre wenn (sollte man auch alles überlegen) was sich daraus herleitet???

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Gut - Dann können sie auch für mangelnde Sicherheit haftbar gemacht werden.

    Autor: forenuser 11.01.13 - 10:02

    der router ist nur ein glied in der kette.

    --
    Für Computerforen: Ich nutze RISC OS - und wünsch' es bleibt auch so.
    Für Mob.-Tel.-Foren: Ich nutze Android - und wünscht' es wäre webOS.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Gut - Dann können sie auch für mangelnde Sicherheit haftbar gemacht werden.

    Autor: tingelchen 11.01.13 - 17:58

    Nein, er ist, in einem solchen Fall, die Anschlussstelle für den Endkunden. Der Router wird zum Teil des Netzes des ISP.

    Gut, Glied in der Kette könnte man dennoch sagen. Allerdings nur mit dem Zusatz... "letzte" ;)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Gut - Dann können sie auch für mangelnde Sicherheit haftbar gemacht werden.

    Autor: Ben Dover 14.01.13 - 15:18

    tingelchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nein, er ist, in einem solchen Fall, die Anschlussstelle für den Endkunden.
    > Der Router wird zum Teil des Netzes des ISP.
    >
    > Gut, Glied in der Kette könnte man dennoch sagen. Allerdings nur mit dem
    > Zusatz... "letzte" ;)

    Genau an die 1 Telefondose in der wohnung darfst auch nicht dran.

    Sent from my camp fire using Google SmokeSignals

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

Galaxy S6 im Test: Lebe wohl, Kunststoff!
Galaxy S6 im Test
Lebe wohl, Kunststoff!
  1. Galaxy S6 Active Samsungs wasserdichtes Topsmartphone
  2. Galaxy S6 und S6 Edge Samsung meldet 20 Millionen Vorbestellungen
  3. Galaxy S6 und S6 Edge im Hands on Rund, schnell, teuer

Banana Pi M2 angesehen: Noch kein Raspberry-Pi-Killer
Banana Pi M2 angesehen
Noch kein Raspberry-Pi-Killer
  1. Die Woche im Video Galaxy S6 gegen One (M9), selbstbremsende Autos und Bastelei
  2. MIPS Creator CI20 angetestet Die Platine zum Pausemachen
  3. Raspberry Pi 2 ausprobiert Schnell rechnen, langsam speichern

HTC One (M9) im Test: Endlich eine gute Kamera
HTC One (M9) im Test
Endlich eine gute Kamera
  1. Lollipop Erstes HTC-One-Smartphone erhält kein Android 5.1

  1. Fotodienst: Flickr erlaubt gemeinfreie Bilder
    Fotodienst
    Flickr erlaubt gemeinfreie Bilder

    Auch auf Flickr erlaubt sind nun Werke, die nicht mehr dem Urheberrecht unterliegen oder deren Urheber alle Rechte mit der CC0-Lizenz abgetreten haben. SpaceX nutzt dies bereits. Bei der Umsetzung half die Creative-Commons-Organisation.

  2. Musikstreaming: Jay Z startet Spotify-Konkurrenten Tidal
    Musikstreaming
    Jay Z startet Spotify-Konkurrenten Tidal

    Rapper Jay Z hat schon mit Musiklabels und Kleidungsmarken von sich reden gemacht - nun macht er mit Stars wie Madonna an seiner Seite Spotify und anderen Musikflatrates Konkurrenz.

  3. Zahlungsabwickler: Paypal erstattet Rücksendekosten
    Zahlungsabwickler
    Paypal erstattet Rücksendekosten

    Paypal bietet seinen Nutzern einen neuen Service: Der Zahlungsabwickler übernimmt die Rücksendekosten für Onlinebestellungen in einigen europäischen Ländern. In Deutschland gilt dies jedoch nicht.


  1. 13:54

  2. 13:45

  3. 13:05

  4. 12:57

  5. 12:01

  6. 11:01

  7. 10:49

  8. 09:54