Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Downloads: Torrent-Rekord für Game…

Wann kommt endlich ein weltweites VoD-Angebot?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wann kommt endlich ein weltweites VoD-Angebot?

    Autor: Telesto 02.04.13 - 16:24

    Ich wäre durchaus bereit, 20¤ im Monat zu zahlen, wenn ich in Deutschland den Großteil aller US-Serien und -Filme ab US-Erstausstrahlung / -Blu-ray-Verkaufsstart in entsprechender Qualität (1080p, 10-15mpbs) streamen könnte.

    Dazu müsste die Filmindustrie aber wohl kräftig umgekrempelt werden und insbesondere die internationalen Verwertungsfenster angeglichen werden. Im Moment kommt die US-Blu-ray ja pünktlich zum deutschen Kinostart auf den Markt.

  2. Re: Wann kommt endlich ein weltweites VoD-Angebot?

    Autor: JP 02.04.13 - 17:36

    Potenzial liegt im neuen Freihandelsabkommen EU-USA. Aber zu welchem Preis. Datenschutz und Verbraucherrechte sind in der EU zum Teil noch stärker. Unwahrscheinlich, dass die USA ihre Gesetze auf EU Niveau heben werden, das Gegenteil wird wohl der Fall sein.

  3. Re: Wann kommt endlich ein weltweites VoD-Angebot?

    Autor: Muhaha 02.04.13 - 17:47

    Telesto schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dazu müsste die Filmindustrie aber wohl kräftig umgekrempelt werden ...

    Nicht die Filmindustrie als solche. Nur die regionalen Rechteverwertungsgesellschaften, die dann nämlich überflüssig wären.

  4. Re: Wann kommt endlich ein weltweites VoD-Angebot?

    Autor: Telesto 02.04.13 - 18:13

    Muhaha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nicht die Filmindustrie als solche. Nur die regionalen
    > Rechteverwertungsgesellschaften, die dann nämlich überflüssig wären.

    Ich denke, in Synchro-Ländern wie Deutschland wären diese weiterhin ein notwendiges Übel, da US-Studios wohl kaum anfangen wird, entsprechende Synchronisationen in Auftrag zu geben und vor allem zu bezahlen (auch wenn diese bei großen Hollywood-Produktionen schon viele Mitspracherechte bei Übersetzung und Besetzung haben).

    Regionale Rechteverwertungsgesellschaften müssten dann aber zumindest das Exklusivrecht im jeweiligen Land verlieren, damit die Originalfassung dann weltweit zeitgleich vertrieben werden darf. Wer unbedingt die Synchro braucht, muss halt länger warten...

    In diesem Zusammenhang wäre es dann interessant zu sehen, wie viele Deutsche sich dann doch mit O-Ton bzw. OmU zufrieden geben würden. Bei den großen Kinoketten ist ja (leider) eher ein umgekehrter Trend zu verzeichnen, dort gibt es kaum noch Originalvorstellungen.

  5. Re: Wann kommt endlich ein weltweites VoD-Angebot?

    Autor: JTR 02.04.13 - 18:24

    Wer will schon eine mehr schlecht als rechte Synchro. Ja sollen diejenigen die kein Englisch können auch mehr bezahlen und länger warten. Aber wer das US Produkt so nimmt wie es dort entsteht, sollte davon profitieren.

  6. Re: Wann kommt endlich ein weltweites VoD-Angebot?

    Autor: wmayer 02.04.13 - 18:29

    The Walking Dead kommt direkt deutsch und englisch raus.
    Wenn "die" es wollen geht es offensichtlich.

  7. Re: Wann kommt endlich ein weltweites VoD-Angebot?

    Autor: Telesto 02.04.13 - 18:40

    Bei "The Walking Dead" liegen auch noch 5 Tage zwischen US- und deutscher Erstausstrahlung, das kann bei der Vielzahl illegaler Alternativen vielen schon zu lange sein.

    Bei Kinoproduktionen vergehen nicht selten 3 Monate oder mehr und wenn ein Blockbuster mal weltweit gleichzeitig in die Kinos kommt, wird der Kinostart in den USA wohl eher absichtlich zurückgehalten, als dass ein kompletter Kinofilm plötzlich in 3 Tagen synchronisiert ist. ;)

  8. Re: Wann kommt endlich ein weltweites VoD-Angebot?

    Autor: Trockenobst 02.04.13 - 19:38

    Telesto schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > notwendiges Übel, da US-Studios wohl kaum anfangen wird, entsprechende
    > Synchronisationen in Auftrag zu geben und vor allem zu bezahlen (auch wenn
    > diese bei großen Hollywood-Produktionen schon viele Mitspracherechte bei
    > Übersetzung und Besetzung haben).

    Selbstverständlich tun sie das schon bei Serien, die auf ihren eigenen deutschen Kabelsendern laufen: Fox, TNT etc. gibt es ja hier als Ableger. Auch bei vielen Filmen zahlt der US-Sender das selbst. Außerdem sind die Firmentöchter ja dazu da die lokale Arbeit zu übernehmen.

    Das Problem hier ist eher, dass man aus historischen Gründen sich nicht mit den Dependendancen "anlegt", weil die häufig nicht mehr direkt der Mutterfirma gehören. Die Lizenzen werden aber immer wieder neu ausgehandelt. Man könnte, wenn der Markt das nicht anderes hergibt, diese auch "aushungern", sie kaufen und schließen etc. Es gibt keinen Grund, warum diese Struktur so bleiben muss.

    > Regionale Rechteverwertungsgesellschaften müssten dann aber zumindest das
    > Exklusivrecht im jeweiligen Land verlieren, damit die Originalfassung dann
    > weltweit zeitgleich vertrieben werden darf. Wer unbedingt die Synchro
    > braucht, muss halt länger warten...

    Muss man nicht. NCIS z.B. kommt in Deutschland mit 2 Wochen(!) Verspätung auf Sat1. Wenn man ein wenig im Netz surft wird erklärt, dass die wohl eben in 4-6 Folgenblöcken synchronisieren und nicht mehr alles auf einmal. Bei anderen Serien soll es inzwischen ähnlich sein, dass sie auch in den USA erst erscheinen wenn bei die internationale Synchro längst durch ist. Wenn man es selbst herstellt, kann man doch auf solche Sachen achten ;^)

    Das größte Problem ist für mich eher, dass die englische Spur in Gold aufgewogen wird. Ich würde dann eben gerne auch bei Sat1 auf Englisch schalten - und das geht **noch** nicht.

    > großen Kinoketten ist ja (leider) eher ein umgekehrter Trend zu
    > verzeichnen, dort gibt es kaum noch Originalvorstellungen.

    Prüfe dass mal in deiner Stadt. Es gibt Deals mit den großen Kinos, dass man in den ersten Wochen die kleinen Fremdsprachenkinos nicht kannibalisiert. Ich warte deswegen hier immer die ersten zwei Wochen ab und gehe dann in den riesigen "kleinen" Saal im Monsterkino und schau mir dort die Originalversion an.

    Die kleinen Kinos waren früher mal gut, aber wenn man nicht mal 5000¤ in eine Soundanlage investiert, dann schaue ich dort irgendwelche Happening-Comic-Verfilmungen nicht. Da muss es schon scheppern, dass sind keine leisen französischen Weltschmerzkomödien :-p

  9. Re: Wann kommt endlich ein weltweites VoD-Angebot?

    Autor: wmayer 03.04.13 - 10:20

    Na man bekommt die Folge immerhin in der gleichen Woche. Da kann man sich kaum mit "ich muss ja ein Jahr warten bis ich das in Deutschland gucken kann" rausreden.

    Bei Defiance ist wohl nur ein Tag Differenz geplant.

    "In den USA soll die Ausstrahlung der ersten Staffel ab dem 15. April 2013 auf dem Kabelsender Syfy erfolgen.

    Im Pay-TV soll die Serie ab dem 16. April 2013 auf dem deutschen Sender Syfy zu sehen sein."
    http://de.wikipedia.org/wiki/Defiance_%28Fernsehserie%29

  10. Re: Wann kommt endlich ein weltweites VoD-Angebot?

    Autor: Horsty 03.04.13 - 10:47

    Telesto schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich wäre durchaus bereit, 20¤ im Monat zu zahlen, wenn ich in Deutschland
    > den Großteil aller US-Serien und -Filme ab US-Erstausstrahlung /
    > -Blu-ray-Verkaufsstart in entsprechender Qualität (1080p, 10-15mpbs)
    > streamen könnte.
    >
    > Dazu müsste die Filmindustrie aber wohl kräftig umgekrempelt werden und
    > insbesondere die internationalen Verwertungsfenster angeglichen werden. Im
    > Moment kommt die US-Blu-ray ja pünktlich zum deutschen Kinostart auf den
    > Markt.

    Tja wenn das alles so einfach wäre, gäbe es das schon. Konzerne wie Amazon die global tätig sind und die Möglichkeiten ausnutzen, die die Vernetzung bringt- haben es auch noch nicht möglich machen können dies um zu setzen.

    Das wird IMHO in den nächsten 10 Jahren noch nicht passieren. Die digitalen Rechten sind nicht gleich den Rechten für Datenträger - ungleich Datenträgerverleih- ungleich VOD.
    Dazu die ungleiche Rechtslage über verschiedene Länder!

    Ergo müssen so viele Rechte für jeden einzelnen Titel erworben werden dass die Kosten den Aufwand nicht rechtfertigen werden.

  11. Re: Wann kommt endlich ein weltweites VoD-Angebot?

    Autor: helgebruhn 03.04.13 - 11:27

    Wie hier schon ausführlich geschrieben wurde, technisch ist das seit Jahren kein Problem, aber Verwertungsrechtlich usw. ist das extremst komplex und kompliziert. Da kann nicht Studio X hergehen, einen eigenen VoD launchen gegen Bezahlung und die Kohle einstreichen, da sind 100e Verträge involviert und Klagen vorprogrammiert.

    Witzig finde ich auch immer wieder, dieses Originalton > all. Klar gibt es Filme und Serien, die im Originalton besser "rüberkommen", aber für mich ist das verschwindend gering von der Zahl her. Die deutsche Synchronisation ist in der Regel wirklich gut und vor allem gibts massig nuschelnde Texaner oder mit Hintergrundgeräuschen zu überlagerte Filme, da kommt das in deutsch weit besser rüber.

  12. Re: Wann kommt endlich ein weltweites VoD-Angebot?

    Autor: wmayer 03.04.13 - 12:42

    Da schau ich trotzdem lieber Originalton mit Untertiteln, weil ein großteil der Emotionen oder Charakteristika der Personen einfach bei der Synchronisation verschwindet. Ja die geben sich Mühe, fällt aber immer sehr auf, wenn man Serien mal deutsch und mal im Originalton sieht.

    Man nehme z.B. Masuka aus Dexter. Im Original ist seine Art, seine Sprachweise und sein Lachen einfach dreckig und macht den "Perversling" Charakter ziemlich aus. Das fehlt durch die Synchronisation vollkommen, wodurch der Charakter seine Eigenarten und auch die Sympathie verliert.

    Gibt's natürlich auch anders. Ich mag die Synchronstimme von Dr. House viel lieber als die Originalstimme. Einfach vom Ton und es kommt auch wunderbar sarkastisch rüber.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. LIWACOM Informationstechnik GmbH, Essen
  3. FERCHAU Engineering GmbH, Hamburg
  4. Interhyp Gruppe, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (täglich neue Deals)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. 110,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Avegant Glyph aufgesetzt: Echtes Kopfkino
Avegant Glyph aufgesetzt
Echtes Kopfkino

Next Gen Memory: So soll der Speicher der nahen Zukunft aussehen
Next Gen Memory
So soll der Speicher der nahen Zukunft aussehen
  1. Arbeitsspeicher DDR5 nähert sich langsam der Marktreife
  2. SK Hynix HBM2-Stacks mit 4 GByte ab dem dritten Quartal verfügbar
  3. Arbeitsspeicher Crucial liefert erste NVDIMMs mit DDR4 aus

Wiper Blitz 2.0 im Test: Kein spießiges Rasenmähen mehr am Samstag (Teil 2)
Wiper Blitz 2.0 im Test
Kein spießiges Rasenmähen mehr am Samstag (Teil 2)
  1. Softrobotik Oktopus-Roboter wird mit Gas angetrieben
  2. Warenzustellung Schweizer Post testet autonome Lieferroboter
  3. Lockheed Martin Roboter Spider repariert Luftschiffe

  1. Europäische Union: Irlands Steuervorteile für Apple sollen unzulässig sein
    Europäische Union
    Irlands Steuervorteile für Apple sollen unzulässig sein

    Das könnte teuer werden für Apple: Die EU-Kommission hält die Vereinbarungen über Steuererleichterungen in Irland für unzulässig. Im schlimmsten Fall muss das Unternehmen mehrere Milliarden US-Dollar nachzahlen.

  2. Linux-Paketmanager: RPM-Entwicklung verläuft chaotisch
    Linux-Paketmanager
    RPM-Entwicklung verläuft chaotisch

    Unser Autor hat versucht, potenzielle Sicherheitslücken im Paketmanager RPM zu melden, der von Red Hat, Suse und weiteren Linux-Distributionen genutzt wird. Doch das war gar nicht so einfach. Für einen Stack-Buffer-Overflow steht nach wie vor kein Fix bereit.

  3. Neuseeland: Kim Dotcom überträgt Gerichtsverhandlung im Netz
    Neuseeland
    Kim Dotcom überträgt Gerichtsverhandlung im Netz

    Das Auslieferungsverfahren über Kim Dotcom darf fast live im Internet gezeigt werden - das hat ein Gericht in Neuseeland entschieden. Dotcom selbst spricht von einem "Meilenstein".


  1. 10:45

  2. 10:00

  3. 09:32

  4. 09:00

  5. 08:04

  6. 07:28

  7. 22:34

  8. 18:16