1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Fritzbox-Hersteller: "Routerzwang…

Klar kennzeichnen

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Klar kennzeichnen

    Autor velo 23.01.13 - 09:23

    Naja im Mobilfunkbereich gibt es schon auch so was in der Art: Simlock

    IMHO sollte man dann aber bei DSL verpflichtet sein, das einheitlich zu kennzeichnen "Router-Lock" - oder so was.

    Was passiert eigentlich, wenn der Router vom Anbieter mal defekt ist, muss man dann die überteuerte Variante des Anbieters nachkaufen?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Klar kennzeichnen

    Autor wmayer 23.01.13 - 09:32

    Die Geräte werden meist kostenfrei ersetzt. Du "mietest" die Geräte meist auch beim Anbieter.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Klar kennzeichnen

    Autor Himmerlarschundzwirn 23.01.13 - 09:39

    Das kommt sicherlich auch ein bisschen auf die Ursache des Defekts an. Es gibt ja auch selbstverschuldete Ausfälle (Wasserschaden etc.) da wird man dann vermutlich schon zur Kasse gebeten, oder?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Klar kennzeichnen

    Autor velo 23.01.13 - 10:16

    Ich war mal bei der Telekom und da war es dann nicht gemietet. Musste mir das nach dem Defekt alles neu kaufen.

    Bei so einer festen Bindung sollte aber Miete pflicht sein, sonst ist es irgendwie sinnfrei oder Abzocke.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Klar kennzeichnen

    Autor kuaj 23.01.13 - 11:08

    SIM-Lock ist ja eher der umgekehrte Fall: Da kannst du das verbilligte Handy nicht an einem anderen Anschluss betreiben, aber an deinem Anschluss wird immer noch jedes beliebige andere Handy(-Modell) funktionieren.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Klar kennzeichnen

    Autor velo 23.01.13 - 11:28

    Stimmt auch wieder

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Luftfahrt: Die Rückkehr der Überschallflieger
Luftfahrt
Die Rückkehr der Überschallflieger
  1. Verkehr FBI sorgt sich um autonome Autos als "tödliche Waffen"
  2. Steampunk High Tech trifft auf Dampfmaschine
  3. Aerovelo Eta Kanadier wollen mit 134-km/h-Fahrrad Weltrekord aufstellen

Destiny angespielt: Schöne Grüße vom Master Chief
Destiny angespielt
Schöne Grüße vom Master Chief
  1. Bungie Drei Betakeys für Destiny
  2. Activison Destiny ungeschnitten "ab 16" und mit US-Tonspur
  3. Bungie Destiny läuft auch auf der Xbox One in 1080p mit 30 fps

Let's Player: "Es gibt Spiele, für die man bezahlt wird"
Let's Player
"Es gibt Spiele, für die man bezahlt wird"
  1. Transocean Handelssimulation mit Ozeanriesen
  2. Dieselstörmers angespielt Diablo plus Diesel
  3. Quo Vadis Computec Media übernimmt Mehrheit an Aruba Events

  1. Ofcom: Briten schalten den Pornofilter ab
    Ofcom
    Briten schalten den Pornofilter ab

    Die Internetsperren gegen Pornografie in Großbritannien werden von den Nutzern nicht angenommen. Das geht aus einer Studie der Medienaufsichtsbehörde Ofcom über das "familienfreundliche Network Level Filtering" hervor.

  2. Erstmal keine Integration: iOS 8 und OS X Yosemite sollen nicht parallel erscheinen
    Erstmal keine Integration
    iOS 8 und OS X Yosemite sollen nicht parallel erscheinen

    Apple versucht, zwischen iOS 8 und OS X 10.10 alias Yosemite eine enge Verzahnung herzustellen, damit man nahtlos zwischen beiden Systemen arbeiten kann. Doch nun sollen die Betriebssysteme gar nicht parallel erscheinen. Wer die Beta von Yosemite ausprobieren will, kann sie nun beziehen.

  3. Privacy: Unsichtbares Tracking mit Bildern statt Cookies
    Privacy
    Unsichtbares Tracking mit Bildern statt Cookies

    Canvas Fingerprinting heißt eine Tracking-Methode, die inzwischen auf vielen populären Webseiten zu finden ist - zeitweilig auch bei Golem.de. Wir waren darüber nicht informiert und haben die Tracking-Methode umgehend entfernen lassen.


  1. 16:50

  2. 16:32

  3. 15:54

  4. 15:15

  5. 15:00

  6. 14:55

  7. 14:28

  8. 13:41