Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Fritzbox-Hersteller: "Routerzwang…

Lasst mich raten...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Lasst mich raten...

    Autor: Keridalspidialose 22.01.13 - 15:16

    die Router die ein Provider erforderte waren nicht von AVM!?

    :)

    ___________________________________________________________



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.01.13 15:17 durch Keridalspidialose.

  2. Re: Lasst mich raten...

    Autor: 0xDEADC0DE 22.01.13 - 15:26

    Spielt keine Rolle. Ich finde es peinlich, dass die EU nach "Einheitsladegeräten" für Handys schreit, aber es weiterhin Provider gibt, die einem einen Zwang-DSL-Modem/-Router andrehen. Der landet entweder auf dem Müll (da andere solche Dinger auch selten wollen) oder er muss sogar verwendet werden, weil andere Geräte nicht funktionieren.

  3. Re: Lasst mich raten...

    Autor: non_sense 22.01.13 - 16:27

    0xDEADC0DE schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Spielt keine Rolle. Ich finde es peinlich, dass die EU nach
    > "Einheitsladegeräten" für Handys schreit, [...]

    Nicht die Krümmung einer Gurke vergessen ;)

  4. Re: Lasst mich raten...

    Autor: Anonymer Nutzer 22.01.13 - 17:31

    non_sense schrieb:
    >
    > Nicht die Krümmung einer Gurke vergessen ;)

    Wenn man die Begründung kennt, ist das ganze halb so wild.

    btT: Ich bin gegängelter KD Kunde... Wenn ich will könnte ich mir ein "Modem only" bei KD erbetteln, dann hätte ich aber kein Telefon mehr - dafür bräuchte ich die SIP Daten. Die rückt aber KD nicht raus. Toll!

  5. Re: Lasst mich raten...

    Autor: Der Spatz 22.01.13 - 17:41

    Wieso eigentlich nur bei Routern?

    Wieso darf der Verkehrsminister nicht vorschreiben, dass auf SEINEN Strassen nur PKWs der Marke FORD - Model T Schwarz, Spezial 2 Gang Getreibe mit 2,4 PS fahren dürfen. Natürlich nur mit Reifen der Marke Michelin (Frankreich will halt auch etwas vom Kuchen abhaben).

    Als Grund könnte man ja anführen, das hierdurch die Einhaltung gesetzlicher Höchstgeschwindigkeiten (Der Karren fährt nicht schneller als 30km/h, also kann auch niemand dann die Straßen missbräuchlich schneller befahren) sicher gestellt würde.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt, Berlin
  2. Advice IT Consulting GmbH, Leopoldshöhe
  3. THOMAS SABO GmbH & Co. KG, Lauf an der Pegnitz
  4. Hauni Maschinenbau GmbH, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. House of Wax, Der Polarexpress, Gravity, Mad Max)
  2. (u. a. Die Bestimmung, Life of Pi, House of Wax, Predator, Der Polarexpress, X-Men)
  3. (u. a. Interstellar, Mad Max, Codename UNCLE, American Sniper, San Andreas)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Oliver Stones Film Snowden: Schneewittchen und die nationale Sicherheit
Oliver Stones Film Snowden
Schneewittchen und die nationale Sicherheit
  1. US-Experten im Bundestag Gegen Überwachung helfen keine Gesetze
  2. Neues BND-Gesetz Eco warnt vor unkontrolliertem Zugriff auf deutschen Traffic
  3. Datenschützerin Voßhoff Geheimbericht wirft BND schwere Gesetzesverstöße vor

Fitbit Charge 2 im Test: Fitness mit Herzschlag und Klopfgehäuse
Fitbit Charge 2 im Test
Fitness mit Herzschlag und Klopfgehäuse
  1. Fitbit Ausatmen mit dem Charge 2
  2. Polar M600 Sechs LEDs für eine Pulsmessung
  3. Xiaomi Mi Band 2 im Hands on Fitness-Preisbrecher mit Hack-App

Starship Technologies: Es wird immer nach Diebstahl und Vandalismus gefragt
Starship Technologies
Es wird immer nach Diebstahl und Vandalismus gefragt
  1. Recore Mein Buddy, der Roboter
  2. Weltraumforschung DFKI-Roboter soll auf dem Jupitermond Europa abtauchen
  3. Softrobotik Oktopus-Roboter wird mit Gas angetrieben

  1. Postauto: Autonomer Bus baut in der Schweiz einen Unfall
    Postauto
    Autonomer Bus baut in der Schweiz einen Unfall

    Einer der beiden Kleinbusse, die autonom durch das schweizerische Sitten fahren, hat einen Unfall verursacht. Verletzt wurde niemand. Der Testbetrieb wurde vorerst eingestellt.

  2. Neues iPhone: US-Late-Night-Komiker witzeln über Apple
    Neues iPhone
    US-Late-Night-Komiker witzeln über Apple

    US-Komiker nehmen in ihren Talkshows seit der Vorstellung des iPhone 7 verstärkt Apple aufs Korn. Seien es die drahtlose Apple-Tasche, herumfliegende Airpods oder allgemeine Konsumkritik an dem Zwang, sich jedes Jahr etwas Neues zu kaufen.

  3. Festnetz: Weiterhin kein Internet ohne Telefonie bei der Telekom
    Festnetz
    Weiterhin kein Internet ohne Telefonie bei der Telekom

    Trotz Rückgang bei der Sprachtelefonie bietet die Deutsche Telekom keine reinen Internetzugänge an. Bündelangebote im Festnetz sind für den Netzbetreiber lukrativ.


  1. 07:17

  2. 19:12

  3. 18:52

  4. 18:34

  5. 18:17

  6. 17:51

  7. 17:25

  8. 16:25