1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Fritzbox-Hersteller: "Routerzwang…

Sinn & Kosten

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sinn & Kosten

    Autor: flow77 22.01.13 - 15:30

    Wenn ich zu einem neuen Provider wechseln möchte, der mir einen Router vorschreibt, obwohl ich bereits z.B. eine funktionierende Fritzbox zu Hause stehen habe, dann finde ich das ehrlich gesagt große Schweinerei gerade bezogen auf das Thema Umweltschutz.

    Meine jetzige Fritzbox hat bereits 3 Provider Wechsel und 8 Jahre im Betrieb überstanden. Mal ganz davon abgesehen dass dein Zwangsrouter wohl mit irgendwelchen Kosten verbunden sein wird, die natürlich der Kund eirgendwie bezahlen muss.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Sinn & Kosten

    Autor: 0xDEADC0DE 22.01.13 - 15:31

    Dann hast du weder Annex J, noch VDSL. Glück gehabt... ;)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.01.13 15:31 durch 0xDEADC0DE.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Sinn & Kosten

    Autor: flow77 22.01.13 - 15:36

    Korrekt. Wenn die Fritzbox mit dem aktuellen Anschluss inkompatibel gewesen wäre, hätte ich mir halt vor ein paar Jahren eine neue gekauft und die alte irgend Jemanden geschenkt/verkauft der mit der Box noch was anfangen hätte können. Bei Router-Zwang hätte wohl jeder mindestens so viele Router im Keller liegen wie damals aol-cds im Briefkasten (naja, nicht ganz;)

    Deswegen gibt es ja auch DSL Standards - Provider sagt ich brauche Annex J - und genau so ein Geräte schließe ich dann eben an, egal ob vom Provider subventioniert oder im Keller gefunden.

    0xDEADC0DE schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann hast du weder Annex J, noch VDSL. Glück gehabt... ;)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Sinn & Kosten

    Autor: 0xDEADC0DE 22.01.13 - 15:38

    Bei mir war es noch blöder: Ich brauche Annex J und (für die nahe Zukunft), VDSL. So viele Geräte können das gar nicht, auch bei AVM selbst nicht. Meine Frau hat glaube ich so ca. 3 DSL-Modems/-Router noch rumliegen und ich selbst auch noch einen. Gut, dass ich wenigstens meine 7170 noch verschenken konnte.

    Ich weiß aber gar nicht, was du gegen die AOL-Untersetzer hast... ;)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Sinn & Kosten

    Autor: holminger 22.01.13 - 15:45

    0xDEADC0DE schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich weiß aber gar nicht, was du gegen die AOL-Untersetzer hast... ;)
    Selbst dafür brauchte ich sie nicht, 'verbrannte' CDs habe ich häufiger gehabt als mir lieb war.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Sinn & Kosten

    Autor: 0xDEADC0DE 22.01.13 - 15:50

    Ich hab mit 2-fach CD-Brennern angefangen, ich weiß also was du meinst. ;) Seit BurnProof & Co. sind Untersetzer mit Loch aber längst ausgestorben... ^^

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Wieso solltest du das wollen?

    Autor: fratze123 23.01.13 - 07:48

    Wenn ich so'n Zwangsrouter nicht will, wechsel ich doch nicht zu einem derartigen Provider. Wäre doch vollkommen hohl.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Wieso solltest du das wollen?

    Autor: EddiTheEagle 23.01.13 - 07:57

    fratze123 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn ich so'n Zwangsrouter nicht will, wechsel ich doch nicht zu einem
    > derartigen Provider. Wäre doch vollkommen hohl.

    Genau das ist es doch. Ich zeige ihm, was ich von ihm halte...

    ... und gehe woanders hin. ;-)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Wieso solltest du das wollen?

    Autor: zipper5004 23.01.13 - 08:21

    fratze123 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn ich so'n Zwangsrouter nicht will, wechsel ich doch nicht zu einem
    > derartigen Provider. Wäre doch vollkommen hohl.
    blöd nur, wenn dann alle großen deutschen Provider das so handhaben.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

Apps für Googles Cardboard: Her mit der Pappe!
Apps für Googles Cardboard
Her mit der Pappe!
  1. Game of Thrones Auf der Mauer weht ein eisiger Wind
  2. VR im Journalismus So nah, dass es fast wehtut
  3. Deep angespielt "Atme tief ein und tauche durch die virtuelle Welt"

BND-Selektorenaffäre: Die stille Löschaktion des W. O.
BND-Selektorenaffäre
Die stille Löschaktion des W. O.
  1. BND-Chef Schindler "Wir sind abhängig von der NSA"
  2. BND-Metadatensuche "Die Nadel im Heuhaufen ist zerbrochen"
  3. NSA Streit um Selektoren-Liste zwischen Gabriel und Steinmeier

SSD HyperX Predator im Test: Kingstons Mischung ist gelungen
SSD HyperX Predator im Test
Kingstons Mischung ist gelungen
  1. Z-Drive 6300 Neue SSD bietet bis zu 6,4 TByte Speicherplatz
  2. Crucial BX100 und MX200 im Test Mehr SSD pro Euro gibt's derzeit nicht
  3. Plextor M6e Black Edition im Kurztest Auch eine günstige SSD kann teuer erkauft sein

  1. Tropico 5: Espionage mit El Presidente
    Tropico 5
    Espionage mit El Presidente

    Spione im Südseeparadies: Eine Kampagne mit dem Schwerpunkt auf Geheimdienst- und Agententätigkeiten soll Espionage werden, die zweite große Erweiterung für Tropico 5.

  2. Tessel: Offenes Entwicklerboard soll wie Io.js verwaltet werden
    Tessel
    Offenes Entwicklerboard soll wie Io.js verwaltet werden

    Die Entwicklerplatine Tessel ist offene Hardware und soll für Prototypen schnell mit Node.js programmiert werden können. Der Hersteller Technical Machine übergibt die Rechte an dem Projekt nun der Community, die den Prinzipien von Io.js folgen soll.

  3. Hack auf Datingplattform: Sexuelle Vorlieben von Millionen Menschen veröffentlicht
    Hack auf Datingplattform
    Sexuelle Vorlieben von Millionen Menschen veröffentlicht

    Sexuelle Neigungen oder der Wunsch nach einer Affäre: Im Tor-Netzwerk sind Millionen äußerst pikante Daten von Kunden der Kontaktplattform Adult Friend Finder aufgetaucht.


  1. 15:32

  2. 15:26

  3. 15:09

  4. 14:21

  5. 14:08

  6. 13:54

  7. 13:44

  8. 12:59