Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Game of Thrones per Torrent: Mehr…
  6. Thema

Es gibt kein Recht auf Konsum

Anzeige
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Es gibt kein Recht auf Konsum

    Autor: redmord 26.12.12 - 20:41

    Vielleicht ist es für HBO eben profitabler durch exklusives Senderecht Abos zu verkaufen statt für einzelne Sendungen ein globales Vertriebssystem zu unterhalten, wobei die Frage ist, ob das überhaupt in der Macht von HBO liegt.

  2. Re: Es gibt kein Recht auf Konsum

    Autor: aktenwaelzer 26.12.12 - 22:24

    Zeus35 schrieb:

    > Darum geht es doch gar nicht.^^ Die Serie ist vorher frei für jeden
    > ausgestrahlt worden, auch in Deutschland.

    Dann frage ich mich, warum man die Schuld den Rechteinhabern gibt, wenn diese die Serie sogar öffentlich ausgestrahlt haben, wo man sie hätte sehen und sogar aufnehmen können.

  3. Re: Es gibt kein Recht auf Konsum

    Autor: aktenwaelzer 26.12.12 - 22:25

    VRzzz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > linuxuser1 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Bei manchen Kommentaren hier kann man ja nur vom Glauben abfallen. Wie
    > > kommt ihr darauf, dass ihr ein Recht auf Konsum hättet? Was ist denn das
    > > bitte für eine Einstellung? Die Produzenten müssen die Serie gar nicht
    > in
    > > Deutschland verkaufen. Seid doch froh, dass die Möglichkeit überhaupt
    > > existiert auch wenn es ein paar Monate später ist.
    >
    > Wer sagt hier irgendwas von Recht auf Konsum?

    _destruct genau unter Dir.

    http://forum.golem.de/kommentare/sonstiges/game-of-thrones-per-torrent-mehr-schwarzkopien-als-echte-zuschauer-im-jahr-2012/es-gibt-kein-recht-auf-konsum/69573,3209670,3209779,read.html#msg-3209779

  4. Re: Es gibt kein Recht auf Konsum

    Autor: linuxuser1 26.12.12 - 22:30

    VRzzz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > linuxuser1 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Bei manchen Kommentaren hier kann man ja nur vom Glauben abfallen. Wie
    > > kommt ihr darauf, dass ihr ein Recht auf Konsum hättet? Was ist denn das
    > > bitte für eine Einstellung? Die Produzenten müssen die Serie gar nicht
    > in
    > > Deutschland verkaufen. Seid doch froh, dass die Möglichkeit überhaupt
    > > existiert auch wenn es ein paar Monate später ist.
    >
    > Wer sagt hier irgendwas von Recht auf Konsum? Im Artikel ist im 5ten Absatz
    > ein anderer Artikel verlinkt, der nachsagt, dass Leute freiwillig denen
    > Geld in ihren gierigen Schlund stecken würden, wenn die Serien nur halbwegs
    > zeitnah in dieser globalisierten Welt erscheinen würde. Wenn die meinen,
    > die Staffel kommt ein Jahr nach Release in Deutschland mit schlechter
    > Synchro, dann nehm ich das als "nicht existent" und lade sie mir per
    > Torrent oder sonst was. DVD/BD importieren geht ja auch nicht, dank super
    > tollen Regionscode,
    > Würde die Medienmafia eine Streamingplattform eröffnen bzw mit Hulu oder
    > Netflix kooperieren, dafür wegen mir auch extra kassieren, solange die
    > Kosten nicht überdimensional werden (<$50). Aber die wollen unser Geld
    > nicht, deswegen wirds geladen, so einfach ist das.
    > Da hilft auch keine Moralapostel wie linuxuser1, die darf gerne Monate auf
    > Serien warten, während andere Zahlungskräftigen und -bereiten die Serien
    > ganz hinterhältig herunterladen.
    >
    > > Konsum? Darum geht es doch gar nicht.^^ Die Serie ist vorher frei für
    > jeden
    > > ausgestrahlt worden, auch in Deutschland.
    > > Kopieren vom Fernseher ist legal, den gleichen Mist über Torrent laden
    > ist illegal.
    >
    > GoT läuft auf PayTV, das ist ne andere Sache, wenn GoT hiermit gemeint ist.


    Ich sage ja nicht, dass ich das gut finde aber nur weil jemand mir etwas nicht verkaufen will habe ich noch lange nicht das recht es mir einfach zu nehmen.

  5. Re: Es gibt kein geistiges Eigentum (kwt)

    Autor: Baron Münchhausen. 26.12.12 - 22:46

    paradigmshift schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > SJ schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Es gibt kein geistes Eigentum. Das ist alles nur imaginär.
    >
    > Unser Körper ist unser Eigentum. Unsere Ideen sind in unseren Gehirnen
    > gespeichert. Diese sind Teil unseres Körpers.
    >
    > Also besitzen wir auch unsere Ideen.
    >
    > Beweis der geistigen Eigentums durch vollständige Induktion erbracht.
    >
    > /qed

    Aha. In meinem Gehirn ist gespeichert, wie man Objekte auf Rädern, die mit Achsen verbunden sind bewegen kann.

    GUT!! Ich gehe mal bei den Autoherstellern abkassieren, weil sie mein geistiges Eigentum verwenden :)

    Köstlich, wie viele Schlichtdenker es gibt ;P



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 26.12.12 22:47 durch Baron Münchhausen..

  6. Re: Es gibt kein geistiges Eigentum (kwt)

    Autor: paradigmshift 26.12.12 - 22:48

    Baron Münchhausen. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aha. In meinem Gehirn ist gespeichert, wie man Objekte auf Rädern, die mit
    > Achsen verbunden sind bewegen kann.
    >
    > GUT!! Ich gehe mal bei den Autoherstellern abkassieren, weil sie mein
    > geistiges Eigentum verwenden :)
    >
    > Köstlich, wie viele Schlichtdenker es gibt ;P

    Das es nicht deine eigene Idee ist, darauf bist du natürlich nicht gekommen? Das unterscheidet den Weisen vom Narren.

  7. Re: Es gibt kein geistiges Eigentum (kwt)

    Autor: Baron Münchhausen. 26.12.12 - 23:03

    paradigmshift schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Baron Münchhausen. schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Aha. In meinem Gehirn ist gespeichert, wie man Objekte auf Rädern, die
    > mit
    > > Achsen verbunden sind bewegen kann.
    > >
    > > GUT!! Ich gehe mal bei den Autoherstellern abkassieren, weil sie mein
    > > geistiges Eigentum verwenden :)
    > >
    > > Köstlich, wie viele Schlichtdenker es gibt ;P
    >
    > Das es nicht deine eigene Idee ist, darauf bist du natürlich nicht
    > gekommen? Das unterscheidet den Weisen vom Narren.

    LOL aber genau das hast du in deinem Beispiel gesagt. Das es dadurch zu meinem Eigentum wird. Mach das richtig oder lass es sein.

  8. Re: Es gibt kein geistiges Eigentum (kwt)

    Autor: paradigmshift 26.12.12 - 23:05

    Baron Münchhausen. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > LOL aber genau das hast du in deinem Beispiel gesagt. Das es dadurch zu
    > meinem Eigentum wird. Mach das richtig oder lass es sein.

    Unsere Ideen im Sinne von deinen / meinen eigenen. Sonst hätte ich fremde Ideen geschrieben. Diese sind nicht dein geistiges Eigentum, aber egal ;)

  9. Re: Es gibt kein geistiges Eigentum (kwt)

    Autor: aktenwaelzer 26.12.12 - 23:24

    dahana schrieb:

    > Der Schöpfer ist nach so ziemlich jedem Recht doch ohnehin selten der
    > geistige Eigentümer.

    Äh ja und? Er verkauft seine Leistung. Das ist doch nur mehr logisch.

  10. Re: Es gibt kein geistiges Eigentum (kwt)

    Autor: Shik3i 27.12.12 - 03:06

    paradigmshift schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > SJ schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Es gibt kein geistes Eigentum. Das ist alles nur imaginär.
    >
    > Unser Körper ist unser Eigentum. Unsere Ideen sind in unseren Gehirnen
    > gespeichert. Diese sind Teil unseres Körpers.
    >
    > Also besitzen wir auch unsere Ideen.
    >
    > Beweis der geistigen Eigentums durch vollständige Induktion erbracht.
    >
    > /qed

    Um bei deinem simplen Beispiel zu Bleiben; Solange die Idee nur in deinem Gehirn existiert ist sie natürlich dein Eigentum und solange Inception nur ein Film bleibt wird sie dir auch niemand wegnehmen können. Wenn du allerdings diese Idee zu einer Serie machst muss die Idee früher oder später dein Gehirn durch den Mund oder die Hand verlassen und der Allgemeinheit zur Verfügung gestellt werden. Jetzt ist es doch diskriminierend das USA diese Idee 1-2jahre vor ums zu sehen bekommt und das hat nichts mit synchro oder dergleichen zutun denn viele würden die Serie auch auf englisch gucken und spiele kommen auch auf zich sprachen gleichzeitig raus... Das ist Diskriminierung und abzocke pur und da ist es doch klar das wir deutschen auf "illegale" Medien ausweichen müssen wenn wir nicht wie im sonst allen 2 Jahre hinter der Welt her hinken wollen.

    "Dumme Gedanken hat jeder, aber der Weise verschweigt sie."

    -Wilhelm Busch

  11. Re: Es gibt kein geistiges Eigentum (kwt)

    Autor: Shik3i 27.12.12 - 03:07

    Wir würden für den scheiß ja sogar bezahlen aber Dinge wie regional codes machen es uns ja quasi unmöglich sowas legal zu tun...

    "Dumme Gedanken hat jeder, aber der Weise verschweigt sie."

    -Wilhelm Busch

  12. Re: Es gibt kein geistiges Eigentum (kwt)

    Autor: Baron Münchhausen. 27.12.12 - 03:18

    paradigmshift schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Baron Münchhausen. schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > LOL aber genau das hast du in deinem Beispiel gesagt. Das es dadurch zu
    > > meinem Eigentum wird. Mach das richtig oder lass es sein.
    >
    > Unsere Ideen im Sinne von deinen / meinen eigenen. Sonst hätte ich fremde
    > Ideen geschrieben. Diese sind nicht dein geistiges Eigentum, aber egal ;)


    Was du schreibst ergibt 0 Sinn, sorry ;) That does not make any sense.
    Aber egal ;)

  13. Re: Es gibt kein Recht auf Konsum

    Autor: nille02 27.12.12 - 08:49

    redmord schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vielleicht ist es für HBO eben profitabler durch exklusives Senderecht Abos
    > zu verkaufen statt für einzelne Sendungen ein globales Vertriebssystem zu
    > unterhalten,

    Möglich, aber sie können in dem Fall die Online Rechte einfach an jemanden einräumen der es kann. Wie ja schon gesagt wurde, nicht mal bei iTunes gibt es die Serie Zeitnah zu sehen.

    > wobei die Frage ist, ob das überhaupt in der Macht von HBO liegt.

  14. Re: Es gibt kein geistiges Eigentum (kwt)

    Autor: Icestorm 27.12.12 - 09:34

    SJ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Icestorm schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Wie auch immer, aber die geistige Leistung ist, aus vorhandenen Ideen
    > etwas
    > > Neues zu schaffen. Nimmt man den Leuten den Anreiz, damit Geld zu
    > > verdienen, verlieren sie auch ihr Interesse, sich damit zu beschäftigen.
    >
    > Deswegen haben wir ja auch keinen Goethe oder Schiller... weil ohne
    > imaginäres Eigentum diese Herrschaften ja gar keinen Anreiz hatten.... auch
    > die Übersetzung von Luther kann ja wohl nicht existieren weil es damals
    > noch kein imaginäres Eigentum gegeben hat...

    Goethe und Schiller wurden aber von Fürsten bezahlt.
    Sprichst Du Dich jetzt für öffentliche Alimentierung oder Kulturflatrate aus, damit Künstler frei vom Erwerbsdruck sich dem Schönen und Wahren hingeben?

  15. Re: Es gibt kein geistiges Eigentum (kwt)

    Autor: SJ 27.12.12 - 09:49

    Icestorm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Goethe und Schiller wurden aber von Fürsten bezahlt.
    > Sprichst Du Dich jetzt für öffentliche Alimentierung oder Kulturflatrate
    > aus, damit Künstler frei vom Erwerbsdruck sich dem Schönen und Wahren
    > hingeben?

    s/öffentliche Alimentierung/Mäzen/

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  16. Re: Es gibt kein geistiges Eigentum (kwt)

    Autor: denoe 27.12.12 - 10:53

    Baron Münchhausen. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Was du schreibst ergibt 0 Sinn, sorry ;) That does not make any sense.
    > Aber egal ;)

    Natürlich ergibt das Sinn. Du willst es nur nicht verstehen.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. GILDEMEISTER Beteiligungen GmbH, Pfronten oder Bielefeld
  2. Laube Automobile GmbH, Weischlitz
  3. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München
  4. Computec Media GmbH, Fürth

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Interstellar 8,99€, Django Unchained 8,99€, Das Leben des Brian 7,99€)
  2. (u. a. 3 Serien-Staffeln auf DVD für 22€, Box-Sets u. Serien auf Blu-ray)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Avegant Glyph aufgesetzt: Echtes Kopfkino
Avegant Glyph aufgesetzt
Echtes Kopfkino

Next Gen Memory: So soll der Speicher der nahen Zukunft aussehen
Next Gen Memory
So soll der Speicher der nahen Zukunft aussehen
  1. Arbeitsspeicher DDR5 nähert sich langsam der Marktreife
  2. SK Hynix HBM2-Stacks mit 4 GByte ab dem dritten Quartal verfügbar
  3. Arbeitsspeicher Crucial liefert erste NVDIMMs mit DDR4 aus

Wiper Blitz 2.0 im Test: Kein spießiges Rasenmähen mehr am Samstag (Teil 2)
Wiper Blitz 2.0 im Test
Kein spießiges Rasenmähen mehr am Samstag (Teil 2)
  1. Softrobotik Oktopus-Roboter wird mit Gas angetrieben
  2. Warenzustellung Schweizer Post testet autonome Lieferroboter
  3. Lockheed Martin Roboter Spider repariert Luftschiffe

  1. NBase-T alias 802.3bz: 5GbE hat höhere Ansprüche an Netzwerkkabel als 2.5GbE
    NBase-T alias 802.3bz
    5GbE hat höhere Ansprüche an Netzwerkkabel als 2.5GbE

    Die NBase-T-Allianz hat kurz vor der möglichen Verabschiedung als IEEE-Standard Details zu den Voraussetzungen für Kabel veröffentlicht. Prinzipiell reicht ein Cat5e-Kabel, besser ist jedoch ein Cat6- oder Cat6A-Kabel für die neuen Netzwerkgeschwindigkeiten, vor allem bei großen Distanzen.

  2. Akkufabrik in Ungarn: Samsung will Akkus für Zehntausende von Elektroautos bauen
    Akkufabrik in Ungarn
    Samsung will Akkus für Zehntausende von Elektroautos bauen

    Samsung SDI will in Ungarn Akkus für Elektroautos bauen, um näher am europäischen Markt zu sein. In der Kleinstadt God bei Budapest soll ein Werk für umgerechnet 325 Millionen Euro entstehen. Jährlich sollen Akkus für 50.000 Elektroautos produziert werden.

  3. Surface Pro 3: Firmware-Update soll Microsofts Akkuprobleme lösen
    Surface Pro 3
    Firmware-Update soll Microsofts Akkuprobleme lösen

    Microsoft hat offenbar eine Lösung für das Akkuproblem des Surface Pro 3 mit Simplo-Akku gefunden. Ein Firmware-Update soll den Lademechanismus korrigieren. Die Akkus selbst sind nicht betroffen. Beim Einspielen der Fehlerkorrektur gibt es aber einiges zu beachten.


  1. 07:47

  2. 07:34

  3. 07:23

  4. 07:00

  5. 17:39

  6. 17:19

  7. 15:32

  8. 15:01