1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Game of Thrones per Torrent: Mehr…

Schwarzkopien

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Schwarzkopien

    Autor: bubka 26.12.12 - 16:20

    ehh, was? Es sind viele, die niemals in ihrem Leben die Serien kaufen würden. Das gleiche betrifft die Filmindustrie. Wenn eine Möglichkeit gibt, einen Film anzuschaen, dann ist es nicht schlecht. Aber es gibt wieder welche Filme, die sich einfach nicht lohnen, sogar im Internet auszuleihen.
    Da muss echt was Anderes erfinden, damit die Menschen keine Angst haben, die Filme runterzuziehen. Ein preisgünsteriges Modell könnte Torrens mit beschießene Filmindustie komplet ersetzen.
    Es funrtionert doch mit Indi-Spielen, Sparaktionen bei Steam und zwar sehr erfolgsreich, wobei die Neuerscheinungen genau so unangemessen teuert bleiben.
    Schaft man gute Preis- Leistungverhältnis, so läuft das Geschäftsmodell wieder, ohne welche Abmahnungen und "Scharzkopierer".

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Schwarzkopien

    Autor: Lord Gamma 26.12.12 - 18:44

    Ja, ich würde mir die meisten Serien auch nicht kaufen und im Fernsehen würde ich früher oder später Folgen verpassen. Daher habe ich einen Lovefilm-Account und leihe mir aus, was ich sehen möchte oder schaue es via "Video on Demand".

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Schwarzkopien

    Autor: casaper 26.12.12 - 19:05

    Einerseits ja, anders als die Industrie behauptet, ist natürlich nur ein kleiner Teil der Raubkopien ein verpasster Kauf.

    AAAber: Wenn es dir der Film, die Serie, das Album, das Buch .... nicht wert ist dafür Geld zu bezahlen, dann solltest du es gar nicht erst anschauen, sondern vielleicht besser spazieren gehen oder sonst was schlaueres mit deiner Zeit machen, als dir all diesen Müll halt einfach Gratis rein zu ziehen.
    Niemand zwingt einen dazu sich die Zeit für diesen Blubberunterhaltungskommerz zu nehmen.

    Gruss

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Schwarzkopien

    Autor: Spaghetticode 26.12.12 - 19:09

    bubka schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wobei die Neuerscheinungen genau so unangemessen teuert bleiben.

    Ist doch intelligent von den Geschäftemachern: Wer seine Serien eher haben will, muss tiefer in die Tasche greifen. Die anderen kaufen es zwei Monate später zu einem günstigeren Preis. Vorteil: Die Early Adopter stehen vor einem gut gefüllten Regal, der Rest kann die Serie günstig kaufen. Warum sollen die Geschäftemacher auf die Zusatzeinnahmen verzichten und die Serie gleich zu einem günstigeren Preis anbieten?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Schwarzkopien

    Autor: SJ 26.12.12 - 19:13

    casaper schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Einerseits ja, anders als die Industrie behauptet, ist natürlich nur ein
    > kleiner Teil der Raubkopien ein verpasster Kauf.
    >
    > AAAber: Wenn es dir der Film, die Serie, das Album, das Buch .... nicht
    > wert ist dafür Geld zu bezahlen, dann solltest du es gar nicht erst
    > anschauen, sondern vielleicht besser spazieren gehen oder sonst was
    > schlaueres mit deiner Zeit machen, als dir all diesen Müll halt einfach
    > Gratis rein zu ziehen.
    > Niemand zwingt einen dazu sich die Zeit für diesen
    > Blubberunterhaltungskommerz zu nehmen.

    Obs etwas wert ist, findet man ja erst im nachhinein heraus.

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Schwarzkopien

    Autor: casaper 26.12.12 - 19:29

    SJ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Obs etwas wert ist, findet man ja erst im nachhinein heraus.

    Na ja, dann halt im Zweifelsfall nicht kaufen.
    Wenn du im Kaufhaus einen vakuumierten Käse nicht einschätzen kannst, weil du nicht Riechen kannst ob er Stinkt, dir aber das Risiko aber zu gross ist ihn einmal zur Probe zu kaufen, lässt du es halt bleiben.
    Käse stinken oft.
    Abgesehen gibts Trailer, Rezensionen usw. in grossen Mengen total Legal im Netz.

    Gruss

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Test Civilization Beyond Earth: Die Zukunftsrunde mit der Schuldenfalle
Test Civilization Beyond Earth
Die Zukunftsrunde mit der Schuldenfalle
  1. Civ Beyond Earth Benchmark Schneller, ohne Mikroruckler und geringere Latenz mit Mantle
  2. Take 2 34 Millionen GTA 5 ausgeliefert

Aquabook 3: Das wassergekühlte Gaming-Notebook
Aquabook 3
Das wassergekühlte Gaming-Notebook
  1. Nepton 120XL und 240M Cooler Master macht Wasserkühlungen leiser
  2. DCMM 2014 Wenn PC-Gehäuse zu Kunstwerken werden

Test Sunset Overdrive: System-Seller am Rande der Apokalypse
Test Sunset Overdrive
System-Seller am Rande der Apokalypse
  1. Test Deadcore Turmbesteigung im Speedrun
  2. Test Transocean Ports of Call für Nachwuchs-Reeder
  3. Test Rules Gehirntraining für Fortgeschrittene

  1. Galaxy A3 und A5: Samsungs dünne Smartphones im Metallkleid
    Galaxy A3 und A5
    Samsungs dünne Smartphones im Metallkleid

    Samsung hat die neuen Android-Smartphones Galaxy A3 und A5 vorgestellt. Auffälliges Merkmal ist das dünne Unibody-Gehäuse aus Metall. Der Käufer hat die Wahl zwischen einem 4,5- und 5-Zoll-Modell.

  2. MSI GT80 Titan: Erstes Gaming-Notebook mit mechanischer Tastatur
    MSI GT80 Titan
    Erstes Gaming-Notebook mit mechanischer Tastatur

    Das GT80 Titan ist ein Desktop-Replacement mit zwei Grafikeinheiten und Haswell-Prozessor. Zudem verbaut MSI in dem Gaming-Notebook eine mechanische Tastatur mit Cherrys braunen MX-Switches.

  3. Ministerpräsident: Viktor Orban zieht Internetsteuer für Ungarn zurück
    Ministerpräsident
    Viktor Orban zieht Internetsteuer für Ungarn zurück

    Am Morgen des 31. Oktober 2014 hat Viktor Orban bekanntgegeben, dass die umstrittene Steuer pro übertragenem Gigabyte nicht eingeführt werden soll. Der ungarische Ministerpräsident gibt damit dem Druck der Bürger nach, wie er auch anerkennt.


  1. 10:35

  2. 10:10

  3. 09:48

  4. 09:30

  5. 09:07

  6. 08:30

  7. 08:06

  8. 07:34