1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Game of Thrones per Torrent: Mehr…

Schwarzkopien

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Schwarzkopien

    Autor bubka 26.12.12 - 16:20

    ehh, was? Es sind viele, die niemals in ihrem Leben die Serien kaufen würden. Das gleiche betrifft die Filmindustrie. Wenn eine Möglichkeit gibt, einen Film anzuschaen, dann ist es nicht schlecht. Aber es gibt wieder welche Filme, die sich einfach nicht lohnen, sogar im Internet auszuleihen.
    Da muss echt was Anderes erfinden, damit die Menschen keine Angst haben, die Filme runterzuziehen. Ein preisgünsteriges Modell könnte Torrens mit beschießene Filmindustie komplet ersetzen.
    Es funrtionert doch mit Indi-Spielen, Sparaktionen bei Steam und zwar sehr erfolgsreich, wobei die Neuerscheinungen genau so unangemessen teuert bleiben.
    Schaft man gute Preis- Leistungverhältnis, so läuft das Geschäftsmodell wieder, ohne welche Abmahnungen und "Scharzkopierer".

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Schwarzkopien

    Autor Lord Gamma 26.12.12 - 18:44

    Ja, ich würde mir die meisten Serien auch nicht kaufen und im Fernsehen würde ich früher oder später Folgen verpassen. Daher habe ich einen Lovefilm-Account und leihe mir aus, was ich sehen möchte oder schaue es via "Video on Demand".

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Schwarzkopien

    Autor casaper 26.12.12 - 19:05

    Einerseits ja, anders als die Industrie behauptet, ist natürlich nur ein kleiner Teil der Raubkopien ein verpasster Kauf.

    AAAber: Wenn es dir der Film, die Serie, das Album, das Buch .... nicht wert ist dafür Geld zu bezahlen, dann solltest du es gar nicht erst anschauen, sondern vielleicht besser spazieren gehen oder sonst was schlaueres mit deiner Zeit machen, als dir all diesen Müll halt einfach Gratis rein zu ziehen.
    Niemand zwingt einen dazu sich die Zeit für diesen Blubberunterhaltungskommerz zu nehmen.

    Gruss

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Schwarzkopien

    Autor Spaghetticode 26.12.12 - 19:09

    bubka schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wobei die Neuerscheinungen genau so unangemessen teuert bleiben.

    Ist doch intelligent von den Geschäftemachern: Wer seine Serien eher haben will, muss tiefer in die Tasche greifen. Die anderen kaufen es zwei Monate später zu einem günstigeren Preis. Vorteil: Die Early Adopter stehen vor einem gut gefüllten Regal, der Rest kann die Serie günstig kaufen. Warum sollen die Geschäftemacher auf die Zusatzeinnahmen verzichten und die Serie gleich zu einem günstigeren Preis anbieten?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Schwarzkopien

    Autor SJ 26.12.12 - 19:13

    casaper schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Einerseits ja, anders als die Industrie behauptet, ist natürlich nur ein
    > kleiner Teil der Raubkopien ein verpasster Kauf.
    >
    > AAAber: Wenn es dir der Film, die Serie, das Album, das Buch .... nicht
    > wert ist dafür Geld zu bezahlen, dann solltest du es gar nicht erst
    > anschauen, sondern vielleicht besser spazieren gehen oder sonst was
    > schlaueres mit deiner Zeit machen, als dir all diesen Müll halt einfach
    > Gratis rein zu ziehen.
    > Niemand zwingt einen dazu sich die Zeit für diesen
    > Blubberunterhaltungskommerz zu nehmen.

    Obs etwas wert ist, findet man ja erst im nachhinein heraus.

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Schwarzkopien

    Autor casaper 26.12.12 - 19:29

    SJ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Obs etwas wert ist, findet man ja erst im nachhinein heraus.

    Na ja, dann halt im Zweifelsfall nicht kaufen.
    Wenn du im Kaufhaus einen vakuumierten Käse nicht einschätzen kannst, weil du nicht Riechen kannst ob er Stinkt, dir aber das Risiko aber zu gross ist ihn einmal zur Probe zu kaufen, lässt du es halt bleiben.
    Käse stinken oft.
    Abgesehen gibts Trailer, Rezensionen usw. in grossen Mengen total Legal im Netz.

    Gruss

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Test Swing Copters: Volle Punktzahl auf der Frustskala
Test Swing Copters
Volle Punktzahl auf der Frustskala
  1. Flappy Birds Family Amazon krallt sich die flatternden Vögel

Digitale Agenda: Ein Papier, das alle enttäuscht
Digitale Agenda
Ein Papier, das alle enttäuscht
  1. Digitale Agenda 38 Seiten Angst vor festen Zusagen
  2. Breitbandausbau Telekom will zehn Milliarden Euro vom Staat für DSL-Ausbau
  3. Zwiespältig Gesetz gegen WLAN-Störerhaftung von Cafés und Hotels fertig

Sofia: Der fliegende Blick durch den Staub
Sofia
Der fliegende Blick durch den Staub
  1. Audio aus Video Gefilmte Topfpflanze verrät Gespräche
  2. Nahrungsmittel Trinken statt Essen
  3. Bioelektronik Pilze sind die besten Zellschnittstellen

  1. Leistungsschutzrecht: Kartellamt weist Beschwerde gegen Google zurück
    Leistungsschutzrecht
    Kartellamt weist Beschwerde gegen Google zurück

    Niederlage für die Verlage im Kampf gegen Google: Das Bundeskartellamt sieht keine Anhaltspunkte, dass der Suchmaschinenkonzern seine Marktmacht missbraucht. Beide Kontrahenten könnten aber in Zukunft Ärger mit der Behörde bekommen.

  2. Projekt DeLorean: Microsofts Game-Streaming rechnet 250 ms Latenz weg
    Projekt DeLorean
    Microsofts Game-Streaming rechnet 250 ms Latenz weg

    Ein Forschungsprojekt von Microsoft will Techniken von Onlinespielen mit Servern und Clients auch auf das Streaming von Titeln übertragen. Dazu werden spekulativ Ereignisse vorausberechnet, was langsame Verbindungen und andere Latenzen ausgleichen soll.

  3. Digitale Agenda: Bitkom fordert komplette Nutzung des 700-Megahertz-Bandes
    Digitale Agenda
    Bitkom fordert komplette Nutzung des 700-Megahertz-Bandes

    Die Bundesregierung setzt beim Breitbandausbau stark auf die Mobilfunktechnik. Freiwerdende Frequenzen müssten daher komplett an die Mobilfunkbetreiber gehen, verlangte Bitkom.


  1. 23:16

  2. 16:02

  3. 15:45

  4. 14:50

  5. 14:00

  6. 13:57

  7. 13:43

  8. 13:12