1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Google-Forschung: Ein Ring als…

Ich hab da meinen "Ring" mit meinen 73.000 Passwörtern verloren...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich hab da meinen "Ring" mit meinen 73.000 Passwörtern verloren...

    Autor: thinkagain 21.01.13 - 14:05

    Bitte korrigiert mich wenn ich falsch liege oder missinterpretiere, aber gehe ich recht in der Annahmen, dass zukünftig alle ihre Passworter auf einen Schlag verlieren können, indem sie einen "Ring" im Cafe vergessen?

    Lese ich hier zwischen den Zeilen raus, dass der nächste der den Ring im Cafe findet ganz locker alle gespeichterten Passwortseiten ansurfen kann in dem er den Ring auf sein Laptop legt?

    Oder brauch ich zur Authentifizierung des "Rings" wieder ein .... na wie hieß das Ding... genau.. Passwort?

    Wie gesagt nur eine Frage, bin in dem Thema nicht so drin, reine Neugierde. ;)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Ich hab da meinen "Ring" mit meinen 73.000 Passwörtern verloren...

    Autor: Marwyc 21.01.13 - 14:27

    Müsste bestimmt nen Backup geben um einen neuen Ring herzustellen vllt gibts da ja sogar ein Programm und nen Lese/schreib gerät für. Schreibst dir den Mist zusätzlich einmal auf. Und so ein Ring wenn du den findest weist du a garnicht über die Funktion bescheid. B fehlt ihm ein nick/id/email. Und zusätzlich glaube ich nicht dass das Passwort nicht verschlüsselt sein wird

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Ich hab da meinen "Ring" mit meinen 73.000 Passwörtern verloren...

    Autor: charnelfire 21.01.13 - 14:28

    Logins hast du dann immernoch nicht.
    Was nützt dir das wissen, dass jemand auf Facebook das Passwort "qwertz12345" benutzt, wenn du nicht weisst, wer von drölfmillionen das ist?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Ich hab da meinen "Ring" mit meinen 73.000 Passwörtern verloren...

    Autor: charnelfire 21.01.13 - 14:30

    Marwyc schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Müsste bestimmt nen Backup geben um einen neuen Ring herzustellen vllt
    > gibts da ja sogar ein Programm und nen Lese/schreib gerät für. Schreibst
    > dir den Mist zusätzlich einmal auf. Und so ein Ring wenn du den findest
    > weist du a garnicht über die Funktion bescheid. B fehlt ihm ein
    > nick/id/email. Und zusätzlich glaube ich nicht dass das Passwort nicht
    > verschlüsselt sein wird

    Der Sinn ist denke ich mal unterschiedliche, aber extrem lange und abwechslungsreiche Passwörter nicht merken zu müssen. Also quasi eine Hardware Version von 1Password

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Ich hab da meinen "Ring" mit meinen 73.000 Passwörtern verloren...

    Autor: thinkagain 21.01.13 - 14:45

    OK Danke erstmal für die Antworten.
    Ging davon aus, dass dadurch alle Seiten gleich auf "angemeldet" gesetzt werden, sobald der "magische" Ring in die Nähe kommt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Ich hab da meinen "Ring" mit meinen 73.000 Passwörtern verloren...

    Autor: Tantalus 21.01.13 - 15:25

    thinkagain schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > OK Danke erstmal für die Antworten.
    > Ging davon aus, dass dadurch alle Seiten gleich auf "angemeldet" gesetzt
    > werden, sobald der "magische" Ring in die Nähe kommt.

    Das wäre ja wohl ziemlich schwachsinnig. Vor allem, da sich auch mal mehrere Personen in der Nähe eines Computers aufhalten können.

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Ich hab da meinen "Ring" mit meinen 73.000 Passwörtern verloren...

    Autor: Funky303 21.01.13 - 16:57

    MIt RFID bzw NFC können keine anderen Personen in der Nähe den PC benutzen. Sobald man 30 cm weg von der Tastatur oder Mouse ist (die als Lesegerät dienen) wars das.

    Ich fände das System super, zum Laden des Ringes dazu noch so eine Auflege-Ladestation und gut ist.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Ich hab da meinen "Ring" mit meinen 73.000 Passwörtern verloren...

    Autor: Tantalus 21.01.13 - 17:02

    Funky303 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > MIt RFID bzw NFC können keine anderen Personen in der Nähe den PC benutzen.
    > Sobald man 30 cm weg von der Tastatur oder Mouse ist (die als Lesegerät
    > dienen) wars das.

    Klar, weil ja auch nie zwei Personen mal vor dem PC stehen und auf den Bildschirm schauen. Wenn mir ein Kunde z.B. einen Fehler demonstrieren will, stehe ich ja auch keine 5m weit weg.

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Ich hab da meinen "Ring" mit meinen 73.000 Passwörtern verloren...

    Autor: thinkagain 21.01.13 - 21:31

    Tantalus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > thinkagain schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > OK Danke erstmal für die Antworten.
    > > Ging davon aus, dass dadurch alle Seiten gleich auf "angemeldet" gesetzt
    > > werden, sobald der "magische" Ring in die Nähe kommt.
    >
    > Das wäre ja wohl ziemlich schwachsinnig. Vor allem, da sich auch mal
    > mehrere Personen in der Nähe eines Computers aufhalten können.
    >
    > Gruß
    > Tantalus

    Ja da stimme ich dir vollkommen zu Tantalus, es klang für mich nur im ersten Augenblick so, als ob es genau auf sowas hinauslaufen soll. Ich geh nur gedanklich den nächsten Schritt. Sprich heute nicht in der Lage sich ein PW zu merken -

    (und bei Gott ich kenn mittlerweile die PW zurücksetzen Funktion auch zu gut :D... die wichtigsten im Kopf, die die ich zu lange nicht gebraucht habe zurücksetzen, man kann sich ja helfen :D)

    - und morgen kann sich dann keiner mehr den Benutzernamen merken...
    ünermorgen ist der Ring zu umständlich und jeder Login verlangt den Fingerabdruck.

    Alles natürlich nur im Namen der Bequemlichkeit, gemischt mit "Sicherheit".

    ---------------------------------------------------------------------------------------------------
    Nein wir wollen gar nicht kritisieren wir versuchen nur die für uns offenen Fragen mit der Kraft der Gemeinschaft zu erörtern ;)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

FBI-Untersuchung: Hacker soll Zugriff auf Flugzeugtriebwerke gehabt haben
FBI-Untersuchung
Hacker soll Zugriff auf Flugzeugtriebwerke gehabt haben
  1. Identitätsdiebstahl Gesetz zu Datenhehlerei könnte Leaking-Plattformen gefährden
  2. NetUSB Schwachstelle gefährdet zahlreiche Routermodelle
  3. MSpy Daten von Überwachungssoftware veröffentlicht

Windows 10 IoT Core angetestet: Windows auf dem Raspberry Pi 2
Windows 10 IoT Core angetestet
Windows auf dem Raspberry Pi 2
  1. Kleinstrechner Preise für das Raspberry Pi B+ gesenkt
  2. Artik Samsung stellt Bastelcomputer-Serie vor
  3. Hummingboard angetestet Heiß und anschlussfreudig

Yubikey: Nie mehr schlechte Passwörter
Yubikey
Nie mehr schlechte Passwörter
  1. Torrent-Tracker Eztv-Macher geben wegen feindlicher Übernahme auf
  2. Arrows NX F-04G Neues Fujitsu-Smartphone scannt die Iris
  3. Unsicheres Plugin Googles Passwort-Warnung lässt sich leicht aushebeln

  1. Berlin E-Prix: Motoren, die nach Star Wars klingen
    Berlin E-Prix
    Motoren, die nach Star Wars klingen

    In Tempelhof sirrten die Motoren: Am 23. Mai 2015 fand auf dem Gelände des Tempelhofer Flughafens der Berlin E-Prix statt, das achte Rennen der Formel-E-Weltmeisterschaft. Die Veranstaltung war gut besucht und laut - aber nicht wegen der Elektrorenner.

  2. Licht: Indoor-Navigationssystem führt zu Sonderangeboten im Supermarkt
    Licht
    Indoor-Navigationssystem führt zu Sonderangeboten im Supermarkt

    GPS ist in Innenräumen unbrauchbar - doch wie kann dort trotzdem ein Navigationssystem funktionieren? Mit Licht, so die Antwort von Philips. Die Technik, die nun in einem Supermarkt eingebaut wurde, funktioniert mit gepulstem Licht aus LEDs, das die Smartphonekamera wie Morsecode lesen kann.

  3. Handmade: Amazon bereitet Marktplatz für Handgefertigtes vor
    Handmade
    Amazon bereitet Marktplatz für Handgefertigtes vor

    Selbst geschneiderte Kleider oder selbst gemachtes Kinderspielzeug: Nutzer werden solche Produkte künftig über Amazons Angebot Handmade vertreiben können. Der Onlinehändler sucht Anbieter auch bei der Konkurrenz.


  1. 21:43

  2. 14:05

  3. 12:45

  4. 10:53

  5. 09:00

  6. 15:05

  7. 14:35

  8. 14:14