Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Google-Forschung: Ein Ring als…

leichterer hearausgabezwang moeglich...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. leichterer hearausgabezwang moeglich...

    Autor: zo_Oz 21.01.13 - 08:57

    somit kann man menschen viel leichter dazu bringen, die schluessel rauszugeben... ich halte nichts von hardware schluessln, die solln gefaelligst die software verschuesselung weiter vorran bringen...

  2. Re: leichterer hearausgabezwang moeglich...

    Autor: Ashusin 21.01.13 - 10:08

    Physischer Zugriff auf den authorisierten Nutzer führt immer zu ... Problemen:

    http://xkcd.com/538/

    Der Hardwaretoken ist für alle Szenarien, in denen es eine Passphrase tut, zumindest ebenbürtig. Die 2-Faktorkombination aus Password (/-phrase) und nutzerfreundlichem Hardwaretoken (, dass in im Optimalfall nur am Mann getragen aber nie ausgepackt werden muss - geht ja bei Autoschlüsseln auch) finde ich mit Verlaub sehr geil und in 'üblichen' Arbeitsumfeldern stellt sie einen imenses Wachstum im Bereich Sicherheit dar. Dabei ist's unrelevant ob wir über unsicheres Bluetooth / NFC reden oder uns etwas ganz tolles Neues einfallen lassen.
    In diesem Szenario würde selbst 'Sonne2012' nicht zu einer 5-sekündigen Schockstarre führen, wenn ich einen Nutzer beim Eintippen dieses Passworts und lautem Mitbuchstabieren erwische.

  3. Re: leichterer hearausgabezwang moeglich...

    Autor: ronlol 21.01.13 - 11:39

    Ich kenne das von den RSA Keys her wo wir als Nutzer im Unternehmen einen eigenen Passphrase + Zufallszahlen eintippen müssen. Für solche Anwendungen ist das sicher genug, da a) jeder noch sein eigenes Passwort besitzt und b) sich dieses alle 20 Sekunden ändert.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Pearson Deutschland GmbH, Hallbergmoos Raum München
  2. Universität Passau, Passau
  3. Vodafone Kabel Deutschland GmbH, Berlin
  4. über JobLeads GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 189,00€ im PCGH-Preisvergleich
  2. bei Caseking
  3. (Core i7-7700HQ + GeForce GTX 1070)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Tado im Test: Heizkörperthermostate mit effizientem Stalker-Modus
Tado im Test
Heizkörperthermostate mit effizientem Stalker-Modus
  1. Hausautomatisierung Google Nest kommt in deutsche Wohnzimmer
  2. Focalcrest Mixtile Hub soll inkompatible Produkte in Homekit einbinden
  3. Airbot LG stellt Roboter für Flughäfen vor

Routertest: Der nicht ganz so schnelle Linksys WRT3200ACM
Routertest
Der nicht ganz so schnelle Linksys WRT3200ACM
  1. Norton Core Symantec bietet sicheren Router mit Kreditkartenpflicht
  2. Routerfreiheit bei Vodafone Der Kampf um die eigene Telefonnummer
  3. Router-Schwachstellen 100.000 Kunden in Großbritannien von Störungen betroffen

U Ultra und U Play im Hands on: HTCs intelligente Smartphones hören immer zu
U Ultra und U Play im Hands on
HTCs intelligente Smartphones hören immer zu
  1. VR-Headset HTC stellt Kopfhörerband und Tracker für Vive vor
  2. HTC 10 Evo im Kurztest HTCs eigenwillige Evolution
  3. Virtual Reality HTC stellt Drahtlos-Kit für Vive vor

  1. Fujifilm: Neue Sensoren und besserer Autofokus für X-Kameras
    Fujifilm
    Neue Sensoren und besserer Autofokus für X-Kameras

    Fujifilm hat zwei neue Digitalkameras vorgestellt, die stark an bereits vorhandene Modelle erinnern und durch neue Sensoren und ein verbessertes Autofokussystem auffallen. Die neue X100F und die X-T20 ersetzen die X100T und die X-T10.

  2. Streaming: Netflix zeigt Rekordwachstum
    Streaming
    Netflix zeigt Rekordwachstum

    Netflix kann nach vorläufigen Angaben so viele Neukunden gewinnen wie niemals zuvor. Der Zuwachs gelingt, obwohl viele Filme und Serien aus dem Angebot verschwunden sind.

  3. Messsucherkamera: Leica M10 schrumpft trotz Vollformatsensor
    Messsucherkamera
    Leica M10 schrumpft trotz Vollformatsensor

    Leica hat mit der M10 eine neue Messsucherkamera vorgestellt, die mit Wechselobjektiven und einem Vollformatsensor ausgerüstet ist. Im Vergleich zum Vorgänger M9 ist sie kleiner geworden und arbeitet mit einer schnelleren Aufnahmefrequenz.


  1. 09:35

  2. 09:08

  3. 09:04

  4. 09:01

  5. 08:46

  6. 19:06

  7. 17:37

  8. 17:23