Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Google-Forschung: Ein Ring als…

Schmuck?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Schmuck?

    Autor: flasherle 21.01.13 - 10:29

    Schmuck? Lol so was unnötiges trangen doch nur sentimentalisten. vll eher in die gürtelschnalle, oder in den schuh?

  2. Re: Schmuck?

    Autor: razer 21.01.13 - 10:44

    szenario Frau:

    Gürtel: Nur in wenigen Fällen, einige Tragen nur kleider, Gürtel fehlgriff
    Schuh: Bei 34957 Paaren und jeden Tag einer neuen Kombination etwas stressig
    Ring: Ehering oder ähnliches ist immer dabei.. :)

  3. Re: Schmuck?

    Autor: ronlol 21.01.13 - 11:39

    Nur im Cockring ;)

  4. Re: Schmuck?

    Autor: 2maniaX 21.01.13 - 11:47

    flasherle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schmuck? Lol so was unnötiges trangen doch nur sentimentalisten. vll eher
    > in die gürtelschnalle, oder in den schuh?

    Mal wieder selten so nen Quatsch gelesen..

    Also ich finde die Idee gar nicht so schlecht und wenn das ausgereift wäre, würde ich mit Sicherheit nen "NFC-Ring" tragen.

  5. Re: Schmuck?

    Autor: flasherle 21.01.13 - 11:54

    viel spaß dabei für mich ist schmuk nun mal unnötiger balsat den ich weder an den händen noch am hals noch sonst haben will. ich versteh auch net wie manche dafür tausende von euros für son einen unnötigen firlefanz ausgeben. deshalb nfc wenn dann in etwas was man eh dabei hat weil man es baucht!

  6. Re: Schmuck?

    Autor: TTX 21.01.13 - 12:05

    Geht mir auch so, die Idee an sich finde ich gut :) Wenn das ganze noch schön aussieht, warum nicht? ^^

  7. Re: Schmuck?

    Autor: Ashusin 21.01.13 - 13:53

    DIE Chance für einen weiteren Punkt bei Corporate Identity. :)
    Kombinierbar auch mit Firmenevents, wo bestimmte 'Abzeichen' für Gewinner auf diesen Ringen (oder was auch immer es dann wird) abbildbar sind. :)

  8. Re: Schmuck?

    Autor: jayrworthington 21.01.13 - 14:39

    razer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > szenario Frau:
    > Schuh: Bei 34957 Paaren und jeden Tag einer neuen Kombination etwas
    > stressig

    Bin kein Experte, aber die meisten Frauen kombinieren die Schuhe nicht sondern tragen sie Paarweise :-P

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Affalterbach
  2. Wittur Holding GmbH, Wiedenzhausen
  3. Dürr Systems AG, Bietigheim-Bissingen
  4. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 226,41€
  2. und 19 % Cashback bekommen


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Final Fantasy 15 im Test: Weltenrettung mit der Boyband des Wahnsinns
Final Fantasy 15 im Test
Weltenrettung mit der Boyband des Wahnsinns
  1. Square Enix Koop-Modus von Final Fantasy 15 folgt kostenpflichtig

Udacity: Selbstfahrendes Auto selbst programmieren
Udacity
Selbstfahrendes Auto selbst programmieren
  1. Strategiepapier EU fordert europaweite Standards für vernetzte Autos
  2. Autonomes Fahren Comma One veröffentlicht Baupläne für Geohot-Nachrüstsatz
  3. Autonomes Fahren Intel baut Prozessoren für Delphi und Mobileye

Quake (1996): Urknall für Mouselook, Mods und moderne 3D-Grafik
Quake (1996)
Urknall für Mouselook, Mods und moderne 3D-Grafik
  1. Künstliche Intelligenz Doom geht in Deckung

  1. Hololens: Microsoft holoportiert Leute aus dem Auto ins Büro
    Hololens
    Microsoft holoportiert Leute aus dem Auto ins Büro

    Einer sitzt im Auto, virtuell aber im Büro bei einem Kollegen, der eine Hololens trägt: Microsoft arbeitet an in Echtzeit übertragbaren Hologrammen, allerdings klappt die Holoportation noch nicht mit mobilem Internet, sondern nur mit WLAN.

  2. Star Wars: Todesstern kostet 6,25 Quadrilliarden britische Pfund am Tag
    Star Wars
    Todesstern kostet 6,25 Quadrilliarden britische Pfund am Tag

    Dass Raumfahrt teuer ist, ist bekannt: Ein britisches Unternehmen hat ausgerechnet, was der Todesstern im Unterhalt kostet. Man benötigt schon ein ganzes Imperium, um das zu finanzieren.

  3. NSA-Ausschuss: Wikileaks könnte Bundestagsquelle enttarnt haben
    NSA-Ausschuss
    Wikileaks könnte Bundestagsquelle enttarnt haben

    Bei der Veröffentlichung der Dokumente zum NSA-Ausschuss ist Wikileaks möglicherweise eine Panne passiert. Zudem darf die Staatsanwaltschaft im Bundestag nun wegen Verletzung des Dienstgeheimnisses ermitteln.


  1. 18:27

  2. 18:01

  3. 17:46

  4. 17:19

  5. 16:37

  6. 16:03

  7. 15:34

  8. 15:08