Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Hue: Lichtstimmung mit Philips…

"Der Energiebedarf soll jedoch um 50 Prozent geringer ausfallen"

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "Der Energiebedarf soll jedoch um 50 Prozent geringer ausfallen"

    Autor: Klausens 30.10.12 - 09:02

    Na das ist ja mal ne Hausnummer für LED-Beleuchtung.

  2. Re: "Der Energiebedarf soll jedoch um 50 Prozent geringer ausfallen"

    Autor: Icestorm 30.10.12 - 09:43

    Klausens schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Na das ist ja mal ne Hausnummer für LED-Beleuchtung.

    Ja, ich sprang auch aus Begeisterung an die Decke.

  3. Re: "Der Energiebedarf soll jedoch um 50 Prozent geringer ausfallen"

    Autor: Sharra 30.10.12 - 09:51

    Naja das Ding muss zumindest ständig per W-LAN empfangsbereit sein. Dummerweise muss das Ding sich aber auch alle X Sekunden zurückmelden, sonst fliegt es aus der Erfassung.
    Wenn man dafür schon eine eigene Steuerkiste braucht, hätte es auch ein reiner Funkempfänger getan. Der arbeitet passiv, und frisst keinen Strom, es sei denn er kriegt eben einen Impuls.

    Und ja auch diese Funklösung könnte man so kodieren, dass der Nachbar mir nicht das Licht auf grün schalten kann.

  4. Re: "Der Energiebedarf soll jedoch um 50 Prozent geringer ausfallen"

    Autor: markus.badberg 30.10.12 - 11:25

    Dann lieber eine vernünftige Verkabelung von vornherein und ich kann jede Lampe und Steckdose steuern... und laste mein W-Lan mit 50 Lampen nicht aus :D

    2 Zimmer habe ich bereits jetzt auf LED umgestellt und kein unterschied zu vorher... nur das ich jetzt über 80% weniger Strom Verbrauch :D

  5. Re: "Der Energiebedarf soll jedoch um 50 Prozent geringer ausfallen"

    Autor: John2k 30.10.12 - 12:15

    markus.badberg schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 2 Zimmer habe ich bereits jetzt auf LED umgestellt und kein unterschied zu
    > vorher... nur das ich jetzt über 80% weniger Strom Verbrauch :D

    Hab einige Zimmer auch mit leds ausgerüstet, in denen es einen Sinn hat. Das Licht ist zwar anders, aber es ist ok. Gerade im bad tut es gut, dass man morgens keine Sturmbeleuchtung hat.
    Ach ja, die Dinger haben mich 5¤ gekostet pro Stück mit je 3W. Also auch nicht teurer als tolle Leuchtstoffröhren von Osram in Glühbirnenform.

  6. Re: "Der Energiebedarf soll jedoch um 50 Prozent geringer ausfallen"

    Autor: Hugo 30.10.12 - 13:46

    So eine günstige habe ich als Leselampe und als indirekte Beleuchtung damit das beim Fernsehen nicht völlig dunkel ist. Für die Deckenlampe hab ich ein wenig tiefer in die Tasche gegriffen und 7Watt Lampen von Osram geholt die angeblich 50 Watt entsprechen sollen. Haben mich 22¤ das Stück gekostet, aber wenn die versprochene Lebensdauer auch nur halb durchgehalten wird ...
    Zumindest würde ich nun mutmaßen, dass sie länger halten werden als die hier vorgestellten bunten Spielzeuglampen ;)

  7. Re: "Der Energiebedarf soll jedoch um 50 Prozent geringer ausfallen"

    Autor: John2k 30.10.12 - 14:46

    Hugo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So eine günstige habe ich als Leselampe und als indirekte Beleuchtung damit
    > das beim Fernsehen nicht völlig dunkel ist.



    Ich hab von den günstigen 4 Stück im Wohnzimmer. Das ist so hell, dass selbst daußen alles beleuchtet wird. Ich war selbst überrascht. Ist natürlich kein wirklich warmweißes Licht. Zum Fernsehen hab ich so eine Weihnachts-ledlichterkette die ausreicht um Glühein in dunkle Tassen zu kippen :-)
    Die besten Led Lampen, die ich bisher gesehen habe, sind bei einem Freund schon seit Jahren verbaut. Die sind absolut warmweiß und kosteten damals wohl ca. 50¤ pro Stück. Leider weiß er nicht mehr den Hersteller.

  8. Re: "Der Energiebedarf soll jedoch um 50 Prozent geringer ausfallen"

    Autor: Fotobar 30.10.12 - 20:56

    John2k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Leider weiß er nicht mehr den Hersteller.

    steht doch bestimmt drauf... muss nur kurz herausgeschraubt werden :P

  9. Re: "Der Energiebedarf soll jedoch um 50 Prozent geringer ausfallen"

    Autor: underlines 31.10.12 - 16:06

    LED Beleuchtung bis 30¤ sind kein Glühbrinen-Ersatz. Bitte verwechselt diese einfachen LED Lämpchen nicht mit den 60W äquivalenten Glühbirnenalternativen.

    Wenn wir von den wirklichen 60W äquivalenten LED Beleuchtungen sprechen, dann gibt es 3 nennenswerte Produkte am Markt. Alle drei haben einen Anschaffungspreis zwischen 40-60¤ aber amortisieren sich gegenüber Glühbrinen nach ca. 2 Jahren:

    Philips LED Lampe
    - Aufnahme 11W
    - Entspricht 60W
    - Gemessen 806 Lumen
    - Farbtemperatur 2700K
    - Betriebsstunden 10000h

    Osram Parathom Classic A
    - Aufnahme 13W
    - Entspricht 60W
    - Gemessen 810 Lumen
    - Farbtemperatur 2700K
    - Betriebsstunden 25000h

    Toshiba 10w
    - Aufnahme 10W
    - Entspricht 60W
    - Gemessen 806 Lumen
    - Farbtemperatur 2700K
    - Betriebsstunden 25000h

    Mein Vergleich:
    https://docs.google.com/open?id=0BxGUJzWkEkUILXBQYkZZR0xhVkk

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. R+V Allgemeine Versicherung AG, Wiesbaden
  2. afb Application Services AG, München
  3. Robert Bosch Car Multimedia GmbH, Hildesheim
  4. Studioline Photostudios GmbH, Kiel

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 39,27€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 44,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 299,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Thinkpad X1 Carbon 2013 vs 2016: Drei Jahre, zwei Ultrabooks, eine Erkenntnis
Thinkpad X1 Carbon 2013 vs 2016
Drei Jahre, zwei Ultrabooks, eine Erkenntnis
  1. Huawei Matebook im Test Guter Laptop-Ersatz mit zu starker Konkurrenz
  2. iPad Pro Case Razer zeigt flache mechanische Switches
  3. Thinkpwn Lenovo warnt vor mysteriöser Bios-Schwachstelle

Asus PG248Q im Test: 180 Hertz erkannt, 180 Hertz gebannt
Asus PG248Q im Test
180 Hertz erkannt, 180 Hertz gebannt
  1. Raspberry Pi 3 Booten über USB oder per Ethernet
  2. Autonomes Fahren Mercedes stoppt Werbespot wegen überzogener Versprechen
  3. Radeon RX 480 Dank DX12 und Vulkan reicht auch eine Mittelklasse-CPU

Radeon RX 470 im Test: Die 1080p-Karte für High statt Ultra
Radeon RX 470 im Test
Die 1080p-Karte für High statt Ultra
  1. Radeon RX 460 AMDs kleinste Polaris-Karte braucht mehr Speicher
  2. Polaris-Grafikkarten Neuer Treiber steigert Bildrate in Tomb Raider
  3. Polaris-Grafikkarten AMD stellt Radeon RX 470 und RX 460 vor

  1. Smartphonesteuerung: Archos stellt Quadrocopter für 100 Euro vor
    Smartphonesteuerung
    Archos stellt Quadrocopter für 100 Euro vor

    Archos hat seinen ersten Quadcopter vorgestellt. Der kleine Flieger kann sich mit knapp 30 km/h fortbewegen, wird über ein Smartphone gesteuert, filmt in HD und ist vergleichsweise günstig.

  2. Modulares Smartphone: Lenovo bringt Moto Z mit Moto Z Play nach Deutschland
    Modulares Smartphone
    Lenovo bringt Moto Z mit Moto Z Play nach Deutschland

    Ifa 2016 Im September bringt Lenovo nicht nur das Moto Z, sondern auch gleich das Moto Z Play auf den deutschen Markt. Die Play-Ausführung ist auf lange Akkulaufzeit ausgerichtet - beide Smartphones können mit Modulen erweitert werden.

  3. Yoga Book: Lenovos Convertible hat eine Tastatur und doch nicht
    Yoga Book
    Lenovos Convertible hat eine Tastatur und doch nicht

    Ifa 2016 Unter 10 mm dünn und leichter als 700 Gramm: Beim Yoga Book handelt es sich um ein außergewöhnliches Convertible. Es wird mit Stift ausgeliefert, statt einer physischen Tastatur weist es ein riesiges, beleuchtetes Touchpad auf - und günstig ist es auch noch.


  1. 07:12

  2. 22:19

  3. 20:31

  4. 19:10

  5. 18:55

  6. 18:16

  7. 18:00

  8. 17:59