Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Hue: Lichtstimmung mit Philips…

Früher...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Früher...

    Autor: Salzbretzel 30.10.12 - 08:49

    war es nicht üblich ein Smartphone aus der Tasche zu kramen um in den Raum das Licht anzuschalten. Da hat man einfach einen Schalter betätigt oder hat in die Hände geklatscht...
    Bin ich froh über meine Rückständigkeit.

    Ok, cool wäre wenn der Raum sich erhellt wenn jemand mit im W-Lan angemeldeten Smartphone in das Zimmer geht. Wäre zwar doof für mich - da ich spätestens im Bad doch im dunklen sitze - aber immerhin.

    "Das Genie: Ein Blitz, dessen Donner Jahrhunderte währt" (Knut Hamsun)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Früher...

    Autor: trapperjohn 30.10.12 - 08:58

    Man könnte die Lampen ja hiermit koppeln:

    http://store.necomimi.com/

    Je nach Stimmungslage ändert sich dann die Farbe und Helligkeit. Und man hat lustige Öhrchen auf dem Kopf. Toll!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Früher...

    Autor: Bouncy 30.10.12 - 09:36

    Salzbretzel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > war es nicht üblich ein Smartphone aus der Tasche zu kramen um in den Raum
    > das Licht anzuschalten. Da hat man einfach einen Schalter betätigt oder hat
    > in die Hände geklatscht...
    > Bin ich froh über meine Rückständigkeit.
    Ja gratulation dazu. Früher hatte man auch wunderschöne Leuchtstoffröhren in der Küche und 100W Birnen, deren fortschrittlichstes Feature war, dass man sie dimmen konnte. Der Wecker bestand aus einem nervigen Summen. Was du mit deiner Rückständigkeit nun also verpaßt: stimmungsvolle Farben (und ja, Farben passend zur Stimmung fühlen sich wirklich gut an); wecken über heller werdendes Licht; den Wohnraum gezielt beleuchten; Strom sparen. Ja, Fortschritt ist nicht für jeden geeignet...
    > Ok, cool wäre wenn der Raum sich erhellt wenn jemand mit im W-Lan
    > angemeldeten Smartphone in das Zimmer geht. Wäre zwar doof für mich - da
    > ich spätestens im Bad doch im dunklen sitze - aber immerhin.
    Clever wäre es wohl im Bad dann so ein Licht nicht zu installieren statt im dunkeln zu sitzen und die Idee an sich zu verteufeln. Aber das nur so als Geheimtipp...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Früher...

    Autor: the_spacewürm 30.10.12 - 09:44

    Also von den Öhrchen bin ich Fan. Bunte Lampen bracht kein Mensch! ;-)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Früher...

    Autor: Sharra 30.10.12 - 09:49

    Neee Herr Doktor, dass das Gemüse schon total faulig und schimmelig war, hab ich nicht gesehen. Wissense, icke hab so ein rötliches Licht in meiner Küche. So von wegen die Stimmung und so.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Früher...

    Autor: Anonymer Nutzer 30.10.12 - 17:13

    Salzbretzel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > war es nicht üblich ein Smartphone aus der Tasche zu kramen um in den Raum
    > das Licht anzuschalten. Da hat man einfach einen Schalter betätigt oder hat
    > in die Hände geklatscht...
    > Bin ich froh über meine Rückständigkeit.

    Jaja und ein Handy braucht auch keine Sau. Ist nur für Angeber, unterwegs muss man nicht erreichbar sein. Mein Festnetztelefon reicht mir. Blablabla.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Früher...

    Autor: Salzbretzel 30.10.12 - 18:39

    Brauchen tut man das Handy wirklich nicht.
    Aber die Lampen fressen permanent Strom und blockieren dann auch noch eine Lampenfassung.
    Meistens ist Fortschritt toll. Aber manchmal endet es in Spielchen die sicherlich Spaß machen - aber den Alltag ineffizienter gestalten.

    "Das Genie: Ein Blitz, dessen Donner Jahrhunderte währt" (Knut Hamsun)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Früher...

    Autor: Salzbretzel 30.10.12 - 18:59

    Bouncy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja gratulation dazu. Früher hatte man auch wunderschöne Leuchtstoffröhren
    > in der Küche und 100W Birnen, deren fortschrittlichstes Feature war, dass
    > man sie dimmen konnte.
    Ô.o
    Äh ja, weil ich jetzt nicht vor dem neusten Spielzeug vor Freude im Kreis springe heißt das ich meine Leuchtelemente nicht aktualisiere.
    Und mein Bad hat übrigens ohne die permanent online Birnen schon schönes blaues Licht aus der LED.
    Und wenn ich heller werdendes Licht will - dafür gibt es eigene Wecker. Da wird zusätzlich noch sanft Musik abgespielt. Und Strom sparen:
    Steht bei den LEDs nicht 80% Strom sparen auf den Verpackungen? Die technische Spielerei scheint seinen Teil an Effizienz hier aufzufressen.

    PS: Nix gegen die guten alten Weltuntergangswecker. Die aufsteigenden Wecker wurden von mir stets ausgeschaltet ehe sie mich wirklich aus dem Traumland reisen konnten. Lieber mit einem Herzkasper senkrecht im Bett als dauernd verschlafen.

    "Das Genie: Ein Blitz, dessen Donner Jahrhunderte währt" (Knut Hamsun)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. Citrix Administrator (m/w)
    ADLON Intelligent Solutions GmbH, Ravensburg
  2. Software Integrator (m/w) im Bereich Fahrerassistenzsysteme
    Continental AG, Lindau
  3. Forschungsingenieur/in für Fahrzeug-Kommunikation
    Robert Bosch GmbH, Hildesheim
  4. IT-Systemadministrator (m/w)
    Unternehmensgruppe Pötschke, Kaarst

Detailsuche



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. Serien auf Blu-ray reduziert
    (u. a. Better Call Saul 14,97€, The Blacklist 16,97€, Vikings 2. Season 22,99€, Star Trek...
  2. NEU: Star Wars: Trilogie IV-VI [Blu-ray]
    33,00€
  3. VORBESTELLBAR: The Jungle Book 3D+ 2D [3D Blu-ray]
    27,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Weitere Angebote



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Raspberry Pi 3 im ersten Test: Kein Grund zur Eile
Raspberry Pi 3 im ersten Test
Kein Grund zur Eile
  1. Pi Camera V2 Neues 8-Megapixel-Kameramodul für den Raspberry Pi
  2. IOT-Hat Funkaufsatz und Gamepad für den Raspberry Pi Zero
  3. 502IOT Das Über-Shield für den Raspberry Pi

Thermophotovoltaik: Die echte Sonne ist manchmal nicht gut genug
Thermophotovoltaik
Die echte Sonne ist manchmal nicht gut genug
  1. Erneuerbare Energien Solarzellen wandeln Regen in Strom
  2. Rollarray Solarstrom von der Rolle
  3. Wattway Frankreichs Straßen sollen Solarstrom produzieren

Mitmachprojekt: Wie warm ist es in euren Büros?
Mitmachprojekt
Wie warm ist es in euren Büros?
  1. Mitmachprojekt Temperatur messen und versenden mit dem ESP8266
  2. Mitmachprojekt Temperatur messen und senden mit dem Particle Photon
  3. Mitmachprojekt Temperatur messen und senden mit dem Arduino

  1. Kabelnetzbetreiber: Angeblicher 300-Millionen-Deal zwischen Telekom und Kabel BW
    Kabelnetzbetreiber
    Angeblicher 300-Millionen-Deal zwischen Telekom und Kabel BW

    Ein Verband kleiner Kabelnetzbetreiber wehrt sich gegen die Rücknahme einer Kartellbeschwerde der Telekom gegen den Kauf von Kabel Baden-Württemberg durch Liberty Global. Angeblich sollen 300 Millionen Euro geflossen sein, damit die Beschwerde zurückgezogen wird. Das Kartellamt soll von allem wissen.

  2. Fathom Neural Compute Stick: Movidius packt Deep Learning in einen USB-Stick
    Fathom Neural Compute Stick
    Movidius packt Deep Learning in einen USB-Stick

    Man nehme ein bereits trainiertes neuronales Netz, einen aus den DJI-Multicoptern bekannten VLIW-Chip und packe beides in ein USB-Gerät: Fertig ist Movidius' Fathom Neural Compute Stick.

  3. Das Flüstern der Alten Götter im Test: Düstere Evolution
    Das Flüstern der Alten Götter im Test
    Düstere Evolution

    Mit der sechsten Erweiterung für Hearthstone transformiert Blizzard sein Sammelkartenspiel teilweise grundlegend. Im Kurztest erklären wir die größten Änderungen und ziehen ein erstes Fazit.


  1. 19:51

  2. 18:59

  3. 17:43

  4. 17:11

  5. 16:22

  6. 16:15

  7. 15:03

  8. 14:00