1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Hybrid Air: Peugeot fährt mit Luft

Interessantes Konzept - aber wo ist der Benzintank?

Anzeige
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Interessantes Konzept - aber wo ist der Benzintank?

    Autor: loox 23.01.13 - 08:45

    Im Vergleich zu den Benzin/Elektro hybriden ist das ja sehr interessant, da die fetten Batteriepakete wegfallen.
    Aber wie man sieht, nehmen die Drucklufttanks sehr viel Raum ein. Die hinteren Passagiere werden sich bedanken ;)

    Ähnlich wie bei Erdgasfahrzeugen mit Drucktanks (z.B. VW Passat & Touran Ecofuel) bleibt dann nicht mehr viel Platz für den Benzintank, also muss man ständig zur Tankstelle.

    Aus den 2,9 l/100km werden bis Markteinführung aus Gründen der Abgasbehandlung bestimmt 3,5l/100m, also im realen Fahrbetrieb 5l/100km. Und das schaffen die Kleinstwagen heute auch schon ohne Druckluft.

    Unterm Strich also nur heiße Luft.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Interessantes Konzept - aber wo ist der Benzintank?

    Autor: AndyMt 23.01.13 - 09:08

    loox schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Im Vergleich zu den Benzin/Elektro hybriden ist das ja sehr interessant, da
    > die fetten Batteriepakete wegfallen.
    > Aber wie man sieht, nehmen die Drucklufttanks sehr viel Raum ein. Die
    > hinteren Passagiere werden sich bedanken ;)
    Also wenn ich alle Bilder so anschaue, dann ist die Sitzposition und das Platzangebot hinten bei den 2 äusseren Sitzen genau gleich wie bei der Serienversion. Eine Einschränkung gibts mit dem grösseren Mitteltunnel hinten für den mittleren Sitz - aber der war eh nie brauchbar.
    > Ähnlich wie bei Erdgasfahrzeugen mit Drucktanks (z.B. VW Passat & Touran
    > Ecofuel) bleibt dann nicht mehr viel Platz für den Benzintank, also muss
    > man ständig zur Tankstelle.
    Ich vermute auch, dass der Benzintank etwas kleiner ist. Die 2. Druckluftflasche wurde unter dem Fahrzeug angebracht, dort wo sonst glaube ich das Ersatzrad aufgehängt ist.
    Evtl. wurde auch der Boden des Kofferraums etwas angehoben. Durch die Einsparung beim Verbrauch dürfte sich die Reichweite aber kaum ändern.
    > Aus den 2,9 l/100km werden bis Markteinführung aus Gründen der
    > Abgasbehandlung bestimmt 3,5l/100m,
    Wie kommst du auf "wegen der Abgasbehandlung" auf 3.5l? Man setzt einen völlig normalen Serienmotor ein, der bereits die strengsten Normen erfüllt. Da er durch den Pressluftantrieb entlastet wird und häufiger im optimalen Bereich arbeitet ergibt sich die Einsparung und die Abgaswerte lassen sich erst noch leichter erreichen.
    >also im realen Fahrbetrieb 5l/100km.
    Und die heute mit 5l angegeben Kleinwagen benötigen in der Stadt in Wirklichkeit oft 7l. Oder etwa nicht?
    > Und das schaffen die Kleinstwagen heute auch schon ohne Druckluft.
    > Unterm Strich also nur heiße Luft.
    Nein - ich denke das könnte ein wirklich gutes Konzept sein. Vor allem in der Stadt. Wer ständig Langstrecke auf der Autobahn fährt hat evtl. kaum einen Vorteil.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Interessantes Konzept - aber wo ist der Benzintank?

    Autor: Feuerfred 23.01.13 - 09:15

    loox schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und das schaffen die Kleinstwagen heute auch schon ohne Druckluft.

    Dumm nur, dass es sich hierbei wohl um keinen Kleinstwagen handelt. Wenn ich nur mich und eine Bierkiste befördern will, brauche ich in der Stadt übrigens gar kein Auto. Somit ist der Kleinstwagen überflüssig und auch schlecht für die Umwelt, wenn man jeden Schritt fährt. ;-)

    BTW: Kleinwagen haben die 5 l schon in den 90er Jahren geschafft. Da hat es nur noch niemanden gekratzt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Interessantes Konzept - aber wo ist der Benzintank?

    Autor: wmayer 23.01.13 - 09:15

    Bei den Erdgasfahrzeugen fährt man dafür auch die ganze Zeit mit Gas.
    Benzin wird nur für die ersten Kilometer genutzt und dient als zusätzlicher Reservetank.
    Die reine Gasreichweiter ist natürlich nicht ganz so hoch, weil der Tank auch nicht so groß ist, damit man trotz zwei Tanksystemen im Innenraum keinerlei veränderung hat.
    Bei der Umrüstung wird daher gern ein Tank in die Reserveradmulde gepackt.
    Und damit steigt dann die Reichweite komischerweise drastisch, wenn man den vollen Benzintank behält und zusätzlich einen weiteren Gastank einbaut. Wie kann man sich das nur erklären?
    Selbst wenn die Fahrzeuge ab Werk mit Gas ausgerüstet sind beträgt die Reichweite NUR mit Gas bei 350+ km. Einfach nur abhängig von der Tankgröße (wie beim Benziner auch). Soo wenig ist das also gar nicht. Auf den Verbrauch hat die Reichweite übrigens keine Auswirkung.

    Kommen wir wieder zur Druckluft. Da ist es ein ähnliches Problem. Das Fahrzeug soll sonst nicht eingeschränkt werden also kann der Drucklufttank, der ja auch nur als Zusatz dient, nicht riesig sein. Da dieser aber ständig nachgeladen wird muss er das wahrscheinlich auch gar nicht. Ohne dort genau zu wissen wie schnell die Druckluft nachgeladen wird und wie effizient diese sich als Antrieb verhält kann man genau gar nichts dazu sagen. Vor allem kommt es bei dieser Technik auf sehr darauf an wo man nun fährt.

    Und ist es bei Technik nicht eigentlich so, dass vom ersten Prototypen bis zur Serienfertigung die Systeme effizienter werden, weil die ganze Technik optimiert wird?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Interessantes Konzept - aber wo ist der Benzintank?

    Autor: Replay 23.01.13 - 10:10

    Fette Batteriepakete? Wo? Bei meinem 2006er Prius wiegt die Batterie gerade mal 39 kg. Dafür fallen viele Dinge raus, wie ein konventionelles Getriebe, Lichtmaschine, großer Tank, etc. Unterm Strich ist die Kiste leichter als ein vergleichbares konventionelles Auto. Der Verbrauch? Der liegt bei normaler Fahrweise ziemlich genau bei der Werksangabe (4,3 l/100 km).

    Rechnet man den Verbrauch dieses kleinen Peugeot auf ein Auto im Format des Prius hoch, stehen die Dinge eindeutig pro Elektro-Hybrid.

    Dennoch ist das Peugeot-System interessant. Sofern es langlebig ist, was der Toyota-Hybrid schon in 16 Jahren Praxis bewiesen hat (es gibt Prius mit über 1'000'000 km auf der Uhr, alle Antriebskomponenten mitsamt Batterie sind original).

    Krieg ist Frieden, Freiheit ist Sklaverei, Unwissenheit ist Stärke. Das Ministerium für Wahrheit.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Interessantes Konzept - aber wo ist der Benzintank?

    Autor: Jungspund 23.01.13 - 10:25

    Replay schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Fette Batteriepakete? Wo? Bei meinem 2006er Prius wiegt die Batterie gerade
    > mal 39 kg. Dafür fallen viele Dinge raus, wie ein konventionelles Getriebe,
    > Lichtmaschine, großer Tank, etc. Unterm Strich ist die Kiste leichter als
    > ein vergleichbares konventionelles Auto. Der Verbrauch? Der liegt bei
    > normaler Fahrweise ziemlich genau bei der Werksangabe (4,3 l/100 km).
    >
    > Rechnet man den Verbrauch dieses kleinen Peugeot auf ein Auto im Format des
    > Prius hoch, stehen die Dinge eindeutig pro Elektro-Hybrid.
    >
    > Dennoch ist das Peugeot-System interessant. Sofern es langlebig ist, was
    > der Toyota-Hybrid schon in 16 Jahren Praxis bewiesen hat (es gibt Prius mit
    > über 1'000'000 km auf der Uhr, alle Antriebskomponenten mitsamt Batterie
    > sind original).
    Das ist ja mal ein Blödsinn :)
    die battarie eines hybriden die in der Praxis mehr als 30000 km hält zeige er mir. du willst mir tatsächlich sagen das das größte Problem von elektro/hybridfahrzeugen, nämlich die kurzen lebenszeiten der battarien und die damit verbundene im vergleich zu einem herkömmlichen Turbodiesel höhere Belastung der Umwelt nicht existiert?? Und sie sogar noch langer halten als die besten Motoren (mal von einigen wenigen ausnahmen abgesehen, statistische Ausreißer gibt es immer).

    Tut mir leid aber das ist quatsch.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Interessantes Konzept - aber wo ist der Benzintank?

    Autor: David64Bit 23.01.13 - 10:46

    Replay schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Fette Batteriepakete? Wo? Bei meinem 2006er Prius wiegt die Batterie gerade
    > mal 39 kg. Dafür fallen viele Dinge raus, wie ein konventionelles Getriebe,
    > Lichtmaschine, großer Tank, etc. Unterm Strich ist die Kiste leichter als
    > ein vergleichbares konventionelles Auto. Der Verbrauch? Der liegt bei
    > normaler Fahrweise ziemlich genau bei der Werksangabe (4,3 l/100 km).
    >
    > Rechnet man den Verbrauch dieses kleinen Peugeot auf ein Auto im Format des
    > Prius hoch, stehen die Dinge eindeutig pro Elektro-Hybrid.
    >
    > Dennoch ist das Peugeot-System interessant. Sofern es langlebig ist, was
    > der Toyota-Hybrid schon in 16 Jahren Praxis bewiesen hat (es gibt Prius mit
    > über 1'000'000 km auf der Uhr, alle Antriebskomponenten mitsamt Batterie
    > sind original).

    Das ich nicht lache.
    Das Getriebe des Prius wiegt mehr als ein normales (ca. 100 Kg), der Inverter allein wiegt nochmal 20 Kg, von den seltenen Erden die da drin sind fang ich erst garnich an.

    Der Prius is Laut, er fährt sich furchtbar und die Veloursitze im Prius 3 sind ne absolute Katastrophe, von dem verwendeten Plastik noch garnich angefangen. Ich hab ne weile bei Toyota gearbeitet und wirklich problemlos sind die auch nicht.

    Ein vergleichbares, konventionelles Auto würde in etwa 250-300 Kg weniger wiegen als der Prius, wenn nich sogar 350-400 Kg. Wir hatten mal nen Crash-Prius da, der is mit 75 in den Gegenverkehr...von dem Blechhaufen war NICHTS mehr übrig.

    Der Prius ist das iPhone 4 des Automarktes. Hochgehypt bis zum geht nich mehr und kann nichts besser als ein normales Auto. Und wer nur Stadt und kurze Strecken überland fährt, der brauch sich über die 4,3 Liter nich wundern. Bei ner Überführung bin ich bei 7,9 Litern gelandet. Sorry, aber 7,9 Liter schafft mein 17 Jahre alter Mercedes auch. Nur doof das der Sicherer, Komfortabler ist und 3mal so viel Platz hat

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Interessantes Konzept - aber wo ist der Benzintank?

    Autor: zonk 23.01.13 - 10:50

    Danke ;)

    Besonders bei dem angeblich leichterem Getriebe musste ich lachen.

    5 Liter (ueberland real) habe ich uebrigens auch schon mit einem 305er Diesel Kombi geschafft.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Interessantes Konzept - aber wo ist der Benzintank?

    Autor: David64Bit 23.01.13 - 10:58

    5 Liter Diesel sind mit nem 305er Diesel Kombi auch nich schwer...;)

    Damals waren die Diesel einfach Sparsamer...mein Vater hatte nen 405 Turbodiesel, die 90 Turbodiesel PS aus weniger als 2,0 Liter Hubraum waren damals absoluter Wahnsinn...^^ Mein Vater is allerdings auch ein sehr geduldiger Fahrer und Sparfuchs. Der hat mit nem Nissan Micra K12 1,2 Liter Benziner 3,8 Liter geschafft. Mein Rekord liegt da bei 4,1 Liter.

    Viel wichtiger als jede Spritspartechnik, ist die Fahrweise. Aber das verstehen einfach nicht genug Leute...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: Interessantes Konzept - aber wo ist der Benzintank?

    Autor: Testdada 23.01.13 - 11:01

    Seh ich ganz ähnlich. Der Prius ist ein Mittel, womit sich Gutbetuchte Leute ein gutes Gewissen erkaufen können. Der Umwelt ist damit nicht geholfen.

    Jedes Mal wenn ich "umweltfreundlich" lese, kommt mir diese Marketingkotze den Hals hoch. Verdammtnochmal, kein Fahrzeug, auch Diesel, Elektro und was es nicht alles noch gibt, ist umweltfreundlich, es ist höchstens weniger Umweltschädlich.

    Auch wenn ein künstlich kreierter Hype grassiert. Es gibt im Moment keine vernünftige Alternative zu Otto/Diesel-Motor. Es mag vielleicht sein, dass für irgendwelche Spezialfälle ein anderes Konzept auch funktionieren mag, aber die Flexibilität, die das Auto so erfolgreich gemacht hat, die bieten nur Otto/Diesel-Motoren.

    Und vorallem: Was nützen mir Super-Duper-Hybrid, wenn der durchschnittsfahrer trotzdem seine 8 Liter verbraucht, weil er einfach zu dumm ist, vernünfig mit dem Gaspedal umzugehen.

    Da gönn ich mir meinen A6 mit 3L Hubraum Turbodiesel. Da hab ich saft, und komm bei normaler Fahrweise trotzdem auf fast 6 Liter/100km runter.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  11. Re: Interessantes Konzept - aber wo ist der Benzintank?

    Autor: Replay 23.01.13 - 11:07

    Prius-Taxi, 400.000 km in 24 Monaten: http://www.dailytech.com/Cab+Driver+Passes+400000km+Mark+in+Prius/article8046.htm

    Der ist mittlerweile bei weit über einer Million km, allerdings finde ich den Artikel nicht mehr.

    Prius, 349.531 Milen (etwa 630.000 km), leider hat der Typ das Ding wo angelehnt, sonst würde das Auto immer noch fahren: http://john1701a.com/prius/owners/jesse4.htm (nach unten scrollen).

    Noch Fragen? Das ist halt japanische Technik :-P

    Krieg ist Frieden, Freiheit ist Sklaverei, Unwissenheit ist Stärke. Das Ministerium für Wahrheit.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  12. Re: Interessantes Konzept - aber wo ist der Benzintank?

    Autor: Centin 23.01.13 - 11:10

    Ich glaube über kurz oder lang wird sich das reine Elektroauto durchsetzen. Solche Lösungen wie Druckluft und Hybride sind nur Krücken um noch paar Euros aus den Verbrennungsmotoren rauszuholen.

    Sobald eine bezahlbare Batterie entwickelt wurde, wird das Elektroauto alle platt machen :) Das Gute ist dass viele Industriezweige davon profitieren würden und daher Geld in die Entwicklung stecken.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  13. Re: Interessantes Konzept - aber wo ist der Benzintank?

    Autor: David64Bit 23.01.13 - 11:11

    Auch ein blindes Huhn, findet mal ein Korn.

    Es mag ja sein das der Prius recht zuverlässig geworden ist, d.h. aber nicht das er Umweltfreundlicher ist. Und vorallem wird da nicht erwähnt, wie viel "Luft" die Batterie noch hat, wie oft sie benutzt worden ist und so weiter. Kaltstart, Garagenbetrieb und so weiter werden da auch nciht betrachtet.

    Das sind alles Milchmädchenrechnungen, die gemacht werden um den Kunden die sich so ne Kiste anschaffen, nen "grünes Gewissen" geben zu können...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  14. Re: Interessantes Konzept - aber wo ist der Benzintank?

    Autor: Testdada 23.01.13 - 11:18

    >Ich glaube über kurz oder lang wird sich das reine Elektroauto durchsetzen.
    Leider ja, aber das liegt nicht an den Hard-Facts, die für den Elektro-Antrieb sprechen, sondern viel eher an der politischen Intention.

    >Sobald eine bezahlbare Batterie entwickelt wurde, wird das Elektroauto alle platt
    >machen :)
    Das Problem ist nicht der Preis der Batterie, sondern mangelnde Leistungsfähigkeit. Der Preis sinkt dann automatisch entsprechend der Nachfrage.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  15. Re: Interessantes Konzept - aber wo ist der Benzintank?

    Autor: Replay 23.01.13 - 11:19

    Du hast bei Toyota gearbeitet? Lachhaft. Der Prius hat gar kein Getriebe, sondern nur ein sog. PSD (Power Splitt Device -> http://www.priuswiki.de/wiki/PSD). Das Ding ist gerade mal so groß wie eine Getränkedose. Und das winzige Ding soll mehr als ein herkömmliches Getriebe wiegen? Der Lacher des Tages.

    Der Prius 3 ist im zum Prius 2 ein Rückschritt, das stimmt. Beim Prius 2 konnten sich die Entwickler noch austoben, der Prius 3 muß Gewinne einfahren. Nicht umsonst bin ich beim Prius 2 geblieben.

    Lt. Toyota ist gerade der Prius das Fahrzeug mit den geringsten Problemen (du bei Toyota gearbeitet? Hahahaha!). Kein Wunder, die Technik ist simpel. Die Software indes nicht, aber auch die funktioniert einwandfrei.

    Blechhaufen bei 75 km/h? Auch das ist nicht haltbar.

    http://www.youtube.com/watch?v=rAAGeCG_TAU
    http://www.youtube.com/watch?v=aIC2ZSDyAQ4

    Und die 7,9 Liter nehme ich dir auch nicht ab. Na ja, wenn man Bleifuß auf der Bahn fährt, kann das sein. Da säuft der 17 Jahre alter Benz vermutlich 25 Liter. 7,9 Liter schaffe ich nicht mal im Winter bei Kurzstrecke.

    Krieg ist Frieden, Freiheit ist Sklaverei, Unwissenheit ist Stärke. Das Ministerium für Wahrheit.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.01.13 11:28 durch Replay.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  16. Doppelpost k. T.

    Autor: Replay 23.01.13 - 11:20

    Doppelpost

    Krieg ist Frieden, Freiheit ist Sklaverei, Unwissenheit ist Stärke. Das Ministerium für Wahrheit.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 23.01.13 11:32 durch Replay.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  17. Re: Interessantes Konzept - aber wo ist der Benzintank?

    Autor: Replay 23.01.13 - 11:21

    http://forum.golem.de/kommentare/sonstiges/hybrid-air-peugeot-faehrt-mit-luft/interessantes-konzept-aber-wo-ist-der-benzintank/70261,3237172,3237422,read.html#msg-3237422

    Wer zuletzt lacht... ^^

    Krieg ist Frieden, Freiheit ist Sklaverei, Unwissenheit ist Stärke. Das Ministerium für Wahrheit.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  18. Re: Interessantes Konzept - aber wo ist der Benzintank?

    Autor: Replay 23.01.13 - 11:24

    Plapper nicht rum, liefre verifizierbare Gegenbeweise. Eine Suchmaschine kannst du aber schon benutzen?

    Prius-Hybridbatterie, alle Infos hier: http://www.priuswiki.de/wiki/Hybrid-Batterie

    Krieg ist Frieden, Freiheit ist Sklaverei, Unwissenheit ist Stärke. Das Ministerium für Wahrheit.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.01.13 11:32 durch Replay.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  19. Re: Interessantes Konzept - aber wo ist der Benzintank?

    Autor: Winpo8T 23.01.13 - 11:38

    Replay schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du hast bei Toyota gearbeitet? Lachhaft. Der Prius hat gar kein Getriebe,
    > sondern nur ein sog. PSD (Power Splitt Device -> www.priuswiki.de Das Ding
    > ist gerade mal so groß wie eine Getränkedose. Und das winzige Ding soll
    > mehr als ein herkömmliches Getriebe wiegen? Der Lacher des Tages.
    >
    > Der Prius 3 ist im zum Prius 2 ein Rückschritt, das stimmt. Beim Prius 2
    > konnten sich die Entwickler noch austoben, der Prius 3 muß Gewinne
    > einfahren. Nicht umsonst bin ich beim Prius 2 geblieben.
    >
    > Lt. Toyota ist gerade der Prius das Fahrzeug mit den geringsten Problemen
    > (du bei Toyota gearbeitet? Hahahaha!). Kein Wunder, die Technik ist simpel.
    > Die Software indes nicht, aber auch die funktioniert einwandfrei.
    >
    > Blechhaufen bei 75 km/h? Auch das ist nicht haltbar.
    >
    > www.youtube.com
    > www.youtube.com
    >
    > Und die 7,9 Liter nehme ich dir auch nicht ab. Na ja, wenn man Bleifuß auf
    > der Bahn fährt, kann das sein. Da säuft der 17 Jahre alter Benz vermutlich
    > 25 Liter. 7,9 Liter schaffe ich nicht mal im Winter bei Kurzstrecke.


    Sehe ich genau so :-) +1 !

    Grüsse von einem KFZ Mechaniker, der wirklich für Toyota gearbeitet hat !

    Winpo8T

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  20. Re: Interessantes Konzept - aber wo ist der Benzintank?

    Autor: Testdada 23.01.13 - 11:48

    Auch wenn das stimmen mag. Dann Frage ich mich doch: Wieso sollte ich ein teures Fahrzeug mit viel Technik bei Toyota kaufen, obwohl die anderen Hersteller beinahe die selben Werte mit einem gewöhnlichen Turbodiesel-Triebwerk schaffen? So spontan kommen mir Grad der Golf-Blue-Motion, oder die neue Motorenreihe von Hyundai in den Sinn, die ohne jeden Schnickschnack, bloss mit den Turbodieselaggreta sehr ähnliche Werte erreichen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.01.13 11:49 durch Testdada.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Netzverschlüsselung: Mythen über HTTPS
Netzverschlüsselung
Mythen über HTTPS
  1. Websicherheit Chrome will vor HTTP-Verbindungen warnen
  2. SSLv3 Kaspersky-Software hebelt Schutz vor Poodle-Lücke aus
  3. TLS-Verschlüsselung Poodle kann auch TLS betreffen

ROM-Ecke: Pac Man ROM - Android gibt alles
ROM-Ecke
Pac Man ROM - Android gibt alles
  1. ROM-Ecke Slimkat - viele Einstellungen und viel Schwarz

Jahresrückblick: Was 2014 bei Golem.de los war
Jahresrückblick
Was 2014 bei Golem.de los war
  1. In eigener Sache Golem.de sucht (Junior) Concepter/-in für Onlinewerbung
  2. In eigener Sache Golem.de offline und unplugged
  3. In eigener Sache Golem.de sucht Videoredakteur/-in

  1. ODST: Gratis-Kampagne für Halo Collection wegen Bugs
    ODST
    Gratis-Kampagne für Halo Collection wegen Bugs

    Die Kampagne namens ODST aus Halo 3 gibt es demnächst in überarbeiteter Fassung für alle, die die Master Chief Collection bereits gekauft haben. Die Chefin des Studios 343 Industries plant auch weitere Gratis-Angebote, weil die Sammlung etliche Startprobleme hatte.

  2. Medienbericht: Axel Springer will T-Online.de übernehmen
    Medienbericht
    Axel Springer will T-Online.de übernehmen

    Der Wirtschaftswoche zufolge will sich die Deutsche Telekom von Teilen ihres Onlinegeschäfts trennen. Dabei soll die Axel-Springer-Gruppe vor allem das Portal T-Online.de übernehmen, was aber die Kartellwächter noch beschäftigen könnte.

  3. Directory Authorities: Tor-Projekt befürchtet baldigen Angriff auf seine Systeme
    Directory Authorities
    Tor-Projekt befürchtet baldigen Angriff auf seine Systeme

    Noch im Dezember 2014 könnte das Tor-Netzwerk vielleicht nicht mehr nutzbar sein. Die Macher des Projekts haben einen anonymen Tipp erhalten, der auf einen Angriff auf zentrale Komponenten des Netzes hindeutet.


  1. 16:02

  2. 13:11

  3. 11:50

  4. 11:06

  5. 09:01

  6. 20:17

  7. 18:56

  8. 18:12