Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Innergie: Kleiner Akku lädt zwei USB…

Winzig?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Winzig?

    Autor: mfgchen 16.01.13 - 08:23

    Seit wann ist handgroß denn winzig???
    Hätte jetzt mit USB-Stick-Größe oder so gerechnet . . .

    Aber sonst recht praktisch für Wochenend-Ausflüge o.ä.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Winzig?

    Autor: DjNorad 16.01.13 - 10:24

    mfgchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Seit wann ist handgroß denn winzig???
    > Hätte jetzt mit USB-Stick-Größe oder so gerechnet . . .
    >
    > Aber sonst recht praktisch für Wochenend-Ausflüge o.ä.

    Wenn 6000 mAh so klein (bezahlbar) machbar wäre, dann wären die Smartphone-Akkus von Haus aus nicht nur 1400 mAh groß....

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Winzig?

    Autor: Bouncy 16.01.13 - 11:29

    mfgchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Seit wann ist handgroß denn winzig???
    > Hätte jetzt mit USB-Stick-Größe oder so gerechnet . . .
    Von so einer Speicherdichte träumt wohl die gesamte Elektronik-Welt - mit sowas rechnen kann aber niemand ernsthaft, also bitte...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Winzig?

    Autor: wasabi 16.01.13 - 13:55

    > mit
    > sowas rechnen kann aber niemand ernsthaft, also bitte...

    Im Titel steht aber auch noch nichts von 6.800 mAh. Ich hab mich auch über das "winzig" sehr gewundert und was anderes erwartet. Es mag ja sein, dass das Teil in Anbetracht seiner Kapazität sehr kompakt ist, aber dann hätte ich es andersherum formuliert. Also eher geschrieben, dass die Kapazität sehr hoch ist, und nicht das das Teil "winzig" ist. Externe Akkus für Smartphones, die eben so groß wie Smartphones sind, gibt es doch schon länger, oder? Nun stellt also die Firma Innergie auch so ein Teil vor, und das ist eben auch nicht auffallend klein, wenn man das zunächst mal sieht. Wie kommt man dann darauf, das Ding sehr präsent im Titel als "winzig" zu bezeichnen?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. Manager Entwicklung Internet / Interactive (m/w)
    OSRAM GmbH, München
  2. Frontend-Entwickler (m/w) E-Commerce
    LIDL Stiftung & Co. KG, Neckarsulm, Berlin
  3. IT-Security Engineer (m/w)
    Haufe Gruppe, Freiburg im Breisgau
  4. Projektmanager/in Digitale Medien
    GRÄFE UND UNZER VERLAG GmbH, München

Detailsuche



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. VORBESTELLBAR: No Man's Sky - Limited Edition - [PlayStation 4]
    79,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. Pro Evolution Soccer 2015 - PC
    nur 4,98€ inkl. Versand
  3. BESTPREIS: Xbox One inkl. Quantum Break + Alan Wake + Star Wars: Das Erwachen der Macht (Blu-ray)
    269,00€ inkl. Versand

Weitere Angebote



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


PGP im Parlament: Warum mein Abgeordneter keine PGP-Mail öffnen kann
PGP im Parlament
Warum mein Abgeordneter keine PGP-Mail öffnen kann

Nordrhein-Westfalen: Deutsche Telekom beginnt mit Micro-Trenching für Glasfaser
Nordrhein-Westfalen
Deutsche Telekom beginnt mit Micro-Trenching für Glasfaser
  1. FTTH Deutsche Glasfaser will schnell eine Million anschließen
  2. M-net Glasfaser für 70 Prozent der Münchner Haushalte
  3. FTTH Telekom wird 1 GBit/s für Selbstbauer überall anbieten

Mirror's Edge Catalyst angespielt: Flow mit Faith und fallen
Mirror's Edge Catalyst angespielt
Flow mit Faith und fallen

  1. Quantum Break: 27-GByte-Patch deaktiviert das Upscaling
    Quantum Break
    27-GByte-Patch deaktiviert das Upscaling

    Remedy hat ein Update für Quantum Break veröffentlicht. Das erlaubt es, das interne Upscaling abzuschalten. Die Bildqualität verbessert sich leicht, die Framerate sinkt drastisch. Allerdings läuft das Spiel aufgrund einer Besonderheit gefühlt noch schlechter.

  2. Torsploit: Früheres Mitglied der Tor-Entwickler half dem FBI
    Torsploit
    Früheres Mitglied der Tor-Entwickler half dem FBI

    Operation Torpedo zum Aufspüren von Pädokriminellen im Tor-Netzwerk ist vor allem durch die Arbeiten eines früheren Tor-Mitglieds erfolgreich geworden. Im Jahr 2008 arbeitete er noch an Tor selbst, 2012 wurde er indirekt für die US-Bundespolizei FBI tätig.

  3. Emulation: Windows 95 auf der Apple Watch
    Emulation
    Windows 95 auf der Apple Watch

    Einem Entwickler ist es eigenen Angaben zufolge gelungen, Windows 95 auf einer Apple Watch zu installieren. Basis waren Vorarbeiten von Steven Troughton-Smith. Die Emulation braucht allerdings sehr lange zum Booten.


  1. 14:52

  2. 11:42

  3. 10:08

  4. 09:16

  5. 13:13

  6. 12:26

  7. 11:03

  8. 09:01