1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mikrokredite: iPhones könnten…

Super Idee

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Super Idee

    Autor Drizzt 01.02.13 - 11:43

    Nie wieder Problem bei der Geldwäsche!

    Einfach in ne Großstadt, und das zu waschende Geld an diverse iPhone nutzer verteilen, und sauberes Geld von Apple auf sein Konto überweisen lassen^^

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Super Idee

    Autor ronlol 01.02.13 - 11:43

    Dachte ich mir auch grad. Fantastisch :D

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Super Idee

    Autor ralf.wenzel 01.02.13 - 12:14

    Drizzt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nie wieder Problem bei der Geldwäsche!
    >
    > Einfach in ne Großstadt, und das zu waschende Geld an diverse iPhone nutzer
    > verteilen, und sauberes Geld von Apple auf sein Konto überweisen lassen^^

    Ich versteh nicht, was ihr immer mit eurem Geld macht, dass das immer schmutzig ist. Ich habe mein Geld ordentlich nach Nummern sortiert in der Brieftasche, einmal die Woche wird gebügelt, damit die Scheine nicht "knickerig" sind. Münzen werden ebenso wöchentlich einmal abgekärchert und liegen dann in der Sonne zum Trocknen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Super Idee

    Autor jejo 01.02.13 - 12:23

    ralf.wenzel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Drizzt schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Nie wieder Problem bei der Geldwäsche!
    > >
    > > Einfach in ne Großstadt, und das zu waschende Geld an diverse iPhone
    > nutzer
    > > verteilen, und sauberes Geld von Apple auf sein Konto überweisen
    > lassen^^
    >
    > Ich versteh nicht, was ihr immer mit eurem Geld macht, dass das immer
    > schmutzig ist. Ich habe mein Geld ordentlich nach Nummern sortiert in der
    > Brieftasche, einmal die Woche wird gebügelt, damit die Scheine nicht
    > "knickerig" sind. Münzen werden ebenso wöchentlich einmal abgekärchert und
    > liegen dann in der Sonne zum Trocknen.

    Und Schwarz-Schilling ist schon lange nicht mehr im Geschäft.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bluetooth Low Energy und Websockets: Raspberry Pi als Schaltzentrale fürs Haus
Bluetooth Low Energy und Websockets
Raspberry Pi als Schaltzentrale fürs Haus
  1. Echtzeitkommunikation Socket.io 1.0 mit neuer Engine

PC-Spiele mit 4K, 6K, 8K, 15K: "Spielen mit Downsampling schlägt Full-HD immer"
PC-Spiele mit 4K, 6K, 8K, 15K
"Spielen mit Downsampling schlägt Full-HD immer"
  1. Transformers Ära des Untergangs - gefilmt mit Sensoren im Imax-Format
  2. Intel-Partnerschaft mit Samsung 4K-Monitore sollen unter 400 US-Dollar gedrückt werden
  3. Asus ROG Kleine Gaming-PCs im Konsolendesign mit Desktophardware

Samsung Galaxy Tab S im Test: Flaches, poppig buntes Leichtgewicht
Samsung Galaxy Tab S im Test
Flaches, poppig buntes Leichtgewicht
  1. Samsung Neue Galaxy Tabs ab 200 Euro erhältlich

  1. Amazon: Marketplace-Händler verliert Klage gegen schlechte Bewertung
    Amazon
    Marketplace-Händler verliert Klage gegen schlechte Bewertung

    Eine schlechte Kundenbewertung und ein Streit sollen die Existenz eines Amazon-Marketplace-Händlers vernichtet haben. Das Landgericht Augsburg wies die Klage des Händlers heute ab.

  2. Groupon: Gnome und die Tücken das Markenrechts
    Groupon
    Gnome und die Tücken das Markenrechts

    Seit Mai vertreibt Groupon ein Kassensystem namens Gnome. Die Marke erinnert klar an die des freien Unix-Desktops; der Projektvorstand verhandelt mit dem Unternehmen seit Monaten. Die Community erfährt davon nur wenig.

  3. Secusmart/Blackberry: Krypto-Handys mit vielen Fragezeichen
    Secusmart/Blackberry
    Krypto-Handys mit vielen Fragezeichen

    Behörden wollen in großer Zahl Telefone mit Verschlüsselungsfunktion kaufen. Deren Hersteller Secusmart wurde gerade von Blackberry gekauft, einer Firma mit ungeklärten Verbindungen zu einer NSA-Hintertür. Auch bei der Verschlüsselung gibt es viele ungeklärte Fragen.


  1. 19:02

  2. 18:14

  3. 17:42

  4. 16:41

  5. 16:35

  6. 16:30

  7. 14:22

  8. 14:05