1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Navigation: Sony baut Niedrig…

Leistungsaufnahme bisheriger Lösungen?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Leistungsaufnahme bisheriger Lösungen?

    Autor: at666 22.02.13 - 08:59

    Wenn man jetzt wüsste, was bisherige Lösungen so verbrauchen, dann könnte man die 10mW auch einordnen...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Leistungsaufnahme bisheriger Lösungen?

    Autor: Lokalpatriot 22.02.13 - 09:53

    1.21 Gigawatt
    *scnr*

    at666 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn man jetzt wüsste, was bisherige Lösungen so verbrauchen, dann könnte
    > man die 10mW auch einordnen...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Leistungsaufnahme bisheriger Lösungen?

    Autor: Endwickler 22.02.13 - 11:27

    at666 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn man jetzt wüsste, was bisherige Lösungen so verbrauchen, dann könnte
    > man die 10mW auch einordnen...

    Wenn ich mal aus dem Internet zitieren darf:
    Technische Daten des Chipsatz MT3329 oder auch MTK v2 genannt:
    ...
    Low Power Consumption: 48mA @ acquisition, 37mA @ tracking
    ...
    Quelle:
    http://www.gps-forum.net/gps-und-galileo-chipsatze-ubersicht-und-vergleich-t2167.html

    da dort noch nichts über die Spannung stand, vielleicht doch eher eine andere Seite:
    "Power consumption of 62 mW during continuous operation."
    Quelle: http://en.wikipedia.org/wiki/SiRFstarIII

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Leistungsaufnahme bisheriger Lösungen?

    Autor: sachsenrambo 22.02.13 - 18:47

    SiRFstar III

    Operating Voltage @ 3.3V
    Supply Current @ 80mA

    macht laut Ohmsches Gesetz theoretische 330mW....

    durch Advanced Low Power Module wird wahrscheinlich der Verbrauch im Leerlauf nochmals gesenkt, was zu den 62mW im Dauerbetrieb führt. Das wird bei den neuen Sony Chips ähnlich sein. Vielleicht ist die Updaterate etwas höher, was ja auch zu weniger Verbrauch führt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

Soziales Netzwerk Sociax: Das Facebook mit mehr Privatsphäre
Soziales Netzwerk Sociax
Das Facebook mit mehr Privatsphäre
  1. Nepal Facebook, Google und Openstreetmap helfen Erdbebenopfern
  2. Karrierenetzwerk LinkedIn will Zukauf für 1,5 Milliarden US-Dollar
  3. Soziale Netzwerke Vernetzt und zugenäht!

Berlin E-Prix: Motoren, die nach Star Wars klingen
Berlin E-Prix
Motoren, die nach Star Wars klingen
  1. Funktechnik Daimler und Qualcomm vernetzen das Auto

Apps für Googles Cardboard: Her mit der Pappe!
Apps für Googles Cardboard
Her mit der Pappe!
  1. Game of Thrones Auf der Mauer weht ein eisiger Wind
  2. VR im Journalismus So nah, dass es fast wehtut
  3. Deep angespielt "Atme tief ein und tauche durch die virtuelle Welt"

  1. Project Brillo: Google vertieft Bemühungen im Smart-Home-Bereich
    Project Brillo
    Google vertieft Bemühungen im Smart-Home-Bereich

    Mit Project Brillo hat Google auf der I/O 2015 ein neues Betriebssystem für das Internet of Things vorgestellt. Brillo basiert auf Android, dementsprechend können es Hersteller wie das mobile Betriebssystem für ihre Geräte verwenden.

  2. Umfrage: IT-Nachwuchs erwartet Einstiegsgehalt von über 46.000 Euro
    Umfrage
    IT-Nachwuchs erwartet Einstiegsgehalt von über 46.000 Euro

    Junge Informatiker in Deutschland wollen gerne bei Google in den Beruf einsteigen und pro Monat 3.850 Euro verdienen. Dafür sind sie bereit, 41 Stunden in der Woche zu arbeiten.

  3. Google: Android M mit vielen kleinen Änderungen
    Google
    Android M mit vielen kleinen Änderungen

    Google hat einen ersten Blick auf die nächste Android-Hauptversion gewährt. Sie trägt den Codenamen Android M und bringt vor allem interne Änderungen. Mit Android M wird Google eine neue Bezahlfunktion in das Betriebssystem integrieren.


  1. 20:12

  2. 20:06

  3. 19:57

  4. 17:54

  5. 16:40

  6. 16:37

  7. 15:17

  8. 14:53