Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Open Source Hardware: Pflanzen…

Haben die Goolem Redaktoren überhaupt keine Aunung von Technik?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Haben die Goolem Redaktoren überhaupt keine Aunung von Technik?

    Autor: vheinitz@googlemail.com 07.02.13 - 18:12

    Warum schreibt Golem über so etwas belangloses? Das Projekt ist in einem Start-up Workshop entstanden und kommt seit über einem Jahr nicht zu Potte. Das Projekt ist doch in Businessplan-Phase - also, technisch gesehen eine 0. Solche Projekte gibt es auch in Deutschland zuhauf, auch viel erfolgreichere. Warum über eine Niete aus USA schreiben?

    Die Webseite hat nur ein Werbevideo und nichts als Versprechen. Ein Blick in github verrät, dass seit 4 Monaten da nichts gemacht wurde. Und auch das, was da ist, ist pures Dilettantismus, basierend auf fremdem Code.

    Also, was soll das? Sollten das IT-news für Profis sein?
    Sind die anderen Medien von v. Holtzbrink Verlagsgruppe genau so "kompetent"?

  2. Re: Haben die Goolem Redaktoren überhaupt keine Aunung von Technik?

    Autor: wolfi86 07.02.13 - 19:42

    "Solche Projekte gibt es auch in Deutschland zuhauf, auch viel erfolgreichere"

    Haben diese deutschen Projekte denn auch die selbe oder eine ähnliche Idee? Und diese inzwischen auch noch umgesetzt?

    "Die Webseite hat nur ein Werbevideo und nichts als Versprechen. Ein Blick in github verrät, dass seit 4 Monaten da nichts gemacht wurde."

    Korrektur seit etwa 2 Monaten. In der Zeit waren die eben zum Teil damit beschäftigt die PR zum Kickstarter Projekt vorzubereiten.

    Ich fand den Artikel und finde das Projekt interessant. IT Profis wie Sie müssen den Artikel ja nicht lesen wenn Sie eh alles besser wissen.

  3. Re: Haben die Goolem Redaktoren überhaupt keine Aunung von Technik?

    Autor: ck (Golem.de) 08.02.13 - 11:08

    vheinitz@googlemail.com schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum schreibt Golem über so etwas belangloses?

    Ganz einfach: Wir finden es interessant. Ein nettes Beispiel dafür, was gerade im Bereich Technik und der Maker-Szene passiert. Das muss man natürlich nicht so sehen wie wir und darf es auch gerne äußern, aber es ändert nichts an unserer Neugier und dem Interesse an spannenden kleinen Projekten.

    > Das Projekt ist in einem
    > Start-up Workshop entstanden und kommt seit über einem Jahr nicht zu Potte.
    > Das Projekt ist doch in Businessplan-Phase - also, technisch gesehen eine
    > 0. Solche Projekte gibt es auch in Deutschland zuhauf, auch viel
    > erfolgreichere. Warum über eine Niete aus USA schreiben?

    Die Welt hat sich geändert, durch Crowdfunding bekommen wir plötzlich mehr Einblick in Entwicklungen und Produkte die noch im Entstehen sind. Das ist fantastisch - und ein guter Weg um zu verstehen, wie es zum Misserfolg oder Erfolg kam.

    > Die Webseite hat nur ein Werbevideo und nichts als Versprechen. Ein Blick
    > in github verrät, dass seit 4 Monaten da nichts gemacht wurde. Und auch
    > das, was da ist, ist pures Dilettantismus, basierend auf fremdem Code.

    Coding ist nicht das einzige was so ein Projekt ausmacht. Viele Crowdfunding-Projekte fangen mit einem Versprechen an, insofern ist das für mich kein Argument.

    > Also, was soll das? Sollten das IT-news für Profis sein?
    > Sind die anderen Medien von v. Holtzbrink Verlagsgruppe genau so
    > "kompetent"?

    Das ist nicht nur unsachlich und beleidigend, sondern auch noch auf mehreren Ebenen falsch und albern.

    Gruß
    Christian Klaß
    Golem.de

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. SIGNAL IDUNA Gruppe, Hamburg
  2. Groz-Beckert KG, Albstadt
  3. VDE Prüf- und Zertifizierungsinstitut GmbH über Eurosearch Consultants, Offenbach
  4. Bundesversicherungsamt Referat 811, Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 122,97€
  2. (u. a. 96 Hours Taken 3 6,97€, London Has Fallen 9,97€, Homefront 7,49€, Riddick 7,49€)
  3. (u. a. Interstellar, Maze Runner, Kingsman, 96 Hours)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nach Angriff auf Telekom: Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
Nach Angriff auf Telekom
Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
  1. 0-Day Tor und Firefox patchen ausgenutzten Javascript-Exploit
  2. Pornoseite Xhamster spricht von Fake-Leak
  3. Mitfahrgelegenheit.de 640.000 Ibans von Mitfahrzentrale-Nutzern kopiert

Digitalcharta: Operation am offenen Herzen der europäischen Demokratie
Digitalcharta
Operation am offenen Herzen der europäischen Demokratie
  1. EU-Kommission Mehrwertsteuer für digitale Medien soll sinken
  2. Vernetzte Geräte Verbraucherminister fordern Datenschutz im Haushalt
  3. Neue Richtlinie EU plant Netzsperren und Staatstrojaner

Garamantis: Vorsicht Vitrine, anfassen erwünscht!
Garamantis
Vorsicht Vitrine, anfassen erwünscht!
  1. Gentechnik Mediziner setzen einem Menschen Crispr-veränderte Zellen ein
  2. Zarm Zehn Sekunden schwerelos
  3. Mikroelektronik Wie eine Vakuumröhre - nur klein, stromsparend und schnell

  1. Red Star OS: Sicherheitslücke in Nordkoreas Staats-Linux
    Red Star OS
    Sicherheitslücke in Nordkoreas Staats-Linux

    Ein Firefox-Klon in Nordkoreas staatlichem Linux-Betriebssystem Red Star OS akzeptiert manipulierte Befehle - Angreifer können damit aus der Ferne Befehle ausführen. Es ist nicht der erste Fehler.

  2. Elektroauto: Porsche will 20.000 Elektrosportwagen pro Jahr verkaufen
    Elektroauto
    Porsche will 20.000 Elektrosportwagen pro Jahr verkaufen

    Der erste E-Porsche wird ein Verkaufsschlager: Daran glaubt Porsche-Chef Oliver Blume. Der Zuffenhausener Autohersteller plant nach dem Mission E weitere Elektroautos.

  3. TV-Kabelnetz: Tele Columbus will Marken abschaffen
    TV-Kabelnetz
    Tele Columbus will Marken abschaffen

    Künftig soll es statt Tele Columbus, Primacom und Pepcom nur noch eine Marke geben. Auch weitere Übernahmen seien möglich, erklärte Firmenchef Ronny Verhelst.


  1. 17:25

  2. 17:06

  3. 16:53

  4. 16:15

  5. 16:02

  6. 16:00

  7. 15:00

  8. 14:14