Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Patentanträge: Apple will Autos mit…

prior art

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. prior art

    Autor: Regenbogenlilli 26.04.13 - 09:55

    Zumindest das was im letzten Absatz steht, wird schon seit geraumer Zeit von Tesla und soweit ich weiß auch von BMW eingesetzt. Ist somit also von Apple nicht patentierfähig. Zugesprochen bekommen sie es wahrscheinlich trotzdem.

  2. Re: prior art

    Autor: tomate.salat.inc 26.04.13 - 10:32

    Und sein Auto finden geht auch schon ewig. Hatte mal eine App die einfach auf klick die GPS-Koordinaten gespeichert hat, da hat man auch von weiter Entfernung sein Auto/Fahrrad/... wieder gefunden.

    Die Umsetzungsidee mittels Bluetooth ist imho einfach nur dumm.

  3. Re: prior art

    Autor: neocron 26.04.13 - 11:09

    tatsaechlich hat BMW exakt die gleichen Umsetzungsideen?
    bezweifle ich stark ...

    die idee selbst "oeffnen des autos und finden des autos" sind hier ja hier nicht alles im patent ... sondern es wird auch auf die implementierungsdetails eingegangen ... und solange die anders sind als bei BMW ist es sicherlich kein prior art ...

  4. Re: prior art

    Autor: Khalito 26.04.13 - 11:35

    tomate.salat.inc schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Die Umsetzungsidee mittels Bluetooth ist imho einfach nur dumm.

    Alles ist besser mit Bluetooth

  5. ++

    Autor: neocron 26.04.13 - 11:39

    :D

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. TUI InfoTec GmbH, Hannover
  2. HELUKABEL GmbH, Hemmingen bei Stuttgart
  3. Bremer Rechenzentrum GmbH, Bremen
  4. Landeshauptstadt München, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Fallout 4 USK 18 für 19,99€ inkl. Versand, The Expendables Trilogy Limited Collector's...
  2. 99,99€ - Rabatt wird im Warenkorb abgezogen (Vergleichspreis ab ca. 125€)
  3. 75,99€ - Rabatt wird im Warenkorb abgezogen (Vergleichspreis ab ca. 90€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Oliver Stones Film Snowden: Schneewittchen und die nationale Sicherheit
Oliver Stones Film Snowden
Schneewittchen und die nationale Sicherheit
  1. US-Experten im Bundestag Gegen Überwachung helfen keine Gesetze
  2. Neues BND-Gesetz Eco warnt vor unkontrolliertem Zugriff auf deutschen Traffic
  3. Datenschützerin Voßhoff Geheimbericht wirft BND schwere Gesetzesverstöße vor

Fitbit Charge 2 im Test: Fitness mit Herzschlag und Klopfgehäuse
Fitbit Charge 2 im Test
Fitness mit Herzschlag und Klopfgehäuse
  1. Fitbit Ausatmen mit dem Charge 2
  2. Polar M600 Sechs LEDs für eine Pulsmessung
  3. Xiaomi Mi Band 2 im Hands on Fitness-Preisbrecher mit Hack-App

Osmo Mobile im Test: Hollywood fürs Smartphone
Osmo Mobile im Test
Hollywood fürs Smartphone
  1. Osmo Mobile DJI präsentiert Gimbal fürs Smartphone
  2. Hasselblad DJI hebt mit 50-Megapixel-Luftbildkamera ab
  3. DJI Flugverbotszonen in Drohnensoftware lassen sich ausschalten

  1. Hackerangriff: Übernahme von Yahoo könnte durch Hack gefährdet sein
    Hackerangriff
    Übernahme von Yahoo könnte durch Hack gefährdet sein

    Der Käufer von Yahoo hat sich seit dem katastrophalen Datenhack nicht mehr zu der Übernahme bekannt. In Kürze dürfte sich zeigen, ob die 5-Milliarden-US-Dollar-Übernahme noch zustande kommt.

  2. Canon vs. Nikon: Superzoomer für unter 250 Euro
    Canon vs. Nikon
    Superzoomer für unter 250 Euro

    Das Zeitalter der Schnappschusskameras scheint mit den immer besseren Aufnahmen mit Smartphones beendet zu sein. Eines können die kompakten und preiswerten Geräte aber immer noch besser: Zoomen. Wir haben uns die Bridge-Kameras Coolpix B500 von Nikon und die Powershot SX 420 IS von Canon angesehen.

  3. Konkurrenz für Amazon Echo: Apple baut angeblich Siri-Lautsprecher
    Konkurrenz für Amazon Echo
    Apple baut angeblich Siri-Lautsprecher

    Apple scheint einen Amazon-Echo- und Google-Home-Konkurrenten zu planen. Mittlerweile wurde der mutmaßliche Siri-Lautsprecher schon bei der US-Regulierungsbehörde FCC eingereicht. Ob der Lautsprecher auch eine Kamera zur Gesichtserkennung besitzt, bleibt unklar.


  1. 09:03

  2. 08:51

  3. 08:33

  4. 07:55

  5. 07:39

  6. 07:23

  7. 15:10

  8. 13:15