Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Reprap: Plätzchen aus dem 3D-Drucker

Dann lieber Schusswaffen

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Dann lieber Schusswaffen

    Autor: Anonymer Nutzer 25.12.12 - 12:49

    Damit kann ich wenigstens sicherstellen das das ich a) trotz kollektivistischer Staatregulierung meine Plätzchen verkaufen darf b) Plätzchen backen darf auch wenn davon die Arktis abtaut c) kein Diebstahl aufgeklärt werden muss weil erst keiner meine Existenzgrundlage einfach mal stiehlt.

  2. Re: Dann lieber Schusswaffen

    Autor: Verleihnix 25.12.12 - 14:37

    randomOppinion schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Damit kann ich wenigstens sicherstellen das das ich a) trotz
    > kollektivistischer Staatregulierung meine Plätzchen verkaufen darf b)
    > Plätzchen backen darf auch wenn davon die Arktis abtaut c) kein Diebstahl
    > aufgeklärt werden muss weil erst keiner meine Existenzgrundlage einfach mal
    > stiehlt.

    das ist dann wohl "die paranoide Vision eines noch gewaltätigeren... wo immer du auch herkommst"...

  3. Re: Dann lieber Schusswaffen

    Autor: Anonymer Nutzer 25.12.12 - 18:10

    Im Gegenteil. Ich mag und vertraue Menschen so sehr das ich ihnen natürlich die gleichen Rechte zugestehe wie mir selbst.

    Happy Xmas

  4. Re: Dann lieber Schusswaffen

    Autor: tingelchen 25.12.12 - 18:23

    D.h. du möchtest dir lieber eine Waffe drucken, mit der du Politiker schießen kannst? Dann doch lieber Plätzchen, mit denen man seiner Familie eine kleine Freude breiten kann.

    Gewalt gibt es schon genug. Die muss man nicht auch noch zusätzlich ausdrucken ;)

  5. Re: Dann lieber Schusswaffen

    Autor: Anonymer Nutzer 26.12.12 - 13:19

    Interessantes Menschenbild.

    Plätzchen mag ich btw auch gern. Aber wer nicht?

  6. Re: Dann lieber Schusswaffen

    Autor: space invader 26.12.12 - 18:44

    Ich frage mich auch, warum sich alle so wegen dem Gewehr aufgeregt haben. jede Menge Unsinn wird über Kickstarter finanziert, aber bei einem Gewehr werden die Internetmenschen zum wütenden Mob.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. PME Personal- und Managemententwicklung Horst Mangold, Offenbach
  2. SICK AG, Karlsruhe
  3. Zurich Gruppe Deutschland, Köln
  4. Kontron AG, Augsburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 219,90€
  2. 34,99€
  3. (u. a. Asus GTX 1070 Strix, MSI GTX 1070 Gaming X 8G, Inno3D GTX 1070 iChill)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mi Notebook Air im Test: Xiaomis geglückte Notebook-Premiere
Mi Notebook Air im Test
Xiaomis geglückte Notebook-Premiere
  1. Mi Notebook Air Xiaomi steigt mit Kampfpreisen ins Notebook-Geschäft ein
  2. Xiaomi Mi Band 2 im Hands on Fitness-Preisbrecher mit Hack-App
  3. Xiaomi Hugo Barra verkündet Premium-Smartphone

DDoS: Das Internet of Things gefährdet das freie Netz
DDoS
Das Internet of Things gefährdet das freie Netz
  1. Hilfe von Google Brian Krebs' Blog ist nach DDoS-Angriff wieder erreichbar
  2. Picobrew Pico angesehen Ein Bierchen in Ehren ...
  3. Peak Smarte Lampe soll Nutzer zum Erfolg quatschen

Fifa 17 im Test: Mehr Drama auf dem Fußballplatz
Fifa 17 im Test
Mehr Drama auf dem Fußballplatz
  1. Fifa 17 Was macht Dragon Age in meiner Fifa-Demo?
  2. Electronic Arts Millionenliga mit dem Ultimate Team
  3. Fifa 17 Sonderpartnerschaft mit den Bayern

  1. Systemd.conf 2016: Pläne für portable Systemdienste und neue Kernel-IPC
    Systemd.conf 2016
    Pläne für portable Systemdienste und neue Kernel-IPC

    Nachdem Systemd in vielen Distributionen gelandet ist, schmieden Lennart Poettering und seine Mitentwickler neue Pläne. Die haben sie auf der Systemd-Konferenz vorgestellt. Auch die Idee einer Kernel-IPC ist noch nicht beerdigt.

  2. Smartphones und Tablets: Bundestrojaner soll mehr können können
    Smartphones und Tablets
    Bundestrojaner soll mehr können können

    Das BKA will künftig auch Smartphones und Tablets mit einem Trojaner infizieren können. Die aktuelle Version des Bundestrojaners kommt nur mit Windows zurecht.

  3. Internetsicherheit: Die CDU will Cybersouverän werden
    Internetsicherheit
    Die CDU will Cybersouverän werden

    Die Internetsicherheit ist ein hohes Gut - die CDU will diese mit einer Reihe von Maßnahmen verbessern. Wieso das Knacken von Verschlüsselung dazu gehört, bleibt ihr Geheimnis.


  1. 08:01

  2. 19:24

  3. 19:05

  4. 18:25

  5. 17:29

  6. 14:07

  7. 13:45

  8. 13:18