Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Touch on Display: Neue Touchscreen…
  6. Thema

i-Gerät = neueste Technik

Anzeige
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: i-Gerät = neueste Technik

    Autor: Lapje 06.01.13 - 18:35

    SerTine schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Amoled""Superamoled" ...
    >
    > Ist doch alles eine OLED-Technik ...
    > Die Samsung Werbefuzzis haben sich gedacht der Begriff SuperAMOLED kommt
    > besser in der Werbung und beim Kunden an ...
    >
    > Apple hatt sich dabei auch nichts anderes gedacht.

    Hab ich wieder die Ironie nicht erkannt?

    Ansonsten:

    http://www.pcwelt.de/ratgeber/AMOLED-LCD-Co-Die-Display-Technik-von-Smartphones-einfach-erklaert-5913756.html

    hab auf die Schnelle nichts besseres gefunden, es gibt sicherlich Seiten, wo es noch besser erklärt ist. Somit ist Deine Aussage einfach nur dummfug...

  2. Re: i-Gerät = neueste Technik

    Autor: SerTine 06.01.13 - 19:12

    Wikipedia:


    "Abgeleitet von Aktivmatrix-OLED (engl.: active matrix organic light emitting diode) vertreibt Samsung diese Technik unter der Bezeichnung AMOLED"

    http://de.wikipedia.org/wiki/Organische_Leuchtdiode
    unter der Rubrik : Stand der Technik

  3. Re: i-Gerät = neueste Technik

    Autor: Lapje 06.01.13 - 19:20

    SerTine schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wikipedia:
    >
    > "Abgeleitet von Aktivmatrix-OLED (engl.: active matrix organic light
    > emitting diode) vertreibt Samsung diese Technik unter der Bezeichnung
    > AMOLED"
    >
    > de.wikipedia.org
    > unter der Rubrik : Stand der Technik

    Es ging um den Unterschied von Amoled und SuperAmoled...Dein Post hatte sich so gelesen dass es da keinen gibt...

  4. Re: i-Gerät = neueste Technik

    Autor: SerTine 06.01.13 - 19:25

    Natuerlich gibst einen Unterschied.

    Meine Aussage wäre dann wirklich Unfug ^^.

  5. Re: So wie GPS und UMTS beim ersten iPhone

    Autor: Anonymer Nutzer 06.01.13 - 21:40

    Tigerf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was war doch damals eine tolle Diskusion.
    >
    > USB3, BluRay, etc
    >
    > Youngtimer schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > ....
    > >...und verkauft wird's zum hohen Preis. Die Leute
    > > feiern es!
    >
    > Das lässt sich kaum bestreiten.

    +1

    Und Bewährtes lässt Apple weg, wie zb die Kensingtenstecker-Halterungen.

  6. Apple hat IMMER das Neueste und Beste

    Autor: Anonymer Nutzer 06.01.13 - 21:45

    zb Apple Maps.
    https://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=BQkZ2CV3Fb0#!

    Dolles Ding.

  7. Re: So wie GPS und UMTS beim ersten iPhone

    Autor: hackCrack 06.01.13 - 22:14

    morningstar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > +1
    >
    > Und Bewährtes lässt Apple weg, wie zb die Kensingtenstecker-Halterungen.

    oder der mittlerweile sehr weit verbreitete 30-pin stecker...
    Die neue schnittstelle ist ja schneller als die alte, benutz ja auch usb 2.0... so wie die alte...
    Aber daran verdient man nicht so viel an lizenzgebühren...

  8. Re: So wie GPS und UMTS beim ersten iPhone

    Autor: zettifour 06.01.13 - 22:50

    hackCrack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > morningstar schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > >
    > > +1
    > >
    > > Und Bewährtes lässt Apple weg, wie zb die Kensingtenstecker-Halterungen.
    >
    > oder der mittlerweile sehr weit verbreitete 30-pin stecker...
    > Die neue schnittstelle ist ja schneller als die alte, benutz ja auch usb
    > 2.0... so wie die alte...
    > Aber daran verdient man nicht so viel an lizenzgebühren...

    Ja, ja, kaum war der 30 pin dock connector auf dem Markt wurde er kurzerhand nach nur 11 Jahren abgekündigt. Frechheit! Samsung ist da gaaaanz anders: http://i.imgur.com/U3Jjw.jpg

  9. Re: i-Gerät = neueste Technik

    Autor: Netspy 07.01.13 - 01:10

    Das iPad 2 hatte aber noch kein Retina-Display! Im direkten Vergleich hat das S3 gegenüber dem iPhone 5 kein besseres Display und bei Tablets sieht es seit dem iPad 3 nicht anders aus.

  10. Re: i-Gerät = neueste Technik

    Autor: Anonymer Nutzer 07.01.13 - 01:46

    Netspy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das iPad 2 hatte aber noch kein Retina-Display! Im direkten Vergleich hat
    > das S3 gegenüber dem iPhone 5 kein besseres Display und bei Tablets sieht
    > es seit dem iPad 3 nicht anders aus.

    Komisch wenn es um "Retina" geht also die Auflösung übertrifft das Nexus 10 problemlos das iPad 3 und 4 ;)

  11. Re: i-Gerät = neueste Technik

    Autor: theonlyone 07.01.13 - 06:23

    PyCoder schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Netspy schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das iPad 2 hatte aber noch kein Retina-Display! Im direkten Vergleich
    > hat
    > > das S3 gegenüber dem iPhone 5 kein besseres Display und bei Tablets
    > sieht
    > > es seit dem iPad 3 nicht anders aus.
    >
    > Komisch wenn es um "Retina" geht also die Auflösung übertrifft das Nexus 10
    > problemlos das iPad 3 und 4 ;)

    Aber es hat halt kein "Retina" , das muss schon so heißen, ansonsten ist Apple doch klar GANZ weit vorne ^^

    Mein fernseher hat auch kein "Retina", ich glaub ich brauch nen neuen ...

  12. Re: i-Gerät = neueste Technik

    Autor: Anonymer Nutzer 07.01.13 - 12:31

    PyCoder schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Netspy schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das iPad 2 hatte aber noch kein Retina-Display! Im direkten Vergleich
    > hat
    > > das S3 gegenüber dem iPhone 5 kein besseres Display und bei Tablets
    > sieht
    > > es seit dem iPad 3 nicht anders aus.
    >
    > Komisch wenn es um "Retina" geht also die Auflösung übertrifft das Nexus 10
    > problemlos das iPad 3 und 4 ;)

    +1

    ABER: auch wenn das besser ist, ist halt doch von Apple kopiert. Wie eigentlich alles andere auch.

  13. Re: i-Gerät = neueste Technik

    Autor: Netspy 07.01.13 - 12:31

    Das Retina-Display von iPhone und iPad hat nicht nur eine doppelt so hohe Auflösung, es ist auch heller und hat eine bessere Farbwiedergabe. Schau dir einfach das S3 neben dem iPhone 5 an. Da hat AMOLED überhaupt keine Vorteile.

  14. OMFG: Anscheinend wissen viele nicht mal was Retina ist!

    Autor: Anonymer Nutzer 07.01.13 - 15:32

    Netspy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Retina-Display von iPhone und iPad hat nicht nur eine doppelt so hohe
    > Auflösung, es ist auch heller und hat eine bessere Farbwiedergabe.

    1) Ist Retina nur ein "Mode-Begriff" den Apple >> erfunden << hat für Displays mit hoher Pixeldichte (PPI) und keine Technik wie TN, IPS, AMOLED etc pp!

    2) Ach, das iPad hat ne doppelt so hohe Auflösung?

    Nexus 10: 2560 x 1600 (300 ppi)
    iPad 4: 2048 x 1536 (264 ppi)

    http://www.google.com/nexus/10/
    http://www.apple.com/de/ipad/specs/

    Sowohl Auflösung als auch Pixeldichte ist beim Nexus 10 höher als bei jedem aktuellen iPad!

    > Schau
    > dir einfach das S3 neben dem iPhone 5 an. Da hat AMOLED überhaupt keine
    > Vorteile.

    3) AMOLED ist eine Display-Technik und kein Mode-Begriff wie Retina!

    (AM)OLED hat gegenüber konventionellen LC-Displays den Vorteil:

    + Weniger Stormverbrauch
    + Keine Hintergrundbeleuchtung
    + Bessere Farbdarstellung
    + Besserer Kontrast
    + Extrem dünne Bauweise möglich
    + Extrem schnelle Reaktionszeit
    + Kaum Hitzeentwicklung im vergleich zu konventionellen LC-Displays


    4) Ich sprach zwar nie vom S3 aber wenn du möchtest, dann nimm doch mal das Nexus 4 :)

    Nexus 4: 1280 x 768 (320 ppi)
    iPhone 5: 1136 x 640 (326 ppi)

    Ab den 6 PPI werden sich wohl die Fanboys was einbilden



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 07.01.13 15:41 durch PyCoder.

  15. Re: OMFG: Anscheinend wissen viele nicht mal was Retina ist!

    Autor: zettifour 07.01.13 - 17:28

    OLED taugt nichts:

    http://www.displaymate.com/Smartphone_ShootOut_2.htm

    Das Unsinnigste ist, daß sich das OS UI Theme dem Display anpassen muß, um Strom zu sparen. Deswegen ist unter Android alles dunkel und wenig ansprechend. Dummerweise geht das im Browser nicht, da die meisten Sites helle Themes haben. Das mag der Akku dann gar nicht.

  16. Re: OMFG: Anscheinend wissen viele nicht mal was Retina ist!

    Autor: Anonymer Nutzer 07.01.13 - 21:39

    zettifour schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > OLED taugt nichts:
    >
    > www.displaymate.com
    >
    > Das Unsinnigste ist, daß sich das OS UI Theme dem Display anpassen muß, um
    > Strom zu sparen. Deswegen ist unter Android alles dunkel und wenig
    > ansprechend. Dummerweise geht das im Browser nicht, da die meisten Sites
    > helle Themes haben. Das mag der Akku dann gar nicht.

    OLED sind die Zukunft und das sagt sogar der Artikel den du gelinkt hast!

    Zitat: " they are using Samsung’s own OLED displays, a new and rapidly evolving display technology that is very different from LCDs, with its own particular set of advantages and disadvantages. It’s a new technology that attracts early adopters, but it has not yet been refined to the same degree as LCDs, which have been mainstream for over 20 years. It’s clear that OLEDs in the near future will do to LCDs what LCDs did to CRTs, but we are not there yet… So OLEDs have a number of rough spots that show up clearly in our objective Lab testing."

  17. Re: OMFG: Anscheinend wissen viele nicht mal was Retina ist!

    Autor: NeverDefeated 08.01.13 - 05:46

    PyCoder schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > zettifour schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > OLED taugt nichts:
    > >
    > > www.displaymate.com
    > >
    > > Das Unsinnigste ist, daß sich das OS UI Theme dem Display anpassen muß,
    > um
    > > Strom zu sparen. Deswegen ist unter Android alles dunkel und wenig
    > > ansprechend. Dummerweise geht das im Browser nicht, da die meisten Sites
    > > helle Themes haben. Das mag der Akku dann gar nicht.
    >
    > OLED sind die Zukunft und das sagt sogar der Artikel den du gelinkt hast!
    >
    > Zitat: " they are using Samsung’s own OLED displays, a new and
    > rapidly evolving display technology that is very different from LCDs, with
    > its own particular set of advantages and disadvantages. It’s a new
    > technology that attracts early adopters, but it has not yet been refined to
    > the same degree as LCDs, which have been mainstream for over 20 years.
    > It’s clear that OLEDs in the near future will do to LCDs what LCDs
    > did to CRTs, but we are not there yet… So OLEDs have a number of
    > rough spots that show up clearly in our objective Lab testing."

    Davon, das OLEDs "die Zukunft" sind steht da aber nichts. Da steht eher, dass es noch abzuwarten bleibt, ob OLEDs eine Zukunft haben bzw. die LCDs verdrängen können.

    Gute CRTs sind den LCD-Bildschirmen und auch den OLEDs von der Darstellungsqualität entschieden überlegen, wenn die LCDs/OLEDs nicht mit ihrer nativen Auflösung betrieben werden. Selbst wenn ich mir einen Film in DVD-Auflösung im Vollbild auf meinem farbkalibrierten 3000EUR-Eizo-Flatscreen (1920x1200) ansehe sieht das noch unschärfer aus als auf einem meiner drei Eizo T965 CRTs (1600x1200) im Vollbild.

    Auf FullHD-LCD- oder Plasma-Fernsehern sehen auch nur Filme in FullHD-Auflösung (1920x1080) knackscharf aus. Spielt man Filme in SD-Auflösung im Vollbild ab, steckt jeder mittelmässige Röhrenfernseher den FullHD-Flatscreen von der Bildqualität her locker in die Tasche. Das ist mit einer der Gründe, warum ich noch CRT-Monitore habe, mir aber nie einen Full-HD-LCD-Fernseher kaufen würde: Ich habe selbstgedrehte digitalisierte Super 8 Filme und SD-Videofilme aus den 70ern, 80ern und 90ern und ich will die auch weiterhin in brauchbarer Qualität im Vollbild ansehen können und nicht nur die FullHD-Filme aus meiner jetzigen Kamera.

    LCD- bzw. TFT-Bilschirme sind billiger herzustellen als CRTs, leichter und flacher beim Transport und jedes Mal, wenn man eine höhere "Video-Standard-Auflösung" beschliesst, muss jeder sich ein neues Gerät kaufen, da das alte Gerät nur in nativer Auflösung angesteuert ein gutes Bild zeigt und Filme in der neuen Auflösung einfach sch..... auf einem niedriger auflösenden TFT aussehen. Mit TFTs kann man zudem die eigenen Herstellungs- und Transportkosten senken und den Kunden gleichzeitig häufiger Geld aus der Tasche ziehen. Deshalb haben die TFTs die CRTs ersetzt und nicht, weil die TFTs ein qualitativ besseres Bild haben würden. Ich arbeite nach wie vor lieber mit meinen CRTs und selbst Bekannten fällt auf, das niedrig auflösende YouTube-Videos auf meinen T965-Eizos im Vollbild besser aussehen als im Vollbild auf meinem direkt danebenstehenden 3000EUR-Eizo-TFT.

    Wäre die Industrie wirklich daran interessiert bei jeder Aufllösung und Bildgrösse das beste Bild zu liefern, wären Laserbeamer, wie ich schon seit Ende der 90er einen bzw. inzwischen zwei habe, längst für "normale" Leute nutzbar geworden. Die Laserdioden- und Ablenktechnik ist inzwischen ausgereift genug. Trotzdem gibt es keine FullHD-Geräte mit Laserdioden auf dem Markt, sondern allenfalls wenige Nischenprodukte mit niederer Auflösung und Helligkeit.
    Meine Laserbeamer arbeiten noch mit Laserröhren, verbrauchen daher ziemlich viel Energie, können aber mit einigen Modifikationen des Ablenksystems inzwischen sogar Filme über FullHD-Format projizieren und man braucht das Bild nie scharfstellen, da das Bild aufgrund des parallelen Laserlichts in jedem Abstand vom Beamer immer scharf ist.

    Für den unbedarften Heimanwender, der gerne abends mal einige Bier vor dem Fernseher trinkt, sind sie allerdings nicht geeignet, da der am nächsten Morgen nicht nur mit einem Kater, sondern u.U. mit schwarzen Punkten auf der Netzhaut oder gar blind aufwachen könnte, wenn er im angetrunkenen Zustand auf die blöde Idee kommt in den Projektionsstrahl eines solchen Beamers wie ich ihn benutze zu blicken.

    Ein Beamer mit Laserdioden wäre da energiesparender und augenschonender. Die Technik ist vorhanden. Die Industrie hat halt nur kein Interesse daran, weil Laserdioden lange halten, man den Leuten dafür auch nicht 200EUR, wie bei den Beamerlampen, aus der Tasche ziehen kann und die Leute zudem erkennen würden, dass DVD- oder SD-Auflösungen im Vollbild garnicht so sch..... aussehen müssen wie auf dem FullHD-Flatscreen und möglicherweise den HD-Hype garnicht mehr mitmachen. Ich finde auf meinen Laserbeamern sehen die Hi8- und DV-Filme von meinen alten Videokameras auch von der Auflösung her verdammt gut und brauchbar aus. Selbst wenn ich sie mit 3-4m Diagonale an die Wand projiziere sieht das aus etwas Entfernung super aus. Nicht zu vergleichen damit, wie mies Filme in SD-Auflösung auf einem FullHD-Flatscreen oder FullHD-DLP-Beamer aussehen.


    P.S. Niemand muss wissen, was Retina-Displays sind um zu wissen, dass Fingertouch ein rückständiges Bedienkonzept ist. ;-)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.01.13 05:49 durch NeverDefeated.

  18. Re: OMFG: Anscheinend wissen viele nicht mal was Retina ist!

    Autor: Netspy 08.01.13 - 20:11

    Irgendwie hast du rein gar nicht begriffen, um was es hier geht. Na ja, träum weiter von deiner „überlegenen Technik“.

  19. Re: OMFG: Anscheinend wissen viele nicht mal was Retina ist!

    Autor: Netspy 08.01.13 - 20:12

    > OLED sind die Zukunft

    Ja, genau dann, wenn die Technik mal ausgereift ist.

  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt
  2. Diehl Comfort Modules, Hamburg
  3. Zweckverband Kommunale Informationsverarbeitung Baden-Franken, Heilbronn, Heidelberg, Karlsruhe, Freiburg
  4. Heinzmann GmbH & Co. KG, Schönau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 14,99€
  2. (-78%) 8,99€
  3. (-65%) 6,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Großbatterien: Sechs 15-Megawatt-Anlagen sollen deutsches Stromnetz sichern
Großbatterien
Sechs 15-Megawatt-Anlagen sollen deutsches Stromnetz sichern
  1. HPE Hikari Dieser Supercomputer wird von Solarenergie versorgt
  2. Tesla Desperate Housewives erzeugen Strom mit Solarschindeln
  3. Solar Roadways Erste Solarzellen auf der Straße verlegt

Google, Apple und Mailaccounts: Zwei-Faktor-Authentifizierung richtig nutzen
Google, Apple und Mailaccounts
Zwei-Faktor-Authentifizierung richtig nutzen
  1. Bugs in Encase Mit dem Forensik-Tool die Polizei hacken
  2. Red Star OS Sicherheitslücke in Nordkoreas Staats-Linux
  3. 0-Day Tor und Firefox patchen ausgenutzten Javascript-Exploit

Steep im Test: Frei und einsam beim Bergsport
Steep im Test
Frei und einsam beim Bergsport
  1. PES 2017 Update mit Stadion und Hymnen von Borussia Dortmund
  2. Motorsport Manager im Kurztest Neustart für Sportmanager
  3. NBA 2K17 10.000 Schritte für Ingame-Boost

  1. Nintendo: Super Mario Run für iOS läuft nur mit Onlineverbindung
    Nintendo
    Super Mario Run für iOS läuft nur mit Onlineverbindung

    Bei langen Flugzeugreisen oder im Ausland läuft Super Mario Run nur mit Hindernissen: Nintendo hat wenige Tage vor der Veröffentlichung des Games für iOS bekanntgegeben, dass das Spiel immer eine aktive Onlineverbindung zu den Servern des Herstellers benötigt.

  2. USA: Samsung will Note 7 in Backsteine verwandeln
    USA
    Samsung will Note 7 in Backsteine verwandeln

    Wer sein Galaxy Note 7 immer noch nicht zurückgegeben hat, soll in den USA mit einer drastischen Maßnahme dazu gewungen werden: Samsung will das Laden des Akkus komplett unterbinden. Ein Netzbetreiber will dabei aber nicht mitmachen.

  3. Hackerangriffe: Obama will Einfluss Russlands auf US-Wahl untersuchen lassen
    Hackerangriffe
    Obama will Einfluss Russlands auf US-Wahl untersuchen lassen

    Hat Russland die US-Präsidentschaftswahl gehackt? Präsident Obama will untersuchen, ob fremde Nachrichtendienste zur Wahl von Donald Trump beigetragen haben. Der kommuniziert derweil weiter unverschlüsselt.


  1. 17:27

  2. 12:53

  3. 12:14

  4. 11:07

  5. 09:01

  6. 18:40

  7. 17:30

  8. 17:13