1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Touch on Display: Neue Touchscreen…
  6. Thema

Wann wollen sie mal wieder...

Anzeige
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Wann wollen sie mal wieder...

    Autor: Lapje 06.01.13 - 20:05

    Luke321 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > PDFs lese ich ganz normal mit Goodreader über die Dropbox. Kein Problem.

    was ist daran kein Problem? Ich habe solche Sachen eh auf meinem Server, warum soll ich sie noch mal irgendwo hochladen? Zusätzlicher Aufwand...
    >
    > Hier sind wir wieder beim Großteil:
    > Der Großteil der Nutzer mag die iCloud und nutzt Facebook. Von dir nicht
    > auf andere schließen. ;)

    Hast Du dafür Belege? In meinem Bekanntenkreis nutzt keiner irgendwelche "Cloud"-Sachen (mal von den Sicherungen vom Adressbuch und Einstellungen bei Android abgesehen). Auch Facebook ist da nicht gerade sehr gefragt - daher würde mich wirklich mal interessieren, wieviele Nutzer es wirklich verwenden...

    > Die Qualität IST besser. Alleine schon weil so gut wie alle Apps nativ auf
    > der Retinaauflösung laufen.

    Aber noch nicht alle...außerdem laufen die meisten Apps im Play-Store mittlerweile auch nativ auf Tablets und höreren Auflösungen. Alles andere wäre in der heutigen Zeit ein totales k.o.-Kriterium für eine App

    > Zudem ist die Zahl der Apps (v.a. Für tablets) deutlich größer.

    Da holt Android aber massiv auf...

    > Welche Möglichkeiten der Sortierung denn? Ich suche eine App und lade sie
    > runter, oder was meinst du da jetzt?

    Und wie wirst Du auf neue Apps aufmerksam? Ich "schmöckere" auch mal gerne durch den Store...

    > Die RückgabeMöglichkeit ist in der Tat eine feine Sache, aber für mich
    > überwiegen da dann doch die anderen Vorteile.

    Tja, ich habe damit gerade am Anfang bei iOS einiges Geld in den Sand gesetzt...

    >
    > > Mal ganz blöd gefragt: Welche längeren Erfahrungen mit Android hast Du
    > > denn?
    >
    > Ich habe ein Galaxy S2 und hatte eine Woche ein Asus Transformer, das ich
    > jedoch zu Gunsten des iPads wieder zurückgeschickt habe.

    Die Frage deswegen, weil viele sich hier ein Urteil über Android bilden, obwohl sie noch nie wirklich damit gearbeitet haben...

    Das Transformer ging bei mir auch zurück, alleine schon weil das Display zu dunkel war...das iPad wird aber sehr wahrscheinlich auch verkauft...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Wann wollen sie mal wieder...

    Autor: zettifour 06.01.13 - 20:12

    Lapje schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > zettifour schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Nein, nicht vollständig. Ist eine Krücke. Und wer will sein Smartphone
    > erst
    > > mit Apps brauchbar machen?
    >
    > Mehr noch: Ich kann sie damit besser als bei iOS machen. Schon mal daran
    > gedacht? Anscheinend nicht. Denn DAS ist der Vorteil bei Android. Bei iOS
    > muss ich das nehmen, was Apple mir gibt.
    Und unter iOS gibt es keine weiteren Apps? Hab ich was verpaßt?
    >
    > > > Ist per App realisierbar, z.B. Media Streamer. Auch bieten viele
    > > > Videoplayer diese Möglichkeit.
    > > Ja, ja, wieder eine extra App.
    >
    > Lesen, verstehen. Diese Funktion bieten mittlerweile alle gängigen
    > Videoplayer. Womit willst Du die Videos sonst abspielen?
    >
    > Schon mal daran gedacht, dass nicht alles läute sowas wollen, sondern dass
    > das Gerät ruhig sein soll, wenn was anderes in den Vordergrund kommt? Vom
    > Energieverbrauch mal abgesehen. Also notieren: Wie es sein soll kann jeder
    > für sich selber entscheiden...
    Bitte auch notieren: Ich kann unter iOS sehr wohl festlegen, ob ich den Ton haben will, oder nicht.

    > > > > -Drahtlose Synchronisation! Kein ewiges hin und her stecken vom
    > > > Handykabel
    > > > > zwischen Ladegerät und PC.
    > > >
    > > > Was willst Du syncen? Vieles geht über den Google-Account, sonst
    > > Programme
    > > > wie "My Phone Explorer" nutzen.
    > > Ich synce alles. Videos, TV Serien, Bilder, Apps, usw.
    >
    > Geht bei Android wunderbar...ob ich jetzt ein Programm dafür nutze oder
    > iTunes macht doch wohl keinen Unterschied, oder?
    Ja, syncen mit Kies und Konsoerten. Ist ja wohl lächerlich. Ich synce drahtlos und beispielsweise die aktuelle Stelle in meinen Hörbüchern und Podcasts ist überall gleich.

    > > > - und was machen die, die keinen Mac haben?
    > > iCloud App gibts auch für Windows.
    >
    > Und wenn ich keine Cloud haben will? wie gesagt, bei Android geht es auch
    > ohne anderes Gerät...
    Aha. Aber du weißt schon, daß ein iOS Gerät auch völlig ohne iClud funktioniert?

    > > Bekam 2012 ein Update. Natürlich nicht alle Features von iOS 6, da nur
    > > 256MB RAM.
    >
    > Viele ältere Android-Geräte haben auch kein Update auf 4 bekommen, da nur
    > 256 oder 512 MB ram...und trotzdem habe ich per CM die Möglichkeit das zu
    > bekommen, und in den meisten fällen läuft es bestens. Klar, nicht für den
    > Normalnutze, aber ich habe wenigstens die Möglichkeit...
    Aha, CM. Scön, dann sage ich: Jailbreak.

    > > > Mit allen Features? Sicherlich nicht
    > > Soweit es die Leistungsfähigkeit hergibt ja.
    >
    > Und wieviele sind das jetzt genau?
    ???
    >
    > > Man synct Videos über iTunes in die globale Mediathek des Gerätes. Apps
    > > können darauf zugreifen, wenn der Entwickler es vorgesehen hat. Mache
    > ich
    > > mit Pinnacle Studio auf dem iPad.
    >
    > Und schon wieder synchen. Ich will aber nicht synchen, ich will auch keine
    > Software verwenden, um meine Sachen darauf zu bekommen. Ist das so schwer
    > zu verstehen dass das umständlicher ist?
    Und wie bekommst du deine "Sachen" auf dein Gerät? Fummelst du die SD Karte raus und packst dort alles ganz einfach drauf. Oder doch tatsächlich mit einem Datei Explorer? Wie nostalgisch...

    >
    > > Geht auch, aber nicht so schnell.
    >
    > Ja, dafür müsste ich aber beim Service anfragen, richtig? Bei Android
    > deinstalliere ich die App einfach in den ersten 15 Minuten. Was ist also
    > einfacher?
    Punkt für dich.

    > >
    > > > - bei Google Play bekomme ich auch die neusten Apps angezeigt, laut
    > > > diverser Berichte seit der neusten iTunes-Version nicht mehr möglich
    > > ???
    >
    > was ist daran schwer zu verstehen? Wo kann ich in iTunes Apps nach Darum
    > der Einstellung ausgeben lassen?
    Also ich kann im iTunes App Store jede Kategorie nach Erscheinungsdatum, Spotlight und Name sortieren lassen.

    > > 99% aller iOS User lassen WLAN, BT und GPS an. Warum sollte man das
    > > permanent an- und abschalten? Klar, wenn andere Devices damit den Akku
    > > leersaugen...
    >
    > Und schon wieder eine Ausrede. Ich lasse, außer evt. WLAN, grundsätzlcih
    > nichts an. Und zwischen meinem Galaxy Tab und dem iPad sehe ich jetzt keine
    > größen Unterschiede. Ob es im Standby nun 10 oder 11 Tage aushält, ist für
    > mich zweitrantgig.
    Wieso Ausrede? Wenn es keinen Grund gibt, warum sollte ich das ständig ein- und ausschalten? Wenn ich im Auto bin, verbindet sich mein iPhone automatisch über BT und gleicht die Kontakte ab. Bin ich zu Hause oder bei Freunden, loggt es sich autom. ich bekannte WLANs ein, ob 3G oder Edge, es nimmt immer die beste Möglichkeit - auch automatisch. Und ich komme problemlos über 48h mit einer Akkuladung - ehr noch mehr.

    > Aber wie gesagt: Wieder ein schöner Beweis, wie bei einem Vorteil mit einer
    > Ausrede reagiert wird und auf die eigentliche Sache nicht eingegangen wird
    > - da versucht man es lieber ins Lächerliche zu ziehen.
    >
    > Ich habe eine einfacherer Möglichkeit dadurch diese Dinge zu verwalten - da
    > kannst Du so drummerhum reden wie Du willst. In den Quick-Settings können
    > übrigens noch andere Dinge verwaltet werden.
    Siehst du, ich will halt nicht verwalten. Bei mir muß es einfach funktionieren, ohne Configorgien. Ich hab doch nicht so eine schlaues Gerät zu seinem Selbstzweck. Themes und Frickeleien sind einfach nur lästig. Und 99% aller User sehen das ebenso.

    >
    > > Ja, stimmt. Eine zentrale Bibliothek für Daten (pdf. usw.) wäre in iOS
    > > manchmal wünschenswert. Also ähnlich wie mit Musik und Videos
    > organisiert.
    >
    > Ich will aber keine "zentrale Bibliothek"...ich will die Geräte von da
    > lesen, wo sie liegen und spontan entscheiden können...auch hier will Apple
    > einfach nur Kontrolle haben.
    Wieso will Apple Kontrolle haben?
    Und das andere verstehe ich nicht....
    > >
    > > > -iTunes: es ist absolut vorsintflutlich, ein Programm nutzen zu
    > MÜSSEN,
    > > um
    > > > Files auf das Gerät zu bekommen. Es geht nicht darum, ob iTunes gut
    > oder
    > > Du meinst, Dateien zu kopieren ist fortschrittlicher als eine echte
    > > Syncronisation mit Libraries?
    >
    > Leeeeseeeen. Es geht darum eine Software nutzen zu MÜSSEN (noch mal extra
    > hervorgehoben). Es macht sicherlich bei manchen Dingen Sinn zu
    > syncen...aber das will ICH entscheiden. Manchmal reicht es auch Dinge
    > einfach auf das Gerät zu spielen. Wenn ich einfach nur mal einen Film für
    > abends da drauf haben will, dann ist syncen zu viel des guten...das bekomme
    > ich auch so hin...
    Hmmm. Meine Filme werden von iTunes verwaltet. Wo die genau liegen und in welchen Ordnern ist mir völlig egal. Wozu hat man denn einen Computer, wenn man noch mit Hand den ganzen Kram organisieren muß? Wenn ich einen Film sehen will, setze ich das Häkchen in iTunes und clicke auf Sync. Fertig. Ich muß das Gerät nichtmal physisch anschließen. Und natürlich wird nur die Änderung gesynct und nicht wieder alles.

    > > Du kannst ein iOS sogar nur mit einer einzigen iTunes Instanz betreiben,
    > > nicht 5. Du kannt gekaufte Medien auf 5 Rechner übertragen. Die Anzahl
    > der
    > > Devices pro iTunes Instanz ist unbegrenzt. Und noch besser: iCloud und
    > > Store Accounts sind auf iOS getrennt.
    >
    > Trotzdem muss iTunes installiert sein. Mal von den Steckern abgesehen (habe
    > ich vorhin vergessen). Und mein Android-Smartphone an einem anderen Rechner
    > anzuschließen, brauche ich in den meisten Fällen ein Micro-USB-Kabel, was
    > mitterweile fast jeder daheim hat...und kein eigenes...
    Ich finde iTunes prima. Wenn ich mir vorstelle, ich müßte alles manuell organisieren - grauenhaft.
    Aber ja, an fremden Rechneren lassen sich von einem iPhone per USB nur die aufgenommenen Videos und Bilder herunterladen.
    Habe ich aber noch nie vermißt. Wozu? Im Zweifelsfall gibt es USB Sticks, Dropbox, usw..
    >
    > > Klar, wenn viele Dinge ootb fehlen, muß man die halt nachrüsten. Siehe
    > > oben.
    >
    > Und wieder ins Lächerliche. Gehen Dir die Argumente aus? Wen ich mein iPad
    > sehe und mein GT, dann fällt mir eines sofort auf: Das mein GT ootb mehr
    > kann als mein iPad. Und über Apps kann ich noch vieles mehr machen. Wo
    > kannst Du denn Dein iDevice auch gestalterisch an Deine Bedürfnisse
    > anpassen?
    "Gestalterisch anpassen"? Für Themes bin ich mittlerweile zu alt und mir ist die Zeit dafür zu schade. OS X und iOS sind schick genug. Aber ja, das 80er Jahre UI von Android verträgt gerne eine Aufhüschung - da kann ich dich schon verstehen.

    >
    > > Siehe oben mit Benachrichtigungen ua im Lockscreen. Übrigens gibt es
    > > Widgets. Die API ist aber (noch) nicht freigegeben.
    >
    > Wo gibt es sie dann? Entweder es gibt sie, und jeder kann sie benutzen,
    > oder es gibt sie nicht. Fakt ist dass man dieser Zeit noch keine
    > Möglichkeit bez. Widgets wie auf Android bei iOS hat.
    Am iPhone gibt es Wetter, Aktien, Twitter Widgets von Apple.

    > > Wie gesagt. Benachrichtungen im Lockscreen OHNE Widget ist viel besser.
    >
    > Ist vieeel besser...näänaanäänäänaa... Woher willst Du wissen was für mich
    > besser ist? Es gibt auch unter Android Benachrichtigungen im Lockscreen.
    > Und wieso gehst Du davon aus, dass Widgets nur für Benachrichtigungen
    > verwendet werden?
    Für was denn sonst, außer für wirklich Aktuelles? Oder braucht man ein Foto Widget, wo permanent die Bilder von Omas letztem Geburtstag durchlaufen?

    > Mal davon abgesehen kann ich auch eigene Widgets im Lockscreen
    > ablegen...was wiederum mehr Möglichkeiten bietet...
    Ja, jedes Widget und jede App sieht anders aus. Wie Frankensteins Monster zusammengestückelt. Ich mag das nicht. Alles aus einem Guß und gut is...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Wann wollen sie mal wieder...

    Autor: zettifour 06.01.13 - 20:24

    Lapje schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Luke321 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > PDFs lese ich ganz normal mit Goodreader über die Dropbox. Kein Problem.
    >
    > was ist daran kein Problem? Ich habe solche Sachen eh auf meinem Server,
    > warum soll ich sie noch mal irgendwo hochladen? Zusätzlicher Aufwand...
    Und wer hindert dich daran, mit Goodreader auf deinen Server zuzugreifen? Sämtliche gängigen Protokolle sind integriert. Meinst du, daß kann nur Android?

    > > Hier sind wir wieder beim Großteil:
    > > Der Großteil der Nutzer mag die iCloud und nutzt Facebook. Von dir nicht
    > > auf andere schließen. ;)
    >
    > Hast Du dafür Belege? In meinem Bekanntenkreis nutzt keiner irgendwelche
    > "Cloud"-Sachen (mal von den Sicherungen vom Adressbuch und Einstellungen
    > bei Android abgesehen). Auch Facebook ist da nicht gerade sehr gefragt -
    > daher würde mich wirklich mal interessieren, wieviele Nutzer es wirklich
    > verwenden...
    Ist ja klar: Weil es unter Android umständlich ist. Unter iOS erstelle ich einen Account, logg mich ein, und fertig. Ich mache Fotos mit der DSLR von meiner Nichte, bearbeite sie in Aperture, und kann sie direkt von dort in die Foto App des iPads meiner Schwester schieben. Sie bekommt (natürlich auch auf dem Lockscreen), eine entsprechende Nachricht und schon sind die Fotos da. Und ich kann den Fotostream auch meinem Schwager schicken und alle können die Fotos kommentieren. Perfekt. Und ohne Imformatik Studium.
    > > Die Qualität IST besser. Alleine schon weil so gut wie alle Apps nativ
    > auf
    > > der Retinaauflösung laufen.
    >
    > Aber noch nicht alle...außerdem laufen die meisten Apps im Play-Store
    > mittlerweile auch nativ auf Tablets und höreren Auflösungen. Alles andere
    > wäre in der heutigen Zeit ein totales k.o.-Kriterium für eine App
    >
    > > Zudem ist die Zahl der Apps (v.a. Für tablets) deutlich größer.
    >
    > Da holt Android aber massiv auf...
    Naja, da krankt es doch sehr. Selbst die native Ebay App ist auf Android Tabletts Schrott. Und Apps zum Erstellen von eigenen Musiktracks/Samples gibt es garnicht. Such mal auf YouTube nach iPad Audiobus...

    > > Welche Möglichkeiten der Sortierung denn? Ich suche eine App und lade
    > sie
    > > runter, oder was meinst du da jetzt?
    >
    > Und wie wirst Du auf neue Apps aufmerksam? Ich "schmöckere" auch mal gerne
    > durch den Store...
    Und das geht nicht unter iOS? Interessant...

    > > Die RückgabeMöglichkeit ist in der Tat eine feine Sache, aber für mich
    > > überwiegen da dann doch die anderen Vorteile.
    >
    > Tja, ich habe damit gerade am Anfang bei iOS einiges Geld in den Sand
    > gesetzt...
    >
    > >
    > > > Mal ganz blöd gefragt: Welche längeren Erfahrungen mit Android hast Du
    > > > denn?
    > >
    > > Ich habe ein Galaxy S2 und hatte eine Woche ein Asus Transformer, das
    > ich
    > > jedoch zu Gunsten des iPads wieder zurückgeschickt habe.
    >
    > Die Frage deswegen, weil viele sich hier ein Urteil über Android bilden,
    > obwohl sie noch nie wirklich damit gearbeitet haben...
    >
    > Das Transformer ging bei mir auch zurück, alleine schon weil das Display zu
    > dunkel war...das iPad wird aber sehr wahrscheinlich auch verkauft...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Wann wollen sie mal wieder...

    Autor: Lapje 06.01.13 - 20:39

    zettifour schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Und wer hindert dich daran, mit Goodreader auf deinen Server zuzugreifen?
    > Sämtliche gängigen Protokolle sind integriert. Meinst du, daß kann nur
    > Android?

    Und wenn mir Goodreader nicht gefällt? Bei Android kann ich mit jedem Dateimanager der die nötigen Protokolle unterstützt auf meinem Server zugreifen und das mit jedem Reader meiner Wahl öffnen. Bei iOS wird es, soweit ich das beobachten konnte, erst einmal auf das Pad gespeichert. Und dann wird es mit dem Boardeigenen Reader geöffnet, welcher nicht mal richtig blättern kann und erst dann kann ich es an einen Reader meiner Wahl weiterleiten.

    Also noch mal in Kurzform: Entweder Goodreader oder Umstände. Bei Android mit einem Filemanager aufs NAS und das PDF mit jedem gewünschten Reader öffnen - ohne "zwischenspeichern"...


    > Ist ja klar: Weil es unter Android umständlich ist. Unter iOS erstelle ich
    > einen Account, logg mich ein, und fertig.

    Trotzdem: Wer ist der Großteil? Zudem habe ich auch iOS-Nutzer in meinem Bekannetnkreis, und auch da ist Facebook kaum ein Thema...

    > Ich mache Fotos mit der DSLR von
    > meiner Nichte, bearbeite sie in Aperture, und kann sie direkt von dort in
    > die Foto App des iPads meiner Schwester schieben. Sie bekommt (natürlich
    > auch auf dem Lockscreen), eine entsprechende Nachricht und schon sind die
    > Fotos da. Und ich kann den Fotostream auch meinem Schwager schicken und
    > alle können die Fotos kommentieren. Perfekt.

    Da stimme ich Dir zu...

    > Und ohne Imformatik Studium.

    Was hat das jetzt damit zu tun? Das übliche Blabla von wegen Android ist ein Frickelsystem? Seltsam...mein Vater ist über 60 und kam mit seinem Tablet vom ersten Tag an wunderbar klar (einarbeiten muss man sich in beide Systeme!), meine Frau übrigens auch (mit Android, nicht das Alter).

    > > Da holt Android aber massiv auf...
    > Naja, da krankt es doch sehr. Selbst die native Ebay App ist auf Android
    > Tabletts Schrott. Und Apps zum Erstellen von eigenen Musiktracks/Samples
    > gibt es garnicht. Such mal auf YouTube nach iPad Audiobus...

    Ähm...wieviele Nutzer nutzen das wirklich? Mein Vater würde nie auf die Idee kommen damit Musik zu machen. 0,1% vielleicht? Da verwundert mich die Aussage von Apple-Fans, dass Widgets eh keiner braucht, noch mehr - da die Verbreitung dort sicherlich größer ist...


    > Und das geht nicht unter iOS? Interessant...

    Soweit ich weiß wurde die Möglichkeit in der letzten iTunes-Version rausgenommen. Ich lasse mich aber gerne eines besseren belehren...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Wann wollen sie mal wieder...

    Autor: Stereo 06.01.13 - 20:53

    Lapje schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Nein, aber man kann dem Kunden sagen, dass ein Smartphone von Google die
    > und die Vorteile besitzt, auch was evt. Performance angeht. Was ist daran
    > so schwer zu verstehen?

    Für den Käufer ist das irrelevant. Es sieht Android auf der Packung und will auch Android inside haben.

    > > > Aber einer veränderten Software. Es ist also ein anderes Android, wie
    > es z.B. bei Google-Geräten verwendet wird. Wie kann man dann noch
    > generell von > > > "Android" sprechen? Es sind im grunde dann unterschiedliche Systeme...

    Weil in der Werbung generell von Android gesprochen wird.

    > Es wird von einem Gerät mit Android-Betriebssystem gesprochen. Und oft wird
    > auch noch der eigene Launcher hervorgehoben.


    Oke, also ich fasse mal zusammen: Ich kaufe also ein Smartphone von HTC mit Android, nur ohne Android von Google. Ich kaufe ein Smartphone von Samsung mit Android, nur ohne Google-Android. Aber wenn ich ein Smartphone von Google kaufen würde, ist es wirklich Android von Google. Sorry, für mich ist das pure Kundenverarsche.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Wann wollen sie mal wieder...

    Autor: dEEkAy 06.01.13 - 21:09

    Kommt mal wieder runter leute.

    Es geht hier um zwei grundlegend verschiedene Bedienkonzepte.

    Apple verfolgt eine geschlossene Variante der Bedienung. Man Synchronisiert ALLES über iTunes bzw. schiebt Dateien nur anhand von APPs auf das Smartphone.

    Bei Android kann man im Endeffekt machen was man will, klar gibt es auch hier genauso wie beim iPhone Grenzen. Gefällt einem der Musik Player des Android nicht, nimmt man sich nen anderen. Mag man die Möglichkeiten für das ein/ausschalten von Wlan etc. nicht so nimmt man sich ne App/ein Widget dafür.

    Ich hatte bisher ein iPhone 3G und nach über 4 Jahren im Betrieb MUSSTE ich wechseln, da so langsam keine einzige App aus dem Appstore noch auf meinem iPhone 3G lief. Selbst Apps die nur rudimentäre Funktionen bieten, schreien nach einem Softwareupdate (4.2.1 war das letzte für das 3G, das 3Gs bekam noch das iOS 6 Update mit Einschränkungen).

    Jetzt hab ich ein Galaxy S3 und kann mit meinem Daten auf dem Smartphone machen, was ich will. 16 GB interner Speicher und ein Slot für ne MicroSD, welche ich mir demnächst auch noch kaufen werde.

    Das Bedienkonzept eines Android Phones ist etwas freier, das eines iPhones ist geschlossen, bietet aber durch das Synchronisieren (wenn man sich mal darauf einlässt) einen echt simplen Weg um Dateien, Bilder, Videos und Musik zu verwalten.

    Beide Konzepte sind gut und jeder sollte für sich entscheiden was er haben möchte.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Wann wollen sie mal wieder...

    Autor: zettifour 06.01.13 - 21:52

    Lapje schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > zettifour schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Und wer hindert dich daran, mit Goodreader auf deinen Server
    > zuzugreifen?
    > > Sämtliche gängigen Protokolle sind integriert. Meinst du, daß kann nur
    > > Android?
    >
    > Und wenn mir Goodreader nicht gefällt? Bei Android kann ich mit jedem
    > Dateimanager der die nötigen Protokolle unterstützt auf meinem Server
    > zugreifen und das mit jedem Reader meiner Wahl öffnen. Bei iOS wird es,
    > soweit ich das beobachten konnte, erst einmal auf das Pad gespeichert. Und
    > dann wird es mit dem Boardeigenen Reader geöffnet, welcher nicht mal
    > richtig blättern kann und erst dann kann ich es an einen Reader meiner Wahl
    > weiterleiten.
    Genau so wie du es für Android schilderst ist es doch auch bei iOS. GoodReader ist nur eine tausenden Dateimanager Apps. Der einzige Unterschied zu Android besteht darin, daß unter iOS eine 3rd party App nur auf ihren eigenen Ordnerbaum zugreifen kann (plus die globale Medienlibrary). Dies ist ganz einfach dem Sandbox-Konzept geschuldet. Keine fremde App darf in den Daten einer anderen App Zugriff haben. Deswegen meine "Idee" mit einem zentralem Datengrab wie die Mediathek.
    Im Prinzip wählt man also unter iOS ein App, die sich als Datengrab eignet, idealerweise mit der Fähigkeit alle Medien darzustellen und noch auf Server remote zuzugreifen. Und da ist GoodReader wirklich super.
    Der bordeigene Reader, wie du es nennst, ist eine interne API für das Anzeigen für pdf. Es gibt auch bordeigene APIs für Word und Excel Dokumente. Deswegen muß man auch keine extra App installieren um beispielsweise in Mail Powerpoint Dokumente direkt ansehen zu können.
    Diese APIs können Entwickler erweitern oder komplett ihre eigene Engine schreiben. GoodReader macht das zum Beispiel und bietet nahezu alles, was man mit pdfs so machen kann.

    > Also noch mal in Kurzform: Entweder Goodreader oder Umstände. Bei Android
    > mit einem Filemanager aufs NAS und das PDF mit jedem gewünschten Reader
    > öffnen - ohne "zwischenspeichern"...
    Du meinst mit Zwischenspeichern sicher den " Öffnen in...." Dialog. Ja, wie gesagt, das ist der Sandbox geschuldet. Bei Mac OS setzt sich die Sandbox auch immer mehr durch. Ein Sicherheitsaspekt. Eine OS X App kommt dann nur über den API Dateidialog durch User an fremde Ordnerstrukturen. Wäre eine Möglichkeit für iOS. Ich denke, Apple sieht einfach noch keinen Bedarf darin für iOS. Das könnte wohl die allermeisten unbedarften User überfordern. Vielleicht wäre ein Expertenmode eine Möglichkeit.
    >
    > > Ist ja klar: Weil es unter Android umständlich ist. Unter iOS erstelle
    > ich
    > > einen Account, logg mich ein, und fertig.
    >
    > Trotzdem: Wer ist der Großteil? Zudem habe ich auch iOS-Nutzer in meinem
    > Bekannetnkreis, und auch da ist Facebook kaum ein Thema...
    >
    > > Ich mache Fotos mit der DSLR von
    > > meiner Nichte, bearbeite sie in Aperture, und kann sie direkt von dort
    > in
    > > die Foto App des iPads meiner Schwester schieben. Sie bekommt (natürlich
    > > auch auf dem Lockscreen), eine entsprechende Nachricht und schon sind
    > die
    > > Fotos da. Und ich kann den Fotostream auch meinem Schwager schicken und
    > > alle können die Fotos kommentieren. Perfekt.
    >
    > Da stimme ich Dir zu...
    >
    > > Und ohne Imformatik Studium.
    >
    > Was hat das jetzt damit zu tun? Das übliche Blabla von wegen Android ist
    > ein Frickelsystem? Seltsam...mein Vater ist über 60 und kam mit seinem
    > Tablet vom ersten Tag an wunderbar klar (einarbeiten muss man sich in beide
    > Systeme!), meine Frau übrigens auch (mit Android, nicht das Alter).
    Ja, out of the box sind beide Systeme für 90% der User perfekt geeignet. Apple sollte irgendwie einen Weg finden, auch die Experten zu bedienen, ohne daß die Einfachheit für den Großteil der User darunter leidet. Die Möglichkeiten von iOS sind da und nur mit wenigen Twaeks ist beispielsweise sowas möglich:
    http://www.zdnet.de/41561996/fenstermanager-fuer-ipads-mit-jailbreak-verfuegbar/
    Dazu muß Apple nichtmal was machen. Einfach die privaten APIs nach und nach für die Entwickler freigeben. iOS ist mächtig genug für die unglaublichsten Dinge.

    > > > Da holt Android aber massiv auf...
    > > Naja, da krankt es doch sehr. Selbst die native Ebay App ist auf Android
    > > Tabletts Schrott. Und Apps zum Erstellen von eigenen Musiktracks/Samples
    > > gibt es garnicht. Such mal auf YouTube nach iPad Audiobus...
    >
    > Ähm...wieviele Nutzer nutzen das wirklich? Mein Vater würde nie auf die
    > Idee kommen damit Musik zu machen. 0,1% vielleicht? Da verwundert mich die
    > Aussage von Apple-Fans, dass Widgets eh keiner braucht, noch mehr - da die
    > Verbreitung dort sicherlich größer ist...
    Ebend, nur wenige machen Musik und nur wenige wollen den Vollzugriff auf ein Dateisystem bzw können etwas damit anfangen.
    >
    > > Und das geht nicht unter iOS? Interessant...
    >
    > Soweit ich weiß wurde die Möglichkeit in der letzten iTunes-Version
    > rausgenommen. Ich lasse mich aber gerne eines besseren belehren...
    Ist aber so.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Wann wollen sie mal wieder...

    Autor: djlostwave 07.01.13 - 10:26

    Was bringt euch das hier aufzulisten was welches OS oder Smartphone kann ?

    Das muss doch jeder selbst wissen & ich persönlich muss nicht hervorheben was mein Smartphone kann & was nicht, weil ich damit nicht angeben will, sondern einfach ein Gerät haben will, das meinem Geschmack entspricht & optisch für mich ansprechend ist!

    Ich bin iPhone User & habe auch schon Android Geräte benutzt. Für mich ist es so das iPhones einfach schöner ausschauen & ein besseres Gehäuse haben. Dennoch finde ich gewisse Sachen von Android gut, die ich auch gerne in meinem Smartphone hätte (kann aber auch ohne sie Leben werde mir aber das Nexus 10 o 7 holen). Wenn man iOS mit Android zusammenfügen würde, würde man ein richtig gutes Smartphone auf den Markt bringen können.

    Kleine Frage nebenbei kommt ihr euch nicht alle blöd vor ? Was zum Teufel bringt es euch ? "Mimimimi mein Android Gerät ist besser als dein iPhone weil ..." "Nein Android ist scheiße mimimimimimimi" Wer von euch hat lange beide Seiten getestet ? Ich hatte ein Samsung mit Android & jetzt mein iPhone. Trotzdem fang ich hier nicht an iwelche Firmen "schlecht" zu machen und hört mir auf mit dem scheiß Innovativ gelaber !

    #Caution my posts can contain the following items: irony / trolling / opinion.

    (╯°□°)╯︵ ┻━┻

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Test Dragon Age Inquisition: Grand Theft Fantasy
Test Dragon Age Inquisition
Grand Theft Fantasy
  1. Technik-Test Dragon Age Inquisition Drachentöten flott gemacht
  2. Dragon Age Inquisition Zusatzabenteuer für den Weltengenerator
  3. Dragon Age Inquisition Rollenspiel mit 4K am PC und 900p auf der Xbox One

Intel Edison ausprobiert: Ich seh dich - das Mona-Lisa-Projekt
Intel Edison ausprobiert
Ich seh dich - das Mona-Lisa-Projekt
  1. Intel Edison Kleinrechner mit Arduino-ähnlichem Board als Breakout

Yoga Tablet 2 Pro im Test: Das Tablet mit dem eingebauten Kino
Yoga Tablet 2 Pro im Test
Das Tablet mit dem eingebauten Kino
  1. Lenovos Yoga Tablet 2 im Test Das Tablet mit dem Aufhänger
  2. Motorola Lenovo übernimmt Googles Smartphone-Sparte
  3. Yoga Tablet 2 Pro Lenovos 13-Zoll-Tablet mit Projektor und Subwoofer

  1. Bundesregierung: Klimaziele wegen mangelnder Elektroauto-Förderung in Gefahr
    Bundesregierung
    Klimaziele wegen mangelnder Elektroauto-Förderung in Gefahr

    In Deutschland fahren zu wenig Elektroautos - und das gefährdet die Pläne der Bundesregierung, die Schadstoffemissionen zu senken. Gleichzeitig fehlen Anreize für den Umstieg. Das Ziel der Kanzlerin, bis 2020 eine Million Elektroautos auf die Straße zu bekommen, ist kaum noch haltbar.

  2. Flugsicherheitsbehörde: Lieferdrohnen benötigen Piloten mit Fluglizenz
    Flugsicherheitsbehörde
    Lieferdrohnen benötigen Piloten mit Fluglizenz

    Die Flugsicherheitsbehörde der USA erlaubt derzeit keine kommerziellen Drohnenflüge, will aber in Zukunft Lieferdrohnen gestatten. An die Piloten am Boden werden dann jedoch hohe Anforderungen gestellt. Ohne einen Pilotenschein sollen sie die Drohnen nicht steuern dürfen.

  3. Gift Trading: Steam ändert Regeln für geschenkte Spiele
    Gift Trading
    Steam ändert Regeln für geschenkte Spiele

    Mit dem System Steam Trade können nicht nur Gegenstände aus Spielen gehandelt werden, sondern auch ganze Titel. Da Steam-Betreiber Valve dabei wohl oft betrogen wurde, gibt es nun neue Vorschriften: Nur ein Spiel, das eine bestimmte Zeit beim Käufer blieb, kann weitergetauscht werden.


  1. 23:08

  2. 22:52

  3. 19:17

  4. 18:38

  5. 17:54

  6. 17:33

  7. 16:56

  8. 16:47