1. Foren
  2. » Kommentare
  3. » Sonstiges
  4. » Alle Kommentare zum Artikel
  5. » Uni Oxford: Autonome Autos für 160…

Ja fein!!

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ja fein!!

    Autor madMatt 18.02.13 - 08:45

    Dann können sich die Autos endlich selber fahren, wenn sich schon kein Pöbel mehr findet, der die Wirtschaft unterstützen will!!!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Ja fein!!

    Autor burzum 18.02.13 - 10:37

    madMatt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann können sich die Autos endlich selber fahren, wenn sich schon kein
    > Pöbel mehr findet, der die Wirtschaft unterstützen will!!!

    Warum sollte man auch eine überteuerte, fehleranfällige Karre aus Deutschland kaufen wenn es ein z.B. ein Asiant genauso gut oder schlecht macht aber für 1/3 weniger?

    Früher gab es die Computer vs Car Witze, nur haben sich Computer weiterentwickelt aber Autos? Immer mehr unnötige Technik, man kann kaum noch etwas selber machen, das fängt teils schon bei den irrwitzig bescheuert zugebauten Glühbirnen an und endet spätestens dabei das fast jede Karre schon ihr Spezialwerkzeug braucht.

    Autos sind heute wie grottige Software: Scheiße zu warten und damit teuer.

    Ich fahre seit Monaten mit einer verbeulten Tür (eine Frau fuhr mir rein) rum weil ich es mal gar nicht einsehe 2.500 Euro für eine bescheuerte Tür zu bezahlen. Autos sind für mich Mittel zum Zweck und Gebrauchsgegenstand, so wie Klopapier, nur versagt das seltener.

    Ash nazg durbatulûk, ash nazg gimbatul, ash nazg thrakatulûk agh burzum-ishi krimpatul.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Ja fein!!

    Autor madMatt 18.02.13 - 11:08

    Ich habe mein Auto vor einem Jahr an den Recyclinghof abgegeben und mein Konto sieht seitdem viel besser aus ;)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. 2500 euro?!

    Autor fratze123 18.02.13 - 12:30

    und wieso sollst du die bezahlen? verursacher zahlt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Ja fein!!

    Autor tingelchen 18.02.13 - 12:36

    1) Zahlt die Versicherung des Verursachers und damit die der Frau. Und es gibt eine Versicherung, denn ohne gibt es keine Straßenzulassung ;)

    2) Kauft man sich auch keine Neuwagen mehr. Gebrauchte haben annehmbare Preise und je nach Modell bekommt man sogar sehr gute Wagen was umsonst. Eine S-Klasse (aktuelles Modell) gibt es gebraucht für flauschige 18.000¤ ;) Als kleines Beispiel.

    Es muss daher nicht zwangsweise ein Wagen aus Fernost sein. Denn preiswerte Wagen sind zwar im Einkauf günstig, aber in der Versicherung nicht selten extrem teuer.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Ja fein!!

    Autor ZyRa 18.02.13 - 13:28

    Naja ich habe mal gerade einen Check bei Mobile gemacht.
    Aktuelle S-Klasse ab BJ 2009 kostet ab 35.000 eher aber 40-45k

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Scaler: Xbox, streck das Bild!
Scaler
Xbox, streck das Bild!

Die Xbox One berechnet viele Spiele nicht nativ in 1080p. Stattdessen vergrößern ein Hardware-Scaler oder einige Softwareschritte niedrigere Auflösungen. Beide Lösungen bieten Vor- und Nachteile, welche die Bildqualität oder Bildrate beeinflussen.

  1. Xbox One Upgedated und preisgesenkt
  2. Xbox One Microsoft denkt über Xbox-360-Emulation nach
  3. Xbox One Inoffizielle PC-Treiber für Controller erhältlich

Facebook und Oculus Rift: Vier Prognosen zu Faceboculus
Facebook und Oculus Rift
Vier Prognosen zu Faceboculus

Der erste Shitstorm hat sich gelegt. Und Oculus gehört immer noch Facebook. Was ändert das jetzt? Und was bedeutet das für die Zukunft? Wer sich mit Entwicklern und Experten unterhält, der kann einige erste Schlüsse ziehen.

  1. Oculus Rift 25.000 Exemplare der neuen Dev-Kit-Version verkauft
  2. Developer Center Sicherheitslücke bei Oculus VR
  3. Oculus VR "Wir haben nicht so viele Morddrohungen erwartet"

Windows XP ade: Linux ist nicht nur ein Lückenfüller
Windows XP ade
Linux ist nicht nur ein Lückenfüller

Wenn der Support für Windows XP ausläuft, wird es dringend Zeit, nach einer sicheren und vor allem kostenlosen Alternative zu suchen. Linux ist dafür bestens geeignet. Bleibt nur noch die Qual der Wahl.

  1. Open Source Linux 3.15 startet in die Testphase
  2. Linux-Kernel LTO-Patch entfacht Diskussion
  3. Linux-Distribution Opensuse baut um und verschiebt Version 13.2

  1. MPAA und RIAA: Film- und Musikindustrie nutzte Megaupload intensiv
    MPAA und RIAA
    Film- und Musikindustrie nutzte Megaupload intensiv

    Rund 500 Nutzerkonten des geschlossenen Sharehosters Megaupload gehörten zur Film- und Musikindustrie MPAA und RIAA. Beschäftigte von Mitgliedsunternehmen luden 16.455 Dateien mit insgesamt 2.097 GByte hoch, andere wollten bei Megaupload werben oder Filmclips anbieten.

  2. F-Secure: David Hasselhoff spricht auf der Re:publica in Berlin
    F-Secure
    David Hasselhoff spricht auf der Re:publica in Berlin

    Der Song "Looking for freedom" passt zu einem Panel von F-Secure auf der Re:publica im Mai in Berlin. David Hasselhoff wird dort eine Rede für den Antivirenhersteller halten. Markus Beckedahl vom Gründungsteam der Re:publica äußerte sich wenig begeistert über den Redner.

  3. "Leicht zu verdauen": SAP bietet Ratenkauf und kündigt vereinfachte GUI an
    "Leicht zu verdauen"
    SAP bietet Ratenkauf und kündigt vereinfachte GUI an

    SAP will ein neues Ratenkauf-Modell anbieten und die Benutzeroberfläche einfacher bedienbar machen. Rund 80 Prozent der Kunden von SAP sind kleine und mittelgroße Unternehmen.


  1. 16:17

  2. 15:00

  3. 12:36

  4. 12:00

  5. 05:16

  6. 18:28

  7. 16:31

  8. 12:00