1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › USA: Unfalldatenschreiber sollen…

Und wie gehts weiter?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und wie gehts weiter?

    Autor caldeum 10.12.12 - 11:55

    2016 regt sich dann ein anderer Verband auf dass die BlackBoxen nicht automatisch die Polizei verständigen
    2020 errechnen sie dann nach dem Unfall die Schuld und erhöhen die Punkte in Flensburg
    2030 informiert die BlackBox dann die Versicherung und bucht gleich den Beitrag und den Schadensersatz von meinem Konto ab

    Und irgendwann ist man kriminell ohne so eine bekackte Box.

    Auch wenn es in den Fingern juckt: man darf nicht alles automatisieren ...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Und wie gehts weiter?

    Autor John2k 10.12.12 - 13:12

    caldeum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 2016 regt sich dann ein anderer Verband auf dass die BlackBoxen nicht
    > automatisch die Polizei verständigen
    > 2020 errechnen sie dann nach dem Unfall die Schuld und erhöhen die Punkte
    > in Flensburg
    > 2030 informiert die BlackBox dann die Versicherung und bucht gleich den
    > Beitrag und den Schadensersatz von meinem Konto ab
    >
    > Und irgendwann ist man kriminell ohne so eine bekackte Box.
    >
    > Auch wenn es in den Fingern juckt: man darf nicht alles automatisieren ...

    Bei manchen Fahrern wäre dies allerdings vollkommen angebracht.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Und wie gehts weiter?

    Autor TheUnichi 10.12.12 - 13:25

    caldeum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 2016 regt sich dann ein anderer Verband auf dass die BlackBoxen nicht
    > automatisch die Polizei verständigen
    > 2020 errechnen sie dann nach dem Unfall die Schuld und erhöhen die Punkte
    > in Flensburg
    > 2030 informiert die BlackBox dann die Versicherung und bucht gleich den
    > Beitrag und den Schadensersatz von meinem Konto ab
    >
    > Und irgendwann ist man kriminell ohne so eine bekackte Box.
    >
    > Auch wenn es in den Fingern juckt: man darf nicht alles automatisieren ...

    Deine Zeiten sind sehr unrealistisch, bei der aktuellen Geschwindigkeit wird das ganze maximal noch 5 Jahre dauern

    Aber wo ist das Problem? bzw. was wäre falsch daran? Warum sollte man das nicht automatisieren? Zahlen musst du doch (solange du der Verursacher bist) so oder so?

    Dein Argument ist ja geradezu "Das nimmt dir einen Anruf und lauter Papierkram ab, das sollte verboten sein(?)"



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.12.12 13:25 durch TheUnichi.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Und wie gehts weiter?

    Autor Tantalus 10.12.12 - 14:19

    TheUnichi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber wo ist das Problem? bzw. was wäre falsch daran? Warum sollte man das
    > nicht automatisieren? Zahlen musst du doch (solange du der Verursacher
    > bist) so oder so?

    Vielleicht weil so eine Blackbox nicht über Schuld oder Unschuld entscheiden kann? Sie kann lediglich Sensordaten aufzeichnen, alles andere liegt dann in der Verantwortung von (hoffentlich) Sachverständigen.

    > Dein Argument ist ja geradezu "Das nimmt dir einen Anruf und lauter
    > Papierkram ab, das sollte verboten sein(?)"

    Genau. Lass Du Dich in Zukunft von einem Computer verurteilen. Der kennt zwar nur (einen Teil der) Daten, aber ist ja egal.

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Und wie gehts weiter?

    Autor Kampfmelone 10.12.12 - 14:33

    Du hast es halt ins Extreme weitergesponnen. Ich finde die Backbox hat Vorteile, sie kann Daten objektiv aufzeichen. Der Zugang sollte aber nur mit dem Einverständnis des Besitzers/Fahrers möglich sein. Auf keinen Fall per Funk.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Und wie gehts weiter?

    Autor Tantalus 10.12.12 - 14:46

    Kampfmelone schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du hast es halt ins Extreme weitergesponnen. Ich finde die Backbox hat
    > Vorteile, sie kann Daten objektiv aufzeichen. Der Zugang sollte aber nur
    > mit dem Einverständnis des Besitzers/Fahrers möglich sein. Auf keinen Fall
    > per Funk.

    Ich habe überhaupt nichts ins extreme gesponnen, das war mein Vorposter.

    Eine Blackbox kann(!) wirklich vorteile haben. Wenn sichergestellt ist, dass immer nur die letzten paar Minuten vor einem Unfall dauerhaft gespeichert werden, und wenn der Zugriff auf diese Daten entsprechend geschützt ist.

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Und wie gehts weiter?

    Autor Kampfmelone 10.12.12 - 15:13

    ja ok sorry, ich habe ehrlich gesagt nicht auf die Namen geachtet :)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Und wie gehts weiter?

    Autor TheUnichi 10.12.12 - 16:16

    Tantalus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > TheUnichi schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Aber wo ist das Problem? bzw. was wäre falsch daran? Warum sollte man
    > das
    > > nicht automatisieren? Zahlen musst du doch (solange du der Verursacher
    > > bist) so oder so?
    >
    > Vielleicht weil so eine Blackbox nicht über Schuld oder Unschuld
    > entscheiden kann? Sie kann lediglich Sensordaten aufzeichnen, alles andere
    > liegt dann in der Verantwortung von (hoffentlich) Sachverständigen.
    >
    > > Dein Argument ist ja geradezu "Das nimmt dir einen Anruf und lauter
    > > Papierkram ab, das sollte verboten sein(?)"
    >
    > Genau. Lass Du Dich in Zukunft von einem Computer verurteilen. Der kennt
    > zwar nur (einen Teil der) Daten, aber ist ja egal.
    >
    > Gruß
    > Tantalus

    Wenn ich mir die heutigen Richter angucke, würde ich mich lieber von einem Computer verurteilen lassen. if( true ) wird einfach zu 100% ausgeführt, da gibt es nichts dran zu drehen (Es sei denn man schrottet die Hardware, was ja bei einer Blackbox nicht geschehen sollte?)

    In den meisten Gleichungen ist doch der Faktor Mensch überhaupt erst der, der für Fehler sorgt. Wenn man diesen einfach ausradiert, können natürlich nach wie vor Fehler auftreten, aber wohl auch nicht mehr als wenn ein Mensch mit seiner subjektiven Sichtweise seinen Glanz darauf scheinen lässt.

    Jeder Mensch denkt anders und hat andere Absichten, das ist bei einem Computer eher nicht der Fall.

    Es geht hier ja auch nicht um KI, sondern um einfache Workflows, einfaches wenn-das,-mach-das, das kann der Computer definitiv besser als der Mensch (der ja schon an einfachen Bruchrechnungen scheitert)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sony RX100 Mark III im Test: Klein, super, teuer
Sony RX100 Mark III im Test
Klein, super, teuer
  1. Custom ROM Sonys Bootloader einfacher zu entsperren
  2. Sony Xperia T3 kommt als Xperia Style für 350 Euro
  3. Auge als Vorbild Sony entwickelt gekrümmte Kamerasensoren

Türen geöffnet: Studenten "hacken" Tesla Model S
Türen geöffnet
Studenten "hacken" Tesla Model S
  1. Model III Tesla kündigt günstigeres Elektroauto an
  2. IMHO Kampfansage an das Patentsystem
  3. Elektroautos Tesla gibt seine Patente zur Nutzung durch andere frei

Programmcode: Ist das Kunst?
Programmcode
Ist das Kunst?
  1. Google Apps for Business Sprint steigt bei Googles App-Programm ein
  2. Suchmaschinen Deutsche IT-Branche hofft auf Ende von Googles Vorherrschaft
  3. Quartalsbericht Google steigert Umsatz um 22 Prozent

  1. Erfundene Waren: Ebay-Betrüger muss für 7 Jahre in Haft
    Erfundene Waren
    Ebay-Betrüger muss für 7 Jahre in Haft

    Ein Betrüger hat rund 300.000 Euro mit erfundenen Waren erbeutet, die er über Verkaufs- und Finanzagenten als 400-Euro-Jobber bei Ebay verkaufen ließ. Jetzt wurde der 29-Jährige in Marburg verurteilt.

  2. Uber und Wundercar: Deutsche haben großes Interesse an Taxi-Alternativen
    Uber und Wundercar
    Deutsche haben großes Interesse an Taxi-Alternativen

    Alternativen zum Taxi stehen in Deutschland hoch im Kurs - auch wenn die Verwaltungen und die Taxibranche einen Gegenkurs fahren. 10 Millionen Deutsche könnten sich die Buchung alternativer Fahrdienste vorstellen. Bitkom fordert für die Startups nun Rechtssicherheit.

  3. Bundesnetzagentur: In Deutschland sind weiter rund 30 Wimax-Anbieter aktiv
    Bundesnetzagentur
    In Deutschland sind weiter rund 30 Wimax-Anbieter aktiv

    Von Wimax hört man nur noch wenig: Doch laut Angaben der Bundesnetzagentur soll es weiterhin viele aktive Wimax-Betreiber in Deutschland geben. Doch sie sind nicht leicht zu finden.


  1. 18:59

  2. 18:47

  3. 18:21

  4. 16:59

  5. 16:20

  6. 15:53

  7. 15:21

  8. 15:15