Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › USA: Unfalldatenschreiber sollen…

Und wie gehts weiter?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und wie gehts weiter?

    Autor: caldeum 10.12.12 - 11:55

    2016 regt sich dann ein anderer Verband auf dass die BlackBoxen nicht automatisch die Polizei verständigen
    2020 errechnen sie dann nach dem Unfall die Schuld und erhöhen die Punkte in Flensburg
    2030 informiert die BlackBox dann die Versicherung und bucht gleich den Beitrag und den Schadensersatz von meinem Konto ab

    Und irgendwann ist man kriminell ohne so eine bekackte Box.

    Auch wenn es in den Fingern juckt: man darf nicht alles automatisieren ...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Und wie gehts weiter?

    Autor: John2k 10.12.12 - 13:12

    caldeum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 2016 regt sich dann ein anderer Verband auf dass die BlackBoxen nicht
    > automatisch die Polizei verständigen
    > 2020 errechnen sie dann nach dem Unfall die Schuld und erhöhen die Punkte
    > in Flensburg
    > 2030 informiert die BlackBox dann die Versicherung und bucht gleich den
    > Beitrag und den Schadensersatz von meinem Konto ab
    >
    > Und irgendwann ist man kriminell ohne so eine bekackte Box.
    >
    > Auch wenn es in den Fingern juckt: man darf nicht alles automatisieren ...

    Bei manchen Fahrern wäre dies allerdings vollkommen angebracht.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Und wie gehts weiter?

    Autor: TheUnichi 10.12.12 - 13:25

    caldeum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 2016 regt sich dann ein anderer Verband auf dass die BlackBoxen nicht
    > automatisch die Polizei verständigen
    > 2020 errechnen sie dann nach dem Unfall die Schuld und erhöhen die Punkte
    > in Flensburg
    > 2030 informiert die BlackBox dann die Versicherung und bucht gleich den
    > Beitrag und den Schadensersatz von meinem Konto ab
    >
    > Und irgendwann ist man kriminell ohne so eine bekackte Box.
    >
    > Auch wenn es in den Fingern juckt: man darf nicht alles automatisieren ...

    Deine Zeiten sind sehr unrealistisch, bei der aktuellen Geschwindigkeit wird das ganze maximal noch 5 Jahre dauern

    Aber wo ist das Problem? bzw. was wäre falsch daran? Warum sollte man das nicht automatisieren? Zahlen musst du doch (solange du der Verursacher bist) so oder so?

    Dein Argument ist ja geradezu "Das nimmt dir einen Anruf und lauter Papierkram ab, das sollte verboten sein(?)"



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.12.12 13:25 durch TheUnichi.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Und wie gehts weiter?

    Autor: Tantalus 10.12.12 - 14:19

    TheUnichi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber wo ist das Problem? bzw. was wäre falsch daran? Warum sollte man das
    > nicht automatisieren? Zahlen musst du doch (solange du der Verursacher
    > bist) so oder so?

    Vielleicht weil so eine Blackbox nicht über Schuld oder Unschuld entscheiden kann? Sie kann lediglich Sensordaten aufzeichnen, alles andere liegt dann in der Verantwortung von (hoffentlich) Sachverständigen.

    > Dein Argument ist ja geradezu "Das nimmt dir einen Anruf und lauter
    > Papierkram ab, das sollte verboten sein(?)"

    Genau. Lass Du Dich in Zukunft von einem Computer verurteilen. Der kennt zwar nur (einen Teil der) Daten, aber ist ja egal.

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Und wie gehts weiter?

    Autor: Kampfmelone 10.12.12 - 14:33

    Du hast es halt ins Extreme weitergesponnen. Ich finde die Backbox hat Vorteile, sie kann Daten objektiv aufzeichen. Der Zugang sollte aber nur mit dem Einverständnis des Besitzers/Fahrers möglich sein. Auf keinen Fall per Funk.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Und wie gehts weiter?

    Autor: Tantalus 10.12.12 - 14:46

    Kampfmelone schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du hast es halt ins Extreme weitergesponnen. Ich finde die Backbox hat
    > Vorteile, sie kann Daten objektiv aufzeichen. Der Zugang sollte aber nur
    > mit dem Einverständnis des Besitzers/Fahrers möglich sein. Auf keinen Fall
    > per Funk.

    Ich habe überhaupt nichts ins extreme gesponnen, das war mein Vorposter.

    Eine Blackbox kann(!) wirklich vorteile haben. Wenn sichergestellt ist, dass immer nur die letzten paar Minuten vor einem Unfall dauerhaft gespeichert werden, und wenn der Zugriff auf diese Daten entsprechend geschützt ist.

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Und wie gehts weiter?

    Autor: Kampfmelone 10.12.12 - 15:13

    ja ok sorry, ich habe ehrlich gesagt nicht auf die Namen geachtet :)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Und wie gehts weiter?

    Autor: TheUnichi 10.12.12 - 16:16

    Tantalus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > TheUnichi schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Aber wo ist das Problem? bzw. was wäre falsch daran? Warum sollte man
    > das
    > > nicht automatisieren? Zahlen musst du doch (solange du der Verursacher
    > > bist) so oder so?
    >
    > Vielleicht weil so eine Blackbox nicht über Schuld oder Unschuld
    > entscheiden kann? Sie kann lediglich Sensordaten aufzeichnen, alles andere
    > liegt dann in der Verantwortung von (hoffentlich) Sachverständigen.
    >
    > > Dein Argument ist ja geradezu "Das nimmt dir einen Anruf und lauter
    > > Papierkram ab, das sollte verboten sein(?)"
    >
    > Genau. Lass Du Dich in Zukunft von einem Computer verurteilen. Der kennt
    > zwar nur (einen Teil der) Daten, aber ist ja egal.
    >
    > Gruß
    > Tantalus

    Wenn ich mir die heutigen Richter angucke, würde ich mich lieber von einem Computer verurteilen lassen. if( true ) wird einfach zu 100% ausgeführt, da gibt es nichts dran zu drehen (Es sei denn man schrottet die Hardware, was ja bei einer Blackbox nicht geschehen sollte?)

    In den meisten Gleichungen ist doch der Faktor Mensch überhaupt erst der, der für Fehler sorgt. Wenn man diesen einfach ausradiert, können natürlich nach wie vor Fehler auftreten, aber wohl auch nicht mehr als wenn ein Mensch mit seiner subjektiven Sichtweise seinen Glanz darauf scheinen lässt.

    Jeder Mensch denkt anders und hat andere Absichten, das ist bei einem Computer eher nicht der Fall.

    Es geht hier ja auch nicht um KI, sondern um einfache Workflows, einfaches wenn-das,-mach-das, das kann der Computer definitiv besser als der Mensch (der ja schon an einfachen Bruchrechnungen scheitert)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. Technologie-Consultant Test-Infrastruktur (m/w)
    T-Systems on site services GmbH, Nürnberg
  2. Servicemanager Telekommunikation (m/w)
    operational services GmbH & Co. KG, Berlin, Frankfurt, Nürnberg
  3. Projektmanager (m/w)
    AISIN AW Co. LTD, Unterschleißheim Raum München
  4. Entwicklungsingenieur Embedded Software (m/w)
    SICK STEGMANN GmbH, Donaueschingen

Detailsuche



Blu-ray-Angebote
  1. VORBESTELLBAR: Better Call Saul - Die komplette erste Season (Steelbook) (exklusiv bei Amazon.de) [Blu-ray] [Limited Edition]
    34,99€
  2. VORBESTELLBAR: Der Hobbit 3 - Die Schlacht der fünf Heere - Extended/Sammler Edition [3D Blu-ray] [Limited Edition]
    79,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. VORBESTELLBAR: Star Wars: The Complete Saga (BD) [Blu-ray]
    89,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Weitere Angebote



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Game Writer: Warum Quereinsteiger selten gute Storys für Spiele schreiben
Game Writer
Warum Quereinsteiger selten gute Storys für Spiele schreiben
  1. This War of Mine Krieg mit The Little Ones auf Konsole
  2. Swapster Deutsche Börse plant Handelsplattform für Spieler
  3. Ninja Theory Hellblade und eine Heldin mit Trauma

20 Jahre im Einsatz: Lebenserhaltende Maßnahmen bei Windows 95
20 Jahre im Einsatz
Lebenserhaltende Maßnahmen bei Windows 95
  1. Windows-Insider-Programm Chrome hat Probleme mit Windows 10 Build 10525
  2. Internet Explorer Notfall-Patch für Microsofts Browser
  3. Microsoft Erster Insider-Build seit dem Erscheinen von Windows 10

Helium-3: Kommt der Energieträger der Zukunft vom Mond?
Helium-3
Kommt der Energieträger der Zukunft vom Mond?
  1. Stratolaunch Carrier Größtes Flugzeug der Welt soll 2016 erstmals starten
  2. Escape Dynamics Mikrowellen sollen Raumgleiter von der Erde aus antreiben
  3. Raumfahrt Transformer sollen den Mond beleuchten

  1. Prozessoren: Intel stellt Skylake für Ultra- und Notebooks vor
    Prozessoren
    Intel stellt Skylake für Ultra- und Notebooks vor

    Ifa 2015 Neue Desktop-Chips, vor allem aber Prozessoren für unterwegs: Intel hat die Skylake-Generation für mobile Geräte angekündigt. Die größten Leistungszuwächse gibt es bei den Core M, für die Intel obendrein neue Modellbezeichnungen einführt. Die mobilen Core i5 hingegen erhalten neuerdings vier Kerne, die 15-Watt-Modelle eine größere Grafikeinheit mit Zusatzspeicher und es gibt erstmals Xeons für unterwegs.

  2. Me Pro im Hands on: Gigasets Einstieg in den Smartphone-Markt
    Me Pro im Hands on
    Gigasets Einstieg in den Smartphone-Markt

    Ifa 2015 Mit Gigaset betritt ein weiterer Hersteller den hart umkämpften Smartphone-Markt. Gleich drei Smartphones sind geplant, das Topmodell des Trios macht einen ordentlichen Eindruck.

  3. iOS: Jailbreak-Malware greift 225.000 Nutzerdaten ab
    iOS
    Jailbreak-Malware greift 225.000 Nutzerdaten ab

    Eine neu entdeckte Malware für iOS soll die Nutzerdaten von mehr als 225.000 Apple-Accounts abgegriffen haben und iPhones für die Benutzer sperren. Es sind nur Nutzer betroffen, die selbst einen Jailbreak aus chinesischen Cydia-Repositories installiert haben.


  1. 03:00

  2. 18:29

  3. 17:52

  4. 17:08

  5. 16:00

  6. 15:57

  7. 15:40

  8. 15:25